Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Harry Potter VI"-Spoiler-Thread II (S. 81 - 162)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread II (S. 81 - 162)

    Hier könnt Ihr über die Seiten 81 bis 162 von Harry Potter and the Half-Blood Prince reden.

    Aber NUR über Band 6 und die angegebenen Seiten.


    Viel Spaß
    Miles

    __________________________________

    Linkliste:
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread I (S. 7 - 80)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread II (S. 81 - 162)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread III (S. 163 - 241)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread IV (S. 242 - 326)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread V (S. 327 - 395)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread VI (S. 396 - 499)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread VII (S. 500 - 556)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread VIII (S. 557 - 607)
    Zuletzt geändert von Miles; 16.07.2005, 16:19.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

  • #2
    Die Beschreibung des Ladens der Weasleys ist klasse...das macht Spaß.
    Draco hat endlich gelernt, wie man böse ist und macht nicht mehr die üblichen Fehler...die Szene im Zug hat mir gut gefallen, auch wenn Harry diesmal nicht so gut davonkam...
    Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

    Kommentar


    • #3
      Ich habe irgendwie schon seit Snape Harry im fünften Buch sagte, das er für seinen Advanced-Potions Kurs, den Harry für seinen Wunschberuf aber unbedingt braucht, nur Schüler mit einem "Outstanding" OWL aufnimmt, erwartet, dass Snape im sechsten Buch den Defence-Kurs Übernimmt und es einen neuen Potions Lehrer gibt. Ich bin mal gespannt wie Harry sich in den beiden Fächern entwickelt, insbesondere bei diesen Lehrern!

      Draco hat sich von der Nervensäge zu einem gefährlichen Gegner weiterentwickelt. Da werden wir sicherlich noch einiges zu sehen bekommen.

      Kommentar


      • #4
        Hübsch: Der Tagesprophet gab eine Liste von Dingen heraus, die man zur Abwehr von dunklen Zauberern machen könne. Eines davon: Fragen an die Familienmitglieder ausdenken, mit denen man nachprüfen kann, ob es wirklich die Verwandschaft ist. Molly und Arthur machen das sehr genial (wobei anzumerken wäre, dass Arthur nicht weiss, dass Harry bei Molly in der Küche sitzt ) :
        Molly: "What is your dearest ambition?"
        Arthur: "To find out how areoplanes stay up."
        - Gegenfrage -
        Arthur: "What do you like me to call you when we are alone together?"
        Molly: "Mollywubbles"
        “I could lose you, “she admitted, “Voyager might survive the rest of this journey without you, but I wouldn’t.”
        He stared at her, speachless.

        ( ST VOY, DISTANT SHORES, 10th Anniversary Book)

        Kommentar


        • #5
          Diese Seiten bestehen aus den Kapiteln
          • V - An Excess of Phlegm
          • VI - Draco's Detour
          • VII - The Slug Club
          • VIII - Snape Victorious


          Kapitel v: An Excess of Phlegm

          Spoiler
          Harrys Willkommen im Haus der Weasleys ist wie gewohnt herzlich. Dumbledore muss noch einmal zurück zu Slughorn und so lässt er ihn mitten in der Nacht mit Molly und Tonks allein in der Küche zurück. Tonks sieht nicht gut aus und verabschiedet sich schnell, Molly kümmert sich wie gewohnt um den Jungen, ganz wie Dumbledore es vermutet hat.*
          Dann kommt Arthur aus dem Ministerium zurück. Er ist jetzt Abteilungsleiter für die "Bekämpfung gefälschter Schutzamulette und -zauber", ein Geschäft das seit Voldemorts Rückkehr allgemein bekannt wurde blüht wie Unkraut. Deshalb muss er viele Überstunden machen. Für die Nacht wird Harry in Fred und Georges Zimmer untergebracht.
          Am nächsten Morgen wecken ihn Hermine, Ron und Ginny. Oh, und Fleur Delacour, verlobte von Bill Weasley und Patent-Nervensäge bringt ihm das Frühstück.
          Ginny ist richtiggehend erbost über diese Person und nennt sie Phlegm.
          Als sie allein sind klärt Harry seine beiden besten Freunde über die Prophezeiung auf., dann kommt das Gespräch auf die OWL und Harry erwähnt was Dumbledore ihm sagte (später am heutigen Tag), was Hermine ziemlich nervös werden lässt.
          Harrys ZAG/OWL-Ergebnisse

