Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

*SPOILER* Scully allein im FBI *SPOILER*

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • *SPOILER* Scully allein im FBI *SPOILER*

    :sp:

    Was haltet ihr davon, dass Mulder nicht mehr ganz dabei ist in der letzten staffel? Find ich ehrlichgesagt absolut doof! Ohne Mulder ist Akte X nicht Akte X.

  • #2
    es nervt das Duchovny so rumzickt. Für eine Film wäre er angeblich ja zu haben.
    Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

    Kommentar


    • #3
      Naja, wenn dann sollten sie der Serie einen würdigen Abgang geben und nicht so halb und halb Geschichten in der letzten Staffel bringen. Das mach die Serie nur kaputt.
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Duchovny will einfach mehr Geld haben dieser ver***** Sack! 20 Millionen reichen ihm scheinbar net! Ich verasteh net wie man so geldgeil sein kann und die Fans im Stich lassen will!

        Der Ersatz ist doch der Fritze uas T2, der T 1000 gespielt hat, oder?
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          @cme:
          Was nützt ein Spoiler, wenn du schon in der Überschrift (die man ja doch zwangsläufig liest) schon verrätst, was der Spoiler beinhaltet?

          ich guck kein akte x, ich fands nie so interessant, aber ich kann mir vorstellen, das es ohne Mulder langweilig wird (hat er nu die Aliens/seine Schwester gefunden?)
          "Der Tiger, der im Dschungel brennt, weil niemand seine Mutter kennt." - Spock
          ®

          Kommentar


          • #6
            hat er nu die Aliens/seine Schwester gefunden
            Seine Schwester find er in der Folge "Millenium"(die neuen ab 9.10), da spielt auch der Fritze aus der Serie Millenium mit, soweit ich weiss!?
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              Originally posted by Captain Proton
              hat er nu die Aliens/seine Schwester gefunden
              Seine Schwester find er in der Folge "Millenium"(die neuen ab 9.10), da spielt auch der Fritze aus der Serie Millenium mit, soweit ich weiss!?
              Also ich darf doch bitten. ;D
              Lance Hendriksen ist für mich einer der seltenen Schauspieler, dessen Präsenz man auch dann spürt, wenn kein Wort gesagt wird. "Millennium" habe ich hauptsächlich wegen ihm angeschaut.

              Und seine Schwester findet Mulder auch nicht in "Millennium", sondern AFAIK in den Doppelteiler "Closure", der bei uns als Kaufkasette erhältlich ist.

              Zu dem Thema "Mulder", nunja, es ist halt TV-Business, womit wir hier zu tun haben. Duchovny hat diese Rolle so lange gemacht, dass es ihm bestimmt nach neuen Herausforderungen durstet (von der Gefahr des Type-Castings mal ganz abgesehen). Natürlich ist das schade, denn "X" ist -wie schon gesagt- kein X ohne Mulder und damit auch ohne die Chemie zw. ihm und Scully. Andererseits steht den Autoren jetzt neue Möglichkeiten offen. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sie Robert Patrick in die Serie einbinden wollen.

              tschüss,
              http://www.advfilms.com/indepth/images/evapic.gif Eine neue WELT. Eine neue TECHNOLOGIE. Eine letzte Hoffnung für die ERLÖSUNG.

              Kommentar


              • #8
                Also "der Fritze aus Millenium" ist nun wirklich 'n bisschen sehr straight. Ich mag Frank Black, der ist definitiv cool! Kennt einer die Folge mit den Dämonen die im Cafe sitzen und diskutieren? Das ist nur stark wenn die über "den Kerl mit den traurigen Augen und dem verkniffenem Gesicht" reden... geht halt in eine ganz andere Richtung als Mulder, der trotz allem irgendwie der Sunnyboy ist.
                Moment, das Thema war ja Akte X... die Mythologie-Folgen gehen mir ehrlichgesagt am A...hust vorbei. Akte X war auf 5 Staffel ausgelegt, jetzt werkeln die schon an Staffel 8 und 9. Man merkt echt das die keine Idee haben wie die das durchziehen: Mulder glaubt/Scully glaubt nicht -> Scully glaubt/Mulder auch -> Scully glaubt/Mulder nicht -> Scully glaubt nicht mehr/Mulder auch nicht -> Scully glaubt nicht/Mulder dafür wieder...
                sooft wie die schon ihre Einstellung geändert haben das ist furchtbar. Dann wird die Rolle der Bösen immer wieder verschoben, die Rolle der Aliens auch, wenn man sonst nichts hat taucht Mulder Schwester mal wieder auf (ich bleibe dabei, die Kiste ist noch nicht ausgestanden). Die ziehen das künstlich in die Länge und der Zuschauer merkts. Andererseits hat Akte X immer noch top Solo-Stories, die waren meiner Ansicht nach schon immer besser als die Stories in den Gesamtzusammenhang gehören.

                Kommentar


                • #9
                  Was regt ihr euch eigentlich so auf???
                  - Mir ist der name halt nicht mehr eingefallen! Was ist denn daran so schlimm, wie hätte ich das den sonst umschreiben sollen?
                  Und um nochmal Zweifel auszuräumen: das mit Mulders Schwester habe ich verwechselt, aber das Frank Black da mit spielt und zwar in der Rolle, die er auch in "Millenium" hatte stimmt.
                  Demnach müsste das AkteX und das Millenium-Universum ja identisch sein, oder?

                  Die Folge hab ich überigens gesehen, war ganz gut.

