Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fast & Furious 7

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fast & Furious 7

    Fast & Furious 7

    Inhalt:
    Nach den Ereignissen in "Fast & Furious 6" sinnt Deckard Shaw auf Rache für seinen Bruder Owen. Er will alle aus der Crew von Dom tot sehen: Brian, Mia, Letty, Tej und Roman. Die Bleifüße merken, wie ernst es Shaw ist, als der Anschläge in Doms Umfeld verübt, die auch den Bundesagenten Luke Hobbs bedrohen. Um ihren gefährlichen Gegner auszuschalten, gehen Dom & Co. einen Deal mit einem mysteriösen Regierungsagenten ein. Sie sollen Ramsey befreien, die entführt wurde, weil sie ein Überwachungsprogramm namens "God's Eye" entwickelt hat. Gelingt es der Gang, Ramsey zu retten, dürfen sie "God's Eye" dazu benutzen, Shaw aufzuspüren. (Quelle)

    Darsteller:
    Vin Diesel: Dominic Toretto
    Paul Walker: Brian O'Conner
    Dwayne Johnson: Luke Hobbs
    Jordana Brewster: Mia Toretto
    Tyrese Gibson: Roman Pearce
    Michelle Rodriguez: Letty
    Jason Statham: Ian Shaw

    Regie:
    James Wan

    Produktionsjahr:
    2015

    Spieldauer:
    140 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fast_Furious7_Plakatfinal.jpg
Ansichten: 1
Größe: 17,2 KB
ID: 4291165
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Was mir bei den Fast and Furious Filmen von Film zu Film immer mehr fehlt, ist so gewisser.... naja ich nenne es mal MacGuyver Faktor.
    Als ich aus einem der letzten der Filme rauskam, ging ein junges Paar direkt hinter mir. Der Mann sagte, das hat ja gar nix mehr mit Tuning zu tun.
    Und ja, es stimmt, es gab ordentliche "Favela-Ballerei", aber wie an Autos geschraubt wird, wurde kaum noch gezeigt. Sicherlich bin ich auch anspruchsvoll was das angeht.
    Einer der wenigen Filme der Reihe die mich in Bezug auf Autoschrauberei befriedigt haben, war Tokyo Drift. Da wird dann endlich mal gezeigt wie man zB japanische und amerik. Technik geschickt kombinieren kann.
    Auch in anderen Teilen sieht man schon mal wie einer mit Schleifpapier eine Umlackierung vorbereitet.
    Aber letztendlich wird das ganze immer oberflächlicher.

    Mal abgesehen von der für mich fehlenden Schrauberei, es mangelt für mich auch an realistischer Darstellung. Natürlich muss nicht alles in einem Actionfilm wirklich Sinn machen, aber es sollte sich nicht zu einer Satire seiner selbst entwickeln.

    Was die "Raserei" mit allen möglichen Fahrzeugen angeht: Mir ist natürlich klar, dass diese Tuningfreaks in der Lage sind, selbst irgendwelche Trucks so umzubauen dass man damit richtig schnell fahren kann. So wie es dann aber dargestellt ist, kann es mich nicht überzeugen. Jedes Fahrzeug hat nun mal einen eigenen Charakter, aber in dem Film sind alle Autos einfach nur noch schnell. Sehr schnell. Zu schnell.
    Die Guten können immer so perfekt fahren dass sie nie mal aus der Kurve fliegen.

    Und manchmal habe ich den Eindruck dort werden wirklich coole Ideen gar nicht erst umgesetzt.
    Da gibt es ja einen Teil in dem fahren welche neben einem Güterzug her, der recht schnell fährt, und klauen mittels eines schnellen Gelände-LKW der dann eben halt lange neben dem Zug fährt, Autos aus dem Güterwaggon.
    So weit so gut, aber ich hätte damit gerechnet, dass ein Two Way Vehicle eingesetzt wird, mit dem man zB von hinten an den Zug andockt um ihn dann zu kapern.

    Meine persönlichen Vorlieben sind im Grunde sowiso nur begrenzt massenwirksam. Die Zuschauer wollen halt keine Wirklichkeit sehen. Das wäre vielleicht zu langweilig.
    Sie wollen kein spießiges "ich fahre langsamer in der Kurve weil ich Angst habe raus zu fliegen", sie wollen kein
    "ich fahre mit dem Truck lieber nicht so schnell wie der Rennwagen weil der Wagen kopflastig ist, fahr du schon mal mit dem schnelleren Wagen vor".
    Usw.

