Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Otto’s Eleven

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Otto’s Eleven

    Otto’s Eleven

    Inhalt:
    Fünf Bewohner des lächerlich kleinen "Spiegeleiland" verdienen ihr täglich Brot mit touristischen Angeboten. Der Maler Otto besorgt die Kulisse, der Koch Pit die nicht ganz so erlesenen Speisen, Mike kümmert sich um das leibliche Wohl der Truppe, Oskar behält die Kleider-Ordnung im Auge und Arthur ist für die PC-Vernetzung zuständig. Eines Tages bekommt "Spiegeleiland" hochrangigen Besuch. Casino-Beitreiber und Kunst-Junkie Jean Du Merzac ist jedoch nicht gekommen, um sich am Strand zu vergnügen, sondern um Ottos wertvollsten Gemälde-Schatz zu stehlen. Die wilde Mannschaft feilt einen listigen Plan aus, um das Objekt zurück zu erobern. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, und obendrein sind Ottos Kompagnons ganz sicher nicht die Hellsten ... (Quelle)

    Darsteller:
    Otto Waalkes: Otto
    Mirco Nontschew: Mike
    Rick Kavanian: Pit
    Max Giermann: Oskar
    Arnd Schimkat: Arthur
    Dorothea Walda: Tantchen
    Sky du Mont: Jean Du Merzac
    Stéphanie Berger: Erika Rossdal
    Jasmin Schwiers: Jenny
    Sara Nuru: Corinna
    Jennifer Weller: Ling-Lu
    Nino Sandow: Schwarzer Peter
    Olli Dittrich: Harry Hirsch
    Sebastian Weber: Kameramann
    Hans Herbert Böhrs: Kutterkapitän
    Paul Maximilian Schüller: Lenny

    Regisseur:
    Sven Unterwaldt

    Produktionsjahr:
    2010

    Spieldauer:
    86 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: tv_OttosEleven1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 30,3 KB
ID: 4289844
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ottos_Eleven.jpg
Ansichten: 1
Größe: 47,7 KB
ID: 4289845



    Mein Fazit:
    Mir hat der Film sehr gut gefallen. Die Story wurde spannend und humorvoll umgesetzt, die Darsteller spielten ihre Rollen sehr witzig und es gab etliche Szenen und Dialoge zum Lachen. Besonders witzig fand ich die Szene wo Otto einen Akt malen sollte. Es war zwar recht schwer den Dialogen zu folgen, weil Otto die lustigen Zungenbrecher so schnell runterleierte, aber nach zwei bis drei mal anhören versteht man diese problemlos und dann kann man das Lachen nicht mehr halten. Sehr gut gefallen hat mir auch die ernste Sicherheitschefin Erika, welche für viele witzige Szenen und Dialoge verantwortlich war. Ganz witzig fand ich die Erklärende Szene am Ende wie man auf den Titel "Otto’s Eleven" kam.
    Alles in allem ist dieser Otto-Film ein muß für jeden Fan. Mir gefiel dieser sehr gut, deswegen gibt es fünf von sechs Sterne von mir.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Auch wenn ich ein paar mal schmunzeln musste, fand ich den Film eher unlustig. Außer "7 Zwerge" hat Otto IMO seit "Otto: Der neue Film" keinen wirklich guten Real-Film mehr rausgebracht. So waren die meisten Gags eher übertrieben und Fremdschähmen denn Lachen angesagt. Einzig das Ende mit dem Raub war dann halbwegs spannend (und stellenweise lustig). Die Mädels fand ich auch süß. Von dem her kein VÖLLIGER Totalreinfall, mehr als

    2 Sterne geb ich aber trotzdem nicht!

    Kommentar


    • #3
      Ich hab den Film "damals" mit meinem kleinen Cousin im Kino angeschaut!

      Fand ihn eignetlich ganz unterhaltsam. Klar waren wieder paar Szenen dabei, die völlig übertrieben waren, aber dennoch hab ich oft gelacht und fand den Film super...
      Jetzt aktuell kann ich mich allerdings nicht mehr wirklich erinnern.
      Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
      Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
      Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
      was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
        Auch wenn ich ein paar mal schmunzeln musste, fand ich den Film eher unlustig. Außer "7 Zwerge" hat Otto IMO seit "Otto: Der neue Film" keinen wirklich guten Real-Film mehr rausgebracht. So waren die meisten Gags eher übertrieben und Fremdschähmen denn Lachen angesagt. Einzig das Ende mit dem Raub war dann halbwegs spannend (und stellenweise lustig). Die Mädels fand ich auch süß. Von dem her kein VÖLLIGER Totalreinfall, mehr als

        2 Sterne geb ich aber trotzdem nicht!

        Es ist halt Otto.

        Bei einem Otto-Film muss man sich darauf einlassen das es eben ein Otto Film ist. Das heißt die Story ist an den Haaren herbeigezogen, die Logik kann man vergessen und überhaupt ist die Geschichte eigentlich nur dazu da um die Kinder-Gags anneinander zu reihen.

        Einen Ottofilm schaut man im Grunde aus 2 Gründen.

        1. Um sich an eine Kindheit zurückzuerinnern, den Otto ist Kindheitsnostalgie pur.

        2. Um zu sehen welche abstrusen Einfälle er diesmal hatte.

        Und ja auf den speziellen Otto-Humor muss man sich einlassen. Otto macht keine guten Witze, er macht keine schlechten Witze. Er ist einfach Otto. Ein Otto der immernoch dieselben Gags bringt (Hänsel und Gretel) und sich selbst immernoch so lustig findet wie vor 50 Jahren.
        www.planet-scifi.eu
        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
        Besucht meine Buchrezensionen:
        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

        Kommentar


        • #5
          Ich liebe diesen Film! Humor à la "Stumpf ist Trumpf" ist genau meiner, und Otto ist mMn sowieso Kult.

          Und den zwei Gründen von Larkis schließe ich mich zu 100% an!

          Kommentar


          • #6
            "Hast du ImPoSand, entfern mit der Hand."
            Zuletzt geändert von Larkis; 15.01.2013, 15:03.
            www.planet-scifi.eu
            Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
            Besucht meine Buchrezensionen:
            http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

            Kommentar


            • #7
              Wann wird das denn gesagt? Das ist ja mal ein lustiger Spruch!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von ChrisArcher Beitrag anzeigen
                Wann wird das denn gesagt? Das ist ja mal ein lustiger Spruch!
                An der Stelle wo sie zum ersten Mal in den Keller der "Tante" gehen. Der Computernerd sagt da bei dem Bild vom Kolloseum "Das ist mal imposant" und dann haut Otto im Hintergrund den Spruch raus.
                www.planet-scifi.eu
                Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                Besucht meine Buchrezensionen:
                http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                Kommentar

                Lädt...
                X