Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tomb Raider Movie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tomb Raider Movie

    hm, dachte ich stelle mal thread zu diesem thema auf.
    war schon jemand in dem film?
    lohnt sich das anschauen?
    bye, b'elanna
    Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
    - Konrad Adenauer
    Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

  • #2
    So, heut war ich drinnen. Ich war nicht wirklich enttäuscht, da ich keine großen Erwartungen gesetzt hab.
    Der Film brilliiert nicht, man kann ihn sich schon anschauen. Es is eigentlich ein seichter Actionstreifen. Gute Stunts und SFX (die 50 % des Filmes ausmachen) machen den Film ansehlich und Angelina Jolie nimmt man die Lara durchaus ab. Die Story is eher platt, aber ich hab´se nicht als soo schlecht empfunden wie viele. Das beste am Film war eigentlich der ganze Kram um die Illuminaten. Die wurden zwar ein wenig harmlos dargestellt, aber mir hats gefallen, da ich mich dafür interessier. (Mehr als nur interessieren... Ihr Anhnungslosen wisst gar nicht, was auf euch zukommt... )

    Fazit: Kurzweiliges Popcornkino ohne viel Tiefgang.
    He gleams like a star and the sound of his horn's /
    like a raging storm

    Kommentar


    • #3
      Ich fand den Film einfach nur SCHLECHT...

      Ich kann mich jetzt auslassen, was alles schlecht war, aber das wird eine lange, lange Liste, auf die ich momentan keinen Bock habe...

      Ich ging mit sehr, sehr geringen Erwartungen in den Film - und sogar die wurden unterboten.
      Das einzig wirklich Positive: "Tomb Raider" zeigt mal wieder eindrucksvoll, wie gut die "Indiana Jones"-Filme wirklich sind...

      Viele Grüße,
      Data
      "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

      "Das X markiert den Punkt...!"

      Kommentar


      • #4
        Aalso, heut beweg ich mich mal zu einem mehr oder weniger ausführlichen Review. Kritischer als gestern, naja, mit funktionierendem Hirn um halb Eins denkt sichs leichter.

        Gleich am Anfang wird Lara von ihrer überdimensionalen Trainingskampfmaschine verfolgt. Da wird in ihrer Trainingshalle (!)gehüpft, gerollt, gesprungen, Säulen umgeschmissen (!!) und natürlich werden reihenweise Magazine ihrer beiden 45er verballert.
        Ein paar Minuten später beginnt dann auch die sogenannte "Handlung" des Filmes. Die bösen Illuminati (huhu, das verkauft sich gut....zumindest an mich) wollen die Weltherrschaft an sich reißen. Dazu brauchen sie 2 Teile irgendeines magischen Dreieckes, die an ganz unterschiedlichen Punkten der Erde verbuddelt sind. Die beiden Hälften müssen noch dazu bei der linearen Planetenkonstellation zusammengefügt werden. (Na, is das nicht komplex?). Jetz kommt das Problem - Lara hat irgendso´ne komische Uhr, die dafür benötigt wird. Also kommt in der Nacht ein umfangreiches Terrorkommando zu Lara nach Hause, dass sie fast alleine fertig macht. (Natürlich viel Balleräkschn) Doch die Uhr können sie stibitzen.
        Ihr verschwundender Vater hat ihr einen Hinweis hinterlassen, wo die Bösewichter denn das 1. Teil suchen werden. Also geht die Fahrt irgendwo in einen Dschungel, vermutlich Indien oder Umgebung. Beim großen Tor plackern sich die Bösewichte mit einem Trupp Einheimischer ab, endlich hineinzukommen, aber Lara nimmt einfach einen kleinen Hintereingang, der nich mal verschlossen is. (na, is das Mädel schlau?) Doch auch die Bösewichter kommen rein und dann wirds chaotisch. Sie finden zwar das 1. Teil doch das kann ihnen Frau Croft abknöpfen, doch die können die Uhr an sich reißen. Dann werden jede Menge Statuen lebendig (Mumie, Mumie 2? Was ist denn das?), Lara entkommt ihrem Exfreund, der jetz auch einer der Bösen ist, indem sie einen 50 m hohen Wasserfall runterhüpft. In der nächsten Szene taucht sie in irgendeiner Stadt auf. China? Bhutan? Die Dame kann tauchen...
        Dort führt sie gleich mal ein Ferngespräch, ein mönchartiger Typ hält ihr die Satellitenschüssel (geiler Gag). Und mit wem telefoniert sie? Natürlich mit dem Oberbösewicht, der gleichzeitig charmant und böse sein will (keeeein Vergleich mit Dukat) und die beiden einigen sich auf Zusammenarbeit. (Mit dem Dreieck kann man die Zeit beherrschen und sie will Papi wiedersehen). Zwischendurch gehts zu nem Obermönch, der ihr einen Tee gibt und schwupps heilt eine Schnittwunde zusammen. (Grün, ehrlich. Neein, nicht die Wunde, das wär ja unangenehm. Glünel Tee soll Wundel bewilken).
        So, jetz gehts mit einem Trupp Gangster oder Illuminati oder wie auch immer nach Sibirien. In einer putten Stadt in einem Krater gibts einen fetten Showdown, bei einem 20 m hohen Modell des Sonnensystems, das natürlich dramatisch kreist und mit seinen Stahlträgern alles zermalmt. Ziemlich surrealistisch gehalten, aber wirklich Stimmung kam bei mir nicht auf.

