Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oscars 2013

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oscars 2013

    Und los geht die große Jagd auf die Goldjungs.

    Am 24.Februar werden zum 85.Mal die Oscars verliehen. Die Veranstaltung moderieren wird dieses Jahr kein anderer als Family Guy-Schöpfer Seth MacFarlane.
    Und heute haben er und Emma Stone schon die Nominierungen bekannt gegeben:

    Bester Film
    Amour
    Argo
    Beasts of the Southern Wild
    Django Unchained
    Les Miséables
    Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
    Lincoln
    Silver Linings Playbook
    Zero Dark Thirty


    Beste Regie
    Michael Haneke (Amour)
    Ang Lee (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger)
    David O. Russell (Silver Linings Playbook)
    Steven Spielberg (Lincoln)
    Benh Zeitlin (Beasts of the Southern Wild)


    Beste Hauptdarstellerin
    Jessica Chastain (Zero Dark Thirty)
    Jennifer Lawrence (Silver Linings Playbook)
    Emmanuelle Riva (Armour)
    Quvenzhané Wallis (Beasts of the Southern Wild)
    Naomi Watts (Lo imposible)


    Bester Hauptdarsteller
    Bradley Cooper (Silver Linings Playbook)
    Daniel Day-Lewis (Lincoln)
    Hugh Jackman (Les Misérables)
    Joaquin Phoenix (The Master)
    Denzel Washington (Flight)


    Beste Nebendarstellerin
    Amy Adams (The Master)
    Sally Field (Lincoln)
    Anne Hathaway (Les Misérables)
    Helen Hunt (The Sessions - Wenn Worte berühren)
    Jacki Weaver (Silver Linings Playbook)


    Bester Nebendarsteller
    Alan Arkin (Argo)
    Robert De Niro (Silver Linings Playbook)
    Philip Seymour Hoffman (The Master)
    Tommy Lee Jones (Lincoln)
    Christoph Waltz (Django Unchained)


    Bestes Original-Drehbuch
    Michael Haneke (Amour)
    Quentin Tarantino (Django Unchained)
    John Gatins (Flight)
    Wes Anderson und Roman Coppola (Moonrise Kingdom)
    Mark Boal (Zero Dark Thirty)


    Bestes adaptiertes Drehbuch
    Chris Teno (Argo)
    Lucy Alibar und Benh Zeitlin (Beasts of the Southern Wild
    David Magee (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger)
    Tony Kushner (Lincoln)
    David O. Russell (Silver Linings Playbook)


    Bester Animationsfilm
    Merida - Legende der Highlands
    Frankenweenie
    Paranorman
    Die Piraten - Ein Haufen merkwürdiger Typen
    Ralph reicht's


    Bester ausländischer Film
    Amour (Michael Haneke)
    Rebelle (Kim Nguyen)
    No (Pablo Larraín)
    Die Königin und der Leibarzt (Nikolaj Arcel)
    Kon-Tiki (Joachim Ronning, Espen Sandberg)

    Beste Kamera
    Seamus McGarvey (Anna Karenina)
    Robert Richardson (Django Unchained)
    Claudio Miranda (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger)
    Janusz Kaminski (Lincoln)
    Roger Deakins (James Bond 007 - Skyfall)


    Bester Schnitt
    William Goldenberg (Argo)
    Tim Squyres (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger)
    Michael Kahn (Lincoln)
    Jay Cassidy und Crispin Struthers (Silver Linings Playbook)
    William Goldenberg und Dylan Tichenor (Zero Dark Thirty)


    Bestes Produktionsdesign
    Sarah Greenwood und Katie Spencer (Anna Karenina)
    Dan Hennah, Ra Vincent und Simon Bright (Der Hobbit - Eine unerwartete Reise)
    Eve Stewart und Anna Lynch-Robinson (Les Misérables)
    David Gropman und Anna Pinnock (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger)
    Rick Carter und Jim Erickson (Lincoln)


    Beste Kostüme
    Jaqueline Durran (Anna Karenina)
    Paco Delgado (Les Misérables)
    Joanna Johnston (Lincoln)
    Eiko Ishioka (Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen)
    Colleen Atwood (Snow White and the Huntsman)


    Beste Maske
    Hitchcock
    Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
    Les Misérables


