Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tränentreibende Szenen!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tränentreibende Szenen!

    Das ich das Tehe eröffne ist für mich ein Wenig komisch.

    Denn ich will es eigentlich nicht.

    Aber Sogar Mir passiert es.

    Es gibt Filme dort kommen Szenen (meistens Schlussszenen) Vor - die Schaffen es das mir eine Gänsehaut kommt - und sogar Tränen in die Augen Treiben
    Ich unterdrücke das zwar (woran liegt das Wohl)
    aber manchmal ist die Szene so Geladen das soviel Tränen getrieben werden das aus dem Drüsen auch welche rauskommen...

    Es gibt sicher einige die die Tränen rauslassen...
    Ich find die Szenen zwar unangenehm für mich - aber trotzdem mag ich diese Szenen.

    Die Absolut beste Szene die Ich bisher hatte war

    in Hurricane mit Denzel Washington
    und zwar die Szene wo der Richter ihn freispricht...
    Die ist so Emotional Stark das ich sogar beim daran denken eine leichte Gänsehaut habe...

    In Disneyfilmen kommt das auch hin und wieder rüber - zuletzt in König der Löwen wo Simba auf den Felsen steigt.

    Mir fallen grad keine mehr ein da ich in letzter Zeit mehr Nervenabtötende Filme angeschaut habe
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

  • #2
    Oh... DW zeitgt wieder einmal Herz

    Ich (natürlich als Frau ) könnte eine Menge Szenen aufzählen...

    Um erstmal Star Trek sehr nah zu bleiben muss ich erwähnen, dass ich ich weiss gar nicht mehr wie lange heulte als Jadzia von uns ging! Gar nicht als Dukat sie tötete, sondern als Julien da stand und sagte: Für Jadzia konnte ich nichts mehr tun... Und als dann zu Worf geblendet wurde war's aus...

    Oder in CON AIR, als Nicolas Cage am Schluß doch noch zum Geburtstag seiner Tochter kommt und ihr den alten vermoderten Teddy schenkt... *schnief*

    Und von Disney Filmen will ich erst gar nicht anfangen... als Bambis Mama stirbt... oder Simbas Papa...

    Sollten mir noch mehr einfallen poste ich sie...
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar


    • #3
      Originalnachricht erstellt von MissKunterbunt
      Oh... DW zeitgt wieder einmal Herz
      Und dabei habe ich es Vermieden so rüberzukommen
      Oder in CON AIR, als Nicolas Cage am Schluß doch noch zum Geburtstag seiner Tochter kommt und ihr den alten vermoderten Teddy schenkt... *schnief*
      Diese Szene fand ich ganz Lustig - aber nicht Tränentreibend
      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

      Kommentar


      • #4
        ich habe das letzte mal Tränen in den augen gehabt. als der Erdzerstörer mit cpt Sheridan an Bord die Waffenplattform rammen musste. Dann die Explosion, ich dachte es wäre aus, aber er hat überlbbt, durch das Feuer eines anderen Schiffes! Wenn dass niemand Tränen in den Augen treibt! PS: war vor 4 Jahren!

        Und sonst mhm ...

        Kommentar


        • #5
          ein spoiler nur für buffy fans die das ende der fünften staffel noch nicht kennen.

          dann auf gar keinen fall reinschauen



          Spoiler
          als ende der fünften staffel buffy stirbt und spike in tränen ausbricht.


          und IMHO ohne konkurrenz im flenn-sf-sektor die episode "sleeping in light" von babylon 5!

          da war alles aus!

          jolan tru
          rhiannon
          HOFFNUNG ist alles!

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Dunkelwolf

            Diese Szene fand ich ganz Lustig - aber nicht Tränentreibend
            Die war doch echt rührend... wundervoll Tränentreibend

            Da fällt mir ein... in Stephen King's ES musste ich weinen als Eddy Spagetthi von der Spinne getötet wurde... aber nur als ich es das erste mal sah!

            Und bei Schindlers Liste hatte ich auch Tränen in den Augen, als die Juden zum Schluß Schindler den Ring schenken...
            "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

            „And so the lion fell in love with the lamb“

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von Admiral Ross
              ich habe das letzte mal Tränen in den augen gehabt. als der Erdzerstörer mit cpt Sheridan an Bord die Waffenplattform rammen musste. Dann die Explosion, ich dachte es wäre aus, aber er hat überlbbt, durch das Feuer eines anderen Schiffes! Wenn dass niemand Tränen in den Augen treibt! PS: war vor 4 Jahren!

