Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Revenant

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Revenant

    Vor einigen Tagen wurde der Trailer zum Film "The Revenant" veröffentlicht:
    https://www.youtube.com/watch?v=QRfj1VCg16Y

    Sieht sehr spannend aus.

    Inhaltlich geht es um eine Trappergeschichte, die um 1820 herum in Nordamerika spielt. Diese soll auf einer wahren Gegebenheit basieren. Die Hauptfigur wird von Leonardo DiCaprio verkörpert. Regie führt Alejandro González Iñárritu, der unter anderem bereits für "Babel" und "Birdman" Verantwortung gezeichnet hat. Das macht mich sehr zuversichtlich, dass der Film eine deutlich unkonventionelle Duftmarke bekommen wird.
    Interessant finde ich vor allem, dass der Film in einer Zeit spielt, die bisher kaum beleuchtet wurde. Außerdem soll der Film sehr wortkarg sein, was ich als wohltuende Abwechslung empfinde, da aktuelle Filme oft sehr geschwätzig sind.

    Der Film soll bei uns im Januar 2016 veröffentlicht werden.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

  • #2
    Der Film geriet ja erst kürzlich in die Schlagzeilen. Die Produktionszeit wurde um 5 Monate überzogen und das Budget stieg von ursprünglich 95 auf 135 Millionen Dollar, was vor allem daran lag, dass der Film ausschließlich bei natürlichem Licht entstanden ist. Dazu kam schlechtes Wetter und flüchtende Mitarbeiter. Und die Geschäftsbeziehung zwischen Inarritu und seinem einstigen Birdman-Produzenten Jim Skotchdopole ist wohl auch hinüber.
    How Leonardo DiCaprio's 'The Revenant' Shoot Became "A Living Hell" - Hollywood Reporter - Hollywood Reporter

    Klingt also genau nach der Art von Film, für den DiCabrio wieder keinen Oscar gewinnen wird

    Aber interessant sieht es dennoch aus.
    Zuletzt geändert von Ductos; 24.07.2015, 21:43.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #3
      Der Teaser sieht cool aus, das könnte ein Film werden der mir gefallen könnte!
      Aber es wäre interessant noch etwas mehr über die Geschichte zu erfahren, was genau macht dieser Trapper da und gegen wen kämpfen sie (Indianer)?

      Kommentar


      • #4
        https://de.wikipedia.org/wiki/Hugh_Glass

        Kommentar


        • #5
          Also ist es praktisch die Geschichte von Hugh Glass wie er sich "verwundet" und "mit einem gebrochenem Bein" zurück zum nächsten Fort kämpft, aber der Trailer / Teaser sieht sehr nach Action aus, und ein verwundeter Hauptcharakter mit einer Infektion und zudem noch einem gebrochenem Bein könnte niemals so eine Action machen, es muss also eine andere Geschichte von Glass erzählt werden!

          Kommentar


          • #6
            The Revenant

            The Revenant takes place in the 19th century and follows Hugh Glass (DiCaprio), a fur trapper who is mauled by a bear while hunting. His companions (Hardy, Poulter, and Gleeson)[2] rob him and leave him to die, but he survives and sets out to get revenge on the men who betrayed him.
            Soll ich dir noch was googeln? Ich hab grad Zeit.

            Kommentar


            • #7
              Schön gemachter Trailer!

              Also... meine Aufmerksamkeit hat der Film

              Kommentar


              • #8
                Neuer Trailer


                Sieht verdammt gut aus das ganze. Ein Film, welchen ich mir definitiv im Kino angucken werde.

                Kommentar


                • #9
                  Hab den Film gestern gesehen.

                  Optisch ist er eine Wucht. Die Naturaufnahmen sind einfach nur wunderschön vom Birdman-Kameramann eingefangen. Auch die (spärlichen) Action-Szenen konnten etwas. Allen voran die Bären-Attacke, welche ja mit einem echten Grizzley gedreht wurde und einfach nur "wow" ist.

                  Gebt DiCaprio eeeeendlich seinen Oscar. Im wahrsten Sinne des Wortes kriecht er zu diesem hin. Glaub selten zuvor hat ein Schauspieler für einen Film so gelitten.

                  Apropos Kriechen. Hier kommen wir zu dem Negativpunkt des Films. Klar ist die Landschaft schön, klar will man das Leiden und den eisernen Willen von DiCaprios Charakter zeigen, aber weniger wäre hier klar mehr gewesen. Man hätte locker 20 Minuten bis eine halbe Stunde rausnehmen können ohne irgend etwas von der Handlung zu entfernen.

                  Alles in allem ein starker Western, wenn auch etwas lang(atmig):
                  4,5 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ach von mir aus hätte sich der Film völlig auf Leos Überlebenskampf konzentrieren können statt die Sendezeit gefühlt 50:50 zwischen Leo und Hardy aufzuteilen.

