Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Harry Potter: Auf Plattdeutsch, mit Pop-Star und im Museum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harry Potter: Auf Plattdeutsch, mit Pop-Star und im Museum

    Die "Harry Potter"-Saga hat nun auch den Weg ins Museum gefunden: Vom 25. Januar bis 21. April kommenden Jahres zeige das Museum für Angewandte Kunst in Köln über 150 Exponate rund um den populären Zauberlehrling, teilte die Stadt Köln mit.
    Ein Spiegelkabinett solle für die Besucher eine ähnliche Atmosphäre schaffen wie im Zauberschloss des kleinen Jungen. Neben Originalzeichnungen und Skizzen des Zauberers aus den deutschsprachigen Bestsellern werden auch seltene Zauberbücher aus dem 16. bis 19. Jahrhundert präsentiert.
    Themenwechsel: Der Anfang des Jahres erschienene erste "Harry Potter"-Band auf Plattdeutsch mit dem Titel "Harry Potter und de Wunnersteen" ist jetzt in dritter Auflage gedruckt worden. Damit ist das Jugendbuch auch in dieser Version sehr erfolgreich, teilte das Institut für Niederdeutsche Sprache in Bremen mit. Der Nachfolgetitel "Harry Potter un de grulig Kamer" ist seit November auf dem Markt. Mit dem plattdeutschen Band 3 ist nach Angabe von Verleger Michael Jung in Kiel nicht vor Herbst 2003 zu rechnen.
    Derweilen finden die Arbeiten zum dritten Film statt. Gerüchte schwirren durch die Presse, dass die Rolle der Chang, in die sich Harry verguckt, der koreanischen Sängerin Kwon BoA angeboten wurde. Eine Spekulation, die jedoch nicht ernst genommen werden sollte.
    Eine andere Meldung über die Drittfilmbesetzung betrifft den verstorbenen Darsteller des Schulleiters Dumbledore, Richard Harris. Die verbreiteten Ondits, er würde elektronisch wieder auferstehen, sind nun endgültig dementiert worden: Warner Bros. widersprach den hartnäckigen Gerüchten, Harris solle mit Hilfe modernster Technik auch nach seinem Tode noch den Zauberprofessor Albus Dumbledore spielen, hartnäckig. Ein Sprecher bezeichnete solche Spekulationen als "völlig falsch". Bisher ist aber noch nicht klar, wer seine Nachfolge als Leiter des Hogwarts-Zauberinternats antreten wird. Harris war in London an der Hodgkinschen Krankheit, einer Krebserkrankung der Lymphdrüsen, gestorben.
    Die einzige Klarheit, die es zum Cast des Askaban-Drehs gibt, ist ein Schauspieler, der definitiv nicht mit von der Partie sein wird: Der Darsteller von Draco Malfoys Vater muss zwangsläufig wechseln. Jason Isaacs, der in "Harry Potter II" Lucius Malfoy spielt, teilte selbst mit, dass er diese Rolle keinesfalls auch im dritten "Harry Potter"-Film ("Der Gefangene von Askaban") spielen werde. Grund dafür sei seine Verpflichtung für die Neuverfilmung von "Peter Pan". Aber falls es mit einem vierten Teil weitergehen sollte, wäre Isaacs gerne bereit, darin mitzuspielen.

  • #2
    DAS IST GUT!!!
    das dumbeldore nicht elektronisch wieder zum leben erweckt wird. also richard mein ich.

    WAAAAAAASS!
    Das find ich nun ganz und gar nicht gut das Lucius nicht mehr von Jason gespielt wird. Er war einfach perfekt für die Rolle. So überzeugend.
    Ich hoffe das er dann wenigstens im 4. Film wieder dabei ist. auch wenn ich diese wechsellei ziemlich doof finde. aber was soll man machen.
    Dir gefällt das sicher auch nicht, was Draco.

    WAs das HP buch in platt betrifft. ich find die titel hören sich echt zum schief lachen an. ich find das klingt echt lustig. ich selber kann kein platt, aber vielleicht hol ich mir mal ein buch auf platt. ist sicher total witzig zu lesen. nins

    tnnk
    DCP

    Kommentar


    • #3
      Hey! Entgegen meiner Erwartungen ist Harry Potter auf Plattdeutsch nicht verhunzt worden! Und es ist sogar ostfriesisches Platt, mehr Emder als sonstwas!!

      Ein großes Dank an wen auch immer, aber es ist lustig auch mal was nettes, kultiges in Plattdeusch zu lesen

      mfg,
      Ce'Rega
      "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

      „And so the lion fell in love with the lamb“

      Kommentar


      • #4
        Hmmm, muss ich mich wiedermal wundern? Wie kommt die Forumsgöttin deren Profil herausschreit "Ich lebe in Bayern !" zu Kenntnissen, noch dazu so intimen Kenntnissen, der plattdeutschen Sprachen?

        Also zu der jungen Dame: der Name sagt mir absolut nichts, wenn sie ordentlich schauspielert, warum soll man den Koreanern keinen Gefallen tun? Wenn es keine Leute aus dem Kino vertreibt oder Kinder dazu bringt íhre Potter-Bücher zu verbrennen, Why not?

