Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Enyas Nachfolgerin..,

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Enyas Nachfolgerin..,

    ...ist aller Voraussicht nach die Newcomerin Emiliana Torrini!

    Während Howard Shore auch den zweiten Teil des Herrn der Ringe mit einem gewaltigen Soundtrack vertont, bekommt der Film eine neue Sängerin, und zwar Emilana Torrini. Wer schon einige Sachen von ihr gehört hat weiß zumindest daß sie eine sehr gute Sängerin ist.

    Gegen Enya hätte ich auch nichts einzuwenden gehabt... eigentlich frage ich mich sogar warum Enya nicht weitermachen wollte/durfte/konnte?!

    Gene
    Live well. It is the greatest revenge.

  • #2
    Nun, Enya's Musik passte IMO sehr gut zu HdR, von daher ist es Schade das sie das net mehr macht.

    Frau Torrini kenn ich net, aber wenn Gene sagt dass sie zumindest eine gute Sängerin ist macht das Hoffnung. Obwohl das ja noch net heißt das Musik und Film auch zusammen passen werden...
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Hmmm, ich bin, was die Filmmusik angeht, ein absoluter Banause und achte da nur in seltenen Fällen überhaupt mal darauf.

      Hat Enya denn wirklich sehr wichtige Teile der Musik gemacht?

      May it be hat doch eigentlich nur den Abspann begleitet, kam sonst noch Musik von ihr vor?
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Ja ich glaub sie hat generell den Gesang gemacht, der bei einigen Szenen zu hören ist - gab zwar keinen Text, aber Gesang.

        Ansonsten war ich auch im ersten Momentz eher verwundert, als ich gelesen hab, das Enya nicht mehr dabei ist und frag mich auch warum. Die Musik hat zum Film sehr gut gepasst und hoffe mal, das die NAchfolgerin nicht so aus der Reihe fällt.

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Sternengucker
          Hat Enya denn wirklich sehr wichtige Teile der Musik gemacht?

          May it be hat doch eigentlich nur den Abspann begleitet, kam sonst noch Musik von ihr vor?
          Ja, und zwar bei der berühmt berüchtigten "Brückenszene" von Arwen und Aragorn. Da begleitete die beiden das Stück "Aníron". Oh, achja, und "May it Be" war im Abspann zu hören. Sonst hat Enya nichts gesungen - ist wohl besser so, ihr Gesang soll schließlich und endlich nicht inflationär wirken.

          Gene
          Live well. It is the greatest revenge.

          Kommentar


          • #6
            @Gene:

            Ich mag mich täuschen, aber bei einigen Wanderszenen (Die Gefährten wandern über bergige Graslanschaften etc.) waren AFAIR auch Enya-Klänge zu hören. Kann das sein?!

            Viele Grüße,
            Data
            "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

            "Das X markiert den Punkt...!"

            Kommentar


            • #7
              Soviel ich weiß, war das nicht Enya. Ich kann mich auch täuschen, aber Enya sang meines Wissens nur in diesen zwei Liedern.

              Aber Du hast Recht, es "klang" etwas nach Enya, und zwar der Knabenchor, der an manchen Stellen im Film singt (es gibt auch ein helles Solo nach Moria und als Gandalf, der am Orthanc festsitzt mit der "Motte" spricht).

              Gene
              Live well. It is the greatest revenge.

              Kommentar


              • #8
                Hallo!

                Auf der offiziellen Seite zum Soundtrack kann man sich - ganz legal - "Gollum's Song" von Emiliana Torrini anhören.

                Mir persönlich gefällt dieses Lied um Längen besser als "May it be", auch wenn man diese beiden Lieder vielleicht nicht vergleichen sollte...
                Wie dem auch sei, seitdem ich das Lied gehört hab, bin ich ein richtiger Emiliana Torrini Fan geworden
                Ihre Stimme passt einfach sehr gut zum Thema und - ach was, ich schlage vor, ihr hört euch das Lied selber an...

                MfG,
                Fermat Sim

                Kommentar


                • #9
                  Das Stück ist echt spitze -Enya kann einpacken!

                  Das Lied ist traurig und wunderschön zugleich. Ihre Stimme und ihre Art zu singen erinnert mich irgendwie an Björk, nur gefällt mir Emiliana jetzt besser.
                  Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo!

                    Mit Björk liegst du nur ganz, ganz knapp daneben.
                    Emiliana Torrini ist nämlich (man glaubt es kaum, bei dem Namen) Isländerin, ihr Vater allerdings Italiener...
                    Eine tolle Mischung würde ich sagen, ich find sie spitze!

                    MfG,
                    Fermat Sim

                    Kommentar


                    • #11
                      also ich für meinen teil fand enya besser als emiliana. enyas stimme jagt einem echt schauer über den rücken und geierpelle. may it be fand ich ganz große klasse
                      Mae govannen,mellon. Im tithidriel, brennil o lorien.

                      Kommentar


                      • #12
                        ich fand gollum's song auch gut. Zwar kenne ich auch das Lied "Jungle Drum" von ihr, aber mir persönlich hat "gollum's song besser gefallen

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X