                    Kommentar


                    • #11
                      OT: Hat nicht direkt mit dem Film zu tun.

                      Habe mir gerade mal Glass' Geschichte auf Wikipedia durchgelesen. Da steht, dass sein Bein gebrochen war und er Infektionen hatte. Frage mich, wie man in der Wildnis mit Infektionen überleben kann.
                      Hobbyschriftsteller mit dezentem Hang zum Größenwahn. Schreibt Science Fiction und Fantasy.
                      sturmbluth.de | Twitter | Facebook | Instagram | Google+

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich komme gerade aus dem Kino: Ein wirklich sehr guter Film. "The Revenant" hat – mit wenigen Abstrichen - tatsächlich das eingelöst, was ich mir erhofft hatte. Der Film vermittelt uns mit spektakulären und realistischen Bildern das Bild einer Welt, von der wir kaum eine Vorstellung haben. Auch wenn der Film sehr lang ist und sich die Handlung in wenigen Sätzen zusammenfassen lässt, wird man von der ersten bis zur letzten Minute gepackt.

                        Was die tollen Bilder angeht … die lange Szene zu Beginn des Film, in der die Trapper von Indianern angegriffen werden, gehört wahrscheinlich zu den am besten eingefangenen Action-Szenen, die jemals gedreht wurden. Ein Hammer. Großes Lob auch für die Bären-Szene und viele andere Momente. Allerdings ist es tatsächlich so, dass es im Laufe der Zeit einige Abnutzungserscheinungen gibt und man hier und da den Eindruck gewinnt, dass einige Einstellungen über-inszeniert und -komponiert worden sind.

                        Etwas weniger gelungen, fand ich auch die regelmäßig wiederkehrende "Titelmelodie" des Films, die aus meiner Sicht zu pathetisch und zu laut ist. Ansonsten fängt der Soundtrack die Stimmung jedoch gut ein.

                        Ich finde etwas gut, dass es solche Filme überhaupt noch produziert werden. Das Budget war sehr hoch und viele potentielle Zuschauer dürften sich von so einem Männerfilm eher abgeschreckt fühlen. Bin gespannt, ob der Film wenigstens seine Kosten wieder einspielt.
                        Mein Profil bei Last-FM:
                        http://www.last.fm/user/LARG0/

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                          Ich finde etwas gut, dass es solche Filme überhaupt noch produziert werden. Das Budget war sehr hoch und viele potentielle Zuschauer dürften sich von so einem Männerfilm eher abgeschreckt fühlen. Bin gespannt, ob der Film wenigstens seine Kosten wieder einspielt.
                          Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ursprünglich sollte der Film mal 60 Millionen kosten, da wäre das vielleicht noch möglich gewesen, irgendwann ist die Produktion dann aber voll aus dem Ruder gelaufen, wodurch es dann die 135 Millionen wurden. Damit müsste der Film dann Pi mal Daumen 270 Millionen einspielen und das wird er kaum schaffen.

                          Kommentar


                          • #14
                            HanSolo, Largo und Anvil haben über diesen GRANDIOSEN Film nicht nur gelobt, sondern auch gelästert und hart negativ kritisiert!

                            ICH BIN DA GANZ ANDERS UND KAM VOR 5 STUNDEN AUS DEM KINO UND MUSS SAGEN:

                            GEIL!!!!!!!

                            DER FILM WAR EINFACH DER HAMMER, ER WAR GRANDIOS UND HUEREGEIL (schweizerdeutsch ) !!!! ICH KANN DIE NEGATIVE KRITIK GRAD GAR NICHT VERSTEHEN UND ES HAT EINEN GRUND DAS ICH CAPS LOCK AN HABE !

                            VOLLE PULLE GEILOMAT AUCH DIE BEIDEN HAUPTDARSTELLERN LEONARDO DICAPRIO UND TOM HARDY WIE AUCH DIE ANDEREN SCHAUSPIELER ALLE ZUSAMMEN!

                            VON 10 PUNKTEN GEBE ICH NATÜRLICH GANZE 11 !
                            Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                            Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                            There's a Rainbow inside my Mind
                            Trippin' on Sunshine

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                              HanSolo, Largo und Anvil haben über diesen GRANDIOSEN Film nicht nur gelobt, sondern auch gelästert und hart negativ kritisiert!
                              What?

                              Mein Beitrag war eine Antwort auf HanSolo, dem die Leo DiCaprio Abschnitte zu langatmig waren. Wenn ich also schreibe, dass der Film von mir auch nur aus diesen Abschnitten hätte bestehen können, dann denke ich wohl nicht, dass ich das negativ meine.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X