Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo sind Beauxbaton und Durmstrang?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wo sind Beauxbaton und Durmstrang?

    Das Hogwarts ins Schottland liegt ist ja ne weit verbreitete Annahme.
    Aber wo könnten Beauxbatons und Durmstrang liegen?

    Durmstrang irgendwo im Norden, aber wo?

    Frankreich ist groß. Es könnte praktisch überall sein.

    Und stimmt es eigentlich das Beauxbatons übersetzt "Schöne Stäbe" heißt? Das hab ich mir aus meinem Schulenglisch zusammengreimt!

  • #2
    Hm, über die Standorte der Schulen kann ich jetzt nicht wirklich was sagen, aber was mir in dem Zusammenhang noch aufgefallen ist:

    Die Schüler aus Durmstrang haben alle einen Akzent, sind also nicht englischsprachig. Andererseits wird ja erwähnt, dass Draco da eigentlich auch hingehen wollte, aber seine Mutter dagegen war. Hat hier JRK einfach das Sprachproblem untern Tisch fallen lassen oder ist Draco so ein Universalgenie, dass er jede Sprache einfach so kann?

    Die Namen der Durmstrangschüler deuten ja auch alle eher so in slawische Gefilde, während ja Krumm eigentlich aus Bulgarien kommt. Also für mich gibt das im Moment nicht sehr viel Sinn, vielleicht weiß ja jemand von euch mehr

    Kommentar


    • #3
      Re: Wo sind Beauxbaton und Durmstrang?

      Original geschrieben von hesaki
      Durmstrang irgendwo im Norden, aber wo?

      Und stimmt es eigentlich das Beauxbatons übersetzt "Schöne Stäbe" heißt? Das hab ich mir aus meinem Schulenglisch zusammengreimt!
      Beauxbatons wird im Buch tatsächlich mit "schöne Zauberstäbe" übersetzt.

      Und ich glaube mich auch zu erinnern, dass Durmstrang angeblich im Norden liegen soll. Ich denke allerdings, dass damit nur angedeutet werden sollte, dass diese Schule irgendwo in einer kalten Gegend zu finden ist.
      Ich tippe auf Transsylvanien/Rumänien, auch wegen der Namen: Igor Karkaroff, Poliakoff...

      Die Durmstrangdelegation kommt ja mittels eines Schiffs nach Hogwarts. Das könnte darauf hindeuten, dass sich in der Nähe von Durmstrang ein Meer oder zumindest ein größerer See befindet.

      Kommentar


      • #4
        @hesaki, naja wir wissen doch noch nicht einmal genau WO in England Hogwarts jetzt liegt (ich meine mich an irgendwas mit "schottische Grenze" zu erinnern, aber das mag auch Selbsttäuschung sein, und genau genug ist es auch nicht. Der einzige Hinweis wäre wohl der Bahnhof von dem sie losfahren, da in London wie in den meisten alten Großstädten jeder Bahnhof eine andere Richtung "bedient"), wo da in Frankreich BB oder wo in Osteuropa Durmstrang liegen soll ist dann erst recht unsicher und nicht so genau erklärt worden....


        "Irgendwo im Norden" könnte zB auch die Region Karelien/Kola im Norden Russlands bedeuten, da passen die slawischen Namen auch ganz prima hin

        Siebenbürgen klingt aber wahrscheinlicher

        Die Durmstrangdelegation kommt ja mittels eines Schiffs nach Hogwarts. Das könnte darauf hindeuten, dass sich in der Nähe von Durmstrang ein Meer oder zumindest ein größerer See befindet.
        Naja, die BB kommen per Kutsche, wo man allerdings von Frankreich nach England per KUTSCHE gelangen will.... naja, da ist so oder so Magie im Spiel

        @Andro: Vielleicht ist ja Draco mehrsprachig aufgewachsen und könnte sich durchaus auf Slawisch verständigen. Es gibt ja durchaus Ähnlichkeiten zwischen den einzelnen Sprachen dort, so groß die Unterschiede auch sind.
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Wird im Buch nicht gesagt, der Zug fährt nach Norden? Von London aus gesehen liegt ja Schottland auch im Norden und so dichtbesiedelt ist das nicht.

