Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oscars 2016

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oscars 2016

    Hier die Nominierungen:

    Bester Film
    The Big Short
    Bridge of Spies
    Brooklyn
    Mad Max - Fury Road
    Der Marsianer
    The Revenant
    Raum
    Spotlight

    Beste Regie
    Adam McKay für The Big Short
    George Miller für Mad Max - Fury Road
    Alejandro González Iñárritu für The Revenant
    Lenny Abrahamson für Raum
    Tom McCarthy für Spotlight

    Bester Hauptdarsteller
    Bryan Cranston für Trumbo
    Matt Damon für Der Marsianer
    Leonardo DiCaprio für The Revenant
    Michael Fassbender für Steve Jobs
    Eddie Redmayne für The Danish Girl

    Beste Hauptdarstellerin
    Cate Blanchett für Carol
    Brie Larson für Raum
    Jennifer Lawrence für Joy
    Charlotte Rampling für 45 Years
    Saoirse Ronan für Brooklyn

    Bester Nebendarsteller
    Christian Bale für The Big Short
    Tom Hardy für The Revenant
    Mark Ruffalo für Spotlight
    Mark Rylance für Bridge of Spies
    Sylvester Stallone für Creed

    Beste Nebendarstellerin
    Jennifer Jason Leigh für The Hateful 8
    Rooney Mara für Carol
    Rachel McAdams für Spotlight
    Alicia Vikander für The Danish Girl
    Kate Winslet für Steve Jobs

    Bestes adaptiertes Drehbuch
    Charles Randolph & Adam McKay für The Big Short
    Nick Hornby für Brooklyn
    Phyllis Nagy für Carol
    Drew Goddard für Der Marsianer
    Emma Donoghue für Raum

    Bestes Originaldrehbuch
    Matt Charman und Joel & Ethan Coen für Bridge of Spies
    Alex Garland für Ex Machina
    Pete Docter, Meg LeFauve und Josh Cooley für Alles steht Kopf
    Josh Singer und Tom McCarthy für Spotlight
    Jonathan Herman und Andrea Berloff für Straight Outta Compton

    Bester fremdsprachiger Film
    Embrace of the Serpent (Kolumbien)
    Mustang (Frankreich)
    Son of Saul (Ungarn)
    Theeb (Jordanien)
    A War (Dänemark)

    Bester Animationsfilm
    Anomalisa
    Boy and the World
    Alles steht Kopf
    Shaun das Schaf - Der Film
    Erinnerungen an Marnie

    Bestes Szenenbild
    Bridge of Spies
    The Danish Girl
    Mad Max - Fury Road
    Der Marsianer
    The Revenant

    Beste Kamera
    Carol
    The Hateful 8
    Mad Max - Fury Road
    The Revenant
    Sicario

    Bestes Kostümdesign
    Carol
    Cinderella
    The Danish Girl
    Mad Max - Fury Road
    The Revenant

    Bester Schnitt
    The Big Short
    Mad Max - Fury Road
    The Revenant
    Spotlight
    Star Wars - Das Erwachen der Macht

    Bester Dokumentarfilm
    Amy
    Cartel Land
    The Look of Silence
    What Happened, Miss Simone?
    Winter on Fire - Ukraine's Fight for Freedom

    Bestes Make-up
    Mad Max - Fury Road
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    The Revenant

    Beste Filmmusik
    Thomas Newman für Bridge of Spies
    Carter Burwell für Carol
    Ennio Morricone für The Hateful 8
    Jóhann Jóhannsson für Sicario
    John Williams für Star Wars - Das Erwachen der Macht

    Bester Filmsong
    "Earned It" aus Fifty Shades of Grey
    "Manta Ray" aus Racing Extinction
    "Simple Song #3" aus Ewige Jugend
    "Til It Happens to You" aus The Hunting Ground
    "Writing's on the Wall" aus Spectre

    Bester Ton
    Bridge of Spies
    Mad Max - Fury Road
    Der Marsianer
    The Revenant
    Star Wars - Das Erwachen der Macht

    Bester Tonschnitt
    Mad Max - Fury Road
    Der Marsianer
    The Revenant
    Sicario
    Star Wars - Das Erwachen der Macht

    Beste Spezialeffekte
    Ex Machina
    Mad Max - Fury Road
    Der Marsianer
    The Revenant
    Star Wars - Das Erwachen der Macht

    Bester Dokumentar-Kurzfilm
    Body Team 12
    Chau, Beyond the Lines
    Claude Lanzmann - Spectres of the Shoah
    A Girl in the River - The Price of Forgiveness
    Last Day of Freedom

    Bester animierter Kurzfilm
    Bear Story
    Prologue
    Sanjay's Super Team
    We Can't Live Without Cosmos
    World of Tomorrow

    Bester Kurzfilm
    Ave Maria
    Day One
    Everything Will Be Okay (Alles wird gut)
    Shok
    Stutterer

    Die meisten Nominierungen haben The Revenant (12), Mad Max: Fury Road (10) und Der Marsianer (7)
    The Big Short und Star Wars wurden 5 mal nominiert.

