Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Filmfehler in HDR

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Filmfehler in HDR

    Hallo,

    ist mir erst jetzt beim nochmaligen Sehen aufgefallen, irgendwie stimmten die Zahlenangaben nicht mit den Bildern überein.
    Beim Angriff auf Helms Klamm wurde eindeutig gesagt das es sich um 10 000 Orcs handeln würde.
    10 000 sind aber eigentlich nur ein ziemlich kleiner Haufen, jeder der mal auf einer Massenveranstaltung war wird das bestätigen.

    10 000 Mann sind ein Quadrat von 100 * 100 Mann.
    In dem Film sinds aber eindeutig sehr viel mehr, ich würde fast sagen 100 000.

    Sicher wurde die Masse aus dramatischen Gründen vergrößert, aber ein Fehler ist es irgendwie doch.
    Sind euch andere Sachen aufgefallen ?
    Dr. Manhattan: "A live human body and a deceased human body have the same number of particles. Structurally there's no difference. "

  • #2
    Naja, mir persönlich eigentlich nur die Zeitfolge der Ereignisse, alles scheint in einer relativ kurzen Zeit abzulaufen, Mittelerde wirkt dadurch noch kleiner als im Buch.
    Mir hat auch die Darstellung der Geisterarmee missfallen, und was wurde aus den Elben die aus Lorien kamen, die hätte man doch als Ersatz für die Waldläufer und die Männer und die Männer von den Häfen, die Aragorn mithilfe der Geisterarmee befreit, nehmen können.
    "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
    "Und der Mond"
    "Ja, und der Mond."

    Kommentar


    • #3
      Einer der schlechtesten Effekte war der Angriff der Geisterarmee bei der Schlacht um Minas Tirith, das hat wirklich ziemlich billig ausgesehen.

      Jetzt einige Jahre danach und im Bewusstsein weil man weiß wie die Effekte mit die Reiter gemacht wurden, wirken diese auch nicht mehr sooo perfekt wie anno dazumals. Im großen und ganzen bin ich aber mit der Verfilmung sehr zufrieden.

      Die zeitliche Abfolge ist aber in der Tat sehr schwer umzusetzen. Alleine wenn man bedenkt, welcher größere Zeitrahmen zwischen Bilbo's Abschied und Frodo's Aufbruch eigentlich liegt, erscheint das im Film so, als wäre das alles in der selben Nacht.
      'To infinity and beyond!'

      Kommentar


      • #4
        Zitat von prince Beitrag anzeigen
        Hallo,

        ist mir erst jetzt beim nochmaligen Sehen aufgefallen, irgendwie stimmten die Zahlenangaben nicht mit den Bildern überein.
        Beim Angriff auf Helms Klamm wurde eindeutig gesagt das es sich um 10 000 Orcs handeln würde.
        10 000 sind aber eigentlich nur ein ziemlich kleiner Haufen, jeder der mal auf einer Massenveranstaltung war wird das bestätigen.

        10 000 Mann sind ein Quadrat von 100 * 100 Mann.
        In dem Film sinds aber eindeutig sehr viel mehr, ich würde fast sagen 100 000.

        Sicher wurde die Masse aus dramatischen Gründen vergrößert, aber ein Fehler ist es irgendwie doch.
        Sind euch andere Sachen aufgefallen ?
        Auf dem Bonusmaterial zur SEE gibt es ein paar Anmerkungen zu dem Thema allerdings in Bezug auf die Schlacht um Minas Tirith.
        Da haben sie gemerkt, dass es nach nichts aussähe, wenn sie die Zahlen von Tolkien zugrunde gelegt hätten. Selbst große Menschenansammlungen wirken in der weiten Eben verloren. Deshalb haben sie deutlich mehr Truppen eingesetzt, als im Roman angegeben.
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
          Auf dem Bonusmaterial zur SEE gibt es ein paar Anmerkungen zu dem Thema allerdings in Bezug auf die Schlacht um Minas Tirith.
          Da haben sie gemerkt, dass es nach nichts aussähe, wenn sie die Zahlen von Tolkien zugrunde gelegt hätten. Selbst große Menschenansammlungen wirken in der weiten Eben verloren. Deshalb haben sie deutlich mehr Truppen eingesetzt, als im Roman angegeben.
          Weißt du wo genau sich das beim Bonusmaterial findet?

          Kommentar


          • #6
            Es gibt wenn ich mich richtig erinnere sowohl beim zweiten als auch beim dritten Teil jeweils einen Beitrag über die Animation der Schlachten, besonders über das von Weta entwickelte Programm "Massive", dass den einzelnen Soldaten einen Hauch von Individualität verleiht.
            Das müsste jeweil auf der vierten DVD sein, da sind ja die Beiträge, die sich mit der Produktion beschäftigen.

            Edit
            Ich konnte es jetzt auf die Schnelle nicht finden.
            Im Buch ist wohl keine genaue Anzahl angegeben, im Bericht über die Animation ist dann glaube ich von 200000 Orks die Rede.
            Zuletzt geändert von Mondkalb; 31.03.2010, 07:33.
            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

            Kommentar


            • #7
              Heist es im Film nicht:

              Schlangenzunge: "Um helms Klam zu stürmen bräuchte man tausende"
              Saruman: "Zehntausende"

              Filmtechnisch also kein fehler. Denn Zehntausende können auch mehr sein als 10.000.