        So, heute mit klarem Kopf gibts nur mehr 4+ weil in den Actionszenen manchmal schon Lara-Flair aufgekommen is. *g*
        He gleams like a star and the sound of his horn's /
        like a raging storm

        Kommentar


        • #5
          wirkt ja nicht gerade sehr aufbauend...
          werde ihn mir wohl trotzdem antun.
          bin einfach gespannt! das tr an indy nicht rankommt, war mehr als klar, oder?
          Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
          - Konrad Adenauer
          Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

          Kommentar


          • #6
            Ach, schau ihn dir an. Der Film ist zwar wirklich schlecht, aber ...... moment, du bist ja eine Frau.

            Nein. Der Film lohnt sich wirklich nicht sonderlich. Alle Schaupieler außer Angelina Jolie wirken "reingeworfen", sie selbst kann auch dank der geistlosen Rolle, aus der mal viel merh hätte machen können, nicht viel rausholen. Lara wirkt den Film über wie eine Mischung aus Data und Lore: Androidenhaft-grazil-beschwingt und zynisch, ihre paar Worte haucht sie mit dem "Ich bin hier physisch und psychisch allen Ünerlegen"-Grinsen raus. Einfach unorganisch, und damit meine ich sicher nicht nur die Wattepolster im BH.

            Die Special Effekte sind übrigens nicht mal gut. "Oh, ein Zeitwirbel." *plinker,wusch* Und diese Hinlauf-Aktion zu dem zusammengshmolzenen Dreieck kapier ich auch nciht - sollte wol mal ein SFX werden
            Matrix ist älter, aber den Wall-Walk hat Trinity besser drauf als Lara in ihrer Eingangshalle.

            Aber die Schauplätze sind atemberaubend! Die Höhlen wirken atmosphärisch duper, ganz so wie im Spiel. Nzr eben dass es diesmal echt ist! DAS ist wirklich gut geworden!


            ALSO: Netter Film für Fans von Lara und/oder Angelina. Ansosten kaum einer Beachtung wert.
            ~ TabletopWelt.de ~

            Kommentar


            • #7
              Ich hab mir heut den Film angesehen und um ehrlich zu sein,dass beste war der Werbetrailer von Der Herr der Ringe (geiles Buch, hoffentlich geiler Film!). Zum Thema Illuminaten. Soweit ich weiss, sind die eine Außerirdische Rasse, die Gedanken kontrollieren kann und somit die Menschen kontroliert. Ihr Zeichen ist die Pyramide (siehe Dollarschein!). Ausser einem Satz in Venedig und der Form des Auges erinnert nichts an die Illuminaten. Und diese Erleuchteten sehen nicht grad Ausserirdisch aus!

              P.S.: 23 ist ein geiler Film!
              Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

              Der STFC-Clan rulez!

              Kommentar


              • #8
                Karl Koch aka Hagbard Celine 4ever! *g*
                He gleams like a star and the sound of his horn's /
                like a raging storm

                Kommentar


                • #9
                  Also, dass die Illuminati Ausserirdische sein sollen ist mir neu....ich kenne da ganz andere Geschichten(etwas realistischer!),a ber das ist ja nicht das Thema!

                  Der Film war wirklich besch....eiden!
                  Die gesamte Story wirkte hölzern und wie eine Aneinanderreihung von Action und SFX-Szene, strotze nur so vor Genre-typischen Klischees und war absolut vorhersehbar und besaß auch noch diverse inhaltliche Schwäche(z.B. Angeblich wurde beide Bruchstücke in entgegengesetzten Winkeln der Erde versteckt - was macht das eine dann in dem Krater bei der Stadt der Lichtmenschen?!) und war größtenteils geklaut.
                  Die SFX waren größtenteils ziemlich billig und phantasielos. Die Stunts waren ja ganz nett, aber eiegtnlich auch nur sinnlose Materialschlachten ohne wirklichen Bezug zur Story.

