Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

McGonagalls Versprechen: Harry als Auror?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • McGonagalls Versprechen: Harry als Auror?

    Hallo allerseits,

    im Kapitel "Berufsberatung" des 5. Buches sagt Harry, daß er sich vorstellen könne, ein Auror zu werden (was nun offenbar einer der gefährlichsten Zauberer-Berufe ist). Als Professor Umbridge beharrlich dagegen argumentiert, bekommt Harry Unterstützung von Professor McGonagall, die ankündigt, daß sie alles daransetzen werde, Harry zu helfen, ein Auror zu werden, und wenn es Zitat "das letzte ist, was ich tue!" Für mich klang das beinahe wie ein Versprechen.

    Nun frage ich mich, ob

    a) Harry tatsächlich irgendwann eine Karriere als Auror einschlagen wird und

    b) er dabei wirklich mit tatkräftiger Hilfe von McGonagall rechnen kann, denn ihr schien es damit ernst zu sein.

    Was mag zu McGonagalls Reaktion geführt haben? Überreagierte sie einfach nur aufgrund der Anwesenheit von Umbridge , oder hat sie einen Grund, warum sie Harrys "Berufswunsch" Auror unterstützen will?

    Ich persönlich würde es toll finden, wenn das nicht nur eine spontane Idee war, die dann wieder unter den Tisch fällt! Ich fand die Szene im Buch und McGonagalls Verhalten einfach nur cool !

    Was meint ihr dazu?

    Beste Grüße,
    Weyoun
    Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
    "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
    "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
    (Tolkien: Das Silmarillion)

  • #2
    Ich denke, McGonagal steht zu ihrem Wort.

    Also selbst, wenn sie es nur versprochen hat, weil sie sich mit Umbridge stritt, wird sie alles daran setzen, dass Harry Potter die Ausbildung absolvieren kann und diese auch erfolgreich abschließen kann.

    Natürlich nur, wenn Harry das auch weiterhin will...
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      vorraussetzung ist natürlich, das er Band 7 überlebt.

      Aber solte er überleben, wird McGonagall ihn unterstützen.

      Kommentar


      • #4
        Also zum Einen will McGonagall Umbridge damit vors Schienbein treten und zum Anderen glaube ich auch, dass ihr viel an Harry liegt.
        Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
        Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

        Kommentar


        • #5
          Also es steht ja nun fest, das wohl Voldemord oder Harry am ende von Band 7 tot sein wird.

          Sollte Harry überleben, so bin ich fest davon überzeugt, das er mithilfe von McGonagall ein Auror werden wid.

          Und was McGonagall angeht, sie hat sicherliche viel vertrauen in Harry, sonst hätte sie ihn nicht so wehement verteidigt gegen Umbridge als sie sagte, das Harry wohl nie ein Auror werden würde und ich denke auch, das sie ihr versprechen halten wird und Harry mit all ihrer kraft helfen wird.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            McGonagall's Unterstützung beruht in dieser Situation wohl sowohl auf dem Fakt, dass sie Umbridge widersprechen will, als auch auf ihrer Kenntnis von Harry's bisherigen Konfrontationen mit Voldemort und Co.

            Harry hat ja bereits während seiner Schulzeit mehr brenzliche Situationen überstanden, als mancher Auror in "Friedenszeiten". Von daher halte ich es als äußerst wahrscheinlich, dass Harry, so er seine Schulzeit überlebt durchaus Auror wird, auch wenn seine Schulnoten vielleicht leicht von den Anforderungen abweichen.

            McGonagall wird sicherlich alles ihr mögliche Tun um Harry diesem Berufsziel näher zu bringen.
            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

            Kommentar


            • #7
              Ich denke auch das Professor McGonagall Harry mit allen Kräften unterstützen wird wenn er beschließt Auror zu werden. Durch seine begegnungen mit Voldemort etc. ist er bestens für den Beruf geeignet, und das mit den Schulnoten bekommen sie bestimmt auch noch hin.
              Tante²+²

              Kommentar


              • #8
                Harry würde sicherlich einen wirklich sehr guten Auror abgeben, sieht man ja schon durch die Tatsache, das er so oft schon gegen Voldemort gekämpft hat und auch am schluss von Band 5 mit den anderen (Ron, Hermine, Ginny, Neville, Luna) gegen die 10 Todesser gekämpft hat und alle überlebt haben.
                Banana?


                Zugriff verweigert
                - Treffen der Generationen 2012
                SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                Kommentar


                • #9
                  @all:
                  Ich kann euch nur zustimmen! Hoffentlich wird das in einem der nächsten beiden Bücher nochmal wieder eingebracht!

                  Wie war das jetzt noch gleich? Will McGonagall Harry dadurch unterstützen, daß sie alles daran setzt, daß er die besten Noten bringt (eventuell sogar mit Nachhilfe ?), oder könnt ihr euch vorstellen, daß sie ihm sogar dadurch hilft, daß sie ihn privat z. B. Verteidigung gegen die dunklen Künste lehrt oder andere Sachen, die ein Auror braucht?

                  Wäre sie dazu fähig? Schließlich weiß man eigentlich doch gar nicht, was McGonagall - außer ihren Verwandlungen - alles auf dem Kasten hat, oder? Vielleicht ist sie sogar mächtiger, als man denkt?
                  Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                  "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                  "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                  (Tolkien: Das Silmarillion)

                  Kommentar


                  • #10
                    hmm gute Frage.