    Bester Soundtrack
    Dario Marianelli (Anna Karenina)
    Alexandre Desplat (Argo)
    Mychek Danna (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger)
    John Williams (Lincoln)
    Thomas Newman (James Bond 007 - Skyfall)


    Bester Song
    J. Ralph - Before my Time (Chasing Ice)
    Alain Boubil, Claude-Michel Schönberg und Herbert Kretzmer - Suddenly (Les Misérables)
    Myhael Dunna und Bombay Jayshree - Pi's Lullaby (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger)
    Paul Epworth und Adele - Skyfall (James Bond 007 - Skyfall)
    Walter Murphy und Seth MacFarlane - Everybody needs a Best Friend (Ted
    )

    Bester Ton
    Argo
    Les Misérables
    Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
    Lincoln
    James Bond 007 - Skyfall


    Bester Tonschnitt
    Argo
    Django Unchained
    Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
    James Bond 007 - Skyfall
    Zero Dark Thirty


    Beste Effekte
    Marvel's The Avengers
    Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
    Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
    Prometheus: Dunkle Zeichen
    Snow White and the Huntsman


    Beste Dokumentation
    5 Broken Cameras
    The Gatekeepers
    How to Survive a Plague
    The Invisible War
    Searching for Sugar Man


    Beste Kurzdokumentation
    Inocente
    Kings Point
    Mondays at Racine
    Open Heart
    Redemption


    Bester Real-Kurzfilm
    Bryan Buckley und Mino Jarjoura (Asad)
    Sam French und Ariel Nasr (Buzkashi Boys)
    Shawn Christensen (Curfew)
    Tom van Avermaet und Ellen de Waele (Dood van een Schaduw)
    Yan England (Henry)


    Bester Animations-Kurzfilm
    Minkyu Lee (Adam and Dog)
    PES (Fresh Guacamole)
    Timothy Reckart und Fodhla Cronin O'Reilly (Head over Heels)
    John Kahrs (Im Flug erobert)
    David Silverman (The Simpsons: The Longest Daycare)



    ----

    Viele Hochkaräter dabei. Schön für Christoph Waltz, dass er wieder auf der Liste steht.
    Sehr enttäuscht bin ich, dass die Avengers nur eine einzige Nominierung bekommen haben.
    Gleichzeitig überrascht mich, dass Skyfall so gut wegkam.
    Zuletzt geändert von Ductos; 25.02.2013, 06:10. Grund: Ergänzt um alle Gewinner
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
    Viele Hochkaräter dabei. Schön für Christoph Waltz, dass er wieder auf der Liste steht.
    Sehr enttäuscht bin ich, dass die Avengers nur eine einzige Nominierung bekommen haben.
    Gleichzeitig überrascht mich, dass Skyfall so gut wegkam.
    Kann ich so nur unterschreiben, zudem finde ich es schade, dass "Ziemlich beste Freunde " gar nicht nominiert ist.

    Kommentar


    • #3
      Was mich schockiert, dass "The Dark Knight Rises" völlig übergangen wurde. Auch beim Hobbit hätte ich mit mehr Nominierungen als nur drei gerechnet. Mein heuriger Wunschkandidat und Favorit ist auf alle Fälle "Life of Pi".

      Kommentar


      • #4
        Quvenzhané Wallis ist mit ihren 9 Jahren übrigens die jüngste jemals für den Oscar nominierte Hauptdarstellerin aller Zeiten.
        Ich rechne dennoch mit einer Auszeichnung für Jessica Chastain.

        Weitere Darstellerprognosen:
        Daniel Day-Lewis dürfte für Lincoln die Trophäe kriegen.

        Größter Konkurrent für Christoph Waltz dürfte Alan Arkin sein.

        Und auch Anne Hathaway gewinnt denke ich sehr souverän.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Life of Pi mit 11 Nominierungen !! Ich glaube ich werde mir den Film doch noch mal im Kino angucken.
          Django und Lincoln werde ich definitiv sehen, aber wie bis jetzt habe ich keinen Favoriten.

          The Master habe ich leider verpasst, habe aber geglaubt das es so ein OscarFilm sein wird ,der sehr oft nominiert wird.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            Was mich schockiert, dass "The Dark Knight Rises" völlig übergangen wurde. Auch beim Hobbit hätte ich mit mehr Nominierungen als nur drei gerechnet. Mein heuriger Wunschkandidat und Favorit ist auf alle Fälle "Life of Pi".
            Ich hätte mich nicht gewundert, wenn "TDKR" in irgendeiner technischen Kategorie nominiert gewesen wäre, aber so richtig überrascht es mich nicht, dass der Film nicht bedacht wurde.