              Kommentar


              • #8
                Ich glaube aber, dass irgendwo, ob Buch oder Film weiß ich grade nicht, erwähnt wird, wie viele Uruk-Hai es etwa sind und das sind auf jeden Fall weniger als 200.000.
                Spock McCoy Uhura Kirk Scott Chekov Sulu

                Space, the final frontier. These are the voyages of the starship Enterprise. It's five-year mission: To explore strange new worlds, to seek out new life and new civilizations, to boldly go where no man has gone before.

                Kommentar


                • #9
                  Eigentlich völlig schnuppe, wieviel es waren..
                  gucke und geniessen, wer fehler sucht, geniest nicht den film, wir sind heir schließch nicht in preussen^^!
                  und als gesamtwerk ist die trilogie spitzenklasse
                  >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                  Kommentar


                  • #10
                    Als die Neun durch das Tor in Bree gebrochen sind war ein kleiner Filmfehler. Vor dem Tor standen Wachen aber das Tor umfiel war davon nix mehr zu sehen.
                    Jedoch sollte man in diesen Filmen (wenns nicht offensichtlich auffällt) nach Fehlern suchen. Eher sollte man P. Jackson bis ans Lebensende Respekt zollen denn solche Filme wird es nie, nie, nie wieder geben. Ich liebe diese Trilogie abgöttisch (vor allem den prächtigen ersten Teil). Noch nie habe ich etwas besseres gesehen.

                    Kommentar


                    • #11
                      ich hab mal gelesen,dass bei einem der Orkstatisten eine Armbanduhr zu sehen ist...finde aber leider den Link zu der Seite nicht mehr.
                      "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                      Kommentar


                      • #12
                        Geht es hier jetzt um Filmfehler wie z.B. die Armbanduhr von dem Ork oder geht es um Fehler, die im Buch ganz anders beschrieben wurden, als im Film?
                        Ein Fehler beim Tod des Hexenkönigs: Merry rammt ihm ein einfaches Schwert der Rohirrim hinten rein. Damit hätte er ihn garnicht verletzen können. Korrekt wäre das Numénor-Schwert gewesen. Aber dafür hätte man die ganze Hügelgrabstory noch erwähnen müssen.
                        Sonst bin ich eigentlich ganz zufrieden mit den Filmen.

                        Zitat von captain slater Beitrag anzeigen
                        Die zeitliche Abfolge ist aber in der Tat sehr schwer umzusetzen. Alleine wenn man bedenkt, welcher größere Zeitrahmen zwischen Bilbo's Abschied und Frodo's Aufbruch eigentlich liegt, erscheint das im Film so, als wäre das alles in der selben Nacht.
                        Stimmt, da liegen doch fast 10 Jahre zwischen. Im Film kommt einem das echt so vor, als passiert da alles in einer Nacht.
                        Zuletzt geändert von Cavit; 25.08.2010, 16:24. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                        "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                        Homer J. Simpson

                        Kommentar


                        • #13
                          vor allem ist Frodo als Gandalf, nach ich glaube 10 oder 20 jähriger Recherche über den Ring, zurück kommt und Er nach Bree aufbricht 50 Jahre alt!

                          Aber es stimmt schon, wer in Filmen nach Fehlern sucht kann den Film gar nicht geniessen und in solchen Großproduktionen kommen zwangsläufig Fehler wie die mit der Armbanduhr vor!

                          Dafür gibt`s ja auch in Filmen wie Braveheart oder Fluch der Karibik genügend Beispiele!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Mr. Roboto Beitrag anzeigen
                            Aber es stimmt schon, wer in Filmen nach Fehlern sucht kann den Film gar nicht geniessen und in solchen Großproduktionen kommen zwangsläufig Fehler wie die mit der Armbanduhr vor!
                            Stimmt, aber es gibt wohl kaum jemanden, der ernsthaft nach solchen Fehlern Ausschau hält, wenn er/sie sich den Film (zum ersten Mal) anschaut. Es geht dabei auch weniger darum, die Unfähigkeit der Filmemacher aufzudecken, sondern die Werke aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Man erlebt häufig den "Wow-das-wäre-mir-aber-nie-aufgefallen-Effekt".

                            Hier gibts nochmal eine umfangreiche Liste von Filmfehlern, also ohne Inkonsistenzen zu den Büchern:

                            HdR I
                            HdR II
                            HdR III

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Captain SMUKSChS Beitrag anzeigen
                              Ich glaube aber, dass irgendwo, ob Buch oder Film weiß ich grade nicht, erwähnt wird, wie viele Uruk-Hai es etwa sind und das sind auf jeden Fall weniger als 200.000.
                              Du erinnerst Dich richtig. Aragorn sagt im Film zu Théoden, es handele sich um "zehntausend" Orks.
                              http://www.youtube.com/watch?v=Yle-vAgTJWQ&NR=1
                              Grundeinkommen muss man denken können... http://www.youtube.com/watch?v=rTtVHPKt_Gs
                              http://www.youtube.com/watch?v=PO7D7n68CYw ...dann dauert es nicht mehr lang.
                              Karotten und Menschenbilder: http://www.youtube.com/watch?v=yufIH32Chu4

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X