Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Getreidekreis - Ein kurzes Märchen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Getreidekreis - Ein kurzes Märchen

    Es war einmal ein Getreidekreis. Der drehte sich um sich selber herum, schaute sich an und fragte sich, wo er herkam. "Hat mich eine Maus gefressen und mich so geschaffen?" fragte er sich. "Ich muss mich auf die Reise begeben und herausfinden, wie ich entstanden bin!" Und so rollte er seine sieben Sachen in seinen sieben inneren Kreisen zusammen und rollte los.

    Jedoch überall wo er hinkam, schrien irgendwelche dummen Tiere "Hilfe, die Außerirdischen kommen!" Und jedes Mal wenn unser Getreidekreis näher heranrollen wollte, rannten sie in Panik über alle sieben Berge und die Zwerge lachten über sie. Jedoch unser Getreidekreis fragte sich, "Warum haben die so eine panische Angst vor mir? Ich habe ihnen doch gar nichts getan? Außerdem brauchen diese bemitleidenswerten Tiere doch etwas zu essen!" So ließ unser Getreidekreis jedes Mal aus seinen inneren Kreistaschen etwas Getreide zurück, sodass sie etwas essen können. Und wenn diese bemitleidenswerten Tiere dachten, dass der Getreidekreis verschwunden ist, kamen sie aus ihren sieben Verstecken und holten sich mit ihren ängstlich hastigen Maschinen etwas Getreide.
    Jedoch der Getreidekreis war nicht verschwunden, sondern versteckte sich nur, um ihre Märchen anzuhören. Und dieses Märchen erzählten sie sich hinter den sieben Bergen:

    Sieben Sternenpilger machten sich auf den Weg nach Santiago de Compostella. Der Eine war dick und kugelrund und er rollte mehr als das er wanderte. Der Nächste zeigte sich spindeldürr. Der Nächste war ein langer Lulatsch, der Nächste ein Rasterlocken-Hippie, der Nächste ein ehemaliger Milliardär, welcher sich entschied ein Bettler zu werden, der Nächste ein gediegener Handwerksbursche und der Letzte ein Straßenmusikant. Der Streit wer als Erster bei den Sternen ankommen wird wollte nicht abflauen. Der Dicke und Kugelrunde schrie: "Ich habe am meisten gefressen, also wird die Erde mich als Erstes ausspucken!" Der lange Lulatsch schrie: "Ich werde als Erstes bis über die Sterne herauswachsen!" Der Rasterlocken-Hippie schrie: "Ich werde mich als Erstes zu den Sternen meditieren!" Der Bettler sagte ruhig, ich habe am meisten geopfert, also werde ich als Erstes eine Reise zu den Sternen geschenkt bekommen!" Der Handwerksbursche fluchte: "Ohne Fleiß keine Reis`" und der Straßenmusikant sang: "Niemand mag mich hören, also werde ich als Erstes zu den Sternen gekickt!"
    Und sich so streitend wanderten sie immer weiter. Wäre nicht etwas passiert, würden sie noch heute weiterwandern.

    Jedoch...

    Blitze, Donner, Regen aus Kübeln.
    Ein Kugelblitz schlug neben dem Dicken ein, sodass er losrollte, einmal im Kreis. Eine Windrose fegte den Spindeldürren quer über das Getreidefeld in einem Kreis. Ein lauter Donner direkt neben den Ohren des Straßenmusikanten jagte diesem so einen Schrecken ein, das dieser einmal im Kreis rannte. Ein weiterer Blitz schlug im Gepäck des ehemaligen Milliardärs ein und fetzte dort ein Loch hinein. Der Sturm riss nun das versteckte Geld heraus und dieser angebliche Bettler, der Rasterlocken-Hippie und der Handwerker liefen jeder für sich einen Kreis, um das viel Geld aufzufangen. Und der lange Lulatsch rannte in einem weiteren Kreis in Panik um sein Leben.
    Und alle prallten am Ausgangspunkt übereinander und wurden bewusstlos.
    In einer fernen Galaxie sah man in der Computerüberwachung nun die Nachbildung der perfekten sieben inneren Kreise ihrer Galaxie, welche aus einem äußeren Kreis und sieben inneren Kreisen (Wobei sich innerhalb jedes der sieben inneren Kreise weitere 9 Kreise befanden.) von Sternen bestand und schickten sofort ein Schiff, da sie so ihre Notlandeplätze für Rettungsteams bei verunglückten Raummissionen markierten, wobei der äußere Ring durch die Landeflammen entsteht und sich am innersten Punkt die Crewmitglieder befinden.
    Und so flogen unsere 7 Sternenpilger zu den Sternen!