                  Die Darstellung von Lara Croft war IMHo das schlimmste am Film - Angelina Jolie war wirklich so schlecht wie schon lange nicht mehr - außer durch die Gegend hüpfen, starr und weiblich-stark-überlegen schauen, sowie ein paar platte Kommentare hatte sie nicht drauf.

                  ******************************

                  Und noch eine Sache die mich sehr verwirrt hat: im Trailer gibt es doch die Szene in der Lara mit dem Oberbösewicht in dem Illuminatisaal in Venedig labert.
                  Sie sagt dann was von "You could try to kill me." Er: "I would never do so." Sie wiederrum: "I said you could TRY."

                  Soweit so gut, doch im Film spielt sich da ein völlig anderer Dialog mit jedoch den gleichen visuellen Szene ab. Im Film labbern sie darüber wer auf dem Stuhl sitzt, um den sie rumstreicht.

                  Was soll dieser andere Text??? Ist das nur in der deutschen Version so???
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Tomp Rayder

                    Also warum habt ihr eigentlich alle was gegen den Film???
                    Ich fand den gar nicht mal schlecht...(habe schon viel schlechtere gesehen z.B. Speed2)... außerdem hab ich mich köstlich amüsiert *gg*.
                    War doch echt lustig der Film, oder?
                    Okay die Story war vieleicht etwas an den Haaren herbeigezogen, aber die Umsetzung war eigentlich ganz gut, auch die Effekte waren nicht übel.
                    Naja Das is nu meine Meinung zum Film.
                    *CAVE CORVUS*
                    *EX CINIS AD CINIS*

                    Kommentar


                    • #11
                      was habt ihr alle? ich fand den film gut.
                      naja, kann sei das nich etwas in meiner entscheidung getübt werde, da ich ein totaler lara- fan bin.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hab zwar nicht gesehen, aber ich denke, wer den Film schlecht findet, der hat wohl einfach etwas anderes erwartet. Selbst was ihr Schlechtes über den Film schreibt, daß paßt für mich auch zum Computerspiel selbst. Es ist halt eine direkte Umsetzung und der Film zu den Spielen.

                        Lara hat nicht mehr Tiefgang, als Action und zu ballern was das Zeug hält. Das man davon nicht einen Film machen kann sieht man ja jetzt. Aber richtige Fans von Lara werden wohl trotzdem auf ihre Kosten kommen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Da ich schon die Spiele grottenschlecht fand, hab ich um den Film erst recht einen großen Bogen gemacht. Ein Kumpel von mir ist aber reingegangen und meinte, wenn man nicht ganz großer Lara-Fan ist, sollte man es besser bleibenlassen.

                          ps: will jemand mitschätzen, wie viel Prozent der Kinobesucher nicht mal den Filmtitel gescheit aussprechen können und wieder [tomb räider] sagen? Ich vermut mal so um die 60%
                          <<Assimulabimini!>>

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich würde hier viel schreiben, aber eigentlich ist jedes Wort über diesen Film schon wieder ein Wort zuviel.

                            Also:
                            Angelina Jolie läuft den ganzen Film rum als leide sie an der keanu reevschen Gesichtslähmung. Gähn. Schön war aber die Szene wo sie einem 'Farbigen' UPS (die offensichtlichste Schleichwerbung seit FedEX 'Cast Away' sponsorte) Mann gegenüber stand und man raten konnte wer nun die größeren Lippen hat.

                            Die Actionszenen waren nicht toll. Nur mit schneller Musik unterlegt und konfus geschnitten. Aber das macht sie qualitativ nicht besser. Sonderlich originell waren sie auch nicht.

                            Die Story war öde. Die Charaktere waren sowas von blass und farblos. Und alle waren nur Stichwortgeber für die Allwissende Lara Croft. Klasse. Die reisst Sprüche die Bond schon in den 70ern peinlich gewesen wären. Naja, wenn's schee' macht. War da noch etwas? Achja, der Bösewicht war schwach. Eigentlich wurde nur deshalb klar das er der Böse ist weil er am Ende sterben musste. Und die Illuminati, was wollten die nun? Wirkten eher wie ein Rentnerkränzchen als wie ein echtes Allstar-Team von Schurken.

                            Alles in allem 2 von 10 Punkten und wie Homer S. sagen würde:
                            " Booooooooooooooooorrrrring!!! "

                            Kommentar


                            • #15
                              Wenn ich so Ash Aussage betrachte...

                              Leute, was wollt ihr mehr? Paßt doch perfekt zu ihrem auch sehr gleich getünchten Abenteuern auf dem PC. Die haben sich auch seit Jahren nicht besonders geändert.

                              Warum sollte der Film jetzt abstechen?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X