    "Der Marsianer" nomieniert für den besten Film und Matt für den besten Hauptdarsteller ?
    Der Film war gut, aber sollte wenn überhaupt nur für die Technische Seite nominiert werden.

    Habe gestern "The Big Short" gesehen und Christian Bale hat mal wieder eine mehr als überzeugende Arbeit abgeliefert.

    Bei der besten Filmmusik sollte nicht John Williams gewinnen, da der Score langweilig war. Ennio ist hier mein Favorit. Der Sicario Score war aber auch gut.

    Bei den Besten Spezialeffekten würde ich mich riessig freuen, wenn der kleine Film "Ex Machina".
    gewinnen würde. Auch hier sollte der Oscar nicht an Star Wars gehen. Würde in dieser Kategorie schon eher auf "Der Marsianer" setzen.

    Bin überrascht über die 10 Nominierungen für Mad Max. Ist etwas zu viel des guten, aber leer ausgehen sollte der Film auch nicht.

    The Revenant werde ich leider erst am 10.02 sehen können, aber dieses Jahr ist die Konkurrenz für Leo nicht so gross. Vielleicht klappt es dieses Jahr mit dem Oscar .
    Zuletzt geändert von Ductos; 29.02.2016, 06:10.

  • #2
    Und erneut sind in der "Bester Film"-Riege schlichtweg keine Filme dabei, die ich bisher geschaut habe. Das werde ich wohl auch - außer vielleicht bei "The Revenant" und ganz sicher bei "Mad Max" - nicht nachholen. Seit ich vor zwei Jahren oder so mal dachte, die laut Oscar "Besten Filme" der letzten 10, 15 Jahre zu schauen, die ich bis dato noch nicht gesehen hatte, tat ich mir auch so Schinken wie "Million Dollar Baby" an und hörte dann ziemlich schnell wieder damit auf. Obwohl ich "Mad Max" noch nicht gesehen habe, würde es mich für den Film wohl noch am ehesten freuen.

    Ansonsten ist vielleicht nur das "Bekommt Leo ihn nun oder nicht?"-Gedöns wirklich interessant, für mich als Filmmusik-Fan noch die Frage, ob Ennio Morricone doch noch einen "richtigen" Oscar erhält. (Ich mag zwar den SW-Soundtrack mittlerweile sehr, denke aber auch nicht, dass der gewinnen sollte.)
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

    Kommentar


    • #3
      Endgültig zur Überraschung des Jahres und Abräumer könnte Fury Road werden,
      wenn auch nur in den kleineren Kategorien, aber immerhin, wer hätte das Anfang des Jahres gedacht…!
      Leo wird wohl seinen (mittlerweile) ersehnten Oscar bekommen, hätte ihn mMn schon für Gilbert Grape verdient. Inarritu zweimal in Folge? Mal sehen.
      Wen es interessiert hier mal die Buchmacher, und die liegen meist richtig.

      Oscars Betting Odds | 2016 Academy Awards | Oddschecker
      Zuletzt geändert von textor; 15.01.2016, 01:56.
      "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
      Azetbur

      Kommentar


      • #4
        Die meisten Oscarkandidaten gucke ich mir vor der Preisverleihung dann doch an. Jedenfalls wenn man überhaupt die Gelegenheit dazu bekommt weil viele Filme ja erst in diesem Jahr bei uns anlaufen.

        Die 10 Nominierungen für Mad Max - Fury Road finde ich schon geil. Damit ist zumindest von den Filmen die ich letztes Jahr seit den Oscars gesehen "bester Film des Jahres" schon einmal nominiert.

        The Martian war auch gut, aber ist für mich kein Kandidat.

        Die anderen Filme kenne ich noch nicht.
        "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
        Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

        Kommentar


        • #5
          Ich bin ehrlich gesagt wirklich überrascht über die vielen Nominierungen für Mad Max - Fury(osas) Road. In den Premium-Rängen sollte der eigentlich nichts gewinnen können, aber bei den technischen Preisen sollte der wohl schon den einen oder anderen Oscar abbekommen.

