Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tolkin und sein Meisterwerk

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tolkin und sein Meisterwerk

    Wow, ich glaube, da ist mein erster Thread, den ich hier eröffne.
    Ich muss sagen, dass mein Interessan an Tolkiens Romanen erst durch die Leinwandabenteuer geweckt wurden. Heute habe ich in der Buchhandlung mal etwas gestörbert. Ich muss sagen, es ist ja Wahnsinn, was er alles über Mittelerde geschrieben hat. Ich finde ja der HdR-Trilogie schon atemberaubend, aber das Tolkien noch soviel drumherum geschrieben hat... das wusste ich persönlich jetzt nicht.

    Ist ja Wahnsinn, wie er dieses Geschichte mit größeren und kleineren Bänden ausgebaut hat. Ich glaube, da können sich Berman und Co. mal ne Scheibe dran abschneiden...
    (Okay, das war jetzt nicht ernstgemeint - das kann man nicht auf eine Stufe stellen. In jeder Hinsicht nicht).

    Wie viele Bücher hat er denn noch alles geschrieben, außer der Trilogie? "Der kleine Hobbit" ist mir noch in Erinnerung, wo es um Bilbo geht. Dann erzählt er in einem anderen Buch über die Zeit Saurons und noch einige andere, kleinere Bänder darüber. Auf jeden Fall, wie ne Buchserie...
    Und um was geht es da so genau? Lebt Tolkien eigentlich noch? (Ihr müsst entschulidigen, wenn ich so frage, aber in der Beziehung bin ich ein echter Laie, bis auf das, was ich in den beiden Filmen gesehen und kennengelernt habe - also zumindest kein blutiger Anfänger mehr... ). Das Lexikon ist ja auch nicht gerade klein. Eventuell kaufe ich mir auch das eine oder andere Buch.
    Zuletzt geändert von AKB; 20.09.2003, 15:12.

  • #2
    weiss nicht, ob die Liste hier vollständig ist, aber umfasst zumindest die mir bekannte.

    Lebt Tolkin eigentlich noch?
    Nein, Tolkien starb 1973 ...hier findet sich z.B. eine Biographie inklusive der Publikationsdaten seiner Bücher.
    “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
    Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

    Kommentar


    • #3
      Nun, ich kann dir eigentlich nur empfehlen, auch neben dem HdR noch was von Tolkien zu lesen.
      Besonders das "Silmarillion" sei dir nahe gelegt, aber auch den Hobbit sollte man gelesen haben.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Die Südafrikaner sind übrigens sehr stolz darauf, dass JRRT einer der ihren ist. Als ich damals dort unten war, das war 2001 war ein Riesenrummel, da ja da auch gerade noch die Dreharbeiten auf Hochtouren liefen.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Wenn du weitere Tolkien-Bücher lesen willst, sind das eigentlich die Bekanntesten:

          Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Die Abenteuer von Tom Bombadil, Das Silmarillion, Nachrichten aus Mittelerde, Geschichten Mittelerdes, Das Buch der verschollenen Geschichten, Herr Glück, Roverandom (letztere beiden sind eher Kinderbücher und spielen auch nicht in Mittelerde).

          Kommentar


          • #6
            Genauer gesagt ist Herr Glück ein Bilderbuch das Tolkien für seine Kinder schrieb. Interessant ist vor allem auch das Buch: "Briefe vom Weihnachtsmann" Tolkien schrieb seinen Kindern nämlich jedes Jahr einen Brief und er ließ es so aussehen als ob diese Briefe von Weihnachtsmann wahren. Das Buch ist eher eine Sammlung aller Briefe aber es ist erstaunlich wie viel Mühe sich Tolkien gab ein guter Vater zu sein. Ich selbst habe unlängst eine Dokumentation auf irgendeinem deutschen TV-Kanal zu Tolkien gesehen wo auch gesagt wurde dass er sehr viele Landschaften in seiner Umgebung in den Herr der Ringe mit einfließen ließ.

            @Adm. K. Breit
            Also wenn du mehr über Mittelerde wissen willst empfehele ich dir auch das Silmarillion. Außer du hast den Hobbit noch nicht gelesen. Wenn du fragen zum Silmarillion hast kannst du ruhig in dem dafür vorgesehenem Thread fragen. Wenn du willst stelle ich mich auch gern zu Verfügung dir nach meinem besten Wissen und Gewissen zu helfen . Schick mir einfach ne PN
            "Inter Arma Enim Silent Leges"

            Kommentar


            • #7
              @ all:

              Danke für die Infos. Ich schätze, dass ich mir in naher Zukunft das eine oder andere Buch zulegen werde. Zumindest hat Silmarillion u.a. mein Interesse geweckt.


              @ Raven:
              Danke ebenso für deine Hilfe und dein Angebot. Eventuell komme ich darauf zurück, wenn es dann soweit ist.

