Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jeepers Creepers - Es ist angerichtet

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jeepers Creepers - Es ist angerichtet

    Ich hatte (leider) das Glück diesen Film vor ein paar Wochen schonmal in der Überraschungspremiere zu sehen und fand den Film wirklich grottenschlecht. Eigentlich nichts besonderes, doch dann fand ich heraus, dass so gut wie jede Filmzweitschrift diesen Film als Gut bewertet hat und musste mich schon wundern. Horror? - Mehr unfreiwillig komisch. Bei den Dialogen und dem "Monster" musste man mehr lachen als sich fürchten ne ne.

    kurz zur Story:
    Ein Geschwisterpaar wird auf einer einsamen Landstraße von einem unmenschlichen Mörder verfolgt: ein Horrortrip in Fantasialand. Eine einsame Landstrasse. Seit Stunden sind die Geschwister Darryl (Justin Long) und Trish (Gina Philips) bereits unterwegs und vergehen fast vor Langeweile. Bis plötzlich ein rostiger alter Lastwagen auftaucht und sie von der Straße zu drängen versucht. Als sie kurz darauf an einer verlassenen Kirche vorbeifahren, steht der unheimliche Laster davor. Ein Mann mit schwarzem Umhang zerrt ein Bündel aus dem Wagen. Es ist etwa so groß wie ein Mensch - und blutdurchtränkt
    Hat den FIlm sonst noch einer gesehen?
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Also ich hab den Film zweimal gesehen und zweimal musste ich laut lachen! Der Film strahlt schon was komisches aus, z.B. als das Monster anfängt zu pfeiffen! Das beste an dem Film ist immer noch das Auto, das die Geschwister fahren!
    "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
    Homer J. Simpson

    Kommentar


    • #3
      Ich habe den Schinken einst in der Sneak Preview(also unfreiwillig) gesehen. Der einzige lustige Moment, der mir in Erinnerung geblieben ist, ist der Ausruf eines Zuschauers beim ersten Auftauchen des Monsters:

      "WORF!!"

      Falls es Horror gab, ist mir der entgangen, genau wie jede mutmaßliche Qualität.
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Der zweite Teil ist noch weitaus schlimmer!
        Naja, Worf mit flügeln, das ist mal was anderes...
        "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
        Homer J. Simpson

        Kommentar


        • #5
          Mir haben beide Teile gut gefallen. Daumen hoch!
          Lust auf ein Sci-Fi-Hörspiel? Hier der Link zu Folge 1 meiner Commander Perkins 2000 Edition

          Kommentar


          • #6
            Worf...ja genau, ne Ähnlichkeit besteht, obwohl es hier wohl mehr ein Zwitterwesen aus Klingonen und Remaner ist...mit Flügeln. Die Idee fand ich nicht schlecht, also ein unsterblicher Dämon, der alle 23 Jahre erwacht und Magendrücken bekommt. Der zweite Teil war am lustigsten, ein bißchen wie Predator, vor allem wegen der Waffen des Vögelchen...

            Teil 1 war unfreiwillig komisch...aber er war dennoch nicht so schlecht, wie einige sagen, denn schon die Idee fand ich wie gesagt nicht schlecht. Die Umsetzung und die Schauspieler nervten zwar schrecklich, aber das Monster hat eh allen die Show gestohlen...von daher, ganz nett...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Jackknife Beitrag anzeigen
              Mir haben beide Teile gut gefallen. Daumen hoch!
              Weil, wieso, warum?
              Ich möchte einfach noch einmal daran erinnern, dass wir Einzeiler hier nicht gerne sehe und man daher seine Meinung immer in 1-2 Sätzen begründen sollte
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Also ich fand den ersten Teil auch ganz lustig. Es wäre vielleicht was anderes gewesen, wenn ich den im Kino gesehen hätte, ich habe ihn im Fernsehen gesehen und fand ihn ganz gruselig. Natürlich muss man da ein bisschen das Gehirn abschalten. Diese Splatterfilme sind normalerweise nichts für mich.
                Wenn die Cineasten den so schlecht finden, kann das natürlich sein, dass der Film mit Meisterwerken wie "Der Rasenmähermann" oder "Hallowenn XXII" nicht mithalten kann , aber da fehlt mir die Vergleichsmöglichkeit.
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von endar Beitrag anzeigen
                  Diese Splatterfilme sind normalerweise nichts für mich.
                  Weichei!

