Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gleis 9 3/4 und Nicholas Flamel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gleis 9 3/4 und Nicholas Flamel

    Zu diesen beiden Punkten habe ich etwas interessantes gesehen.

    Das der Hogwarts Express von Gleis 9 3/4 wegfährt ist kein Zufall.
    Unter dem Kings Cross Bahnhof befindetsich ein altes Tunnelsystem, in dem einst eine Frau gewohnt hat (weiß nicht mehr, was sie genau war, HExe oder Kiegerin oder so..) und genau zwischen Gleis Neun und Zehn wurde sie getötet!

    Nicholas Flamel gab es wirklich. Sein Haus in Paris wurde 1407 gebaut und ist das älteste noch stehende.
    Ich weiß nicht mehr genau, aber er war glaub sehr reich und hat mit seinem Geld Armen geholfen, hat ihnen was zu Essen gegeben oder so.

  • #2
    hmm, das habe ich nicht gewußt.

    war das mit der frau unter dem bahnhof auch echt oder ist das erfunden?
    wäre ja echt krass wenn das so gewesen wäre. nins

    also das mit flamel hab ich so in meinem buch nicht finden können. also kein hinweis, jedenfalls hört es sich da nicht so an als wäre es ein echter lebender mensch gewesen. naja...

    tnnk
    DCP

    Kommentar


    • #3
      Nicolas Flamel wurde 1330 geboren. Er lebte mit seiner Frau Pernelle in Paris. Er war ein reicher und berühmter Alchimist, Buchhändler und Wohltäter der Armen.

      1382 schrieb er, es wäre ihm gelungen, wertloses Blei in pures Gold zu verwandeln, also den Stein der Weisen gefunden zu haben.

      In der Rue Montmorency gibt es ein Restaurant, die "Auberge Nicolas Flamel", das in seinem Ursprung auf die Flamels zurückgeht. Arme Reisende konnten hier gratis übernachten.

      Wollen wir mal hinfahren?

      Der Legende nach leben Nicolas und Pernellle Flamel noch heute.

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von T`Shek


        Wollen wir mal hinfahren?
        Hey, cool, was ihr beiden da zusammengetragen habt, Hesaki und T'Shek. Hab ich nicht gewusst.

        Oh ja, eine Forumsfahrt "Auf den Spuren von Harry Potter". Ich bin dabei

        Wann gehts los?

        Kommentar


        • #5
          Also in meinem Buch steht u.a. folgendes zu Flamel:

          "In der Welt der Muggel ist nicolas flamel (auch flamellus) als einer der berühmtesten alchemisten des mittelalters bekannt, der nach meisten angaben von 1330 bis 1418 lebte (manche geben an, von 1298 bis 1414, dann wäre er 116 jahre alt geworden). Ob dies der gleiche flamel ist, ist unsicher, aber sehr wahrscheinlich.
          flamel, geboren in pontoise, war zunächst ein einfacher schreiber, nach seiner hochzeit mit der schönen und wohlhabenen witwe perelle lebte er in paris und wurde erfolgreich als poet, maler, kalligraph, Schriftsteller und Handschriftenhändler. 1357 erwarb er das Buch "Habraham, juif, prince, prêtre, ´lévite, astrologue &philosophe" - die legende behauptet nachdem es ihm ein engel im traum gezeigt hatte. in diesem buch sollen die herstellung des "Stein der Weisen" und die transmutation der metalle beschrieben gewesen sein. 1382 will flamel die transmutation von quecksilber in silber und später auch in gold vollzogen haben. tatsächlich wurde er sehr wohlhabend und gilt als der einzige alchemist, der es jemals zu reichtum brachte. Viele vermuten allerdings, dass das buch ihm den weg zu den vergrabenen schätzen der in frankreich vertriebenen juden gewiesen hat."

          Nun von dem restaurant ist nix erwähnt.
          und ich weiß auch nicht in wie weit da was wahres drann ist. ich hatte gedacht das sei alles aus der harry potter welt. die story stammt so aus der realen welt? als legende? ich hätte das nur gerne noch mal ganz genau von euch bestätigt, ehe ich nachher anfang was falsches rumzuerzählen. nins.

          tnnk
          DCP

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von DeannaCPicard
            ich hatte gedacht das sei alles aus der harry potter welt. die story stammt so aus der realen welt? als legende? ich hätte das nur gerne noch mal ganz genau von euch bestätigt, ehe ich nachher anfang was falsches rumzuerzählen. nins.