          Bei den großen Kategorien bin ich mal gespannt, ob es diesmal für di Caprio klappt. Irgendwie habe ich das ja im Gefühl, aber wir werden sehen. Gleiches gilt für die anderen großen Goldjungen, da kann man sich nie sicher sein.

          Animationfilm dürfte dies Jahr wieder an Pixar gehen, Alles steht Kopf war dafür einfach zu gut - und immerhin wäre es dieses Jahr auch verdient. (Ich kann immer noch nicht glauben, dass Merida gegen Ralph Reichts gewonnen hat).

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
            Ich bin ehrlich gesagt wirklich überrascht über die vielen Nominierungen für Mad Max - Fury(osas) Road. In den Premium-Rängen sollte der eigentlich nichts gewinnen können, aber bei den technischen Preisen sollte der wohl schon den einen oder anderen Oscar abbekommen.
            Warum sollte der in den Premium-Rängen nicht's abräumen können? Regietechnisch war der nahezu fehlerfrei inszeniert, ich hatte da eher was an einigen Effekten auszusetzen. Und beste Regie ist mMn einer der wichtigsten Oscars.

            Unterhaltsamer als The Revenant oder Der Marsianer war er auch. Das ist allerdings, wenn ich mir die letzten 20 Jahre bei den Oscars so ansehe, eher ein KO-Kriterium

            Bei den großen Kategorien bin ich mal gespannt, ob es diesmal für di Caprio klappt. Irgendwie habe ich das ja im Gefühl, aber wir werden sehen. Gleiches gilt für die anderen großen Goldjungen, da kann man sich nie sicher sein.

            Animationfilm dürfte dies Jahr wieder an Pixar gehen, Alles steht Kopf war dafür einfach zu gut - und immerhin wäre es dieses Jahr auch verdient. (Ich kann immer noch nicht glauben, dass Merida gegen Ralph Reichts gewonnen hat).
            Naja, das ist halt der Pixar-Oscar Was di Caprio angeht: langwieriger, teilweise zäher Film, in dem die Naturaufnahmen nach einer gewissen Zeit interessanter werden als Leo's Überlebenskampf - idealerweise bekommen Schauspieler für eben solche Werke den Oscar. Wenn er den dies Jahr nicht holt, dann gar nicht mehr

            Erschreckend für mich ist eher, daß ich dieses Jahr in nur einer Kategorie alle Teilnehmer gesehen hab - und das ist bestes Make-Up In "Beste Kamera" werde ich Hateful Eight zwar noch "nachholen", aber auf Carol hab ich gar keinen Bock. Könnte mir vorstellen, daß Hateful Eight durch das 70mm Format hier aber einen Vorteil hat, daß weiß ich aber erst in zwei Wochen.

            Sicario wird mit Sicherheit einen Oscar abräumen. Ich weiß nicht in welcher Kategorie, aber einen derart hart inszenierten Film, der wenig auf "Kunst" getrimmt ist, nominiert man nicht 3 Mal, um den dann ohne Oscar nach Hause zu schicken. Da nominiert man den Film eher 10 Mal und gibt ihm keinen ("True Grit", 2011)....
            Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

            "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

            Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

            Kommentar


            • #7
              Oh, zwei SciFi-Filme bei der Nominierung zum besten Film? Tja, dann wissen wir schon einmal, wer nicht gewinnt.

              Zu DiCaprio: Warum muss der überhaupt einen Oscar bekommen; bei Leuten wie Bruce Willis oder Tom Cruise schreit schließlich auch keiner danach. Leo ist auch so ein Schauspieler, der in bestimmten Filmen gut funktioniert, aber nicht außergewöhnlich talentiert ist (weswegen männliche Hauptrolle wohl auch die einzige wichtige Kategorie war, in der Titanic damals nicht abgeräumt hat).