    Hier ein Beispiel für ein Zug Kaper Fahrzeug:
    Zweiwegefahrzeug ? Wikipedia

    Kommentar


    • #3
      Als ich letztes mal im Kino war, habe ich die Vorschau zum siebenten Teil gesehen und muß sagen das dieser leider nicht dazu beitrub das ich Lust bekam mir den Film im Kino anzuschauen. Die paar wenigen Szenen die gezeigt wurden, waren von der Action her leider mal wieder maßlos übertrieben. Ich glaube ich sollte den Film besser von meiner Kinoliste streichen.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Ich werde mir den Film auf alle Fälle ansehen. Bin schon sehr gespannt...
        Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
        Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
        Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
        was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

        Kommentar


        • #5
          VORSICHT BEINHALTET SPOILER

          Das war also Paul Walkers Abschied aus der Fast & Furious Reihe. Und ich muss sagen es war ein würdiger Abschluss. Kein tränenbrünstiger Heldentod. Sondern eine schöne nette Szene, wenn er und Dom bei der Kreuzzung in verschiedene Richtungen fahren. Eigentlich wäre es auch ein gutes Ende für die ganze Reihe, welche IMO ohne deren Freundschaft nicht wirklich funktioniert (siehe "2 Fast 2 Furious" und "Tokyo Drift" - schön übrigens, dass der Hauptdarsteller von letzterem dank Hans Tod einen Auftritt bekommt).

          Soweit ich weiß, ist Paul Walker mitten unter den Dreharbeiten gestorben. Das dürfte wohl auch der Grund sein, weshalb er diesmal nicht sooooo viel Screentime hat, dafür aber andere im Team mehr glänzen können. Die Action ist hierbei natürlich wieder allererste Sahne. Vor allem die Verfolgungsjagd in Kasachstan inkl vorher vom Flugzeug springen sei hierbei erwähnt. Das "Von Wolkenkrtazer zu Wolkenkratzer springen" in Dubai hätte aber nicht sein müssen.

          Mit den Neuzugängen Jason Statham und Kurt Rusell wird das Franchise auch immer mehr zu einem zweiten Expendibles. Mit Vin Diesel, Paul Walker, Dwayn Johnson und eben den beiden neuen wird schon eine riesige Starpower aufgeboten. Klar hat man sich damit aber auch vom "kleinen Rennfahrerfilm", welcher Teil 1 bis 3 noch tlw waren entfernt, sondern wandert immer mehr auf den Spuren von Genre-Vertretern wie "James Bond" oder noch mehr "Mission: Impossible". Da mir die elendslagen Autorennen aber e nie soooo gefallen haben, vermisse ich diese weniger.

          Alles in allem ein guter temporeicher Action-Thriller und ein würdiger Abschied für Paul Walker:
          4,5 Sterne!

          Fast-&-Furious-Hitliste:
          1. Fast Five
          2. Furious 7
          3. Fast & Furious
          4. The Fast and the Furious
          5. Fast & Furious Six
          6. The Fast & the Furious: Tokyo Drift
          7. 2 Fast 2 Furious

          Kommentar


          • #6
            Ich finde es aber sehr interessant welche Automarken in dem Film vorkommen. Die "Guten" Fahren entweder asiatische Wagen oder amerikanische Musclecars. Die "Bösen" sitzen in europäischen Wagen die zerlegt werden... die Wagen von Shaw waren glaub ich Maserati, Jaguar und Lamborghini, die des Terroristen Mercedes S und G Klasse und bei Race-Wars hat es einem Audi A8 das Getriebe (Motor?) zerrissen. Ferraris, Porsche, etc. hat man wenn nur ganz kurz mal gesehen... kommt es nur mir so vor oder haben sie was gegen europäische Wagen?
            "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

            Kommentar


            • #7
              Also wenn ich mir die Rezension von HanSolo soch durchlese und die gute Bewertung sehe, dann bin ich wieder am Überlegen den Film im Kino anzuschauen.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                Also wenn ich mir die Rezension von HanSolo soch durchlese und die gute Bewertung sehe, dann bin ich wieder am Überlegen den Film im Kino anzuschauen.
                FF7 ist dank seiner tollen Bilder sicherlich ein Film fürs Kino.