                  Ich finde bei AkteX auch, dass sie den Schwerpunkt wieder mehr auf die Alirens, das Schwarze Blut, den raucher und das Konsortium legen sollten. Das ist das, was die Serie so gut gemacht hat, die Mysteryfolgen dienen doch nur als Lückenfüller!
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Genau diese Meinung teile ich nicht. Der Mythologie fehlt einfach die Struktur die JMS in Babylon 5 geschaffen hatte, man merkt das Carter da strecken muss um mit seinem Stoff auszukommen. Ausserdem halte ich Carter ohnehin nicht für den genialen Autoren als den ihn viele ansehen.
                    Meiner Ansicht nahc wurde Akte X gerade durch die "Lückenfüller" groß, durch die Folgen bei denen anderen (Morgan & Wang/ Vince Gillian) das Heft in der Hand hatten. Folgen wie "Eis", "Der Zirkus", "Jose Chung's from Outerspace" (der übrigens auch in "Doomsday Defense" einer der besten Millenium-Folgen dabei war, "Folie a deux" oder "Böses Blut" sind für mich die Highlights der Serie. Da hast du sowas wie kleines Kino (der Film war übrigens grausam, da hätten sie lieber 'nen TV-Cliffhanger draus machen sollen), coole Dialoge und oft genug echt kreative und interessante Charactere (vor allem in in "der Zirkus") und oft frischere, unverbrauchtere Ideen in einer Folge als in der ganzen Mythologie-Kiste, die mir oft zu sehr nach Schema F abläuft um dann abstruse und total unlogische Wendungen der Charactere erhält um die Spannung zu steigern. Verzeih mir, aber manchmal habe ich das Gefühl Carter vergewaltigt seine eigenen Charactere damit sie in die Story passen.

                    Kommentar


                    • #11
                      ich muss ash da recht geben. außerdem finde ich, mythologie hin oder her...da blickt doch kein schwein mehr durch! ich hab mir ja immer mühe gegeben, alles nachzuvollziehen, aber manchmal denke ich, dass carter das mit absicht macht, nicht nur um die spannung zu erhöhen, sondern um willkürlich neue handlungsstränge einbauen zu können.
                      na klar, ab irgendeinem punkt brauchte man etwas, um die serie zu strukturieren, so ca. ab mitte der zweiten staffel wäre sonst die handlung eingeschlafen, aber dass diese struktur immer abstruser wird, scheint auch keinen zu stören..
                      und die 'monster of the week'-folgen haben halt auch zwei kategorien: es gibt gute, spannende und schlechte mit wirklich an den haaren herbeigezogenen plots. wobei ich die am letzten montag gar nicht mal schlecht fand bloß ein bisschen zu vorhersehbar vielleicht..

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich weiss ja net...aber wenn ich mich net irre habe ich auch gesagt, dass ich den Mythologiequatsch nicht gut finde. Oder habe ich mich so unverständlich ausgedrückt?! Wieso widersprecht ihr mir denn dann?

                        Ich kann nur wiederholen, dass ich die Mythologiesachen für Lückenfüller halte und dass ich die Raucher, und schwarzes Blut, seine Schwester etc.(also der Alienplor) für die treibende Story der Serie halte und diese Story hat die Serioe auch gut gemacht. Der Rest ist aber nur zum
                        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                        Makes perfect sense.

                        Kommentar


                        • #13

                          Begriffserklärung: Mythologie ist nicht Mystery. Mit Mytholgie ist die Rahmenhandlung gemeint, die die Serie zusammenhält (also der schwarze Krebs, der Krebskandidat und Stuff), nicht die One-Shots dazwischen.
                          Also lagst du daneben. Okay? Und der Rest ist nur zum ? Und du wirfst Data im Voyager-Forum vor unkritisch zu sein? Willst du allen ernstes behaupten, dass die ganzen schönen Folgen die ich da oben aufzählte totaler Müll sind? Das ich so an Geschmacksverirrung leide?
                          Wenn ja, warum ist dem so?

                          Kommentar


                          • #14
                            Erstmal: Mythologie ist für mich der "wissenschaftliche" begriff für alles, dass etwas mirt Dämonen usw. zu tun hat.

                            Und nein, diese Folgen sind nicht schlecht pder Müll, im gegenteil ich habe sie auch sehr gemocht und tue das noch immer. Aber die Sache ist die, dass sie das was du als Mythologie(sxchwarzes Blut), also die Hauptstory der Serie nicht vorrantrieben. Diese Folgen haben sogar überhaupt nix damit zu tun! zB die Folge mit dem Schiff aus dem 2WK, sehr gut, die war genial, hat aber nix gebracht.
                            Verstanden wie ich's gemeint hab?

                            Für sich selber sehr gute Folgen, doch tragen nix zum weiterführen der Hauptstoryline bei. Und diese Storyline war meiner meinung nach nunmal das, was AkteX so berühmt und bekannt gemacht hat. Mal ehrlich: jeder will doch wissen was mit Fox's Schwester los ist, den Aliens und dem raucher. Die anderen Folgen sind da wirklich nur Lückenfüller.
                            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                            Makes perfect sense.

                            Kommentar


                            • #15
                              Aber diese Lückenfüller sind auch nötig um das Ganze mal wieder zwischendurch aufzulockern. Nur noch Verschwörung würde mit der Zeit sicherlich immer schlechter werden. Außerdem waren diese Lückenfüller der Ausgangspunkt von AkteX.
                              Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X