Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Codename: U.N.C.L.E. (2015)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Karl Ranseier
    hat ein Thema erstellt Codename: U.N.C.L.E. (2015)

    Codename: U.N.C.L.E. (2015)

    Originaltitel: The Man from U.N.C.L.E. (2015)

    Da der Film eigentlich schon im Januar 2015 anlaufen sollte, dann aber auf August 2015 verschoben wurde, wundert es mich, daß hier noch kein Thread ist.



    Henry Cavill und Armie Hammer haben die Rollen von Napoleon Solo und Illya Kuryakin übernommen. Der Versuchung, den Stoff in die heutige Zeit zu transferieren, hat man widerstanden. Auch wenn jetzt dieser Film mal wieder die "Origin"-Story ist, wird das Thema "(Ex-)Nazis als Böse" in Deutschland vielleicht nicht so ziehen - oder sogar die Kombination aus beiden Faktoren Ich jedenfalls hab den Film jetzt mal meiner List hinzugefügt.

    Es stellt sich allerdings die Frage: wenn jetzt wirklich alles, was mal brauchbare Unterhaltung war, neu verfilmt wird, sollte man hier im Forum bezüglich Filmen und Serien nicht langsam die Kategorie "Reboot" einführen ?

  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Ich war heute auch im Kino und habe mir den Film angeschaut. Ich kenne weder das Orginal noch die Trailer zum Film. Die einzige wirkliche Information war mehr oder weniger das es sich beim Film um eine Spionage-Action-Komödie handelt. Ich muß sagen das mir der Film gut gefallen hat, der ist mir sogar starke vier von sechs Sterne wert.
    Besonders gut gefallen hat mir der Umstand das sich die Handlung in den Anfang der 1960er Jahre abspielt. Die gesamte Technik, die Fortbewegungsmittel, Waffen, Kleidung, Kulissen usw. fand ich einfach klasse und auch überzeugend umgesetzt. Erfrischend war es das der Film ohne viele Actionszenen auskommt, aber trotzdem unterhaltsam ist. Das liegt wohl auch daran das die Hauptdarsteller ihre Rollen überzeugend spielten und das es etliche humorvolle Szenen und sehr witzige Dialoge gibt. Gut harmonierten die beiden Hauptdarsteller Illya und Solo miteinander.
    Ein Schwachpunkt des Films war meiner Meinung nach die doch etwas schwache Handlung, welche stellenweise ein klein wenig zäh war.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Karl Ranseier
    antwortet
    So, gesehen. Erstmal: ein unterhaltsamer und in der Summe solider Film. Action ist gut inszeniert und Kamara-Einstellungen wie Splitscreens sind gut ausgewählt und umgesetzt worden. Das der Film in der Summe nur solide ist, liegt an der Inszenierung der Story. Hier wurde für meinen Geschmack sehr unglücklich mit Rückblenden zu wirklich gerade davor passierten Szenen gearbeitet, die dann nachträglich mit mehr Inhalt gefüllt wurden. Dadurch sind die Action-Sequenzen die besser inszenierten Teile des Films.

    Ausserdem wurden fast alle dummen Sprüch - ausser "Er hat den Wackelkontakt repariert" - schon in den Trailern verbraten wurden. Damit ist in der Summe der Film halt auch weit weniger witzig inszeniert, als die Trailer es vermitteln. Der Film lebt mehr durch den Rückblick auf die 60er, der mit kleinen Seitenhieben versehen ist: die Fensterheber in Autos quietschen, die Funktechnik klingt verrauscht, gestört und man sollte am Besten nah dran bleiben an seinen Miniwanzen, die alles andere als "mini" sind nach heutigen Maßstäben Auch das "Cowboy & Genosse"-Spiel von Cavill und Hammer kann phasenweise überzeugen, und wenn der britische Geheimdienst in Einzelfällen einfach schon "vorher" da war im Vergleich zu KGB und CIA, dann ist das ebenfalls eine wohlplatzierte Anspielung.

    Die deutsche Bearbeitung war allerdings schlampig. In Vor- wie Abspann wurden die im Hintergrund eingebetteten Akteneinträge und Zeitungsartikel weder durch deutsche ersetzt noch untertitelt, non-english-speakers könnten sich da benachteiligt fühlen. Ich erinner mich da an eine Zeit, in der in Bugs&Daffy Cartoons sogar die Schildbeschriftungen mit "Hasensaison" respektive "Entensaison" ersetzt wurden - diese Versionen haben allerdings allesamt den Sprung von der VHS-Kassette ins digitale Zeitalter nicht überlebt.

    Insgesamt knappe 3 Sterne, da wäre mehr drin gewesen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Karl Ranseier
    antwortet
    Comic-Con-Trailer:



    Sieht bisher wirklich nicht schlecht aus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tibo
    antwortet
    Ich hab die Serie auch nie wirklich gesehen. Dem Namen nach war sie mir aber bekannt. Ich weiß noch, dass wir bei meiner Oma immer mittags Trapper John, Falcon Crest, Love Boat, Bonanza und Hart aber Herzlich auf Sat.1 geschaut hatten. Wahrscheinlich lief damals Solo für O.N.C.L.E auf RTL und ich kannte das vom Zappen während der Werbung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • endar
    antwortet
    Ich habe Solo für Uncle auch nicht ein einziges Mal gesehen, ich kann mich aber an die Serie erinnern, vom Wegschalten eben. Ich hätte sie aber eher mit Sat 1 verbunden als mit den ÖR.

    K.A., warum ich das nicht geguckt habe, ich habe mir sonst jeden Mist angeguckt (z.B. war ich mit 10 ein Fan von Hart aber Herzlich ).

    Deswegen brauche ich auch keinen Reboot.

    Einen Kommentar schreiben:


  • human8
    antwortet
    Neuer Trailer


    Alicia Vikander spielt ja mit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • human8
    antwortet
    Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
    Wie jetzt, echt nicht? Die Fernsehfilme aus der Originalreihe sind noch wenigstens bis in die 90er Jahre in den öffentlich-rechtlichen wiederholt worden, und die Rolle des Illya Kuryakin war David McCallums Durchbruch.
    Ne, nur der Titel war mir von irgendwo bekannt (Solo für O.N.C.E.L (musste aber auch googlen)), aber habe nie eine einzige Folge gesehen und weiss/wusste auch rein gar nichts von der Serie.
    Bin Jahrgang 81 und die Serie ist schon etwas älter als ich .

    Einen Kommentar schreiben:


  • Karl Ranseier
    antwortet
    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
    Das Original kenne ich zwar nicht, aber der Trailer gefällt mir ganz gut. Schaut nach einem spassigen Film aus, welchen ich mir mal vorgemerkt habe.
    Wie jetzt, echt nicht? Die Fernsehfilme aus der Originalreihe sind noch wenigstens bis in die 90er Jahre in den öffentlich-rechtlichen wiederholt worden, und die Rolle des Illya Kuryakin war David McCallums Durchbruch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spidy1980
    antwortet
    Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
    Es stellt sich allerdings die Frage: wenn jetzt wirklich alles, was mal brauchbare Unterhaltung war, neu verfilmt wird, sollte man hier im Forum bezüglich Filmen und Serien nicht langsam die Kategorie "Reboot" einführen ?
    Dann wäre das Filmforum aber tot.

    Einen Kommentar schreiben:


  • human8
    antwortet
    Das Original kenne ich zwar nicht, aber der Trailer gefällt mir ganz gut. Schaut nach einem spassigen Film aus, welchen ich mir mal vorgemerkt habe.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X