                    Ich denke, das Minerva McGonagall eine wirklich mächtige Hexe ist, was vielleicht bisher nur noch nicht zu sehen war.
                    Vermutlich wird sie Harry so helfen, wie sie es nur kann, sei es durch Nachhilfestunden in den entsprechenden Fächern oder auch zusatzunterricht, etc.
                    Banana?


                    Zugriff verweigert
                    - Treffen der Generationen 2012
                    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                    Kommentar


                    • #11
                      Denkt daran, dass McGonagall am Anfang des ersten Buchs schon auftaucht, sie ist schon damals eng mit Dumbledore verknüpft und das dürfte auch den Kampf gegen die Todessser mit einbeziehen...
                      IMO ist sie eine der "Anführerinnen" des Kampfes gewesen...

                      Und was die Anforderungen des Auroren angeht... wenn die verrückte Tonks das schafft, denke ich nicht, dass Harry wirklich Schwierigkeiten mit den Fähigkeiten eines Auroren bekommen könnte... eher schon mit den Noten bzw NEWTs

                      was die Hilfe angeht, da ist alles möglich, natürlich auch Nachhilfe oder "Sommerschule" (wie in amerikanischen Filmen ). Auch möglich dass er zB zu Weasley nach Rumänien geschickt wird um da in "Sicherheit" zu trainieren usw

                      Ich bin mir sicher, die Aussage McGonagalls war schon Teil eines Plans von JKR, sie wird schon wissen was daraus werden soll...
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Möglich, ds es eine kleine Anspielung auf das letzte Kapitel des 7. Bands ist, welches ja schon fertig in Ihrem Tresor liegt.
                        Oder auch nur ne anspielung auf die Handlungen selber im 6. Buch oder so, wo er vielleicht schon beginnt zu Trainieren.
                        Also soweit, wie Du Sterni hatte ich bisher nicht gedacht
                        Ich bin mir sicher, die Aussage McGonagalls war schon Teil eines Plans von JKR, sie wird schon wissen was daraus werden soll...
                        Aber sehr interessant, das läst eine menge an Handlungsspielraum offen.
                        Banana?


                        Zugriff verweigert
                        - Treffen der Generationen 2012
                        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                        Kommentar


                        • #13
                          Denke mal, dass sich McGonogall's Unterstützung eher auf die Schulnoten beschränken wird.
                          ...das sonstige Wissen, das ein Auror benötigt, wird sie nicht unbedingt haben, bzw. Harry hat schon ausreichend Erfahrung im Kampf gegen das Böse dass er weiss, worauf er sich da einläßt.

                          "Sommerschule" wird Harry wohl kaum bekommen, da ja Privet Drive der sicherste Ort für ihn ist, wenn er sich nicht in Hogwarts befindet. ...wäre also eher kontraproduktiv ihn aus dieser Sicherheit zu entfernen. ...stellt sich halt die Frage wieviel Zeit für Nachhilfe Harry innerhalb des Semesters hat.
                          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                          Kommentar


                          • #14
                            Stimmt, Sommerschule ist schwer machbar. Harry soll ja jeden Sommer zumindest für eine gewisse zeit in den Linguster Weg zurückkehren soll, wo er ja sicher ist.

                            Harry mag ja schon einiges an Erfahrung im kampf gegen das Böse zu haben aber wenn McGonogall ihm hilft, sein Vorgehen zu verbessern, wäre das eine Unschätzbare hilfe die nicht mal so sehr viel zeit in Anspruch nehmen würde.

                            Harry war ja in Band 5 bei Snape um zusätzlich unterrichtet zu werden. Wenn also McGonogall ein oder zweimal in der Woche mit Harry übt, dann ist das zwar nicht übermäßig viel aber dennoch hilfreich und wenn er zusätzlich noch ein wenig hilfe von ihr im bezug auf seine Schulischen leistungen in Zaubertränken (vorallem da)bekommt, sollte eine Ausbildung als Auror gar nicht mal unmöglich sein.
                            Banana?


                            Zugriff verweigert
                            - Treffen der Generationen 2012
                            SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Sternengucker
                              Denkt daran, dass McGonagall am Anfang des ersten Buchs schon auftaucht, sie ist schon damals eng mit Dumbledore verknüpft und das dürfte auch den Kampf gegen die Todessser mit einbeziehen...
                              Würde mich ohnehin mal interessieren, wie eng die beiden wirklich miteinander verknüpft sind! McGonagall ist seit 39 Jahren Lehrerin an Hogwarts, sie ist Dumbledores rechte Hand und stellvertretende Schulleiterin... wie kam es dazu? Da würde mich mal ihr Hintergrund interessieren!

                              IMO ist sie eine der "Anführerinnen" des Kampfes gewesen...
                              Naja, das würde voraussetzen, daß sie Auror-Fähigkeiten besitzen muß, oder nicht?

                              Und was die Anforderungen des Auroren angeht... wenn die verrückte Tonks das schafft ...
                              Das ist ein Argument !

                              ... denke ich nicht, dass Harry wirklich Schwierigkeiten mit den Fähigkeiten eines Auroren bekommen könnte... eher schon mit den Noten bzw NEWTs
                              Er möchte es ja von sich aus schon, er traut es sich also zu, und er hat mehr als einmal Voldemort besiegt (hm, müßte Voldemort nicht langsam mal ziemlich alt aussehen, ständig von einem Jungen besiegt zu werden ?).
                              Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                              "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                              "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                              (Tolkien: Das Silmarillion)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X