              Zitat von garakvsneelix
              Seit ich vor zwei Jahren oder so mal dachte, die laut Oscar "Besten Filme" der letzten 10, 15 Jahre zu schauen, die ich bis dato noch nicht gesehen hatte, tat ich mir auch so Schinken wie "Million Dollar Baby" an und hörte dann ziemlich schnell wieder damit auf.
              Ja, so ging es mit mit diesem komischen Irakkriegsgedöns damals ("The Hurt Locker"). Ein durchschnittlicher Film, der aus irgendwelchen Gründen ausgezeichnet wird und dann nur deswegen von Nicht-Kritikern geguckt wird. Ich gucke mir jetzt keine Oscar-Schinken mehr an, nur weil das Oscar drauf steht.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                Zu DiCaprio: Warum muss der überhaupt einen Oscar bekommen; bei Leuten wie Bruce Willis oder Tom Cruise schreit schließlich auch keiner danach. Leo ist auch so ein Schauspieler, der in bestimmten Filmen gut funktioniert, aber nicht außergewöhnlich talentiert ist (weswegen männliche Hauptrolle wohl auch die einzige wichtige Kategorie war, in der Titanic damals nicht abgeräumt hat).
                Naja, Bruce Willis spielt eher in Belanglosen Filmen mit, wo nicht einmal eine Oscar Nominierung in Frage kommt. Als Schauspieler ist er auch nichts besonderes. Bruce ist in Filmen wie The Expendables gut aufgehoben.
                Da ist Leo ganz klar eine ganz andere Klasse.

                Für Tom würde ich mich über einen Oscar freuen, da ich ihn als Schauspieler sehr mag, aber auch er spielt halt in keinen Filmen mit, welche für einen Oscar in Frage kommen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                  Warum sollte der in den Premium-Rängen nicht's abräumen können? Regietechnisch war der nahezu fehlerfrei inszeniert, ich hatte da eher was an einigen Effekten auszusetzen. Und beste Regie ist mMn einer der wichtigsten Oscars.

                  Unterhaltsamer als The Revenant oder Der Marsianer war er auch. Das ist allerdings, wenn ich mir die letzten 20 Jahre bei den Oscars so ansehe, eher ein KO-Kriterium
                  Meine Rede. Irgendwie habe ich es im Gefühl, dass Mad Max es bei Regie und Film nicht werden wird. Zumindest denke ich nicht, dass sich die Oscar Jury dafür entscheiden wird. Aber ich lasse mich gerne überraschen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie soll man sich denn zwischen zwei so guten Schauspieler wie Christian Bale und Tom Hardy entscheiden?

                    Das wird sicher eine Kopf-an-Kopf-Rennen. Gönnen würde ich es auf jedenfall Bale, weil er seit vielen Jahren ununterbrochen Top-Leistungen als Schauspieler zeigt.
                    Wahl zu Mister SciFi-Forum 2017
                    #Krümelchen2018

                    Avasarala:
                    "Es fällt mir schwer zu glauben, dass ein Mars-Marine allein vom Sitzen auf einem Stuhl erschöpft ist."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
                      Das wird sicher eine Kopf-an-Kopf-Rennen. Gönnen würde ich es auf jedenfall Bale, weil er seit vielen Jahren ununterbrochen Top-Leistungen als Schauspieler zeigt.
                      Hmm, ich würde bei den Nebendarsteller aus dem Bauch heraus eher auf Stallone tippen, aber auch hier werden wir sehen, wie sich die Jury entscheidet.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                        Und erneut sind in der "Bester Film"-Riege schlichtweg keine Filme dabei, die ich bisher geschaut habe.
                        Ist bei mir heuer umgekehrt. Da die meisten Filme schon bei uns angelaufen sind, habe ich mit "Bridge of Spies", "The Revenant", "Mad Max" und "Der Marsianer" schon vier der acht Filme gesehen.

                        Insgesamt kenne ich heuer schon etliche der nominierten Filme und bin mit den Nominierungen im Großen und Ganzen recht zufrieden. Was mich wundert, dass es nur eine Nominierung für "Creed" gegeben hat, der nach dem US-Start als einer der Favoriten gegolten hat und "Everest" sowie "The Walk" leer ausgingen. So viele Nominierungen für "Mad Max" wundert ebenfalls, glaub aber, dass er nur in den technischen Kategorien wirklich ne Chance hat.

                        Meine Tipps für heuer (großer Abräumer wird, denk ich, "The Revenant" inkl dem längst überfälligen Oscar für DiCaprio werden).


