Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Soll es nach Band 7 weitergehen und wenn ja, wie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Soll es nach Band 7 weitergehen und wenn ja, wie?

    Es ist vielleicht noch etwas früh darüber zu reden, doch im Prinzip neigt sich ja die Harry Potter Reihe langsam dem Ende zu. Offiziell noch zwei Bände und dann ist Schluss.

    Ich würde gern mal wissen, ob Ihr es gerne sehen würdet, wenn es danach weitere Geschichten aus dem Potter-Universum geben würde.
    Man könnte den erwachsenen Harry weitere Abenteuer erleben lassen.
    ... oder von einem neuen, kindlichen Helden erzählen und Harry und seine Freunde als wiederkehrende Nebenfiguren einsetzen, z.B. als Lehrer, Mitarbeieter des Ministeriums usw..

    ...oder soll nach Band 7 endgültig Schluss sein, schon allein damit die Qualität nicht leidet?

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    J. K. Roaling selbst sagt, dass es gar nicht sicher ist, dass Harry Potter Band 7 überlebt.

    Und dann könnte man nur noch weitere Geschichten im HP-Universum erzählen, aber keine HP-Geschichten mehr.

    Das so etwas funktionieren kann, wird jedoch durch ST hinlänglich bewiesen.

    Allerdings würde in weiteren Geschichten im HP-Universum ein wichtiges Element der bisherigen Geschichten fehlen: Das Erstaunen über die Wunder und Sonderlichkeiten in der Magierwelt.

    Für Magier, die in Magierfamilien aufwachsen, wäre das Ganze ja normal.
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      Das, was wir von Rowlings Zaubererwelt erfahren ist nur ein kleiner Teil von dem das sie entwickelt hat. Und deswegen fände ich es schön, etwas über die Geschichten hinter den Geschichten zu erfahren, sozusagen ein Harry-Potter Simarillion.

      Sie hat ja schon mal irgendwo gesagt, dass es keine weiteren Harry Potter Geschichten geben wird, trotzdem glaube ich nicht, dass er im siebten Buch sterben wird. Man muss es ja spannend halten.
      Andererseits gibt es so viele Anmwerkungen im Bezug auf den Tod, das es vielleicht doch soweit kommt. Wer weiß...

      Kommentar


      • #4
        Also, an Hintergrundmaterial gibt es ja schon "Quidditch im Wandel der Zeit"
        ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

        Kommentar


        • #5
          Also persönlich würde ich mir wünschen, wenn Harry Potter danach weitergeht nur weiß ich irgendwie nicht, ob das richtig wäre. Irgendwann ist dann zuviel da und man schöpft nur aus dem großen Topf. Bücher die in der HP Welt spielen (also mit Beziehung darauf) wären da schon interessant, wäre ja auch eine Neues Konzept.

          Kommentar


          • #6
            Irgendwie will ich nicht, dass nach Band 7 schluss. Diese Bücher haben einfach ein so zauberhaftes Flair, das es nur einmalig ist.
            Aber andererseits, sollte man es beenden bevor es ganz ausgelutscht ist. Bereits bei Band fünf merkt man ja schon, dass es etwas schwächelt (storymäßig)
            -Spoiler auf Bnd 5

            Spoiler
            Damit meine ich jetzt so manchen Handlungstränge, wie die Prophecy, die ein bisschen zu weit hergeholt war, oder Hagrid's tale, die teilweise sehr aufgesetzt und oberflächlich wirkte, nur so um ein paar Seiten zu füllen.

            Durch den ganzen Hype der vorallem bei Erscheinen vom 4ten Band etstanden ist, scheint mir Rowling irgendwie sehr unter Druck geraten zu sein. Wenn mal eine Zeitlang nichts kommt, wird es gleich von den Medien Quergetreten und schlecht geredet und dass sie sich mal beeilen sollte. Das tut ihrer Kretivität auch nicht gerade gut.
            Sie hätte sich für Buch5 vielleicht lieber noch etwas Zeit nehmen sollen und die Handlung nochmal zu überdenken.
            Eben lieber Qualität statt Quantität.
            Zuletzt geändert von Moogie; 14.11.2003, 13:34.
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Ich will mal schwer hoffen, dass es für eine gewisse Person, die was mit Moggies schwarzem Kästchen zu tun hat, in den nächsten Büchern einen SINN gibt, ansosnten wars echt nur Seitenfüllerei, und die noch nicht mal gut. Das war das einzige, was mit im fünften Band wirklich nicht angesprochen hat.... Nerv. Selbst für den Schluss war es nicht wichtig.



              Spoiler
              Und man hat Hagrid aus der halben Story rausgehalten. Schade. Grawp hätte man auch schneller holen können, ebenso die Sachen mit den Todessern aufklären. Wenn die Riesen allerding SO weitermachen sind keine mehr da, wenn sie gebraucht werden.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Iolanda
                Andererseits gibt es so viele Anmwerkungen im Bezug auf den Tod, das es vielleicht doch soweit kommt. Wer weiß...
                Stimmt. Ich hab nach dem Lesen des 5. Bandes den Eindruck gewonnen, dass zumindest das Thema "Jenseits" noch eine wichtige Rolle spielen wird.