            Auch die 5 Nominierungen für Skyfall sind in den Kategorien Bild, Ton und Musik nicht überraschend.

            Und wie eigentlich jedes Jahr kann man hierzulande noch wenig über die Nominierten in den Hauptkategorien sagen.
            "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
            Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

            Kommentar


            • #7
              Die Oscars sind für mich noch unsinniger als die Himbeeren. Auch hier nimmt man gerne eine handvoll Filme die scheinbar ziemlich hipp und insgesamt ganz ordentlich sind und erzwingt dann quasi eine Nominierung in fast jeden Film.
              Life of Pi dürfte da mal wieder ein Paradebeispiel sein: habe den Film noch nicht gesehen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um ein standard-gutes Werk handelt, aber warum auch immer hier extrem gepusht wird.
              Nach der letzten Verleihung mit diversen Oscars für diesen unterdurchschnittlichen Kriegsfilm gebe ich persönlich daher auch nicht mal mehr viel auf die Gewinner.

              Kommentar


              • #8
                Ich bin auch schockiert, dass "Cloud Atlas" nicht eine einzige Nomminierung erhalten hat. Zumindest für die Maske hätte ich eine erwartet.
                Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                Stalter: "Nope, it's all bad."

                Kommentar


                • #9
                  Mich überrascht die Nominierung von "Die Piraten" bei den Animationsfilmen total. Der war nichts Herausragendes, und nicht besser als Ice Age 4. Wenn ich richtig liege, geht der Oscar da eh an Frankenweenie, aber die Nominierung von "Die Piraten".... vielleicht holt der englische Ton ja mehr aus dem Film.
                  Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                  "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                  Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                  Kommentar


                  • #10
                    Etwas verwunderlich finde ich ja, dass weder Ben Affleck noch Kathryn Bigelow nominiert sind. Damit sinken dann wohl auch die Chancen, dass einer dieser Filme den Hauptpreis gewinnt, da das fast immer zusammen vergeben wird.
                    Gesehen habe ich von den dann noch übrig bleibenden Kandidaten bisher keinen, tippen würde ich aber wohl auf Lincoln. Silver Linings Playbook werde ich mir demnächst aber wohl noch ansehen.

                    Und bitte gebt doch Jessica Chastain endlich ihren Oscar.
                    I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                    - George Lucas

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                      Mich überrascht die Nominierung von "Die Piraten" bei den Animationsfilmen total. Der war nichts Herausragendes, und nicht besser als Ice Age 4. Wenn ich richtig liege, geht der Oscar da eh an Frankenweenie, aber die Nominierung von "Die Piraten".... vielleicht holt der englische Ton ja mehr aus dem Film.
                      Dürfte denke ich dara liegen das es ein Kentfilm und kein Trickfilm ist.
                      www.planet-scifi.eu
                      Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                      Besucht meine Buchrezensionen:
                      http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                      Kommentar


                      • #12
                        Es ist mal wieder so wie fast immer: Von der Auswahl an den angeblich "besten Filmen" habe ich bisher noch keinen gesehen, und bis auf "Life of Pi" (der mir schon in der Vorschau gefiel) interessiert mich auch wirklich keiner davon. Mein persönlicher bester Film des Jahres ist "The Avengers", und das Joss Whedon für seine Arbeit an den IMO wirklich exzellenten Dialogen nicht wenigstens eine Drehbuch-Nominierung bekommen hat, empfinde ich ehrlich gesagt als Desaster. (So nach dem Motto: "Oh, gröll, Avengers is ja 'n Äktschnfilm, da brauche mer gar net mehr mache als vielleicht ne Effektenominierung - hat eigentlich jemand den Film gesehen?")