                  Wenn die Cineasten den so schlecht finden, kann das natürlich sein, dass der Film mit Meisterwerken wie "Der Rasenmähermann" oder "Hallowenn XXII" nicht mithalten kann , aber da fehlt mir die Vergleichsmöglichkeit.
                  Der hatte eigentlich damals ganz gute Kritiken bekommen, von wegen originell und so.
                  Ich fand ihn auch ganz gut - schön düsterer Schluss, aber den zweiten Teil kann man sich eigentlich schenken.

                  Zitat von KennerderEpisoden
                  Der einzige lustige Moment, der mir in Erinnerung geblieben ist, ist der Ausruf eines Zuschauers beim ersten Auftauchen des Monsters:

                  "WORF!!"
                  Ja, genau diese Art Zuschauer, denen man im Kino ihren Papp-Becher in den Hals stopfen möchte, damit sie endlich mal die Klappe halten.

                  Gruß, succo
                  Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Jetzt weis ich auch endlich, woher ich Justin Long schon kannte. Darüber habe ich schon seit "Die Hard 4" immer wieder mal gegrübelt^^

                    Der erste Teil finde ich sehr gut. Gruselig fand ich beispielsweise die Szene am anfang, wo das Geschwisterpärchen beobachtet, wie der Creeper Leichen in die Röhre reinschmeist. Oder wo sich Darry in den Kellergewolbe der alten Kirche befindet und die ganzen Leichen sieht. Diese Szenen fand ich richtig gut. Und Splatterfilm würde ich ihn auch nicht nennen, dafür kamm zuwenig Gore vor.
                    Dieses sehr alte 'Jeeper Creeper'-Lied gefiel auch sehr gut

                    Der zweite Teil war gegen das Original sehr mies. War wohl wieder (wie es in diesen Genre meistens üblich ist) "So, wir müssen schnell eine Fortsetzung machen" Ding. Sinnlose Story, worunter auch der gutgemachte erste Teil drunter leiden könne. Der mysteriöe Teil des Originalen fehlte hier völlig, dafür wurde mehr auf Kunstblut bedacht.

                    Irgendwo habe ich auch was von ein geplanten Teil 3 gelesen. Ob sich das Gerücht als wahr entpuppt, weis ich nicht.
                    Liebe Grüsse, Oerni

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich finde "Jeepers Creepers" wirklich sehr mies.

                      Ich hatte damals ein wirklich viel besseren Streifen erwartet, insbesondere weil manche Kritiken gar nicht mal so schlecht ausgefallen waren.

                      In diesem Genre kann man ja über gewisse Schwächen (z. B. Story, Logik, Schauspielkunst) hinwegsehen, aber wenn etwas für meinen Geschmack unverzeihlich ist, dann ist es fehlende Spannung.
                      Mir ist/war "Jeepers Creepers" einfach viel zu langweilig. Spannung baut sich für meinen Geschmack nun wirklich gar nicht auf - was nicht nur an den blassen Charakteren liegt.

                      Wer den Film noch nicht gesehen und auch nicht unbedingt das große Verlangen danach hat, sollte sich ernsthaft überlegen, seine Zeit sinnvoller zu nutzen als mit diesem Haufen Schrott...
                      Aber jedem das Seine.

                      Zitat von endar Beitrag anzeigen
                      Also ich fand den ersten Teil auch ganz lustig.
                      Heißt das jetzt wegen unfreiwilliger Komik oder weil er dir wirklich gut gefallen hat.

                      Es wäre vielleicht was anderes gewesen, wenn ich den im Kino gesehen hätte, ich habe ihn im Fernsehen gesehen und fand ihn ganz gruselig. Natürlich muss man da ein bisschen das Gehirn abschalten. Diese Splatterfilme sind normalerweise nichts für mich.
                      Also ich hab da ehrlich gesagt nicht soviel Splatter/Gore gesehen. Liegt vermutlich daran, dass der Film für ein jüngeres Publikum konzipiert wurde.

