Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lesbian Vampire Killers

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lesbian Vampire Killers

    Lesbian Vampire Killers - Wikipedia

    Nachdem mir mal nachts langweilig war und ich durch die Programme zappte, bin ich auf diesen Film gestoßen (aufmerksam wurde ich natürlich durch den Titel ) - dachte erst, es wäre mal wieder so ein billiger Erotikfilm, nach dem Satz "und damit schlug er ihr die Birne ab" erahnte ich aber schon den wahren Inhalt des Films.

    Tatsächllich war es ein Film in der Art von Scary movie; durchaus lustig, mit netten Gags, netten Szenen und netten Frauen, aber ach zu viel Tiefgang seitens Witze oder Handlung sollte man sich nicht aber erwarten. Auch hatt der Fakt, dass die Vampire lesbisch sind, nicht all zu viel Einfluss auf die Handlung. Und komisch fand ich, dass der Tod der Pfarrerstochter nicht weiter behandelt wurde. Naja.

    Der Entschluss, eine Art "Supernatural"-Team zu bilden, war natürlich der krönende Abschluss der Lächerlichkeit.
    Nett war der erwähnte schwule Werwolf in der Abschlussszene.

    Wenn ich den Film als das bewerte, was er ist, also als eine sinnlose Verarschung von Horrorfilmen, geb ich ihm 4 von 5 Punkten. Als ernsthaften Film darf man ihn natürlich nicht betrachten.

  • #2
    Der Film wurde tatsächlich ausgestrahlt? Dachte den kennen nur verrückte DVD-Freaks sowie deren Freunde die dazu genötigt werden ihn sich in einer Party-Runde auch anzusehen.

    Höchst amüsanter Film. Schwer jetzt eine Lieblingsszene zu nennen. Vielleicht zur Abwechslung einmal der Vorspann. Der hat mir im Vergleich zu den meisten anderen Filmen schon sehr gefallen. Ansonsten zieht sich der klasse Humor durch den ganzen Film. Was fürs Auge gab es natürlich auch. Sei es gegen Beginn die Slow-Motion Einführung der Mädelsgruppe oder all die folgenden Szenen.

    Besonders brutal wie man es für Horror-(Parodie)Filmchen vielleicht erwartet hab ich ihn jetzt nicht in Erinnerung. Dafür umso absurder in der Handlung. Genau deswegen hats mir vermutlich auch so gut gefallen. Ein zweites mal brauch ihn aber so schnell auch nicht wieder. Vielleicht in ein paar Jahren wieder.

    PS: Der Pfarrer ist übrigens der 8. Doctor (Who) - für die, ihn nicht erkannt haben.
    "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
    "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

    Kommentar


    • #3
      Den Film hab ich damals nur wegen Paul McGann geschaut. (Als Qualitätsgarant. Selbst wenn der Film schrecklich ist, Paul McGann ist eigentlich immer gut. )

      Und ich fühlte mich danach etwas schuldig, weil ich den billigen Humor tatsächlich recht lustig fand. (Bei dem Titel hätte ich es irgendwie besser gefunden, wenn die Vampirkiller lesbisch gewesen wären, und nicht umgekehrt. Aber gut, man kann nicht alles haben. Einige Gags im Film leben ja auch davon, die stereotypische (Pseudo-)Lesben-Vorstellung von Hetero-Männern auf's Korn zu nehmen. Das passt schon irgendwie.)

      Abgesehen davon, fand ich für so ein kleines Parodiefilmchen, die Optik recht gut. Da wird viel gefiltert, ja, aber schöööön gefiltert. Ich mag die weichen Comicbuchfarben. Für einmal ansehen also ganz okay, aber einmal reicht dann auch.
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Vor ein paar Jahren ist er uns mal in der Film-Ecke der Stadtbibliothek in de Hände gefallen und jetzt über die Jahre 3 mal angesehen zu verschiedenen gelegenheiten (er wurde letztens übrigens schon zum 2. mal ausgestrahlt)

        Ja kann mich meinen Vorrednern nur anschließen Absoluter Blödelfilm a la Scary Movie, in manchen Sachen sogar besser gestalltet

        Also zum alle paar Jahre mal angucken genug aber kein Lieblingsfilm-Potenzial.

