Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Purge 2 - Anarchy

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Purge 2 - Anarchy

    The Purge 2 - Anarchy

    Inhalt:
    Ausgerechnet am Begin der alljährlich stattfindenden The Purge bleibt der Wagen eines jungen Paares liegen. Eine lebensbedrohliche Situation angesichts der Umstände, denn während der 12 Stunden währenden Säuberung sind alle Gesetze außer Kraft, die die Bestie im Menschen sonst in Zaum halten. In dieser Nacht bleiben Raub, Körperverletzung und sogar Mord ohne jede juristische Folge. Für das Pärchen beginnt ein tödliches Wettrennen auf der Flucht vor all jenen, die an jenem Abend ihrem Drang zur Gewalt nachgeben wollen.
    Einer von ihnen ist ein verzweifelter Vater, der sich in dieser Nacht an den Mördern seines Sohnes rächen will. In letzter Sekunde kann er eine Mutter und ihre Tochter vor den Purgern retten, deren Sicherheitssystem im Haus versagt hatte. Die Wege der fünf kreuzen sich auf den todbringenden Straßen von Los Angeles in der Nacht der Säuberung und bald schon stoßen weitere Opfer zu ihnen. Doch keiner ahnt, zu welchem Grauen sie der Weg in dieser Nacht noch führen soll.
    (Quelle)

    Darsteller:
    Frank Grillo
    Michael K. Williams
    Zach Gilford
    Kiele Sanchez
    Zoë Soul
    Carmen Ejogo
    Cortney Palm

    Regie:
    James DeMonaco

    Produktionsjahr:
    2014

    Filmstart:
    31.07.2014

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ThePurgeAnarchy_Plakatweb.jpg
Ansichten: 1
Größe: 124,6 KB
ID: 4290689

    Das ist die Fortsetzung des Films The Purge - Die Säuberung
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Ich war gestern im Kino und habe mir den Film angeschaut, ich muß sagen ich war positiv überrascht von diesen. Einerseits erledigten die doch unbekannten Schauspieler ihre Arbeit ganz gut und anderereseits konnte die Story im Großen und Ganzen gut unterhalten. Gut hat es mir bei dieser Fortsetzung gefallen das sich die Handlung hauptsächlich auf der Straße abspielt, was ja auch zu erwarten war. Weiters fand ich es auch ganz interessant das die Regierung Truppen aussendete, welche sich an der Säuberung beteiligten sollen. Auch ganz gut gefallen hat es mir das in diesen Film gezeigt wurde das die reiche Bevölkerungsschicht die Säuberung für ihre kranken Spiele missbrauchte, aber auch das gezeigt wurde wie sich Kriminelle durch die Säuberung bereichert.
    Alles in allem konnte der Film gut unterhalten, deswegen vergebe ich starke vier von sechs Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Ich habe den Film jetzt nicht gesehen aber immerhin den Trailer- Irgendwie finde ich diese ganze Purge-Geschichte eine ziemlich unglaubwürdige Idee. Eine Nacht im Jahr ist alles erlaubt und das hat den USA geholfen wirtschaftlich wieder oben auf zu sein?

      Ich meine, als reicher Mensch würde ich mich denn doch die Nacht in einen in meinem Haus gebauten Privatbunker mit mehreren dicken Stahltüren Absicherung und vor allem einer autarken Stromversorgung für Notfälle zurückziehen und diese 12 Stunden abwarten. Und nicht oben irgendwelche perversen Spiele mitmachen, wo doch die Gefahr extrem groß ist, einem der amoklaufenden Mobs in die Hände zu fallen. Oder das einer meine reichen Freunde einfach die Gelegenheit nutzt und mich loszuwerden, aus Neid oder sonst was. Ich würde wohl gleich ganz das Land verlassen und die Woche Urlaub nehmen. Oder ist es patriotische Pflicht, die Purge-Nacht in den USA zu verbringen?

      Ach ja, eigentlich wäre das doch auch für Terroristen eine extrem gute Gelegenheit, die 12 Stunden Chaos im Land für extrem erfolgreiche Anschläge zu nutzen. Angriffe von äußeren Feinden schließe ich mal aus, da sollte man wohl schon Vorkehrungen getroffen haben, dass wenigsten noch die Atomwaffen für den Vergeltungsschlag bemannt sind.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
        Eine Nacht im Jahr ist alles erlaubt und das hat den USA geholfen wirtschaftlich wieder oben auf zu sein?
        Die "Logik" des Films besteht darin, dass Armut dadurch verschwindet, dass man die Armen umbringt. Und Arbeitslosigkeit wird durch das Töten der Arbeitslosen gelöst (und die ein oder andere Stelle wird nach der Purge-Nacht sicherlich auch vakant werden).

        Blöderweise sind die meisten Leute nicht schlau genug, diese Weisheit zu erkennen und purgen entweder gar nicht oder nicht richtig (die Studenten im ersten Teil z.B, die eine Nacht brauchen, um ein einziges Haus zu belagern). Deswegen bringt die Regierung die meisten Leute selbst um, was die Frage aufwirft, wieso man überhaupt eine Purge-Nacht braucht.

        Ich meine, als reicher Mensch würde ich mich denn doch die Nacht in einen in meinem Haus gebauten Privatbunker mit mehreren dicken Stahltüren Absicherung und vor allem einer autarken Stromversorgung für Notfälle zurückziehen und diese 12 Stunden abwarten. Und nicht oben irgendwelche perversen Spiele mitmachen, wo doch die Gefahr extrem groß ist, einem der amoklaufenden Mobs in die Hände zu fallen.
        Darauf wird ebenfalls eingegangen. Als reicher Mensch ohne Risiko-Gen, lässt man sich seine Opfer wie Pizza ins Haus liefern, wo man dann in gemütlicher Atmosphäre schlachtet.

