Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

G.I. Joe 2 - Retaliation

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • G.I. Joe 2 - Retaliation

    Am 19. Juli 2012 startet die Fortsetzung zu G.I. Joe - The Rise Of Cobra in den deutschen Kinos.

    Handlung: Die eigentlich recht wehrhafte Elite-Einheit G.I. Joe wird von einer höheren Instanz attackiert und soll vollständig ausgelöscht werden. Bei der perfide geplanten Liquidierungsaktion sterben viele Mitglieder der kampferprobten Elite-Einheit. Nur eine kleine Runde rund um Captain Duke Hauser (Channing Tatum), den zupackenden Roadblock (Dwayne Johnson) und die verführerische Lady Jaye (Adrianne Palicki) überleben den tödlichen Übergriff und gehen der Sache fortan auf den Grund. Unterstützung erhalten sie dabei von dem zwar etwas in die Jahre gekommenen, aber immer noch recht schlagfertigen Joe Colton (Bruce Willis), seines Zeichens ehemaliger Gründer der Elite-Einheit G.I. Joe.

    Trailer zu G.I. Joe 2
    Liebe Grüsse, Oerni

  • #2
    Ich habe mir gerade denn Trailer zum Film angesehen und bin der Meinung, das der zweite Teil zumindest nicht wirklich schlechter seien kann, als der erste. Immerhin spricht mich schonmal die Story an. Und das man eine paar Bekannte Namen mit ins Boot gehollt hat, erweckt zumindest mal die Hoffnung auf halbwegs gute Unterhaltung.

    Kommentar


    • #3
      Hier ist ein weiter Trailer auf deutsch, viel Spass ^^

      Der Starttermin 19.7.12 stimmt schon länger nicht mehr. Der neue deutsche Kinostart für G.I. Joe 2 ist der 28. März 2013.
      Liebe Grüsse, Oerni

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Oerni Beitrag anzeigen
        Hier ist ein weiter Trailer auf deutsch, viel Spass ^^

        Der Starttermin 19.7.12 stimmt schon länger nicht mehr. Der neue deutsche Kinostart für G.I. Joe 2 ist der 28. März 2013.
        Hab ich auch gelesen!
        Der Grund ist wohl,das sie mit Channing Tatum neue Szenen drehen müssen. Aufgrund seines erfolges dieses Jahr wurde sein Part nachträglich etwas erhöht.

        Kommentar


        • #5
          Es hat noch niemand den Film gesehen!?
          Ich war gestern im Kino und kam mit gemischten Gefühlen raus. Einerseits waren die Spezialeffekte, die Waffen, die Technologien, usw. klasse und die Kämpfe und Explosionen schön anzuschauen, jedoch anderereseits wirkten die Hauptfiguren ein wenig blaß und die coolen Sprüche zündeten einfach nicht wirklich. Weiters finde ich es schade das Bruce Willis nur so kurze Auftritte hatte. Die Story war für einen Actionstreifen in Ordnung, jedoch finde ich das ca. die erste Hälfte des Films ein klein wenig zäh war.
          Alles in allem reicht es den Film einmal gesehen zu haben, somit vergebe ich schwache drei von sechs Sterne.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Doch, doch RGF, ich habe den Film gesehn ! Ich fand den Film ALLERERSTE SAHNE ! Mir gefiel einfach alles an dem Film, auch die coolen Sprüche, die bei mir auf jeden Fall zündeten ! Schöne Action bis zum Schluss, ich freue mich schon auf Teil 3 !
            Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
            Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
            There's a Rainbow inside my Mind
            Trippin' on Sunshine

            Kommentar


            • #7
              Ich bin nun jetzt mit sonderlich großen Erwartungen in die GI Joe Fortsetzung gegangen, aber ich fand der Film war schon ziemliche Grütze. Dass die Handlung keinen großen Sinn ergibt war ja vorher klar, aber irgendwie scheinen wesentliche Teile des Films im Schneideraum liegen geblieben zu sein. Die gesamten Ninja Seite der Geschichte ist schlicht ein konfuses Durcheinander. Dafür gibt es darin die einzige vernünftige Actionszene im gesamten Film, nämlich den Kampf von Snake Eyes und Jinx am Berghang. Das war schon sehr hübsch. Der Rest der Action besteht leider nur aus völlig banalem Geballer, was auch ganz unterhaltsam sein kann, wenn es denn ordentlich blutig und nicht nur im sanitären PG13 Gewand daherkommt wie hier in Retaliation.
              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                Ich bin nun jetzt mit sonderlich großen Erwartungen in die GI Joe Fortsetzung gegangen, aber ich fand der Film war schon ziemliche Grütze. Dass die Handlung keinen großen Sinn ergibt war ja vorher klar, aber irgendwie scheinen wesentliche Teile des Films im Schneideraum liegen geblieben zu sein. Die gesamten Ninja Seite der Geschichte ist schlicht ein konfuses Durcheinander. Dafür gibt es darin die einzige vernünftige Actionszene im gesamten Film, nämlich den Kampf von Snake Eyes und Jinx am Berghang. Das war schon sehr hübsch. Der Rest der Action besteht leider nur aus völlig banalem Geballer, was auch ganz unterhaltsam sein kann, wenn es denn ordentlich blutig und nicht nur im sanitären PG13 Gewand daherkommt wie hier in Retaliation.
                Trifft es für mich auch. Ich glaub nur, daß die Teile zum "Sinn" nicht im Schneideraum verloren gingen, sondern nie gedreht wurden und einfach beim Publikum tiefere Kenntnis des Comic-Lore, was darüberhinaus aber in beiden Filmen nach belieben der Produktion verdreht wird, vorausgesetzt wurde. Der Auftritt von Blind Master war nicht vorbereitet, im Comic ist er eine absolute Nebenfigur, verglichen mit Stalker (schlicht nicht da), Scarlett (deren Ausstieg irgendwie auch nicht....) oder Ripcord (der ja komplett uminterpretiert wurde und....) und steht auch unter Neben-/Zweitfiguren wie Heavy Duty (auch weg). Hier wurde schlicht zusammengepickt, was einen möglichst actionlastigen Film ohne große Zusammenhängen halbwegs brauchbar verpackt erscheinen lassen könnte. Das wurde auch konsequent auf den Seiten der Antagonisten durchgeführt - "Destro, you're out of the band" ist nicht annähernd einer der Hauptfiguren auf Seiten der Cobra würdig, die ja obendrein den ganzen ersten Teil brauchte, um überhaupt Destro zu werden. Dieser eine Satz hieß übersetzt nicht mehr als: Der Autor sitzt gerade generell in einem massiven kreativen Loch und für Destro hat er im Besonderen gar keinen Plot parat.