        4 von 5 Satirischen Sternen
        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

        Kommentar


        • #5
          Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
          Besonders brutal wie man es für Horror-(Parodie)Filmchen vielleicht erwartet hab ich ihn jetzt nicht in Erinnerung.
          Die Vampire sterben nicht gerade als CGI-Wölkchen so ästhetisch wie bei Buffy, aber ziemlich unblutig. Statt rotes Blut gibt es dieses weiße Blut, das auch nicht besonders eklig wirkt. Es ist einfach nur weiße Farbe.

          Als Parodie habe ich den Film nicht gesehen, eher als normale Horrorkomödie mit zwei Losern als Hauptcharakteren. Irgendwelche Anspielungen auf andere Filme sind mir nicht klargeworden. Wenn, dann wäre es eine Parodie auf Vampirfilme im Allgemeinen.

          Kommentar


          • #6
            Das "weiße Blut" ist wohl eher Sperma.

            Ja, die Anspielungen sind wirklich nicht eindeutig (bzw. gar nicht vorhanden), weshalb man den Film nur bedingt als verwandt mit Scary Movie bezeichnen kann.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Uriel Ventris Beitrag anzeigen
              Das "weiße Blut" ist wohl eher Sperma.
              Schlag im Wörterbuch noch mal unter "Lesbian" nach.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von irony Beitrag anzeigen
                Schlag im Wörterbuch noch mal unter "Lesbian" nach.
                Aber die meisten der Frauen die dann zu Vampirinen werden waren vorher wohl hetero, siehe die Ex des Darstellers und soll meiner Meinung nach eine Anspielung auf die vorherige Heterosexuelle Aktivität sein. :P
                You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                Kommentar


                • #9
                  Auf der DVD ist tonnenweise Bonusmaterial, da müsste es ja eine Erklärung dazu geben. Vielleicht war weiße Farbe auch einfach günstiger. Bei den Produktionskosten für den Film hat man sicher auch gespart.

                  Außerdem war der Fluch, dass die Mädchen sich an ihrem 18. Geburtstag in Vampirinnen verwandeln. So viel Zeit für irgendwelche Aktivitäten in dem kleinen Dorf ist da nicht geblieben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von irony Beitrag anzeigen
                    Auf der DVD ist tonnenweise Bonusmaterial, da müsste es ja eine Erklärung dazu geben. Vielleicht war weiße Farbe auch einfach günstiger. Bei den Produktionskosten für den Film hat man sicher auch gespart.

                    Außerdem war der Fluch, dass die Mädchen sich an ihrem 18. Geburtstag in Vampirinnen verwandeln. So viel Zeit für irgendwelche Aktivitäten in dem kleinen Dorf ist da nicht geblieben.
                    Bleiben trotzdem besagte Ex sowie die Freundinnen der Auserwählten Jungfräulichen Studentin ^^ Vllt sollte es aber wirklich nur de-brutalisieren und den Comic-Stil unterstreichen
                    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                    Kommentar


                    • #11
                      Von mir aus gesehen ist das Sperma, und das nicht, weil sie so viel daavon getankt hätten, sondern einfach, weil es zum Film passt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir hat der Film im Großen und Ganzen gut unterhalten.
                        Für einen Direkt-auf-DVD-Streifen waren die Effekte sehr gut gemacht, die Story war einigermaßen spannend und die Darsteller spielten ihre Rollen großteils überzeugend. Beabsichtigtes Highlight waren sicherlich die vielen hübschen und teilweise freizügig bekleideten Mädels, welche ganz nett anzusehen waren.
                        Aber warum mir der Film auch ganz gut gefallen hat, waren die teilweise doch sehr humorvollen Szenen und Dialoge und auch die Tatsache das die gesamte Vampir-Story humorvoll inszeniert wurde. Die milchig-weiße, irgendwie an Sperma erinnernde Flüssigkeit, ließ die Splatter-Szenen nicht so brutal wirken, sondern diese kamen damit eher lustig rüber.
                        Somit vergebe ich sehr gute vier von sechs Sterne für den Film.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X