          Letztes Mal in Frankreich haben wir so ne alte Ruine besichtigt. Le Baux heißt die. Liegt auf nem hohen Berg und ich so zu meinem Cousin "He wir haben Beauxbatons gefunden" *gg*

          Kommentar


          • #6
            Hast sogar Recht, ich habe mir jetzt mal kurz ein paar Fundstellen zu "London +Bahnhöfe" angesehen und das kam dabei heraus:

            BAHN: Das InterCity-Netz verbindet fast alle Städte auf dem Festland, Ausgangspunkt aller InterCity-Strecken ist London. Fernzüge fahren von den verschiedenen Sackbahnhöfen in die folgenden Regionen ab:
            Charing Cross, Victoria und Waterloo: Südengland und Südlondon;
            Liverpool Street: East Anglia, Essex, Nordostengland und Ostlondon;
            Paddington: Süd-Midlands, Westengland, Südwales und Westlondon;
            Euston, St. Pancras und Marylebone: Ost- und West-Midlands, Nordwales, Nordwestengland, Westküste von Schottland und Westlondon;
            King’s Cross: Ost- und Nordostengland, Ostküste von Schottland und Nordlondon.
            Zugverbindungen zur Republik Irland und nach Nordirland führen über Fishguard oder über Holyhead (mit der Fähre).
            Auskünfte zum Bahnverkehr in England erteilt National Rail Enquiries (Tel: (08457) 48 49 50, nur innerhalb Großbritanniens).
            (von einer Reiseführerseite)

            Also gehen Züge ab Kings Cross immer Richtung (Nord)osten... Schottische Grenze ist innerhalb der Parameter
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              wo wir grad dabei sind:
              Schüler, die aus dem Norden Englands kommen, müssen die wohl extra nach London zum Zug, auch wenn sie nahe an Hogwarts sind?

              Kommentar


              • #8
                vermutlich.

                Aber egal wie dumm UNS das vorkommen mag, es hat sicher einen guten Grund.

                Wobei das ja dank Flohpulver und anderer "Scherzchen" (wie schon im warum die Weasleys arm sind Thread angesprochen) für zauberer gar nicht so teuer und aufwändig sein muss... da wird eben mal kurz hinappariert und dann hat sich das

                Andererseits: Es ist sowieso seltsam, daß man da hunderte von Leuten (wenn jeder Schüler nur 1 Elternteil dabei hat muss es ja schon auf 500-600 zugehen und wer kommt denn wirklich nur mit einer Begleitperson dorthin? ) in einen der belebtesten Orte einer der größten Städte der Welt, nur um dort eine Geheimroute zu einem geheimen Ort zu nehmen? Etwas seltsam....
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Ich hab mal in mein schlaues buch geguckt ob da was dazu steht, aber fehlanzeige. und das durmstrang warscheinlich in Russland oder Bulgarien liegt, das scheint wohl so zu stimmen, die vermutung steht auch in meinem buch.
                  vielleicht kriegen wir in zukünftigen büchern noch genaueres zu hören.

                  auch wo hogwarts liegt ist mit keinem wort erwähnt. ich hätt mich auch nicht erinnern können das davon irgenwann mal was in den büchern stand. nur halt das muggel ne alte ruine sehen wo warnschilder vor betreten warnen und so weiter. aber das wißt ihr ja alle selber.