    Jedoch als sie im Heimatplaneten ankamen, sahen die Außerirdischen, dass es sich nur um ängstliche, dumme Tiere handelte und sie stießen die Sternenpilger mit einem Fußtritt wieder auf die Erde zurück. Sie jedoch erzählten den anderen dummen Tieren Märchen von der außergewöhnlichen Schönheit der Paläste in der Galaxie, in die sie pilgern durften und von ihren Flammen speienden Mäulern.

    Der Getreidekreis dachte nur bei sich, man sind die doof, diese Tiere. Und wanderte weiter, um seinen wahren Ursprung zu finden.

    Und so traf der Getreidekreis auf die sieben Zwerge hinter den sieben Bergen. Als er sie fragte, ob sie wüssten, wie er entstanden ist, schauten sie sich einen Tag schweigend an und antworteten darauf:
    "Glaub nicht die Geschichte der Menschen, so wie die bei der Arbeit auf ihren Maschinen rumhampeln, können die nichts wissen! Aber bei uns lebt ein sehr intelligenter Mensch, Schneewittchen, vielleicht weiß sie etwas."
    Und so führten sie den Getreidekreis zu Schneewittchen, welche sich staunend den Getreidekreis ansah und sagte: "Ich weiß nicht, wie du entstandest, aber du bist wunderschön. Jedoch kenne ich einen weisen Jäger, welcher dir vielleicht bei deiner Reise helfen kann. Und sie holte ihre Brieftaube und schickte einen Brief zu Aragorn.

    Als Aragorn den Brief nach seiner gelungenen Mission in Mittelerde erhielt, freute er sich, denn er hatte schon befürchtet, nie wieder eine interessante Mission zu finden. Jetzt wo fast alle seiner Freunde seine Welt verlassen hatten und er sich einsam und nutzlos fühlte. So brach er voller Vorfreude auf kommende Abenteuer auf, den er dachte sich schon, dass es ein Hinweis auf die verlorenen sieben Ringe der Zwerge ist. (So wie auch die sieben Zwerge hinter den sieben Bergen sich schon gedacht haben und sich schon auf Abenteuer freuten!")
    Gandalf sah die Begebenheit in der gewonnenen Kugel und brach auch sofort auf um Frodo zu rufen.

    Währenddessen...

    Der Berg spuckte Feuer...
    Der Berg hatte schon lange kein Feuer mehr gespuckt...
    In der großen Schlacht hatte man doch tatsächlich jemand vergessen...die Drachen der Nazgul!
    Die Hüter der sieben Ringe der Zwerge und nun der Neun Ringe der Nazgul!
    Und ihre Fähigkeit zu schmieden, zu schmieden den Ring, der alle anderen vereinte!
    Der Berg spuckte Feuer...
    Der Berg hatte schon lange kein Feuer mehr gespuckt...

    Der Getreidekreis freute sich schon, den Ursprung seiner Existenz zu erfahren. Seine inneren Kreise rollten vor Freude und sein äußerer Kreis tanzte. Denn er spürte, mit diesem Abenteuer bekam der Geist seiner Kreise neue Hoffnung! Und solange er den Lebewesen noch Nahrung geben konnte, war noch nichts verloren!

    Jedoch...da das Abenteuer erst Realität wird, ist das Märchen nun zu Ende!
    (Und die kleinen Mäuse klatschten und machten sich auf den Weg...
    Werden sie es schaffen?)

    ...................................................................................................
    Es sollte eigentlich ein sarkastisches Märchen über den Ursprung der Getreidekreise sein, aber gleichzeitig passt es auch zum Herrn der Ringe, um über die nicht ausgesprochenen Folgen der Taten Frodos und Gandalfs nachzudenken.
Lädt...
X