Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Risikofaktor Hagrid

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Risikofaktor Hagrid

    Harrys Freund ist ja ein brauchbarer Wildhüter und er genießt Dumbledores Vertrauen.

    Allerdings ist er sehr oft der Urheber unangenehmer und brenzliger Situationen:

    1. er neigt dazu, im Suff Geheimnisse zu verraten
    zB verrät er wie man an Fluffy vorbeikommt

    2. er bringt mit seiner Vorliebe für Bestien andere in Gefahr
    zB schickt er Harry und Ron sinnloserweise zu Aragog; Drache Norbert beißt Ron und Fluffy Snape,...

    3. er ist ein denkbar ungeeigneter Lehrer
    Nicht mal Harry und Freunde können ihn mehr als bloß ertragen.
    Beispiel: Knallrümpfige Kröter. Sein "Unterricht" ist vollkommen daneben. Denkt Dumbledore auch mal an die Ausbildung der Schüler?

  • #2
    Was hat Dumbledor einmal gesagt "Ich würd Hagrid mein Leben anvertrauen!"

    Hagrid macht auf mich den Eindruck eines großen tollpatshcigen Knuddelbärs, dem man einfach nicht böse sein kann.

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von hesaki
      Was hat Dumbledor einmal gesagt "Ich würd Hagrid mein Leben anvertrauen!"
      Äh... sorry, Hesaki, aber ganz genau das hat T'Shek ein Posting über dir in ihrem ersten Satz gesagt....

      Ich glaube, es geht ihr nicht darum, dass Hagrid nicht ein liebenswerter Charakter ist, sondern dass er eben auch andere Seiten hat, die etwas... naja zumindest daran zweifeln lassen, ihm wirklich so voll und ganz zu vertrauen, wie Dumbledore es tut.

      Was mich schon wieder zu dem Schluss bringt, dass Dumbledore alles was passiert, geschehen lässt, damit Harry jedesmal in brenzlige Situationen gerät - vielleicht um sich auf den Großen Kampf vorzubereiten?

      Aber ganz allgemein gebe ich T'Shek und auch Hesaki recht: Hagrid ist ein liebenswerter Kerl, aber auch ein Säufer, jemand der gefährliche Kreaturen durch eine rosa Brille sieht und der - meiner Meinung nach - als Pädagoge rein gar nichts taugt.

      Sogar Harry, Ron und Hermine finden Prof. Raue-Pritsche sehr viel besser und wünschen sich, sie würde statt Hagrid bleiben, auch wenn sie dann zu Hagrid halten, weil er eben ein guter Freund ist, aber ein guter Lehrer ist er bestimmt nicht.

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Draco Malfoy (aka Andromeda)
        Äh... sorry, Hesaki, aber ganz genau das hat T'Shek ein Posting über dir in ihrem ersten Satz gesagt....
        ups, das hab ich natürlich voll überlesen!

        Kommentar


        • #5
          Re: Risikofaktor Hagrid

          Original geschrieben von T`Shek
          2. er bringt mit seiner Vorliebe für Bestien andere in Gefahr
          zB schickt er Harry und Ron sinnloserweise zu Aragog; Drache Norbert beißt Ron und Fluffy Snape,...
          Öhm ... es ist Fluffys Aufgabe, Leute wie Snape zu beißen

          Phelia
          Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
          Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

          Kommentar


          • #6
            Nö, es ist Fluffy's Aufgabe Leute zu beißen, die den Stein stehlen wollen. Snape wollte ihn beschützen...

            Kommentar


            • #7
              Re: Re: Risikofaktor Hagrid

              Original geschrieben von Phelia
              Öhm ... es ist Fluffys Aufgabe, Leute wie Snape zu beißen

              Phelia
              Es wäre seine Aufgabe gewesen, Leute wie Quirrell zu beißen.

              Ich sage es einmal deutlicher: genau wie Harry und seine Freunde finde ich Hagrid nett und freundlich, und er ist wirklich wie ein großer Teddybär, Hesaki...

              Aber die Handlungen, die er manchmal setzt, sind entweder grenzenlos naiv oder schlichtweg dumm. Was hatte es für einen Sinn, Harry und Ron allein zu Aragog zu schicken? Hätte der Ford Anglia sie nicht in letzter Sekunde gerettet, wären die beiden Spinnenfutter gewesen.
              Der gute Hagrid ist einfach nicht imstande, die Gefährlichkeit seiner verhätschelten Kreaturen zu erkennen, geschweige denn, Gegenmaßnahmen zum Schutz anderer zu ergreifen.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Draco Malfoy (aka Andromeda)
                Nö, es ist Fluffy's Aufgabe Leute zu beißen, die den Stein stehlen wollen. Snape wollte ihn beschützen...
                Und woher soll Fluffy das wissen?