        Ach ja, eigentlich wäre das doch auch für Terroristen eine extrem gute Gelegenheit, die 12 Stunden Chaos im Land für extrem erfolgreiche Anschläge zu nutzen. Angriffe von äußeren Feinden schließe ich mal aus, da sollte man wohl schon Vorkehrungen getroffen haben, dass wenigsten noch die Atomwaffen für den Vergeltungsschlag bemannt sind.
        Auch hier hat "Anarchy" die Lösung: Waffeneinsatz ist nur bis zur "Kategorie 4" gestattet und bestimmte Personengruppen verfügen über Immunität (dazu gehört sicherlich die Regierung selbst). Man sieht man sogar, was bei Übertretung der Regeln passiert: Man bekommt eine automatisierte Meldung, man werde strafrechtlich verfolgt (aber anscheinend erst nach der Purge- wie abschreckend!).

        Wie man schnell erkennt, ist die Fortsetzung nicht unbedingt intelligenter als der erste Teil. Schöner anzusehen ist er auch nicht, schon allein wegen diesen ständigen Wackelkammeraeinstellungen. Für die nächste Fortsetzung wirds reichen, weil dieser Schund halt sehr billig zu produzieren ist.

        Ein Stern für die männliche Hauptrolle, die zwar kein Ethan Hawke ist, aber trotzdem überzeugen kann. Den Rest kann man vergessen.
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
          Die "Logik" des Films besteht darin, dass Armut dadurch verschwindet, dass man die Armen umbringt. Und Arbeitslosigkeit wird durch das Töten der Arbeitslosen gelöst (und die ein oder andere Stelle wird nach der Purge-Nacht sicherlich auch vakant werden).

          Blöderweise sind die meisten Leute nicht schlau genug, diese Weisheit zu erkennen und purgen entweder gar nicht oder nicht richtig (die Studenten im ersten Teil z.B, die eine Nacht brauchen, um ein einziges Haus zu belagern). Deswegen bringt die Regierung die meisten Leute selbst um, was die Frage aufwirft, wieso man überhaupt eine Purge-Nacht braucht.
          Ok, also gibt es noch eine zweite Ebene, dass Killerkommandos losziehen, um die unliebsamen Personen umzubringen? Ich hab den Film nicht gesehen, aber irgendwo legt deine Aussage das nahe.

          Darauf wird ebenfalls eingegangen. Als reicher Mensch ohne Risiko-Gen, lässt man sich seine Opfer wie Pizza ins Haus liefern, wo man dann in gemütlicher Atmosphäre schlachtet.
          Hm, wenn man es denn will. Wenn ich aber gar keine Lust auf den Käse habe muss ich mich aber an einem sicheren Ort verstecken. Wird eigentlich was gesagt, ob man zur Purgenacht in den USA sein muss, um die Staatsbürgerschaft nicht zu verlieren, ober ist ein 3-Tages-Trip nach Kanada zulässig?

          Auch hier hat "Anarchy" die Lösung: Waffeneinsatz ist nur bis zur "Kategorie 4" gestattet und bestimmte Personengruppen verfügen über Immunität (dazu gehört sicherlich die Regierung selbst). Man sieht man sogar, was bei Übertretung der Regeln passiert: Man bekommt eine automatisierte Meldung, man werde strafrechtlich verfolgt (aber anscheinend erst nach der Purge- wie abschreckend!).
          Oho. Na ja, ich gehe auch mal davon aus, dass man sie strategisch wichtigen Einrichtungen ebenfalls schützt, ansonsten lassen sich ein paar Terroristen doch nicht von sowas abhalten. Ich rede hier z.B. von sowas wie der Sprengung von Staudämmen, Angriffen auf Atomkraftwerken, das Legen von Feuer in wichtigen Schlüsselindustrieanlagen etc.

          Wie man schnell erkennt, ist die Fortsetzung nicht unbedingt intelligenter als der erste Teil. Schöner anzusehen ist er auch nicht, schon allein wegen diesen ständigen Wackelkammeraeinstellungen. Für die nächste Fortsetzung wirds reichen, weil dieser Schund halt sehr billig zu produzieren ist.
          Klar, allein über das, was die anderen Partner der USA zu der Purge sagen müssten sollte man lieber nicht zu genau nachdenken. Ist halt eben ein Vehikel für die Bedrohungssituation in diesem Film..

          Kommentar


          • #6
            Finde den Film auch recht gut und freue mich auf Teil 3 heuer. Teil 1 konzentrierte sich ja nur auf das Haus, Teil 2 dann auf die Stadt, Teil 3 anscheinend auf ganz Amerika. Nett, dass man den Schwarzen aus dem ersten Teil wiedergesehen hat (sonst gibt es ja keine bekannten Charaktere). Die neuen verhalten sich aber großteils genauso dumm wie die alten. Trotzdem ist das Ausgangsszenario weiterhin interessant und erschreckend (die Spiele, das "Pizzaliefern"). Insgesamt hat mir Teil 1 (IMO sehr unterbewertet) dank der höheren Spannung schon mehr gefallen, aber auch 2 ist wie gesagt gut

            4 Sterne!

            Kommentar

            Lädt...
            X