                Klar ist die Action übertrieben, aber jetzt (bis auf besagte Wolkenkratzer-Szene) aber IMO nie so arg wie z.B. bei Indy 4 oder "The A-Team".

                Und wie gesagt, allein schon der perfekte Abschluss für Paul Walker ist die Eintrittskarte wert. Hatte mit den Tränen zu kämpfen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich war am 1.4. schon im Kino und habe mir den Film "Fast and the Furios 7" angesehen. Fand ihn wirklich toll. Auch wenn die Autos für meinen Geschmack etwas zu oft geflogen sind :-) Den Schluss haben sie wirklich toll gemacht, hatte sogar ne kleine Träne im Auge *g* Das ganze wurde schön gelöst, jeder rechtnet mit dem Tod von Brian und letztendlich darf er weiterleben und mit seiner Familie glücklich sein.... Mit dem habe ich nicht gerechnet. Aber gerade auch für die Angehörigen von Paul Walker ist das ne schöne Lösung...
                  Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                  Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                  Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                  was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                    Ich finde es aber sehr interessant welche Automarken in dem Film vorkommen. Die "Guten" Fahren entweder asiatische Wagen oder amerikanische Musclecars. Die "Bösen" sitzen in europäischen Wagen die zerlegt werden... die Wagen von Shaw waren glaub ich Maserati, Jaguar und Lamborghini, die des Terroristen Mercedes S und G Klasse und bei Race-Wars hat es einem Audi A8 das Getriebe (Motor?) zerrissen. Ferraris, Porsche, etc. hat man wenn nur ganz kurz mal gesehen... kommt es nur mir so vor oder haben sie was gegen europäische Wagen?
                    Das kommt dir nur so vor. Da spielen eine Menge Faktoren eine Rolle - im ersten Teil zB hatte Jesse auf Seiten der "Guten" noch einen getunten Jetta, und die anderen Guten wie Bösen waren ausschließlich japanisch bestückt; Torettos Dodge Charger kam erst im End-Showdown zum Einsatz und hat verloren - obendrein war er da per Definition der Böse Das die Guten in den späteren Teilen bei amerikanischen/japanischen Fabrikaten bleiben, ist konsistent innerhalb der Serie - wer hauptsächlich japanische Schüsseln mit Frontantrieb (Honda Civic, Mitsubishi Eclipse usw.) oder Allrad-Antrieb (eventuell der Skyline aus Teil 2, ziemlich sicher der aus Teil 1) gefahren hat, guckt sich in einem 911er mit Heckmotor und Heckantrieb erstmal ganz schön um

                    Dazu kommt, daß die japanischen wie amerikanischen Fabrikate überm Teich natürlich als Grundfahrzeug auch für den schmalen Geldbeutel zu bekommen sind und dann nach und nach mit weiteren Teilen aufgewertet werden. Für einen Habenichts aus der Straßenrennszene sind solche Karren einfach "realistischer" - der getunte Golf, Audi A3/A4 oder Scirocco, an denen sich in Deutschland halt die untere Gruppe der mittleren Einkommenschicht und die obere Gruppe der untern Einkommensschicht aus der allgegenwärtigen Mittelmässigkeit aufwerten wollen, spielt in den USA praktisch keine Rolle. Dazu pissen sich europäische Hersteller zu oft bei der Darstellung in Videospielen ein, um irgendein "Image" zu wahren und lassen so mangels Präsenz auch keinen Jugendlichen noch-nicht-Fahrer eine Begeisterung für ihre Fabrikate aufkommen: Ferrari hat bei Need For Speed seine Fahrzeuge aus dem Hot Pursuit Modus (Polizeiverfolgungsjagd) streichen lassen, Porsche ist bei Gran Turismo gar nicht am Start bzw. wird von RUF vertreten (eventuell Exklusiv-Vertrag mit NFS) usw.