                Was hätte Hagrid denn eurer Meinung nach tun sollen? Ihm einen Maulkorb anlegen? ... Gute Idee, nur dummerweise hätte dann auch Quirrell leichtes Spiel.

                Also damit kann man doch nicht argumentieren.

                Phelia
                Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                Kommentar


                • #9
                  Moment mal, Phelia

                  Ich habe nie behauptet, dass Fluffy nicht hätte dort sein sollen, wo er war. Bitte sprich doch die Person drauf an, die das geschrieben hat. Ich verteidige nicht gern Sachen, die nicht meiner Meinung entsprechen

                  Ich habe nur dich berichtigt, dass er nicht Snape (der den Stein ja beschützen wollte) hätte beißen sollen, sondern den wahren Dieb: Quirrel oder etwaige andere Diebe (da Hagrid und wohl auch Fluffy ja nicht wussten, wer hinter dem Stein her war)

                  Kommentar


                  • #10
                    Nana, Draco, du bist doch nicht etwa streitsüchtig heute Abend?

                    Ich schrieb "Leute wie Snape" und meinte damit Leute, die sich dem Stein nähern - was sollte ich auch sonst gemeint haben.

                    Deine Korrektur war keine und ein Gegenargument konnte ich auch irgendwie nicht erkennen und bei T'Shek genauso, weshalb ich es als meine Aufgabe sah, das noch mal zu erläutern, damit all jene, die nicht verstehen, dies nachholen können.

                    Keiner versteht mich

                    Phelia
                    Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                    Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Phelia
                      Keiner versteht mich

                      Dann wären wir ja schon zwei Unverstandene...

                      Ich sage es aber gern noch einmal: Hagrid ist nett, ich mag ihn auch, aber er kann die Tragweite seiner Handlungen und die Gefährlichkeit seiner Lieblinge nicht einschätzen und schwört Schwierigkeiten herauf, die ohne ihn nie aufgetreten wären. Denkt doch mal an den süßen Norbert und die Probleme, die durch seine "Entsorgung" auftraten.
                      Und welcher Lehrer kommt schon in aller Unschuld und Naivität auf die Idee, Kinder Bücher kaufen zu lassen, welche beißen?!

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Phelia


                        Deine Korrektur war keine und ein Gegenargument konnte ich auch irgendwie nicht erkennen und bei T'Shek genauso, weshalb ich es als meine Aufgabe sah, das noch mal zu erläutern, damit all jene, die nicht verstehen, dies nachholen können.

                        Keiner versteht mich

                        Phelia
                        Boah, seid ihr aber alles Mimosen hier, man darf schon niemanden mehr korrigieren? Ich kann leider nicht riechen, was du damit gemeint hast, da ich - böse wie ich bin - immer an das Schlimmste denke: in dem Fall, dass ja jemand den Stein stehlen wollte, denn wozu sollte man sich ihm sonst nähern?

                        Ich glaube, die Paranoia ist im Forum ausgebrochen. Man sollte vielleicht eine Quarantäne verhängen

                        Aber mal im Ernst: ein Gegenargument konntet du deshalb bei mir nicht erkennen, weil ich deiner Meinung war, dass es gut war, dass Fluffy dort platziert war, nur eben mit der Einschränkung, dass es nicht wegen Snape war, der ja den Stein nicht stehlen wollte, sondern ihn beschützt hat.

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Draco Malfoy (aka Andromeda)
                          Boah, seid ihr aber alles Mimosen hier, man darf schon niemanden mehr korrigieren?
                          Das frage ich mich langsam auch.

                          Ich beobachte seit längerem, wie einige User immer gereizter und aggressiver reagieren. Darf man eigentlich eine Meinung haben und diese vertreten, ohne dass sich jemand angegriffen fühlt und persönliche Angriffe startet? Ich dachte, das Forum wäre zum Meinungsaustausch da.

                          Phelia, dein erhobener Zeigefinger gegen Draco (BTW: wieso nicht auch gegen mich?) muss doch nicht sein.

