Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klarstellungen über Mittelerde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klarstellungen über Mittelerde

    Für alle HdR Fans die vielleicht einige Sachen nicht verstehen soll es hier gelegenheit geben ihre Fragen zu stellen die dann von Personen mit genügend Fachwissen beantwortet werden........es soll nämlich keine Unklarheiten geben wenn über dieses Thema dieskutiert wird..............

    "Inter Arma Enim Silent Leges"

  • #2
    Re: Klarstellungen über Mittelerde

    Original geschrieben von Raven (aka three of twelve)
    Für alle HdR Fans die vielleicht einige Sachen nicht verstehen soll es hier gelegenheit geben ihre Fragen zu stellen die dann von Personen mit genügend Fachwissen beantwortet werden........es soll nämlich keine Unklarheiten geben wenn über dieses Thema dieskutiert wird..............

    Ergeben sich denn nicht bereits "Unklarheiten" durch den Vergleich Film - Buch? Vieles ist im Film anders dargestellt, als im Buch. dadurch alleine wird eine Diskussion zwischen Buch- und (nur) Filmkennern schon wesentlich erschwert.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Ja stimmt aber diesen Thread gibs um unklarheiten zu beseitigen.....außerdem solls für alle hier Hilfe geben denen zum Beispiel nicht ganz klar ist was die Valar sind oder die irgendwo einen Begriff gehört haben und ihn nicht verstanden haben...........
      "Inter Arma Enim Silent Leges"

      Kommentar


      • #4
        Hallo!

        Nunja, ich denke, wenn man die ganzen Unklarheiten diskutieren möchte, dann würde das diesen Thread sprengen, immerhin beschäftigen sich ganze Boards mit der Thematik

        Aber generell würde ich allen empfehlen, die Bücher zu lesen!

        MfG,
        Fermat Sim

        Kommentar


        • #5
          Ich habdie Bücher gelesen. Aber so genau stehts ja da auch nicht drin.Feanors Fluch beschreibt die Geschichte jedoch auch ganz gut. Die Bücher der verlorenen Geschichten auch Und zum Silmarillion bin ich noch nicht gekommen. Aber im Lexikon steht Ainur: aus den Gedanken Ilúvatars entsprungen einige stiegen auf Ea hinab (Valar,Maia)
          "Inter Arma Enim Silent Leges"

          Kommentar


          • #6
            Hmm...
            Ich denke auch das das Threadthema schon sehr allgemein gehalten ist.

            Unter Umständen wäre es sinnvoller, zu jeder Unklarheit die es verdient, einen eigenen Thread auf zu machen.
            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

            Kommentar


            • #7
              Feanors Fluch beschreibt die Geschichte jedoch auch ganz gut. Die Bücher der verlorenen Geschichten auch Und zum Silmarillion bin ich noch nicht gekommen.
              Seltsame Reihenfolge die Bücher zu lesen Zumal Feanors Fluch (genau wie "Tuor und seine Ankunft in Gondolin") ein nun sinnlos auf den Markt geworfenes, aus dem Zusammenhang gerissenes Kommerzprodukt ist, da es lediglich ein paar Kapitel aus dem Silmarillion enthält. Im Silmarillion sind die Geschichten des ersten Zeitalters in ihrer ausgereiftesten Form zusammengefasst, deshalb sollte es, wenn auch post mortem veröffentlicht, als Referenz betrachtet werden. Die "Bücher der verlorenen Geschichten" sind Teil 1 und Teil 2 der History of Middle-Earth, einer 12-teiligen Reihe die eigentlich eine Art von Christopher Tolkien dokumentierte Entstehungsgeschichte zu den Geschichten seines Vaters ist. Die anderen Teile der HoME wurden nie übersetzt, da dies teils sehr schwierig, teils vollkommen unmöglich ist.
              There at last when the mallorn-leaves were falling, but spring had not yet come, she laid herself to rest upon Cerin Amroth; and there is her green grave, until the world is changed, and all the days of her life are utterly forgotten by men that come after, and elanor and niphredil bloom no more east of the Sea.

              Kommentar


              • #8
                Na und ich les die Bücher halt....is ja meine Sache.......
                "Inter Arma Enim Silent Leges"

                Kommentar


                • #9
                  Aber im Lexikon steht Ainur: aus den Gedanken Ilúvatars entsprungen einige stiegen auf Ea hinab (Valar,Maia)
                  Ich kenne leider auch noch nichts aus dem Silmarillion, aber nachdem damals Gene sein HdR BOard so heftig beworben hatte, hab ich dort die Encyclopedia of Arda entdeckt, ein Online-Lexikon zu Tolkiens Welt.
                  Soweit ich die Artikel dort verstanden habe, sind die Valar die "großen Brüder und Schwestern der Maiar". Also verwandt, aber ungleich größer, stärker, gemeiner (streiche letzteres, ausser für Melkor). Direkt vergleichen kann sich ein Maiar nicht mit einem Valar.
                  Im Mittelerde des Ringkrieges gab es aber auch nur noch Maiar (Gandalf, Saruman, Radagast, Ungoliaths Brut, der Balrog, Sauron....usw), so daß das Kräfteverhältnis ein wenig ausgewogener sein dürfte.

                  Ich würde fast dazu neigen, Eru als "Obergott", die Valar als Götter und die Maiar als Halbgötter einzuordnen....
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Jep, du hast eigentlich alles recht schön zusammengefasst. Ich versuche, das nochmal etwas zu vernkappen und mit meinen Worten zu formulieren. (kraft meiner Arroganz behaupte ich, einigermaßen vertraut mit der Materie zu sein)

                    Ganz oben steht Ilúvatar, er ist der "Obergott" und steht über Allem. Jedoch mischt er sich eigentlich so gut wie nie in die Geschicke Mittelerdes ein. (aber wenn, dann erst richtig )

                    Unter ihm steht die große Gruppe der Ainur. Bei der Schaffung der Welt sind 15 besonders mächtige von ihnen hinunter (auf die Erde) gestiegen, sie wurden seither als Valar, also "Mächte der Welt", bezeichnet. Mit ihnen kamen zahllose andere Ainur, zwar vom selben Geschlecht, aber ungleich schwächer und meist Diener und Helfer der Valar.

                    Zu der "Hierarchie" unter den ganzen Göttern - folgender Vergleich ist IMHO am passensten - Eru/Ilúvatar ist mit -dem- Gott (monotheistisch) vergleichbar, er ist unantastbar - die Valar hingegen lassen sich gut mit den Göttern der griechischen Mythologie vergleichen - auf ihre "Gebiete" spezialisiert, sie haben Stärken und Schwächen, sind nicht allmächtig und sind an die Kreise der Welt gebunden.
                    He gleams like a star and the sound of his horn's /
                    like a raging storm

                    Kommentar


                    • #11
                      Kraft meines Wissens füge ich dem noch etwas hinzu..........

                      Die 14 Valar (Melkor nicht mitgerechnet) teilen sich in 7 Valar (männlich) und 7 Valier (weiblich)
                      "Inter Arma Enim Silent Leges"

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X