Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie kommt der Ring ins Auenland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie kommt der Ring ins Auenland

    Hi

    da ich grade mal wieder HDR1 geguckt habe muss ich doch mal eine Frage stellen.


    Die Schlacht war in Mordor wenn ich mir die Karte angucke liegt Gondor gleich daneben, selbst Rohan ist nicht weit weg.

    Was also machte Isildur im Auenland das liegt ganz im West am arsch der Welt. Selbst Bruchtal liegt weit Östlich vom Auenland.Wie kommt der Ring also in den Fluss beim Auenland?Was wollte Isildur da?
    Ich war nie gut in Sig Schreiben*sniff* Schenkt mir wer eine:)

  • #2
    Isildurs Erbe behällt den Ring, wird dann abgemurks, der Ring landet in einem Bach, Smeagolls Vetter findet ihn, Smeagol tötet seinen Vetter wegen dem Ring und wird zu Gollum, Gollum lebt später in einer Höhle im Nebelgebirge und da findet ihn dann Bildo, nachdem der Ring dafür sorgt, dass Gollum ihn verliert.

    Oder irgendwie so ähnlich. Wie Bilbo kriegt den Ring eben im Hobitt, dir fehlt also eiegntlich die Vorgeschichte, wenn du das nciht kennst.
    I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

    - George Lucas

    Kommentar


    • #3
      ja aber was macht Isildir im Auenland? Die 2 Hobitts werden wohl kaum in der nähe von Gondor gefischt haben. Glaube mal gehört zu haben das kaum ein Hobbit das Auenland verlassen hat
      Ich war nie gut in Sig Schreiben*sniff* Schenkt mir wer eine:)

      Kommentar


      • #4
        Isildur wollte Elrond besuchen und wurde auf den Schwertelfeldern überfallen:
        Isildur - Ardapedia
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Kirika Beitrag anzeigen
          ja aber was macht Isildir im Auenland? Die 2 Hobitts werden wohl kaum in der nähe von Gondor gefischt haben. Glaube mal gehört zu haben das kaum ein Hobbit das Auenland verlassen hat
          Smeagol war kein Hobbit sonder einer vom Flussvolk! Die sind ne Hobbitähnliche Spezies! Isildur war nicht nur König von Gondor sondern auch von Arnor! Das ist im Norden!

          Kommentar


          • #6
            So wie ich das bisher verstanden habe, waren beide Völker vom gleichen Urpsrung, nur haben die Auenländer ihre alten Siedlungsplätze irgendwann verlassen und sind in Richtung Westen gewandert, während das Flussvolk zurückgeblieben ist. Also sind beides Hobbits, nur haben sie sich irgendwann in ihrer Geschichte getrennt, so wie Menschen und Elben.
            "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
            "Und der Mond"
            "Ja, und der Mond."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von heavymetalisthelaw Beitrag anzeigen
              So wie ich das bisher verstanden habe, waren beide Völker vom gleichen Urpsrung, nur haben die Auenländer ihre alten Siedlungsplätze irgendwann verlassen und sind in Richtung Westen gewandert, während das Flussvolk zurückgeblieben ist. Also sind beides Hobbits, nur haben sie sich irgendwann in ihrer Geschichte getrennt, so wie Menschen und Elben.
              Aber Frodo sagt zu Gollum: Du warst einst einem Hobbit gar nicht unähnlich!" Klingt nicht als wäre er einer gewesen!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                Aber Frodo sagt zu Gollum: Du warst einst einem Hobbit gar nicht unähnlich!" Klingt nicht als wäre er einer gewesen!
                Sméagol war ein Hobbit aus dem Stamm der Starren.
                Es gibt drei Stämme: Falbhäute, Starren und Harfüße. Alle unterscheiden sich ein bisschen. So waren die Starren z.B. breiter und schwerer als die anderen Stämme und konnten sich sogar Bärte wachsen lassen.
                "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                Homer J. Simpson

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
                  Sméagol war ein Hobbit aus dem Stamm der Starren.
                  Es gibt drei Stämme: Falbhäute, Starren und Harfüße. Alle unterscheiden sich ein bisschen. So waren die Starren z.B. breiter und schwerer als die anderen Stämme und konnten sich sogar Bärte wachsen lassen.
                  Und sie können schwimmen/mit Booten umgehen, was bei Falbhäuten und Harfüßen doch eher ungewöhnlich ist. (Deshalb wohl auch Gandalf's Vermutung im Roman, dass Gollum's Volk mit den Starren verwandt sein könnte: "Ich vermute, sie waren vom Hobbitschlag. Verwandt mit den Vorvätern der Starren, denn sie liebten den Strom und schwammen oft darin oder machten sich kleine Boote aus Schilfrohr." )
                  Do not base your joy upon the deeds of others, for what is given can be taken away.

                  Kommentar


                  • #10
                    Nach der Schlacht, die man als Rückblende zu Beginn von Die Gefährten sieht, war ja Isuldurs Vater tot. Das Königreich der Numenorer bestand aus zwei Teilen, dem nördlichen Arnor (regiert von Elendil) und dem südlichen Gondor (regiert von Isildur und seinem Bruder Anarion), wobei der Herrscher Arnor gleichzeitig der Herrscher des ganzen Reiches war. Nach seines Vaters tot erbte Isildur dessen Position und wollte seinen Platz im Norden einnehmen. deshalb war er auf dem Weg nach Norden, wo er dann östlich des Nebelgebirges von Orks überfallen und getötet wurde - dort siedelten zu der Zeit auch die Vorfahren der Hobbits. So gelangte der Ring an Smeagol alias Gollum.

                    Das Nördliche Königreich Arnor erstreckte sich übrigens zwischen dem Nebelgebirges und den Blauen Bergen (also umfasste es auch das später Auenland genannte Gebiet).

                    Das nördliche Königreich zerfiel später. Am Ende des HdR wird Aragorn zum König des wiedervereinigten Königreichs von Arnor und Gongor gekrönt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat vo Leandertaler: "Isildurs Erbe behällt den Ring, wird dann abgemurks, der Ring landet in einem Bach..."
                      Nicht ganz. Gandalf meint doch bei der Ratsversammlung, Isildur habe geschrieben, der Ring solle als Erbstück an seine Nachfahren weitergegeben werden. Isildur wird getötet, nicht sein Neffe Valaldil, zu dem er auf dem Weg war, um ihn auszubilden. Der Ring fiel in den Anduin, der Rest ist bekannt. DUMME FRAGE; NÄCHSTE FRAGE!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X