            Doch, Nicolas Flamel ist eine historische Person. Hättest doch Muggelkunde belegen sollen, was Auch das von dir erwähnte Buch von Abraham dem Juden existiert.

            Die Entdeckung des Steins der Weisen hat er in seinem Testament aufgeschrieben. Er hat es in einem Code geschrieben und eigentlich war es nur seinem Neffen zugedacht.
            "Das Testament des Nicolas Flamel" wurde 1758 von einem gewissen Vater Pernetti und einem Monsieur de Saint Marc decodiert und übersetzt.

            Kommentar


            • #7
              "Das Testament des Nicolas Flamel" wurde 1758 von einem gewissen Vater Pernetti und einem Monsieur de Saint Marc decodiert und übersetzt.
              Und was stand darin?

              Finde das wirklich interessant das in HP reale Elemente enthalten sind.

              Kommentar


              • #8
                ist ja voll krass! ich mein das das soweit echt sein soll.

                allerdings glaube ich selber nicht das es einen echten stein der weisen jemals gab. (natürlich soweiso schon die fähigkeit des steins ausgenommen das elexier des lebens zu erzeugen).
                ich mein man kann doch nciht einfach metalle so umwandeln?
                sorry ich bin bin wissenschaftlich nciht ganz so bewandert wie wohl andere hier im forum.

                aber das echte elemente mit in harry potter eingeflossen sind finde ich auch sehr interessant. ich mein sie hat ja so ziemlich alles aufgegriffen, so wie zB merlin.

                tnnk
                DCP

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke deine Vermutung stimmt, dass es ein Märchen ist...

                  Das wäre im Prinzip so etwas wie die "Kalte Fusion" im Reagenzglas und die konnte ja auch nie nachgewiesen/nachvollzogen werden, ist also wahrscheinlich Schwindel.

                  Man müßte schließlich Kern und Elektronen verändern, damit es zu einem höheren Element würde und das geht IMO nur mit hohem technischen Aufwand, aber nicht auf chemischem Weg und im mittelalterlichen Laboratorium...
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Logic
                    Und was stand darin?

                    Finde das wirklich interessant das in HP reale Elemente enthalten sind.

                    Schaut mal hier: http://www.alchemylab.com/flamel.htm

                    Alles über das Restaurant findet ihr dort: http://nicolasflamel.parisbistro.net/

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Rowling ist da ganz schön Detailversessen, oder ... ist Harry Potter die Warheit, und die Frau Rowling eine Hexe, die Harrys Biografie veröffentlicht, um uns Muggel an die Warheit zu gewöhnen...?

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde schätzen, daß JKR bei den Recherchen zum Thema "Der Stein der Weisen" auf die Geschichte von Monsieur Flamel gestoßen ist und den dann ganz elegant ehhh "adoptiert" hat
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          *ernst guck*
                          Ja ja, warscheinlich offenbart sie uns die ach soo geheime welt um damit eine menge Kohle zu machen und hat nun schon fett den ärger bekommen weil ständig kleine kinder ahnungslose zaubererpassanten erschrecken weil sie "Avada Kedavra"-rufend durch die straßen laufen.
                          lol lol lol
                          *auf boden lieg vor lachen bei der vorstellung*

                          Ne, mal ernsthaft, ich denk auch das sie ihn wie Sternengucker so schön gesagt hat, "adoptiert" hat als sie bei ihren recherchen auf ihn gestoßen ist.
                          anders kann ich mir das nicht vorstellen.
                          sie hat bestimmt nicht erst flamel gekannt und dann die idee gehabt HP zu schreiben.

                          tnnk
                          DCP

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Spezies8472
                            Die Rowling ist da ganz schön Detailversessen, oder ... ist Harry Potter die Warheit, und die Frau Rowling eine Hexe, die Harrys Biografie veröffentlicht, um uns Muggel an die Warheit zu gewöhnen...?
                            Lass das ja nicht Ms Rowling hören Ich habe vorgestern eine Dokumentation über sie und Harry Potter gesehen, da meinte sie, eine Sache, die sie total aufregen würde, sei, dass ihr jetzt ein Haufen Leute schreiben/sagen würden, sie wäre eine Hexe und möchte Okultismus verbreiten. Das sei totaler Blödsinn...

                            Kommentar


                            • #15
                              Natürlich1 das darf sie doch gar nicht Zugeben!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X