Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kick-Ass 2: Balls to the Wall

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kick-Ass 2: Balls to the Wall

    Einige haben nicht daran geglaubt, aber die Fortsetzung von Kick-Ass ist in der Mache.

    Sie basiert auf Mark Millars Fortsetzung seiner Originalgeschichte und alle Darsteller des ersten Teils sind auch diesmal wieder dabei, inklusive Nicolas Cage als Big Daddy.
    Neu hinzugekommen: Jim Carrey, der die Rolle des Colonels spielen soll.
    Jim Carrey confirmed as The Colonel in Kick-Ass 2: Balls to the Wall | Flickering Myth

    Lyndsey Fonesca wird hingegen einen sehr viel kleineren Auftritt haben, weil andere Projekte sie daran hindern mehr machen zu können.
    "Kick-Ass 2": Lyndsy Fonseca kehrt für kleinere Rolle zurück - Kino News - FILMSTARTS.de

    Matthew Vaughn, Regisseur des Vorgängers, ist zeitgleich mit der Fortsetzung zu X-Men: First Class beschäftigt, weswegen er "nur" produziert.
    Den Regiestuhl bekommt dafür Jeff Wadlow (The Fighters, Cry_Wolf).
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Auf Jim Carrey freue ich mich schon

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
      Lyndsey Fonesca wird hingegen einen sehr viel kleineren Auftritt haben, weil andere Projekte sie daran hindern mehr machen zu können.
      "Kick-Ass 2": Lyndsy Fonseca kehrt für kleinere Rolle zurück - Kino News - FILMSTARTS.de
      Nunja, ihr Auftritt im Comic ist ja auch nur kurz.

      Spoiler
      Sie wird vergewaltigt und das wars. Und die Vergewaltigung ist meines Wissens nach nichtmal im Film drin.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
        Nunja, ihr Auftritt im Comic ist ja auch nur kurz.
        Du musst aber beachten, dass Film-Katie mit der aus den Comics eher weniger gemeinsam hat.
        Denn im Film kriegen sich die beiden, während sie am Ende des ersten Comics erst recht sauer auf ihn ist.

        Habe leider die Fortsetzung noch nicht gelesen.
        Zuletzt geändert von Ductos; 12.09.2012, 03:57.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Neue Fotos vom Dreh:

          Zu sehen sind Night Bitch, Insect Man und Jim Carrey als Colonel Stars.

          KICK-ASS 2 Set Video Featuring Jim Carrey As Colonel Stars With Night Bitch & Insect-Man

          http://www.comicbookmovie.com/fansit.../news/?a=67653

          Kommentar


          • #6
            Ich mag Jim Carrey, selbst die "Yes-Man"-Verfilmung. Der ersten Kick Ass-Teil gefiel mir auch, wobei ich keine Ahnung hatte, dass es eine Comicvorlage gab (war also wohl doch nicht so originell wie ich annahm).
            Folglich werde ich mir den zweiten Teil ebenfalls gerne angucken.

            Allerdings wirkte Teil 1 für den Uneingeweihten ziemlich abgeschlossen. Der namensgebende Kick Ass hat das Ende seines Handlungsbogens (normaler Teenager zum Superhelden für eine Nacht) erreicht, der Strippenzieher Big Dady ist tot, ebenso der Ober-Schurke, bei dessen Sohn es sich ganz offensichtlich um keinen würdigen Crime Boss-Nachfolger handelt.
            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

            Kommentar


            • #7
              Er muss ja kein Crimeboss sein. Total kranker Superschurke reicht auch schon. Und das macht er sehr gut in den Comics.

              Kommentar


              • #8
                Trailertime!

                Kick Ass 2 - Red Band Trailer (2013) [HD] - YouTube

                Game on, cocksuckers!!

                Kommentar


                • #9
                  Trailer 2
                  Kick-Ass 2 - International Trailer (HD) Chloe Moretz - YouTube

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe soeben für den Film die Karte reserviert. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung des ersten Films.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Oh, muss ich als erster ?

                      Gesehen und für brauchbar befunden. Nix überragendes, aber das liegt auch am ersten Teil: dort wurde der "Oha!"-Faktor von Hit-Girl schon ziemlich aufgebraucht und hat gleichzeitig einen Maßstab gelegt, unter dem Teil 2 doch deutlich zurückbleibt. Für Comicfans gibt's ein paar minimal extra-Schmunzler (Stereotypen-Archetypen oder die Umkehr eines beliebten Superhelden-Motivs), aber bei Hit-Girl den Coming-of-Age-Faktor thematisch hervorzuheben und damit College-Zicken zu thematisieren tat dem Film nicht so gut. Immerhin kommt der Film aber zu einem auch als solchen gekennzeichneten Abschluss, so daß Teil 3 wirklich ausgeschlossen werden kann.
                      Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                      "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                      Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                      Kommentar


