Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Offene Enden" bei Harry Potter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Offene Enden" bei Harry Potter

    Welche offenen Enden bei harry potter fallen Euch ein? Wo sind noch Rätsel, die in den nächsten beiden Büchern dringend gelöst werden müssen.

    Und habt Ihr Ideen, wie diese Lösungen aussehen könnten?

    Ich fange mal an:


    1) Warum Mrs. Norris (die Katze von Filch) auf der Karte des Rumtreibers zu sehen? Auf der Karte sollen doch nur Menschen zu sehen sein!

    Die Antwort ist klar: Mrs. Norris muss ein Mensch sein! Es gibt definitv keine andere Erklärung.
    Aber: Warum ist sie eine Katze? Ist sie ein Animagus? Und wenn ja, ist sie freiwillig immer Katze, oder ist die irgendwie auf der Transformation "hängengeblieben"? Ist sie Opfer eines Fluches? Weiß Filch um ihre "wahre" Identität?
    Oder ist sie - wie Wurmschwanz - ein Agent Voldemorts?

    Yeaaah, lasst die Spekulationen ins Kraut schießen!


    2) Was ist mit Petunia Dursley? Sie wusste, was Dementoren sind. Dieses Wissen ist Muggeln nicht zugänglich! Ist sie vielleicht ein Squib und hat daher ihr Wissen? Kommt auch daher der Hass auf ihre Schwester, weil sie selbst so knapp an der "Gabe" vorbeigeschrammt ist? Jedenfalls muss sie einiges über die Zaubererwelt wissen, wenn sie von der Magie als "Du weißt schon, was" redet. Das kann wohl nur jemand tun, dem der Ausdruck "Du weißt schon, wer" geläufig ist.



    Noch weitere offene Enden? Immer her damit!
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

  • #2
    1) Warum Mrs. Norris (die Katze von Filch) auf der Karte des Rumtreibers zu sehen? Auf der Karte sollen doch nur Menschen zu sehen sein!
    Möglich, dass sie Opfer eines Fluches ist.
    ...war Mrs. Norris eigentlich schon in Hogwarts als die Karte erstellt wurde? ...dann könnte sie auch eine einfache Katze sein, die als Ausnahmen absichtlich auf der Karte erscheint, weil sie für Filch arbeitet und somit hinderlich sein kann.

    zu Petunia
    Ein Squib kann sie nicht sein, da sie nicht aus einer Zauberfamilie stammt. ...ein squib ist ja das gegenteil zu einem "mudblood".

    Zu Rätseln:
    - Was ist mit Neville? Ist er der eigentliche Junge der Voldemort gefährlich werden könnte?

    - Wie gehen die Zauberer in anderen Ländern mit Voldemort um ? ...ist er zunächst nur in England eine Bedrohung, oder überall. ...gibt es "internationale Mitglieder" des Ordens des Phönix (z.B. Fleur Delacour) oder gibt es ähnliche Widerstandsbewegungen.
    - Bleibt die DA als "social club" erhalten, wo die Schüler gemeinsam die Verteidigung gegen die dunkle Magie üben können?
    “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
    Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

    Kommentar


    • #3
      1) Vielleicht war Mrs. Norris mal ein Mensch, und Filch hat einen Zauber an ihr ausprobiert, der schief ging (er ist ja halt ein Squib) und sie in eine Katze verwandelt hat ---> Filch ist schuld !

      2) Hm, könnte nicht Tante Petunia in Wahrheit eine Hexe sein? Nur daß sie das vor allen stets streng geheim gehalten hat, weil sie ein anderer Typ ist als ihre Schwester? Zaubererfamilie ja oder nein, egal... Daß sie weiß, was Dementoren sind und etwas mit einem Heuler anfangen kann, stimmt schon nachdenklich!

      @Kilana:
      Ist denn irgendwo mal gesagt worden, wo genau Voldemort sein Unwesen treibt?