              Und sonst mhm ...
              also bei b5 ist mir der tränenausbruch öfters passiert, als bei meinem letzten posting angegeben. aber diese szene gehört auch dazu.

              aber ihr müßt es euch mal vorstellen. ihr seht "sleeping in light" auf einer con mit ca 25 leuten im videoraum. und als dann die sonnenuntergangsszene kam gings richtig los. zuschauer verließen den raum, weil sie nicht mehr konnten. ansonsten jede menge schnief, schneufz und flenn. es war unglaublich, das so eine sf-serie endete.

              jolan tru
              rhiannon
              HOFFNUNG ist alles!

              Kommentar


              • #8
                Sehr bewegend ist auch die Schlussszene in "Gettysburg". Sonnenuntergang, im Hintergrund noch die Opfer des dritten Kampftages.. ach ich beschreibs garnet, wer's näher wissen will sollte sich diesen überragenden Film ansehen !
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Also ich musst weine, als die Mutter von Forest GUmp gestorben ist! Das ist aber schon ein bisschen her. Und als in greenMile der Schwarze hingerichtet wurd (mir fällt der Name nicht mher ein1 ) hab ich auch geflennt. Und noch bei Das Leben ist schön. Das war wirklich ein empfehlenswerter FIlm!
                  Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

                  Der STFC-Clan rulez!

                  Kommentar


                  • #10
                    Also, mir kamen da so ein paar Tränen, bei dem Schlussteil der DS9 Folge "Das, was du zurücklässt (2)", als noch mal so ein paar Szenen von jedem gezeigt wurde und sie dann sich alle quasi verabschieden.
                    Banana?


                    Zugriff verweigert
                    - Treffen der Generationen 2012
                    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                    Kommentar


                    • #11
                      @JamesPicard: Ja... in The Green Mile! Aber da habe ich eher wegen der Maus geheult, dass die ihr eigenes Haus bekommen hatte und so weiter... RÜHREND!

                      Und in HANNIBAL musste ich auch heulen, weil das Ende so furchtbar scheiße ungerecht war, dass es nicht anders ging als zu heulen... wer das Buch je las versteht was ich meine!

                      Und in Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber musste ich aus Wut weinen, weil dieser verf***** Ehemann den Liebhaber seiner Frau so brutal umbrachte... allerdings war mir am Ende des Film auch verdammt schlecht, als die Frau ihren Liebhaber braten lässt und ihn ihrem Mann zum Frass vorsetzt! Wundervoller Film
                      "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                      „And so the lion fell in love with the lamb“

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm, ich kenn das auch, obwohl ich es RL wohl nicht zugeben würde

                        Mir fällt aber keine Szene mehr ein ... außer vielleicht in "Die Hochzeit meines besten Freundes", eigentlich ein lustiger Film, aber da hatte mein Freund gerade schlußgemacht
                        Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                        Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                        Kommentar


                        • #13
                          Also, wo ich das letze mal geheult habe, war auch in THE GREEN MILE. Allerdings nicht bei der Maus.

                          Sondern da als sie den armen Kerl gegrillt haben - ohne Schwamm. Eigentlich eine fett rbutale Szene, aber wie das filmisch so rüber gebracht haben... das war so traurig, dass der arme Kerl gestorben ist.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            auf jeden Fall am Ende von "Das zweite Leben/The inner light" und
                            natürlich auch bei Jennys Tod in Forrest Gump und als
                            Picard in ST7 auf der Brücke der zerstörten Enterprise D steht und sagt, dass dies ihr Ende viel zu früh kam.
                            und in Lessons/Feuersturm als Nella ihm am Schluss sagt er solle niemals seine Musik aufgeben.
                            und und und....

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich heule bei Filmen eigentlich nicht (ok, zugegeben hab ich auch schon mal ein Tränchen im Auge, aber es bleibt drin und kullert net runter )

                              aber bei einem Film mußte ich dann doch heulen, ich weiß net mehr wie er hieß, war ein zeichentrickfilm und zwar ein weniger lustig gemeinter.

                              Es ging um ein älteres Ehepaar, daß als einzige einen Atomschlag überleben, aber net wissen, daß sie atomar verseucht sind, sondern glauben an einen normalen Krieg und hoffen, bald gerettet zu werden. Doch langsam machen sich bei ihnen Symptome einer Verstrahlung bemerkbar, doch sie finden immer irgendwelche - falschen - Erklärungen und hoffen immer noch.

                              Tja, am Ende kommt natürlich keine Rettung, das Ende ist ziemlich traurig...

                              Verflixt, ich wüßte zu gerne, wie der Film hieß...
                              There is no emotion - There is peace
                              There is no ignorance - There is knowledge
                              There is no passion - There is serenety
                              There is no death - There is the force

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X