        Zu Dumbledore: Gut so! Lieber einen anderen Schauspieler oder kameratechnisch tricksen (kein Gesicht zeigen, immer von hinten, aus der Ferne oder sonstwas filmen, Spiegelbilder in Fenstern usw ) als den Gollum von HP zu schaffen. (naja Dobbie war ja ähnlich "glaubhaft"....hat mir aber eigentlich besser gefallen als Glubschi-Sméagol). Und wir werden doch in unseren Herzen noch einen weiteren Platz für einen neuen guten Dumbledore-Darsteller frei haben ohne Harris gleich auf die ersatzbank schubsen zu müssen

        Zu Malfoy: Schade, er füllte die Rolle gut aus! War mir zwar nicht sehr sympathisch, aber gerade das war ja die Leistung dieser Malfoy kam wirklich grade aus dem Buch: kalt. arrogant, mörderisch angehaucht. Perfekt.
        Mich wundert nur: wenn man die Dreharbeiten schon ein Jahr später ansetzt, warum kann man dann nicht ein klein wenig Zugeständnisse in Bezug auf die anderen Drehtermine machen?
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Gut, dass Richard Harris nicht künstlich "am Leben erhalten" werde soll. Ich hätte das doch etwas geschmacklos gefunden. Wäre sowas nicht auch ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte?
          Einen neuen Darsteller einzuführen ist sicher nicht so sehr schwierig, mit all den Haaren und dem langen Bart...

          Dass Jason Isaacs nicht mehr dabei sein soll, kann ich gar nicht glauben. Darüber wäre ich wirklich traurig. Er war doch die perfekte Besetzung für Lucius Malfoy. Außerdem hatte er in der kürzlich ausgestrahlten Dokumentation über HP2 sichtlich Spaß bei den Dreharbeiten. Mensch Isaac, vergiss Peter Pan!

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von T`Shek

            Dass Jason Isaacs nicht mehr dabei sein soll, kann ich gar nicht glauben. Darüber wäre ich wirklich traurig. Er war doch die perfekte Besetzung für Lucius Malfoy. Außerdem hatte er in der kürzlich ausgestrahlten Dokumentation über HP2 sichtlich Spaß bei den Dreharbeiten. Mensch Isaac, vergiss Peter Pan!


            Du hast absolut recht, T'Shek, einen besseren Mr Malfoy gibts nicht!!!

            Aber... Moment mal.... kommt Mr Malfoy im 3. Band überhaupt so oft vor? Ich meine, für die paar winzigen Szenen könnte Mr Isaacs doch sicher etwas Zeit erübrigen. Schließlich muss er ja nicht mehr an der Rolle großartig arbeiten, weil er sie ja schon einmal gespielt hat, auch die Kostüme und alles sind schon da. Die wissen, wie er geschminkt und ausgeleuchtet werden muss. Das wäre doch sicher nicht so das große Problem

            Kommentar


            • #7
              Mensch Isaac, vergiss Peter Pan!
              Nun ja, das ist für einen englisch sprachigen Schauspieler wahrscheinlich nicht so einfach. Das ist schließlich bei denen eines von "DEN" Märchen, die alle Kinder kennen und lieben, also eine Traumrolle. Wenn es dann noch eventuell der Hook sein darf, als NACHFOLGER Dustin Hoffmanns kann man doch jubilieren.

              Ich weiß nicht ob man so etwas im deutschen Sprachraum überhaupt hat, als Paraderolle meine ich...
              Aber es ist wohl vergleichbar mit dem seltenen "Ruf nach Hollywood" den ein deutscher Künstler selten wegen einer einheimischen Produktion ablehnen würde...

              Auzßerdem gilt: ist ist ... So gut wie der Schauspieler die Rolle ausfüllt, wenn er nunmal verpflichtungen hat *seufz*
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Tja, das mit dem Vertrag ist wohl so schon richtig. Ich mein ist für ihn auch besser wenn er den nicht bricht.

                ich mein aber auch das er im 3 buch nicht so viel vorkommt. im 4 war das doch wieder mehr,oder? da wo sie sich zB mit Voldi versammeln und wo aufgezählt wird wer alles fehlt. die szene fällt mir da so auf anhieb wieder mal ein. die war halt auch ganz gut, nins

                Ich dneke auch kaum das die rolle jemand besser hinbekommt als er. und darum hoffe ich das er dann wenigstens ab film 4 wieder dabei ist. wenn man schon nicht alles haben kann sollte man doch soviel mitnehmen wie man kriegen kann- stimmts?

                tnnk
                DCP

                Kommentar


                • #9
                  Draco hat es schon so treffend ausgedrückt. So schwierig kann es doch nicht sein, zwei Termine wahrzunehmen. Das machen andere Schauspieler auch.
                  Ein gutes Beispiel dafür ist Colm Meaney. Neben seiner Rolle als O´Brien fand er trotzdem Zeit, jedes Jahr einem Spielfilm zu drehen und zu diesem Zweck sogar Kontinente zu überqueren...

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X