      Dumbledores Armee hat sicherlich gute Chancen, bestehen zu bleiben, solange Dumbledore Schulleiter ist. Warum nicht? Mal sehen, wer im 6. Buch dann Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste wird und ob DA dann noch nötig sein wird.
      Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
      "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
      "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
      (Tolkien: Das Silmarillion)

      Kommentar


      • #4
        1) Vielleicht ist es Filchs Mutter, und weil er sauer war, dass er ein Squib ist, hat er jemanden angehäuert, der sie in eine Katze verwandelt und für ihn arbeiten lässt! Ok, ist Blödsinn!
        Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
        Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

        Kommentar


        • #5
          original geschrieben von Weyoun5
          1) Vielleicht war Mrs. Norris mal ein Mensch, und Filch hat einen Zauber an ihr ausprobiert, der schief ging (er ist ja halt ein Squib) und sie in eine Katze verwandelt hat ---> Filch ist schuld !
          Die Begründung gefällt mir. Er hängt so sehr an der Katze, weil er "für ihren Zustand" verantwortlich ist. Aber wieso ist Mrs. Norris Filch dann treu und wieso hat noch keiner versucht den "Schaden" zu beheben?

          original geschrieben von Weyoun5
          2) Hm, könnte nicht Tante Petunia in Wahrheit eine Hexe sein? Nur daß sie das vor allen stets streng geheim gehalten hat, weil sie ein anderer Typ ist als ihre Schwester? Zaubererfamilie ja oder nein, egal... Daß sie weiß, was Dementoren sind und etwas mit einem Heuler anfangen kann, stimmt schon nachdenklich!
          Dann hat sie aber ne ziemlich eigenwillige Art dies zu verstecken Ich denke mal eher, dass Dumbledore sie in dem Brief, der mit Harry auf der Türschwelle lag in die nötigsten Dinge eingeweiht hat.

          original geschrieben von Weyoun5
          @Kilana:
          Ist denn irgendwo mal gesagt worden, wo genau Voldemort sein Unwesen treibt?
          Nicht das ich wüßte, allerdings schienen sich alle Erzählungen aus der dunklen Zeit vor Harry's Geburt um England zu drehen und könnte mich auch nicht an "internationale Zauberer" erinnern, die definitiv als Todesesser bestätigt wurden. (oder war das bei dem einen Lehrer im 4. Band der Fall?)

          Um mal zu den offenen Enden zurückzukommen:
          Ich würde ganz gerne noch mehr über Harry's Eltern erfahren. Im 5. Band wurde ja gezeigt, dass Harry's Vater den Weasley Zwillingen ähnlich war. ...was hat ihn verändert bzw. hat er sich überhaupt geändert oder ist er immer der Schelm geblieben?
          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Kilana

            Nicht das ich wüßte, allerdings schienen sich alle Erzählungen aus der dunklen Zeit vor Harry's Geburt um England zu drehen und könnte mich auch nicht an "internationale Zauberer" erinnern, die definitiv als Todesesser bestätigt wurden. (oder war das bei dem einen Lehrer im 4. Band der Fall?)
            Erinnert ihr euch nicht mehr an Karakoff aus Band 4? Der war Anhänger Voldemorts.
            Das ganze scheint also doch zumindest auf andere Länder übergreifen. ISt ja heute auch noch so, dass manche Querköpfe in anderen Länder Sympathisanten findet. Aber sonst hört man nicht viel davon, dass Zauberer anderer Nationen sich bespielsweise an der Verfolgung von Death Eatern und der Hinderung von Voldetmorts Plänen beteiligt.
            Das mag allerdings daran liegen, dass das brit. Zaubereriministerium das ganze etwas vertuscht (in Bd. 5 ja auvh vor der eigenen Bevölkerung) und möglicherweise haben sie die Sache mich Voldemort auch schon zu Zeiten von Harrys Eltern etwas unter den Teppich gekehrt.
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Erinnert ihr euch nicht mehr an Karakoff aus Band 4? Der war Anhänger Voldemorts.
              Den meinte ich, konnte mich bloß partout nicht an den Namen erinnern. ...war der nu definitiv ein Deatheater oder sympatisierte er nur mit diesen? ...die Malfoys scheinen ja auch viel von Durmstrang zu halten, was ja durchaus auf "Freundschaft unter Todesessern" beruhen kann.
              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

              Kommentar


              • #8
                Warum kann Neville eigenlich einen Thestral sehen? Das können doch nur Menschen, die den Tod eines Anderen miterlebt haben.
                ..oder wurde diesbezüglich schon einmal was erwähnt und succo hat's wieder verpennt?

                Gruß, succo
                Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                Kommentar


                • #9
                  Neville hat jemanden sterben sehen, das sagt er in Band V selber. Ich weiß nicht mehr, wer es war, aber es war ein Verwandter.

                  Und natürlich kann es sein, dass Petunia Dursley im Brief von Dumbledore darüber aufgeklärt wurde, was Dementoren sind. Aber wie erklärt sich dann die Tatsache, dass die Dursleys von "Du weißt schon, was?" reden...

