Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HP III wird kurz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HP III wird kurz

    "Harry Potter": Dritter Film wird kurz
    Regisseur Alfonso Cuaron hat in einem Interview gemeint, der dritte "Harry Potter"-Kinofilm werde der kürzeste der bisherigen Filme der Serie.
    Er hoffe zumindest, den Film auf eine Länge von weniger als zweieinhalb Stunden zu bringen. Außerdem deutete er an, dass mancher Fan eventuell das eine oder andere Detail aus dem Buch vermissen könne.
    Quelle: http://www.dailytrek.de/index.php?id=107548908078383

    Nur mal so zur Info!
    Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
    Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

  • #2
    Als Fan von netten kleinen Details fasse ich das als schlechte Nachricht auf. (Sonst würde ich mir ja nicht SSE von HdR kaufen.)

    Kommentar


    • #3
      Mal sehen wie kurz der Film wird. Dass jedoch das längste der drei bisher verfilmten Bücher der kürzeste Film wird, ist jedoch schon IMO bedenklich. Was könnte da viel rausgekürzt worden sein? Die Zeitreise zum Schluss?

      Kommentar


      • #4
        Ich habe meine Bedenken wegen des Neuen Windes, der nunmehr bei den Dreharbeiten zu den neuen HP-Filmen weht!

        Die Länge des Filmes und einige Details scheinen nicht das einzige sein, was sich geändert hat. Ich habe so meine Probleme mit dem neue Regiseur.

        Allein die Idee, Muggle-Klamotten im Film zu tragen halte ich für nicht so doll.

        Wie heißt es noch so schön: Never change a winning team!
        Don't hunt the whale

        Kommentar


        • #5
          Wie war, relayer.

          Na ich hoffe mal, das kommt trotz allem gut, und sie streichen nicht allzuviel raus, ganz so begeistert bin ich von dieser Nachricht nicht gerade, um das mal gelinde ausgedrückt zu sagen.
          "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

          Kommentar


          • #6
            Ich persönlich denke ja auch, dass das Beispiel einer SEE auch bei den Potter-Filmen Schule machen könnte. An mangelnen Interesse dürfte dies jedenfalls nicht scheitern.

            Gruß, succo
            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

            Kommentar


            • #7
              Mein Gott, zweieinhalb Stunden sind doch wahrlich lange genug.

              Geht hier darum, wer "den längsten" (FILM natürlich!) hat, oder was?

              Kürzungen sind doch nichts verwerfliches. Rowling schreibt Unterhaltungsbücher und nicht die Bibel.

              Folglich ist so ein Film keine heilige Messe, sondern auch nur ein Unterhaltungsfilm.

              Wenn es dem Medium Film entgegenkommt und somit der Unterhaltung dient, finde ich Kürzungen vollkommen gerechtfertigt.

              Es gibt ein Buch. Und es gibt einen Film. Beides sind eigenständige Werke.
              ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

              Kommentar


              • #8
                Auch wenn die Bücher nicht die Bibel sind, sehe ich es trotzdem als Vorteil an, wenn sich jegliche Verfilmungen möglichst nah am Original orientieren.

                ...wenn Film 3 der kürzeste bisher wird, befürchte ich schon, dass nicht nur "kleine" Details gekürzt wurden, sondern durchaus auch einige größere Details.

                ...ok, Film/Buch Vergleiche sind häufig schwer durchzuführen und äusserst subjektiv, aber trotzdem wäre es zu befürworten, wenn sich die beiden Medien nicht zu sehr unterscheiden.
                “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                Kommentar

                Lädt...
                X