                      Es gibt meiner Meinung nach etliche Filme der jüngeren Vergangenheit, die wesentlich kompromissloser, aber auch inhaltlich besser und spannender sind [z. B. "28 Days Later", "28 Weeks Later", "Dawn of the Dead" (Remake von 2004)].
                      "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                        Weil, wieso, warum?
                        Ich möchte einfach noch einmal daran erinnern, dass wir Einzeiler hier nicht gerne sehe und man daher seine Meinung immer in 1-2 Sätzen begründen sollte
                        Dies will ich gerne tun, Dr.Bock

                        Ist schon ne Weile her, dass ich die Filme gesehen habe aber ich will mal versuchen meine verbliebenen Eindrücke zu schildern:

                        Bis auf das Ende fand ich den ersten Teil durchaus spannend. Soweit ich mich erinnen kann wurde ja erst sehr spät bekannt, dass der Creeper ein übernatürliches Wesen ist. Bis dahin dachte man, es handle sich um einen Psycho im Trechncoat mit Hutfaible.
                        Der zweite Teil gefiel mir sogar noch besser als der erste. Der Creeper spielt hier (im Gegensatz zum ersten Teil) von Begin an mit seinen Fähigkeiten. Damit wird direkt ans Ende des ersten Teils angeschlossen und auf eine langatmige Einführung verzichtet. Besonders gefallen haben mir die Schnitte und die Szenen im Maifeld (Vogelscheuche). Ausserdem finde ich, ist der Creeper einfach ne coole Figur in seinem abgewetzten Mantel und dem Schlapphut.

                        Jeppers Creepers ist daher mMn, zwar kein herausragendes Werk aber dennoch solides Horror-Popcornkino. Besonders wenn man sich vor Augen hält, wieviel wirklich geistloser Schrott in den Videotheken rumliegt. Vor allem was Sequels betrifft. Technisch sollte es auch nichts zu meckern geben und ausserdem mag ich Ray Wise

                        Ich werd mir beide Teile die Tage nochmal reinziehen. Der Thread hier hat mich scharf gemacht
                        Lust auf ein Sci-Fi-Hörspiel? Hier der Link zu Folge 1 meiner Commander Perkins 2000 Edition

                        Kommentar


                        • #13
                          mir haben beide teile gefallen
                          weis gar nicht es gibt nun echt miesere filme, die dann auch noch gehypt werden und dann alle irgendwie gefallen
                          is wohl der herdentrieb ?
                          Behandle deine Familienangehörigen wie deine Angestellten, beute Sie aus

                          Kommentar


                          • #14
                            Teil 1 war an sich noch garnichtmal so übel, besonders die Tatsache das dass Biest sich durch durch einverleibte Organe und Körperteil wieder regenerieren kann ist für mich jedenfalls schon ziemlich brutal, aber so kann man schließlich das Publikum auch wach halten .

                            Diese Art Horrorfilme wäre in denn achzigern noch seichte Durchschnittshorrorkost gewesen, da zu dieser Zeit das Horrogenre noch von Monstern (wie das im Film vorkommende) geradezu gewimmelt hat.

                            Nach denn ganzen Teenie Splatterfilmen wie "Scream" und "ich weiß was du letzten Sommer getan hast" sind solche Filme doch eine gelungene Abwechslung.

                            Ich jedenfalls fand Teil 1gut und denn zweiten als Fortsetzung etwas zu berechenbar.

                            Kommentar


                            • #15
                              'Angerichtet' trifft's ganz gut.

                              Ich hab den Film kurz nach dem DVD-Release gesehen und *hust* ich war da etwas... jünger.
                              Eigemtlich halb so wild, mich kann ja nichts schockieren.
                              Ich fand den Film eigentlich nur überirdisch niveaulos (ich weiß, es ist ja nicht so, als hätte ich Niveau erwartet), nicht so schlecht, dass ich abgeschalten hätte, aber... naja, einfach nicht umwerfend.

                              Nunja, ich wurde nicht im geringsten in irgendwelche Angstzustände versetzt.
                              dachte ich.
                              Aber als ich dann am nächsten Tag die Einkäufe erledigt hab, kurz vor dem Verlassen des Hauses DAS Lied im Radio hören musste und dann auchnoch so einen alten Wagen gesehen hab, da hatte ich doch ETWAS Angst.

                              Ich liebe dieses Gefühl, auch wenn der Film hätte besser sein können.
                              Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X