                Ich bin auch der Meinung, dass diesmal einige Passagen etwas "gedehnt" wirkten. Vielleicht musste ja dieser Band schon allein wegen des Erwartungsdrucks nun mit gewalt noch umfangreicher werden, als der Voherige.

                Allerdings scheint mir, dass JKR oberste Priorität immer noch das "spannende Buch" ist.
                Sie schreibt zumindest nicht nach den Motto, "Das muss man auch mal verfilmen können".

                Gruß, succo
                Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                Kommentar


                • #9
                  Meine Antwort ist eindeutig NEIN. Man soll immer aufhören wenn es am besten ist. Die Ausbildung in Hoghwarts dauert sieben Jahre - jedes Jahr ein Band. Die Geschichte war immer auf 7 Bände ausgelegt. Alles andere wäre künstlich in die Länge gezogen und ein schwacher Abguss. Man sieht ja zum Beispiel bei der PT von SW oder den beiden neuen Matrix-Filmen was dabei herauskommen, wenn man nicht weiß wann man aufhören soll.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde das kommt auf das Ende von Band 7 an. Wenn JKR es so macht das Voldemort in diesem endgültig besiegt/etc. wird, würde ich eine Vortsetzung blöd finden, da man dann mit einer ganz neuen story beginnen müsste.
                    Wenn Band 5 jedoch ein relativ offenes Ende hat und es so manche Möglichkeit gibt weiterzumachen, fände ich es schön die 3 mal "ohne die Fesseln des Schülerdaseins" zu erleben.
                    Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                    Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                    Kommentar


                    • #11
                      Sagen wir es so: wenn es noch eine Geschichte gibt, die es lohn, erzählt zu werden, kein Problem. Wenn das Buch geschrieben werden würde, nur um noch ein Buch zu verkaufen, großes Problem... insofern würde ich sagen: abwarten, Tee trinken und JKR mal machen lassen...

                      zumal ich Buch 5 nicht langweilig fand... das war genau die richtige Mischung...
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke mal, dass es schon sinnvoll ist, nach Band 7 aufzuhören. Harry hat dann die Schule beendet und gerade die Geheimnisse um Hogwarts und die dort lebenden Personen bilden ja den Grundstein zu den Geschichten. ...auch wenn viele Fans sich weitere Bücher wünschen würden, kann ich mir nur schwerlich vorstellen, wie man mit einem erwachsenen Harry als Hauptakteur noch Kinder richtig ansprechen kann. Von daher lieber ein schmerzlicher Abschied mit dem Ende von Band 7 als erzwungenes weitererzählen von Geschichten.
                        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                        Kommentar


                        • #13
                          also ich denke auch das das drauf ankomment:

                          1. wie endet band 7? voldemort stirbt?
                          2. hat sie eine wirklich gute und überzeugende idee für ein buch danach. danach will harry ja sicher auror werden, und die ausbildung brauch auch 3 jahre.

                          ich würde eine weitere vertiefung der magischen welt außerhalb von hogwarts schon interessant finden zumal sich sicher auch dort so einige geheimnisse finden die in hogwarts eben nicht sind.
                          allerdings wieder mit klasse 1 in hogwarts anfangen mit einem anderen kind oder harrys sohn /tochter oder so fände ich persönlich nciht so toll.

                          ich wart einfach erstmal ab und wart erstmal die 10 jahre bis wir band 7 überhaupt haben. ^^

                          tnnk
                          DCP

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke, es kommt auch drauf an, wie Band 7 aufhört, aber ich denke schon, dass J. K. Rowling alles Wichtige aufklären wird. Was ich persönlich gut finden würde, wäre zum Beispiel ein sogenanntes Abschlussbuch, was aus den wichtigsten Personen geworden ist beruflich, privat usw. Ebenfalls interessieren würden mich Bücher zu gewissen Themen z. B. eine kurze Zusammenfassung von dem Leben von Lilly & James, ... Aber so richtige Weitererzählungen evtl. mit Kindern von Harry und Ginny / Ron und Hermine, die dann auch nach Hogwarts gehen oder Harry's komplettes Leben super ausführlich erzählt, wäre nicht so spannend und würde meiner Meinung nach den Zauber verlieren, die die jetzigen Bücher haben.
                            "Ich hab ja ganz vergessen, dass wir Voldemort aus einer fahrenden Bibliothek heraus zur Strecke bringen."

                            Kommentar


                            • #15
                              Nach Band 7 soll Schluss sein. Man soll lieber die Bremse ziehen,. bevor es total abgelutscht ist. Und das ist auch einer der Hauptgründe, warum Harry sterben wird (wenn er es tut): JKR will sich selbst davor bewahren, den Fehler der Geldgeilheit zu begehen
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X