                  Warum eigentlich hat Petunia panisch gefordert, Harry müsse im Ligusterweg bleiben, als der Heuler kam? Hat sie Angst um Harrys Leben oder Angst vor Dumbledore?

                  Und weiß man eigentlich irgend etwas über Harrys Zauberervorfahren?
                  ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von LuckyGuy
                    Und natürlich kann es sein, dass Petunia Dursley im Brief von Dumbledore darüber aufgeklärt wurde, was Dementoren sind. Aber wie erklärt sich dann die Tatsache, dass die Dursleys von "Du weißt schon, was?" reden...
                    Ich würde das jetzt einfach mal so erklären, dass Petunia vielleicht neidisch auf ihre Schwester war. Vielleicht wollte sie in wirklichkeit eine Hexe sein. Und wenn dem so ist, dann hat sie sich vielleicht auch für die Geschichten ihrer Schwester interessiert.
                    Und selbst wenn Petunia gar keine Hexe sein wollte, hätte sie es auf jeden Fall mitbekommen können, was Dementoren und wer "Du-weißt-schon-wer" ist. Denn Lily hat bestimmt mit ihren Eltern darüber gesprochen.


                    Original geschrieben von LuckyGuy
                    Warum eigentlich hat Petunia panisch gefordert, Harry müsse im Ligusterweg bleiben, als der Heuler kam? Hat sie Angst um Harrys Leben oder Angst vor Dumbledore?
                    Wurde nicht gesagt, dass Petunia eine Abmachung mit Dumbledore hat? Sie muss auf ihn aufpassen, damit ihm nichts passiert. Und wahrscheinlich hat Dumbledore sie nur an diese Abmachung erinnert. Aber vielleicht hat sie auch nur einfach Angst vor Dumbledore

                    Tayfun

                    Kommentar


                    • #11
                      Petunia sagt IMO selbst irgendwo dass sie Lilly und James belauscht habe und daher die Sache mit Dementoren und allem wisse... Harry fragt sie doch auch weshalb sie das Wort kennt...

                      und ja ich glaube das mit der Forderung ist entweder Angst vor AD oder das schlechte Gewissen ob eines gebrochenen Versprechens naja die Angst klingt wahrscheinlicher
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Weyoun 5
                        1) Vielleicht war Mrs. Norris mal ein Mensch, und Filch hat einen Zauber an ihr ausprobiert, der schief ging (er ist ja halt ein Squib) und sie in eine Katze verwandelt hat ---> Filch ist schuld !
                        Also erst einmal, ich kenne nur die ersten beiden Filme (in den dritten gehe ich erst Mittwoch) und um keinen neuen Thread eröffnen zu müssen: Was ist ein Squib? Und kann Filch nun auch zaubern oder nicht? War eigentlich jemals schon mal ein Muggel in Hogwarts? Gibt es eigentlich auch 'wilde' Zauberer im Harry Potter Universum (also solche mit magischen Kräften, aber ohne Schulausbildung)?
                        Signatur außer Betrieb

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Counselor
                          Also erst einmal, ich kenne nur die ersten beiden Filme (in den dritten gehe ich erst Mittwoch) und um keinen neuen Thread eröffnen zu müssen: Was ist ein Squib? Und kann Filch nun auch zaubern oder nicht? War eigentlich jemals schon mal ein Muggel in Hogwarts? Gibt es eigentlich auch 'wilde' Zauberer im Harry Potter Universum (also solche mit magischen Kräften, aber ohne Schulausbildung)?
                          Um es mal so zusagen: Ein Squib ist das genaue Gegenteil von Hermine: Ein Squib ist zwar ein Abkömmling einer Zaubererfamilie, hat aber kaum bis gar keine magischen Fähigkeiten.
                          Dementsprechen kann Filch auch nicht zaubern. Das hält ihn jedoch nicht davon ab an Zauberkursen für Squibs teilzunehmen... *g
                          Los, Zauberpony!
                          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zauberkurse für Squibs klingt irgendwie sinnlos...
                            Signatur außer Betrieb

                            Kommentar


                            • #15
                              Also soweit ich weiß war noch nie ein Muggel in Hogwarts und 'wilde' Zauberer darf es doch eigentlich nicht geben. Ich hoffe, ich liege jetzt nicht ganz falsch dabei.

                              Und ob Zauberkurse für Squibs nun sinnlos sind oder nicht, darüber kann man mit ihnen garantiert streiten!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X