                        Dass aber weder TDKR noch Der Hobbit für mehrere Sachen nominiert wurden (den Hobbit meine ich bei irgendeiner Effekteabteilung gesehen zu haben), überrascht mich jetzt nicht. TDKR war dann doch nicht so gut wie sein Vorgänger und egal, wie man zum Hobbit steht (ich liebe den Film): Er bot einfach zu wenig Neues, um nochmal nominiert zu werden - natürlich war Gollum genauso toll wie damals, als er ausgezeichnet wurde, und mir gefiel eine von mir im HdR-Forum gelesene Idee, Gollum als "besten Nebendarsteller" zu nominieren (), aber wenn für die Hobbit-Trilogie noch ein Oscar rausspringen sollte, dann eher für die nächsten Teile (so gut Martin Freeman als Bilbo auch passt).
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                          Es ist mal wieder so wie fast immer: Von der Auswahl an den angeblich "besten Filmen" habe ich bisher noch keinen gesehen, und bis auf "Life of Pi" (der mir schon in der Vorschau gefiel) interessiert mich auch wirklich keiner davon.
                          Geschmack hat halt nicht jeder

                          Mein persönlicher bester Film des Jahres ist "The Avengers", und das Joss Whedon für seine Arbeit an den IMO wirklich exzellenten Dialogen nicht wenigstens eine Drehbuch-Nominierung bekommen hat, empfinde ich ehrlich gesagt als Desaster. (So nach dem Motto: "Oh, gröll, Avengers is ja 'n Äktschnfilm, da brauche mer gar net mehr mache als vielleicht ne Effektenominierung - hat eigentlich jemand den Film gesehen?")
                          Das überrascht mich nicht. Sicher waren die Dialoge teils ganz unterhaltsam, aber die dürften in allen nominierten Drehbüchern gut sein und der Rest des Avengers-Drehbuchs war nicht so der Bringer.
                          I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                          - George Lucas

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
                            Das überrascht mich nicht. Sicher waren die Dialoge teils ganz unterhaltsam, aber die dürften in allen nominierten Drehbüchern gut sein und der Rest des Avengers-Drehbuchs war nicht so der Bringer.
                            Dafür schätze ich Whedons Aufgabe schwieriger ein: Er musste einen spaßigen Actionfilm kreieren, denn etwas anderes wäre nach der Richtung, die in den vorherigen Filmen vorgegeben wurde, ein zu krasser Stilbruch gewesen. "The Avengers" sollte eben kein Kopfkino werden. Da dennoch feinsinnige Dialoge reinzubringen, über kurze, kleine Dinge wie der Tatsache, dass vor allem Black Widow Iron Mans Witze erwidern kann, die Charakterbeziehungen aus den Filmen weiterzuführen... das ist für mich schon eine enorme Leistung. Es ist aus meiner Perspektive durchaus vergleichbar mit den Schwierigkeiten bei einer Buchadaption: Hier mussten aber die unterschiedlichen Stile vorhergegangener Autoren irgendwie miteinander verbunden werden, und zwar vor allem durch die Sprache. Wie gesagt, für mich defintiv eine sehr schwere Aufgabe.

                            Na ja, mal schauen, vielleicht schaue ich mir ja doch noch die tatsächlichen Nominierungen in diesem Bereich an und werde dann etwas dazu schreiben. Mich hat der Film zumindest vor allem wegen seiner Dialoge, die überraschend viel aussagen, ohne dass der Film seine Seele als Actionspektakel verliert, begeistert und für mich ist genau das auch irgendwie schwieriger als aus einer kopflastigen Idee ein kopflastiges Drehbuch zu machen, so toll das dann auch wieder ist.

                            Überhaupt mag ich das zumindest von meiner Seite auch nicht weiter thematisieren, denn so etwas ist ja allerhöchstens eine Fußnote in dem ganzen Komplex "Oscar". Hier soll es, so denke ich mir, eher um die tatsächlichen Nominierungen gehen und die "Menno, der und der Film hätte es aber auch verdient"-Phase kann von meiner Seite aus auch wieder rum sein...
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Zumal sich die Jury sowieso immer schwer mit Komödien oder "spaßigen Filmen" tut. Ist ja nichts neues. Solche lockeren und gut konstruierten Filme wie "The Avengers" werden da nie vertreten sein, egal wie gut sie sind.

                              Ich bin eigentlich jedes Jahr dankbar, wenn durch die Oscars auch mal andere Filme ins Rampenlicht gerückt werden und in der Regel haben die nominierten Filme immer eine hohe Qualität zu bieten, auch wenn mal ein Film dabei ist, der nicht so begeistert.
                              "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                              Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X