                        Bester Film
                        The Revenant

                        Beste Regie
                        Alejandro González Iñárritu für The Revenant

                        Bester Hauptdarsteller
                        Leonardo DiCaprio für The Revenant

                        Beste Hauptdarstellerin
                        Jennifer Lawrence für Joy

                        Bester Nebendarsteller
                        Sylvester Stallone für Creed

                        Beste Nebendarstellerin
                        Kate Winslet für Steve Jobs

                        Bestes adaptiertes Drehbuch
                        Drew Goddard für Der Marsianer

                        Bestes Originaldrehbuch
                        Matt Charman und Joel & Ethan Coen für Bridge of Spies

                        Bester fremdsprachiger Film
                        Embrace of the Serpent (Kolumbien)

                        Bester Animationsfilmd
                        Alles steht Kopf

                        Bestes Szenenbild
                        Der Marsianer

                        Beste Kamera
                        The Revenant

                        Bestes Kostümdesign
                        Mad Max - Fury Road

                        Bester Schnitt
                        Mad Max - Fury Road

                        Bester Dokumentarfilm
                        Amy

                        Bestes Make-up
                        Mad Max - Fury Road

                        Beste Filmmusik
                        Ennio Morricone für The Hateful 8

                        Bester Filmsong
                        "Til It Happens to You" aus The Hunting Ground

                        Bester Ton
                        Star Wars - Das Erwachen der Macht

                        Bester Tonschnitt
                        Mad Max - Fury Road

                        Beste Spezialeffekte
                        Star Wars - Das Erwachen der Macht

                        Bester Dokumentar-Kurzfilm
                        Last Day of Freedom

                        Bester animierter Kurzfilm
                        Bear Story

                        Bester Kurzfilm
                        Ave Maria

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                          Was mich wundert, dass es nur eine Nominierung für "Creed" gegeben hat, der nach dem US-Start als einer der Favoriten gegolten hat und "Everest" sowie "The Walk" leer ausgingen.
                          Eine Nominierung für Michael B. Jordan wäre sicherlich möglich gewesen. Sly hatte da den Vorteil, dass die Leute überrascht waren, dass er doch noch schauspielern kann oder zumindest wurde sein Auftritt so vermarktet. Ansonsten hat in dem Zusammenhang schon länger keiner mehr von Creed gesprochen.

                          Jennifer Lawrence wird dieses Jahr aber ziemlich sicher nicht gewinnen, der Oscar dürfte an Brie Larson oder Saoirse Ronan gehen. Und Spotlight scheint immer noch der Favorit für den besten Film zu sein, auch wenn The Revenant aktuell mehr Momentum hat.

                          Und weil hier schon wieder gestänkert wurde, Carol ist gut

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                            Ja, so ging es mit mit diesem komischen Irakkriegsgedöns damals ("The Hurt Locker"). Ein durchschnittlicher Film, der aus irgendwelchen Gründen ausgezeichnet wird und dann nur deswegen von Nicht-Kritikern geguckt wird. Ich gucke mir jetzt keine Oscar-Schinken mehr an, nur weil das Oscar drauf steht.
                            Ja, zu "The Hurt Locker" will mich eine Freundin jetzt überreden, weil ich neulich genau diese Oscar-Diskussion mit ihr hatte. Wir sind dann mal die "Beste Filme"-Liste auf Wikipedia durchgegangen. Da habe ich z. B. gemerkt, dass 2004 das letzte Mal ein Film gewann, den ich mir überhaupt freiwillig angetan habe. Okay, außer halt 2005 "Million Dollar Baby", aber den würde ich locker auf die Top5 der schlechtesten Filme, die ich mir je angesehen habe, setzen. Lediglich "Birdman" aus dem letzten Jahr könnte wieder so ein Film sein, den ich mir bei Zeiten mal ansehen werde, wenn er zufällig läuft...
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                              Ja, zu "The Hurt Locker" will mich eine Freundin jetzt überreden, weil ich neulich genau diese Oscar-Diskussion mit ihr hatte. Wir sind dann mal die "Beste Filme"-Liste auf Wikipedia durchgegangen. Da habe ich z. B. gemerkt, dass 2004 das letzte Mal ein Film gewann, den ich mir überhaupt freiwillig angetan habe. Okay, außer halt 2005 "Million Dollar Baby", aber den würde ich locker auf die Top5 der schlechtesten Filme, die ich mir je angesehen habe, setzen. Lediglich "Birdman" aus dem letzten Jahr könnte wieder so ein Film sein, den ich mir bei Zeiten mal ansehen werde, wenn er zufällig läuft...
                              Da hast du aber etliche tolle Filme verpasst. Wobei ich auch "Million Dollar Bay" als sehr gut bezeichnen würde (gefallen dir allgemein Boxer-Dramen alles "Rocky" oder "Creed" weniger?) Weshalb willst du dir z.B. nicht "Departed" oder "No Country for Old Man" ansehen? Die Best Picture Filme bieten eigentlich auch weiterhin eine ziemlich breite Genre-Palette (ein wirklicher Western hat schon lange nicht mehr gewonnen - deshalb auch vielleicht heuter "The Revenant" ).

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X