              Kommentar


              • #8
                Ja, boah, das is ein sehr großes Thema, gar nicht so leicht, darüber was zu schreiben. *g*

                Die Hauptwerke Tolkiens, die sich mit Mittelerde befassen, sind sicherlich
                a) Der Herr der Ringe
                und
                b) Das Silmarillion

                Der kleine Hobbit gehört da mit Sicherheit dazu, ist aber, das lässt sich nicht leugnen, etwas außer Kontext zu betrachten, da er als Kinderbuch geschrieben wurde (kunterbunt angezogene Zwerge, edelsteinhortende Elben, usw.) und Tolkien mit den Nachkorrekturen nie fertig wurde. Der Herr der Ringe war nämlich als Fortsetzung zum kleinen Hobbit gedacht (also auch als quasi-Kinderbuch) und nahm erst beim Schreiben diese gewaltigen Dimensionen an, die Geschichte wuchs einfach von selbst. Tolkiens Hand schrieb teilweise von alleine, wie es scheint (schwülstige Formulierung, ich weiß), denn in seinen Briefen findet sich eine recht amüsante Passage. Da schreibt er sinngemäß von Charakteren, die einfach so in seine Geschichte hineinspazieren und von denen er noch gar nicht weiß, was er mit ihnen anstellen soll. Jedenfalls wurde eben aus dem HdR dieses gewaltige Epos und Tolkien sah selbst, dass das einfach nicht mit dem Kinderbuch Hobbit zusammenpasste. Nur verhinderte sein Tod halt, dass er mit den Nachkorrekturen je fertig wurde ...

                Das Silmarillion ist ganz abgesetzt vom HdR zu betrachten, vor allem im Erzählstil. Ersterer ist zu den Romanen zuzuordnen. Zweiteres ist ein - wenn auch sehr atmosphärisches - Geschichtsbuch. Im Silmarillion ist die ganze Geschichte Mittelerdes, von seiner Erschaffung bis in die Zeit des HdR, niedergeschrieben. Jetzt ist das Silmarillion an sich vielleicht so dick wie eines der drei HdR-Bücher. Und damit ist natürlich klar, dass dort nicht derselbe Erzählstil wie im HdR walten kann, wo jeder Baum, jedes Blatt 3x umgedreht und beschrieben wird. Es ist kürzer, gebundener. Es erzählt einfach die Geschichte Mittelerdes. (in diese Geschichtsstunde sind allerdings zwei einzelne "Heldengeschichten" eingebunden, die eher den Erzählstil des HdR aufweisen, da sie sich auf bestimmte Personen fokussieren). Das klingt jetzt mächtig kompliziert, aber wenn du willst, kann ich dir gerne eine (grobe) Inhaltsbeschreibung liefern, mach ich gerne.

                Neben diesen Büchern gibt es noch eine ganze Menge Material Tolkiens, dass es allerdings nie in die meistgelesenen Werke (HdR und Silmarillion) geschafft hat. Das Silmarillion nämlich wurde in der Form, die wir heute in Händen halten, NICHT von Tolkien selbst zusammengesetzt. Der kritzelte die ganze Geschichte Mittelerdes nämlich auf hunderte und aberhunderte Notizblöcke (mehr oder weniger), die Geschichten die in den Schützengräben des 1. Weltkrieges entstanden (Tolkiens erste Geschichten von Mittelerde überhaupt) sind überhaupt auf unzähligen einzelnen fliegenden Blättern teilweise kaum leserlich niedergekritzelt. Tolkien selbst wollte ein Buch wie das Silmarillion veröffentlichen, aber auch hier kam ihm sein eigener Tod dazwischen. Sein Sohn Christopher (derjenige seiner Kinder, der das "Mittelerde-Vermächtnis" übernommen hat) setzte das ganze dann zu dem Silmarillion zusammen, das wir heute kennen. Natürlich blieb Vieles auf der Strecke (von vielen Geschichten gabs ja gleich 2 oder 3 Entwürfe) und so manches musste des Sinnes wegen (Widersprüche gabs natürlich genug, bei der Unübersichtlichkeit und dem Umfang) gestrichen werden.

                Trotzdem wärs zu schade, das alles den Tolkien-Fanatikern wie zB mir vorzuenthalten und daher packte Christopher alles verbliebene Material über Mittelerde in die 13teilige "History of Middleearth". Diese 13 Bände enthalten so ziemlich alles, was sich ein Tolkien-Fan wünschen kann. Einige der im Sil gekürzten Geschichten so, wie sie Tolkien geschrieben hat, länger und in Reimform, alternative Entwürfe für den HdR (das sind so viele Konzepte und Änderungen usw. dass das alleine 3 Bücher nur über den HdR sind), philosophische Abhandlungen über brennende Themen innerhalb Mittelerdes (von beeindruckendem sprachlichen Schliff, das beherrschte Mr. T.) und einzelnen zusätzlichen Informationen über Mittelerde und vieles mehr. Leider ist die History of Middleearth bis auf die ersten 2 Bände (dt. "Das Buch der Verschollenen Geschichten 1+2") nur auf Englisch erhältlich und bei uns bekommt man sie nur recht selten.

                Tjoa, das wär mal, was mir so auf die Schnelle eingefallen ist. Eigentlich fühl ich mich im Moment wie Tolkien beim Schreiben des HdR - ich hab einfach drauf losgeschrieben und stelle fest, dass die Uhr plötzlich soo viele Minuten später als noch vor kurzem anzeigt.

                Wenns noch Fragen oder Anregungen gibt, steh ich natürlich auch gerne zur Verfügung.
                He gleams like a star and the sound of his horn's /
                like a raging storm

                Kommentar

                Lädt...
                X