Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nachts im Museum 3 - Das geheimnisvolle Grabmal

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachts im Museum 3 - Das geheimnisvolle Grabmal

    Nachts im Museum 3 - Das geheimnisvolle Grabmal

    Inhalt:
    Nachdem der New Yorker Museums-Nachtwächter Larry Daley zunächst das ungewöhnliche Nachtleben in seinem eigenen Museum, dem American Museum of Natural History, überstanden hat und anschließend auch das Chaos im Smithsonian Museum in Washington, D.C. wieder unter Kontrolle bekam, verschlägt es ihn in seinem neuesten Abenteuer nach London.
    Als sich herausstellt, dass die Tafel von Ahkmenrah schwächer wird, muss Larry Ahkmenrahs Eltern suchen, denn nur diese wissen, wie die Tafel funktioniert und wie sie repariert werden kann. Im British Museum ist es erneut die magische Tafel des Ahkmenrah, die die Ausstellungsstücke mit einem Eigenleben ausstattet. So trifft Larry, der von seinem Freund Teddy Roosevelt, der Indianerin Sacajawea, Attila dem Hunnen, Ahkmenrah sowie seinem Sohn Nick begleitet wird, unter anderem auf einen ägyptischen Pharao, aber auch auf Ikonen der britischen Geschichtsschreibung wie Sir Lancelot. Doch nicht alle der zum Leben erweckten Gestalten sind ihm wohlgesinnt. Quelle

    Darsteller:
    Ben Stiller: Larry Daley/Steinzeitmensch
    Robin Williams: Teddy Roosevelt
    Ben Kingsley: Ägyptischer Pharao
    Dan Stevens: Lancelot
    Owen Wilson: Jebediah

    Regisseur:
    Shawn Levy

    Produktionsjahr:
    2014

    Spieldauer:
    98 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 148181_poster_gross.jpg
Ansichten: 1
Größe: 429,5 KB
ID: 4291073

    Hat den Film schon jemand gesehen? Wie war er?
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Die Szene zwischen Lancelot und Hugh Jackmann ist DER Brüller. Hab Tränen dabei gelacht. Auch ist es nett Ben Kingsley so kurz nach "Exodus" als äyptischen Pharao zu sehen. Und die Abschiedsszene zwischen Teddy und Larry ist dank Williams' Tod einfach nur traurig.

    Ansonsten ist der Film ne Aufwärmrunde von Teil 1 und 2. Diesmal halt in London. Wirklich etwas Neues gab es dabei nicht zu sehen. Auch war der Stiller-Neanderthaler eher nervig denn lustig.

    Alles in allem ein netter Abschluss für eine nette kleine Komödien-Reihe (und besser als Teil 2 ist er allemal). Aber sicherlich kein würdiger Abschluss für Robin Williams Karriere.

    4 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      [QUOTE=HanSolo;2943135]Die Szene zwischen Lancelot und Hugh Jackmann ist DER Brüller. Hab Tränen dabei gelacht./QUOTE]

      Oh ja, das stimmt. Musste ja erst zweimal hinsehen, ob er das ist.

      Natürlich sind die Ideen nicht neu aber es ist trotzdem eine nette Abendunterhaltung.
      „Ich habe einfach auf die stärkste Kraft im Universum vertraut, Laura. Liebe.“

      Kommentar


      • #4
        Leider werde ich es nicht mehr schaffen den Film im Kino zu sehen. Ich habe nämlich gerade eben nachgeschaut wann dieser läuft und mußte leider feststellen das die späteste Vorstellung um 15 Uhr 45 beginnt, das ist viel zu früh für mich. Ich muß ja nebenbei auch noch arbeiten.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          So, nun habe ich den Film endlich auch gesehen und ich fand diesen von den drei Filmen am besten. Sehr gut hat es mir gefallen das sich die Handlung nun in London abspielte und mit Lancelot kam ein neuer erfrischender Charakter hinzu. Weiters finde ich das in diesem Film die Szenen und Dialoge sehr viel Humor aufwiesen und besonders gut gefallen haben mir mal wieder die Skelett-Dinosaurier. Aber auch der Römer und Jedediah in Pompeji waren genial. Auch die Spezialeffekte konnten überzeugen und waren oft sehr schön anzuschauen.
          Alles in allem war der Film sehr unterhaltsam und regte oft zum Lachen an, deswegen vergebe ich auch starke vier von sechs Sterne für diesen.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar

          Lädt...
          X