                (ja, ich hab mir das englische Original zuerst angesehen und danach gar keinen Bock mehr gehabt, mir die Grütze nochmal auf Deutsch anzusehen wie ursprünglich geplant )

                In Kombination mit Teil 1, nachdem ich noch Hoffnungen für eine insgesamt gute Reihe hatte, ist GI Joe für mich das Paradebeispiel einer Comic-Adaption für den "So bitte auf keinen Fall"-Ansatz. Ich bau nicht einen ersten Teil mit Längen, um Destro und Duke mit einer Origin-Story zu versehen, nur um beide Charaktere dann in Teil 2 loszuwerden. FAIL! 0%, da helfen auch die Spezialeffekte und Bruce Willis nicht raus.
                Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe mir die BluRay für recht wenig Geld mal zugelegt, nachdem ist vom ersten GI Joe Teil doch recht angetan war. Ich erwartete daher in etwa mehr vom Gleichen wurde aber doch deutlich enttäuscht.

                  Die Joes sind auf einmal keine Multinationale Truppe mehr sondern arbeiten (vorlagengetreu) jetzt wieder nur im Auftrag der USA. Dazu kommt, dass von der alten Joe Crew aus dem ersten Teil nur noch Channig Tatum als Duke auftritt. Das ist aber beinahe als Cameo zu verstehen, dann Duke wird mit dem Rest der Joes ca. 10 Minuten im Film ausgelöscht. Übrig bleiben dabei nur 3 neue Charaktere. Einer davon ist Dwayne The Rock Johnson als Anführer, der noch nie einen Film tragen konnte - so auch hier nicht. Die anderen zwei Joes sind so dünn, dass man sie gleich wieder vergisst. Irgendeinen Soldaten und eine Dame, der man den Status als Elitesoldatin und Scharfschützin nicht eine Sekunde abnimmt. Auch bei den Bösen wird Destro als Hauptgegner des ersten Films in einer kurzen Szene abserviert, so dass nur der gesichtslose Cobra Commander übrigbleibt, dessen Verbindungen zu den Joes auch gleich mal komplett ignoriert werden.

                  Dazu kommt noch die so langweilige Ninja-Nebenhandlung. Der Ninja Storm Shadow, im ersten Teil mit nem Katana im Bauch in der explodieren Unterwasserfestung in einen tiefen Schacht gefallen, lebt auf einmal wieder und wird von dem stummen Ninja Snake Eyes gejagt. Deren Origin-Geschichte gehörte für mich schon zu den langweiligsten Teilen des ersten Films und nimmt hier ca. 1/3 der Filmhandlung ein...

                  Einziger Lichtblick ist für mich Johnathan Pryce als per Gestaltwandlung gedoppelter US-Präsident. Dies ist auch die einzige echte Verbindung zum ersten Teil und auch hier gibt es Anschlussfehler. Dennoch, die Szene in der er mit den anderen G8 (ja, ja, damals noch G8...) Staatsführer auf kreative Weise alle Atomwaffen abschafft ist in ihrer Absurdität irgendwie echtes Comdey-Gold. Das wars aber auch schon, denn das Cobras Killerstatteliten einen schönen großen Killswitch haben finde ich wiederum extrem unglaubwürdig - genauso wie der cartoonhafte Plan Cobras für die Weltherrschaft.

                  Ach ja, Bruce Willis spielt auch irgendwie mit. Kann man aber vergessen, ist eh nur ein Cameo zum Geldverdienen.

                  Insgesamt hat das Ganze wenig Spaß gemacht. ich gebe 2/6 Sternen und 3/10 Punkten. Absolut mies ist der Film nicht, aber doch weitgehend unterdurchschnittlich.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X