                    Wenn in einem solchen Umfeld ein besseres B-Movie plötzlich zum Startschuss einer Blockbuster-Reihe wird und man dann seine Karren per Produktplacement unbedingt im Film unterbringen will, bleibt nur die Gegenseite Privat lieben Hollywood-Stars europäische Sportwagen - Paul Walker ist wie James Dean in einem Porsche gestorben, Statham fährt einen Ferrari F12 Berlinetta:

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Jason-Statham-Ferrari-F12-600x600.jpg
Ansichten: 1
Größe: 101,5 KB
ID: 4273277
                    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                    "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                    Kommentar


                    • #11
                      Apropos europäische Fabrikate: Ich glaube mich zu erinnern dass ein Böser einen Lamborghini LM 002 fährt.
                      Diese Wagen sind übrigens sehr selten.

                      An sonsten stimmt es wohl: Die Amis fahren wohl gerne jap. und amerik. Wagen, weil diese preiswert und in großer Stückzahl zu haben sind.
                      Auch haben gerade die genannten japanischen Wagen einen sehr sportlichen Charakter.

                      Dagegen sind deutsche Autos manchmal sogar recht schwerfällig, wenn man nicht gerade viel Geld hinblättern will.
                      Man könnte zB ja auch ne alte S Klasse nehmen (ne neue ist schon zu teuer) und damit antreten, aber für deren Zwecke sind japanische sportliche Wagen eben besser geeignet. Klar, Frontantrieb und flaches Design.

                      Mal sehen ob ich dazu komme, mir den Film anzusehen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich muß leider sagen das mir der Film überhaupt nicht gefallen hat. Die gesamten Actionszenen waren eine Aneinanderreihung von Absurditäten, maßlosen Übertreibungen und Unglaubwürdigkeiten. Mir kommt es ja so vor das von Film zu Film immer mehr übertrieben werden muß, hauptsache es explodiert viel und die Autos fliegen durch die Luft! Weiters gab es so viele Unfälle und Abstürte, wo danach die Darsteller so gut wie unverletzt aus den Autos stiegen.
                        Ich bin zwar ein Actionfilm-Fan, jedoch was da geboten wurde war für mich persönlich einfach zuviel des Guten. Somit gibt es von mir nur einen gnädigen Stern von sechs Sterne.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                          Ich muß leider sagen das mir der Film überhaupt nicht gefallen hat. Die gesamten Actionszenen waren eine Aneinanderreihung von Absurditäten, maßlosen Übertreibungen und Unglaubwürdigkeiten. Mir kommt es ja so vor das von Film zu Film immer mehr übertrieben werden muß, hauptsache es explodiert viel und die Autos fliegen durch die Luft! Weiters gab es so viele Unfälle und Abstürte, wo danach die Darsteller so gut wie unverletzt aus den Autos stiegen.
                          Ich bin zwar ein Actionfilm-Fan, jedoch was da geboten wurde war für mich persönlich einfach zuviel des Guten. Somit gibt es von mir nur einen gnädigen Stern von sechs Sterne.
                          Wo genau war da denn jetzt der Unterschied zu den Teilen vier, fünf und sechs? Das einfache "mehr als vorher" wird's doch nicht etwa gewesen sein, oder? Es ist ja nicht so, daß die Reihe in den letzten Teilen vor geistreicher Story nur so sprühte
                          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                          "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                            Wo genau war da denn jetzt der Unterschied zu den Teilen vier, fünf und sechs? Das einfache "mehr als vorher" wird's doch nicht etwa gewesen sein, oder? Es ist ja nicht so, daß die Reihe in den letzten Teilen vor geistreicher Story nur so sprühte
                            Mir hat ja schon der letzte Film dieser Reihe nicht mehr gefallen und in diesen Film sind die Autos ja schon fast mehr geflogen als gefahren. Und das die Fahrer und Beifahrer die vielen Abstürze und Zusammenprallereien unverletzt überstanden haben, war sicherlich auch nicht förderlich für den Film.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich finds eher schlimm, dass sich keiner um die Unschuldigen Menschen kümmert, die bei diesen ganzen Crashs verletzt oder sogar getötet werden....
                              Könnte ja zumindest mal erwähnt werden, dass es der "Crew" leid tut oder dass man mal nen Krankenwagen sieht, der sich um sie kümmert.
                              Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                              Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                              Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                              was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X