                      • #12
                        Also wenn ich es nicht hier im Thread gelesen hätte, dann hätte ich Jim Carrey nicht in der Rolle von Colonel Stars and Stripes erkannt!
                        Sehr schön fand ich es im Film eine alte Bekannte aus Sci-Fi-Serien wie zum Beispiel Earth - Final Conflict, The 4400 und Warehouse 13 wieder zu sehen, nämlich Lindy Booth als die extrem heiße Superheldin Night Bitch!
                        Was mir an dem Film wieder ganz gut gefallen hat war der Umstand das auf der einen Seite Szenen und Dialoge extrem harmlos waren, teilweise sogar ein wenig kitschig wirkten und total lustig rüberkamen und dann plötzlich die Handlung umschlägt und der Film total blutig und extrem hart war. Auch wieder optisch nett anzuschauen waren die Verkleidungen der Superhelden und der Bösewichte, sowie deren selbsgebastelten Waffen ganz witzig waren und für einige Lacher sorgten. Die Figur des Chefbösewichts, Chris D'Amico bzw. The Motherfucker, war anfangs wo er seine Verkleidung aus den SM-Spielzeug seiner verstorbenen Mutter zusammenstellte, einfach nur zum Brüllen! Danach modifizierte er zwar sein Kostöm, jedoch sein Erscheinungsbild war noch immer zum Todlachen. Die Kulissen und die Hauptquartiere der Superhelden und deren Gegenspieler waren ganz nett anzuschauen und mit dem Hai im Aquarium, welcher bewegungslos am Boden lag, ganz lustig. Storymäßig hatte der Film einige sehr wenige träge Stellen, war aber im Großen und Ganzen spannend, lustig und mit den Kampfszenen actionreich. Alles in allem fühlte ich mich gut unterhalten, deswegen vergebe ich gute vier von sechs Sterne für den Film.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                        • #13
                          Diese Fortsetzung hätte man sich sparen können.

                          Kick-Ass selbst ist zur einer völligen Nebenfigur verkommen, Jim Carrey hat auch nur eine erweiterte Nebenrollle, der Handlungsbogen um Mindy/Hit Girl ist bescheuert und der Hauptwidersacher ein schlechter Witz.

                          Es gibt einen schwer beschreibaren Unterschied zwischen "cool sein" und "erfolglos cool sein wollen".
                          Man gucke sich einen Robert Rodriguez-Film wie "From Dusk Till Dawn" und anschließend den Lussier-Film "Drive Angry" an, um den Unterschied zu sehen. "Kick-Ass 2" ist da genauso oder schlimmer wie "Drive Angry". Ständig wird sinnlos rumgepflucht, romgegort oder rumgekotzt, weil man kreativ nicht genug Ideen für einen 100 Minuten Film mitbringt.

                          Extra nervend waren die ständigen Kommentare, in der realen Welt wäre dies und das eben nicht so und so. Häh?? Man hat eine Comicverfilmung, die vom Stil und der Erzählweise auch stark an Comics angelegt ist. Wenn in einer solchen Umgebung Leute ständig behaupten, in der realen Welt zu sein, hat das ironischerweise den gleichen Effekt wie comichafte Szenen in einer bewusst realistisch angelegten Welt.

                          Dieses Hitgirl-Mädchen hat jetzt in einem Jahr gleich in zwei nutzlosen Filmen mitgespielt. Kleine, lass es ruhig angehen! Du musst nicht zu jedem Mist Ja sagen. Wenn keine guten Angebote kommen, nimm' dir ein bisschen Zeit für die Familie, oder für Freunde- normale Freunde, keine lineschniefenden Hollywood-Spießgesellen. Ein normales Leben halt, so wie das, das Hit Girl nie haben konnte, weil sie "normal" als irgendwelchen Gründen mit Justin Bieber-Fan Girltum verwechselt hat.
                          I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich fand den zweiten Teil richtig gut. Ich finde sogar, dass er noch besser ist, als der erste Teil. Irgendwie hat der Film auf mehreren Ebenen unterhalten. Es gab ebenso Humor, wie auch Action, Spannung und Drama. Das beste ist aber, dass Kick-Ass nicht mehr so schwach wie im ersten Teil ist, sondern schon durchaus besser austeilen kann.

                            Kommentar


                            • #15
                              Sicherlich ist der Film nicht mehr so gelungen wie Teil 1. Dafür gab es zu viel unnötigen Gore und andere Grauslichkeiten (das Kotzen) und hat einem Hit-Girls Storyline rund um den Versuch ein normales Leben zu Führen ebenfalls zum Kotzen angeregt.

                              Trotzdem finde ich den Film nicht schlecht. War ne nette Fortführung der Story aus Teil 1 und hat diese eigentlich zu einem Abschluss gebracht. Einen Teil 3 brauch ich nach diesem Ende nicht mehr. Wie der Erzähler schon sagt, mit den Superhelden in der realen Welt hat es ein Ende .

                              Alles in allem wurde ich für 100 Minuten gut unterhalten:
                              4 Sterne!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X