Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Rote Flut (Remake)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Rote Flut (Remake)

    Red Dawn

    USA 2009


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: red_dawn-cover.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 115,5 KB
ID: 4289795

    Trailer: Red Dawn - Official Trailer (HD) - YouTube

    Nordkorea beginnt eine Invasion der USA. Weil die Army andersweitig gegen die Invasoren kämpft, versucht eine Gruppe von jungen Dorfbewohnern (u.a. Chris Hemsworth, Adrianne Palicki...), sie davon abzuhalten ihre Kleinstadt zu besetzen...
    ------------------------

    Das mit 2009 ist kein Fehler. Dieser Film ist wirklich schon 3 Jahre alt und kommt diesen Dezember erst in die Kinos.
    Offenbar kam der Film bei Testvorführungen so schlecht an, dass er damals im Giftschrank verschwand...autsch

    Durch Chris Hemsworths Erfolge in Thor und dem Avengers-Film hat MGM den Film wieder ausgegraben und umändern lassen.
    Denn eigentlich waren die Invasoren die Chinesen und um die nicht zu verärgern, hat man sämtliche Bezüge zu China aus dem Film entfernt (teilweise digital) und sie zu Nordkoreanern gemacht. Also ähnlich wie in dem unterdurchschnittlichen FPS Homefront.

    Ab 27.Dezember auch bei uns zu sehen.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Das Original war schon als Film nicht der Hit .
    Ein fast reiner Actionfilm mit fast keiner Entwicklung der Charaktere (die High-School Kids)

    Interessanter ist, wo in der Pop-Kultur auf "Wolverines" angespielt wird.

    Die Militäroperation zur Ergreifung von Saddam Hussein hieß "Operation Red Dawn"
    Operation Red Dawn - Wikipedia, the free encyclopedia

    John Milius, der Screenplay writer von Red Dawn (das Original) war an Homefront beteiligt.

    Kommentar


    • #3
      Eine Invasion von Amerika durch Nordkorea? Würden die nicht erst mal Südkorea erobern?

      Ich glaube, auf den Film kann ich verzichten.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von 3of5 Beitrag anzeigen
        Eine Invasion von Amerika durch Nordkorea? Würden die nicht erst mal Südkorea erobern?
        Ursprünglich waren es mal Chinesen, das hat man in der Postproduktion dann nachträglich aber geändert, um sich keinen Ärger mit den Chinesen einzuhandeln. Womöglich sind die also immer noch beteiligt, nur dass man keine mehr sieht und dann wäre Südkorea bestimmt auch schon erobert.

        Jedenfalls war bereits das Original Mist und die Kritiken deuten bisher nicht gerade darauf hin, dass das Remake besser ausfällt.
        Zuletzt geändert von Leandertaler; 23.11.2012, 08:53.
        I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

        - George Lucas

        Kommentar


        • #5
          Das Original war bereits MIST (Sprengung einer Schultür und eines leeren Schulbustes mittels Panzerfaust, ein paar Szenen später "Wir haben keine Panzerfäuste mehr" ). Vielleicht schau ich mir mal das Remake an, um mich ÜBER den Film zu amüiseren .

          Kommentar


          • #6
            Also der trailer macht wirklich Lust auf mehr

            Nur Korea stört ein bissel da völlig unrealistisch
            Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
            Nervenstärke von einem Stuhl
            zulegen.
            Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

            Kommentar


            • #7
              Tja, so ist das eben mit den engen Handelverzahnungen in der globalisierten Welt. Konnte man in den 1970ern noch gemütlich in Hollywood-Filmen über die Kommunisten ablästern oder einen Film drehen, in dem sie die USA zu erobern versuchen, so bekommt man heute Muffensausen, wenn man eine fiktive Invasion Chinas in die USA produzieren will.

              Wie beim Videspiel-Shooter Homefront ist hier die Änderung zu Nordkorea absolut lächerlich. Während ich China sofort zugestehe, die Manpower zu haben, die USA zu besetzen, so ist das bei Nordkorea einfach nur absurd.

              Nein danke, das Machwerk kann mir gestohlen bleiben.

              Kommentar


              • #8
                Na schade das sie nicht Cuba ausgegraben haben. Das hätte sicherlich auch keine internationalen und/oder wirtschaftlichen Konsequenzen nach sich gezogen - außer die USA hätten eine Blockade durch den Inselstaat gefürchtet
                Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Eye-Q Beitrag anzeigen
                  Na schade das sie nicht Cuba ausgegraben haben.
                  Das ist hier kein Cloud Atlas, wo man Wei Shen aus Sleeping Dogs ohne weiteres in einen Latino verwandeln kann

                  Dieses Remake ist wirklich unnötig. Das Original von 1984 mit Patrick Swayze und Charlie Sheen hatte immerhin Russen und passte somit in den Zeitgeist des Kalten Krieges. Außerdem fand ich einige Szene, so billig sie auch wirkten, extrem unterhaltsam und denkwürdig. Z.B. Swayzes "Wolverines!".
                  Aber Nordkorea war schon in Homefront extrem weit hergeholt. Hier ist es nicht viel besser.
                  To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                  Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Alius Beitrag anzeigen
                    Das Original war schon als Film nicht der Hit .
                    Ein fast reiner Actionfilm mit fast keiner Entwicklung der Charaktere (die High-School Kids)
                    Mir gefällt das Original. Der Film ist für einen 80er-Jahre-Actionstreifen ziemlich tiefsinnig und setzt sich (wieder, für einen 80er-Jahre-Actionstreifen!) sehr kritisch mit dem Thema Krieg und Gewalt auseinander.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich warte lieber auf den russischen Blockbuster, in dem Moskau von georgischen Truppen besetzt wird, die schließlich von einer unheiligen Allianz junger Punkmusikerinnen und orthodoxen Priestern zurückgeschlagen werden. Die Prämisse ist immer noch realistischer als eine nordkoreanische Invasion der USA.
                      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                      Kommentar


                      • #12
                        Obs in dem Film auch eine "Drücke X um dich im Massengrab zu verstecken"-Szene gibt?

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja es ist ein bisschen unrealistisch mit Nordkorea aber im Film wird ja auch gesagt, dass Nordkorea mit den Russen zusammenarbeitet von daher könnte es mithilfe von Russland schon realisitischer werden. Ich denke jedoch sollte in der Realität Russland oder China oder Nordkorea die USA angreifen dann sind die amerikanischen Atomraketen schneller in Moskau, Peking, Pjönjang als die Nä sagen können^^.
                          ████████████████ ████████████████
                          ████████████████ ████████████████
                          ████████████████ ████████████████

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X