                  Was das mit dem zug angeht, denke ich das ALLE schüler mit ihm anreisen. Nicht weil es besonders logisch ist, sondern aus alter Tradition. nix weiter. so erscheint es mir jedenfalls. denn sonst könnte es ja ncoh einen zweiten hogwarts express geben der ne andere strecke fährt.
                  und warum man nicht auch einfach flohpulver nimmt um nach hogwarts zu reisen (jetzt mal nicht die ankunft oder so sondern so außerplanmäßig9 das versteh ich auch nicht. ich mein, funktioniert flohpulver in hogwarts nicht? könnte man damit nicht theoretisch auch innerhalb hogwarts reisen?
                  warscheinlich nciht. ist wohl gesperrt. aber einen kamin der ans flohpulvernetzwerk angeschlossen ist sollte hogwarts haben. nur erwähnt wurde sowas bisher nicht.

                  tnnk
                  DCP

                  Kommentar


                  • #10
                    Was mir gerade noch eingefallen ist: zu weit nördlich in England kann Hogwarts auch nicht liegen.

                    Denn schließlich schickt Dumbledore Haggrid "nach Norden, wo sich die Riesen verbergen".... klingt nach Highlands oder nördlichen Midlangs, demnach müßte Hogwarts noch südlich davon liegen
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, ich glaub auch, dass Hogwarts nicht sehr weit im Norden liegt. Wenn man sich die Entfernungen ansieht... Wie schnell fährt der Hogwarts-Express? Was man da im Film sieht, ist eigentlich ganz normale Bahngeschwindigkeit. Er fährt um 11:00 Uhr ab und ist abends (ich schätze so gegen 18:00 oder 19:00 Uhr) in Hogwarts.
                      In dieser Zeit kommt ein "normaler" Zug niemals von London nach Schottland. Außerdem: wo steht eigentlich, dass der Hogwarts-Express immer nur nach Norden fährt, und nicht auch mal die Richtung wechselt?
                      Also ich würde da eher auf England oder Wales tippen.

                      Und zu Durmstrang: mir erscheint eigentlich nach Studium des Atlasses auch das Baltikum oder Russland (die Gegend von St.Petersburg) einleuchtend, v.a. wegen der slawischen Namen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also wo die Schulen liegen, weiss ich immer noch nicht, aber ich habe kürzlich gelesen, dass der Name für Durmstrang von der deutschen Stilepoche "Sturm und Drang" abgeleitet wird. Liegt Durmstrang vielleicht also doch in Norddeutschland?

                        Und für die, die's nie kapieren: ist nur ne Überlegung, bitte jetzt keine Tiraden über die Zugverbindungen in Germanien

                        Kommentar


                        • #13
                          Vielleicht war's ja "Ostpreussen" das erfüllt alle bisherigen Bedingungen und zu Sturm&Drang-Zeiten (Goethe&Schiller-Epoche, anfangs-mittig des 19ten Jahrhunderts ) war das auf jeden Fall in Deutschland *hüstel*
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Sternengucker
                            Vielleicht war's ja "Ostpreussen" das erfüllt alle bisherigen Bedingungen und zu Sturm&Drang-Zeiten (Goethe&Schiller-Epoche, anfangs-mittig des 19ten Jahrhunderts ) war das auf jeden Fall in Deutschland *hüstel*
                            Natürlich hat Draco Recht. Sturm und Drang kann durchaus als "deutsche Stilepoche" bezeichnet werden.
                            Es ist der Übergang zwischen Aufklärung und Klassik (etwa von 1767 bis 1785, also eine recht kurze Zeitspanne).

                            Obwohl auch englische (E.Young und R.Wood) und französische (Jean-Jacques Rousseau) Einflüsse vorhanden sind, wird diese Epoche von den deutschen Vertretern getragen: Klinger, Herder, Lessing, Hamann, Klopstock, Goethe und Schiller.

                            Kommentar


                            • #15
                              und? hab ich dem widersprochen? (bis auf einen leichten Missgriff bei der Datierung) Es kann ja durchaus sein, daß es einen Zusammenhang gibt zwischen der Lokalisierung und der Benennung.
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X