Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Er ist wieder da

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Er ist wieder da

    D 2015

    Mitten in Berlin, an der Stelle des einstigen Führerbunkers, erwacht Adolf Hitler (Oliver Masucci) aus einer fast 70 Jahre langen Trance. Weil jeder ihn zunächst für einen Schauspieler hält, beginnt er schon bald eine erfolgreiche Karriere als Komiker. Doch Hitler hat noch viel mehr Ambitionen...
    ...............................................

    Eine Satire, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Timur Vermes.

    Für die Verfilmung hat Regisseur David Wnendt neben Christoph Maria Herbst (der auch das Hörbuch zum Roman las) auch Katja Riemann, Michael Kessler und Franziska Wulf gewinnen können.
    Bin mal gespannt wie der Film ankommt, vor allem im heutigen politischen Klima.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Auf alle Fälle hat es gleich mal für eine unglückliche Zeitungsplatzierung gesorgt:

    "Tagesspiegel" entschuldigt sich für unglückliches Titelblatt « DiePresse.com

    Kommentar


    • #3
      Mir hat der Film großteils sehr gut gefallen, alleine schon weil Oliver Masucci die Rolle des Adolf Hitler hervorragend und sehr überzeugend spielte. Gelungen fand ich auch die Einbindung der aktuellen politischen Situation in die Handlung und gut gefallen haben mir die vielen sehr humorvollen Dialoge und Szenen, wie zum Beispiel Hitlers Besuch mit einem Kamerateam in der Parteizentrale der NPD in Berlin-Köpenick. Genial fand ich es wie er die Mitglieder dort im "Interview" zur Schnecke machte.
      Erschreckend war es aber auch mitanzusehen wie viele Leute Hitler schon wieder auf den Leim gingen und auch sehr beängstigend fand ich viele Aussagen der interviewten Personen.
      Alles in allem ist das eine wie ich finde gelungene Satire, welche fünf von sechs Sterne von mir bekommt.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Ich werde am Donnerstag ins Kino gehen :-) Bin schon sehr gespannt…
        Das Buch habe ich im Sommer gelesen^^
        Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
        Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
        Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
        was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

        Kommentar


        • #5
          Fürchterlich. Also, nicht der Film, den werde ich mir nich ansehen. Sondern wieder einmal der Fall, in dem eine Grundidee schamlos plagiatiert wird und dann weit mehr Kohle abräumt als das Original:

          Adolf: Äch bin wieder da!: Amazon.de: Walter Moers: Bücher

          Sicher: von dem, was ich bisher mitbekommen hab, war die Version von Moers derber. Trotzdem war es sein Werk, das damals bei Veröffentlichung wilde Diskussionen über "Darf man über Hitler Witze machen?" losgetreten hat und zum großen Teil erst den Boden bereitet hat für Kinofilme dieser Art oder auch vorher schon Herbsts Auftritt im "Wixxer", während Moers weitestgehend runtergemacht wurde in der (nahezu zwanghagft) empörten Reaktion, die die ÖR damals sendeten (oder senden mussten).

          Sicher: Moers' Comic war ein große Erfolg für ihn; aber der Trittbrettfahrer greift hier richtig ab. Die Comic-Verfilmung kämpft um Crowd-Funding (unter: ADOLF-online - Er ist wieder da!) während die Kopie nahezu ins Kino getragen wurde.

          Von daher werde ich mir diesen Film demnächts ganz ungeniert als Raubkopie ansehen - wer selbst mit einer Kopie sein Geld "verdient", sollte da nicht groß die Klappe aufreißen

          Und nein, die deutlichen "Parallelen" sind nicht nur mir aufgefallen:

          Unvorstellbare Witzfigur - DER SPIEGEL 11/2013
          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

          "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

          Kommentar


          • #6
            Ich fand das Hörbuch klasse und hab dem Film trotz der eher schwachen Trailer eine Chance gegeben.
            Es war ein Fehler, der Film orientiert sich teilweise an der Grundhandlung des Buches aber das war es auch schon.
            Im Großen und ganzen bekommt man hier eine komplett andere Geschichte zu sehen.
            Was im Hörbuch wegfällt bzw. nur kurz erwähnt wird hat man hier direkt verfilmt und mit einigen Dingen gemischt die im Hörbuch nicht vorkamen um daraus vollkommen überflüssige Geschichten (z.B. Hitler erschießt einen Hund) zu machen.
            Die Szenen in denen man Hitler einfach irgendwo absetzt und die Reaktionen der Leute gefilmt hat waren eher peinlich statt sehenswert.
            Dazu verdreht man teilweise noch ganze Figuren wie Sensenbrink und Sawatzky bzw. schreibt sie ins lächerliche um.

            Wer das Hörbuch kennt sollte den Film bleiben lassen, er kommt bei weitem nicht ran.
            Für sich gesehen ist der Film ganz OK aber als Verfilmung des Buches kann man ihn vergessen.

            Kommentar


            • #7
              Hey.

              Ich finde den Film nett gemacht, er hat mich allen voran natürlich erstmal zum Lachen gebracht. Aber er macht auch ein wenig nachdenklich. Ich bin mir im Übrigen auch nicht sicher, ob der Film nicht auch von bestimmten Personenkreisen für eigene Zwecke mißbraucht werden könnte, da Hitler ja in bestimmten Szenen doch fast in einem positiven/beliebten Licht dargestellt wird. Ich vergebe mal 7/10 Sternen. Obwohl diesmal vergebe ich lieber 7/10 Punkten, damit es keiner falsch versteht.

              Gruß,
              Soran
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Ich fand den Film super, obwohl ich das Buch gelesen habe :-)
                Dass die Handlung und viele Szenen anders waren als im Buch war mir von vorne rein klar, ist ja meist so. Aber der Film war trotzdem wirklich sehenswert, amüsant und regte furchtbar zum nachdenken an!!
                Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand das Buch ganz witzig, aber diesen Rückgriff auf "Borat-Humor", den es wohl im Film gibt, erspare ich mir.

                  Der Führer ist inzwischen auch etwas ausgelutscht. Wie es schon im Buch öfters angesprochen wurde, war der doch schon bei "Switch". Aber gut, das ist deutsche Filmkultur: historische Nabelschau oder infantile Komödien. Man könnte dies höchstens noch miteinander kombi... ach ne, hat der Schneider auch schon gemacht.
                  I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X