                          Original geschrieben von Phelia
                          Nana, Draco, du bist doch nicht etwa streitsüchtig heute Abend?

                          Wir sind doch hier nicht in der Schule und können uns belehrendes Gehabe verkneifen, oder?

                          Es scheint mir, dass einige hier in letzter Zeit keine Gelegenheit auslassen, auf Draco herumzuhacken. Dabei ist sie doch eine der kompetentesten Diskussionsteilnehmerinnen mit einem sehr fundierten Wissen. Und ich fände es schön, wenn sie dieses Wissen weiterhin mit uns teilt. Ich habe durch sie schon oft Denkanstöße bekommen und möchte ihre Beiträge nicht mehr missen.
                          Und wenn sie uns korrigiert hat, hatte sie sehr oft Recht. Ich für meinen Teil bin auch für Korrekturen dankbar, weil ich dann Fehler in Zukunft vermeiden kann.
                          Oder sind hier nur Jasager und Zustimmer willkommen?

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo!
                            *sich du und vorsichtig dazwischen sprech*

                            Was genau geht denn hier ab.
                            Ich war auf grund meiner Abschlußprüfung die ich vorhin gemacht habe in letzter zeit nur sehr wenig hier im Forum ( was sich nun auch wieder ändern wird - DCP comes back *nins*) Ich hoffe ihr könnt mir das verzeihen... *liebguck*
                            *glücklich NINS*

                            Draco, ich muß dir ganz klar sagen das du meine absolute zustimmung hast. Ich find auch das Hagrid echt nett ist und sein charakter ist wirklcih gut. ( auch wenn das nun schon einige sagten und ich in diesem moment wohl auch wie ein jasager dastehe- aber diese meiung hab ich einfach und die hab ich auch schon mal ehr gepostet wo anders) und man kann ihn sicherlich vertrauen, aber was das mit den monstern angeht.... ne, das ist eine leichtsinnigkeit die ist echt nicht normal. merkt man ja schon wie er sich ein drachen halten will- unverantwortlich.
                            niemals hätte ich ihn einen lehrerposten gegeben. zumal er sich zuviel von den schülern vormachen läßt. ich mein was draco ( der im buch) abzieht ist ja wohl echt ein ding.

                            Zu Flaffy:
                            Natürlich war er ein gutes hindernis. Aber wohl etwas leichtsinnig eingesetzt, gerade deshalb weil hagrid schon leuten verraten hat wie man in beruhigen kann. so hat er den feind (quirrel) einfach durchgelassen und snape gebissen. Das war echt nicht in ordung. gerade bei einem so gefährlichen tier. wenn man fremden verrät wie fluffy beruhigt wird, dann kann snape das auch wissen. zumal dann da ja immer ncoh die andern rätzel sind von denen snape wohl die lösung nicht wüßte (für den fall das man versucht aus ihm die infos herauszubekommen)

                            Tai nasha no karosha,
                            DCP

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von T`Shek
                              Das frage ich mich langsam auch.
                              Ich beobachte seit längerem, wie einige User immer gereizter und aggressiver reagieren. Darf man eigentlich eine Meinung haben und diese vertreten, ohne dass sich jemand angegriffen fühlt und persönliche Angriffe startet? Ich dachte, das Forum wäre zum Meinungsaustausch da.
                              Das ist mir auch schon aufgefallen und frage mich ernsthaft was das soll?
                              Bis jetzt hab ich mich da rausgehalten, aber ich halte es jetzt für nötig, auch was dazu zu sagen, da ich das langsam nicht mehr verstehe.

                              Wenn ich mich in einem Forum mit anderen ausstausche, dann freu ich mich, wenn andere was erzählen, was ich noch nicht weiß, mir Antworten auf meine Fragen geben und mich freundlich korrigieren, wenn ich was übersehen habe oder einen Fehler gemacht habe.

                              So etwa sist nicht schlimm. Keiner wird mich deswegen verachten und es ist nun mal so, daß niemand perfekt ist.

                              Warumhier gewisse Leute auf so etwas geriezt reagieren, kann ich mir beim besten Willen nicht erklären, oder sind sie etwa eifersüchtig, weil andere mehr wissen als sie selbst?

                              Und zu Draco:
                              T'Shek hat recht, sie ist eine kompetente Diskussionsteilnehmerinnen und weiß viel. Das weiß ich zu schätzen und sich mit ihr über ein Them zu unterhalten macht Spaß und ich möchte sie hier nicht missen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X