          Spoiler
          • Astronomy - Acceptable (3)
          • Care of Magical Creatures - Exceeds Expectations (2)
          • Charms- Exceeds Expectations (2)
          • DatDA - Outstanding (1)
          • Divination Poor (4)
          • Herbology - Exceeds Expectations (2)
          • History of Magic - Dreadful (5)
          • Potions- Exceeds Expectations (2)
          • Transfigurations- Exceeds Expectations (2)


          Hermine hat natürlich 10 Outstandings und 1 EE (DatDA)
          Harry verzweifelt ziemlich an der Zaubertranknote, sieht dann aber ein, dass er damit leben lernen muss.


          Sehr ruhiges Kapitel mit nur wenigen Scherzen und ner menge negativer Schwingungen (Fleur !Pah!) aber die Ginny macht Fleur nach Szene ist bombig
          die Fragen fand ich nicht ganz so gut. (Die Empfehlungen des Ministeriums findet man übrigens am Anfang von Kapitel 2)
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Kapitel 6 - Dracos Detour

            Spoiler
            Nach den erfreulichen Nachrichten von den ZAG/OWLs kommen gegen Ende der Ferien endlich auch die formellen Briefe von Hogwarts, Harry wird zum Captain des Quidditch Teams gemacht, was ihm ein paar der Vertrauensschüler-Privilegien einbringt. Und natürlich sind auch die Bücher- und Zubehörlisten für den Unterricht dabei. Also geht es nach London. (Bill, der bei Gringotts arbeitet hat schon für Potter Geld abgehoben, weil es wegen der Sicherheit bis zu fünf Stunden kosten kann, sein Verliess öffnen zu lassen) Als Harry angekündigt bekommt, dass jemand zu seiner Sicherheit abgestellt werden soll ist er erwartungsgemäß "begeistert"; doch im Tropfenden Kessel stellt sich dann heraus, dass Hagrid auf ihn aufpassen soll.
            Die Winkelgasse hat sich stark verändert. Mr Ollivander ist spurlos verschwunden, sein Laden ausgeräumt. Ebenso geht es der Eisdiele von Florean Fortesque, alle anderen Geschäfte sind mit Aushängen des Ministeriums geradezu zugepflastert.
            Harry, Ron und Hermine müssen sich neu einkleiden, also gehen sie mit Hagrid zu Madame Malkin, der Schneiderin. Dort treffen sie auf Mutter und Sohn Malfoy, Draco ist seltsamerweise sehr empfindlich an seinem linken Oberarm und entsprechend gereizt, weil ihn alle anstarren. Wutschnaubend verlässt er die Schneiderei und lässt drei sehr verblüffte Slytherins zurück.
            Nachdem die drei endlich eingekleidet sind (Schulumhänge für die stark gewachsenen Jungs und ein Festumhang für Miss Granger) geht es weiter zum Scherzartikelladen der Zwillinge. Das Ding ist eine Sensation in der trist gewordenen Winkelgasse, gross, bunt, plakatfrei, jedenfalls was ZM Plakate angeht...
            und innen drin wird es noch besser. Während Ron am Großeinkauf per Schnorr gehindert wird, soll Harry sich nur aussuchen, was er haben will, immerhin hat er den Laden bzw die Produktforschungen dafür vorfinanziert. Und es gibt eine Menge... von lustigen kleinen Scherzen über echt fiese Streiche bis hin zu "Wahren Tagträumen um langweilige Stunden zu überstehen - Vorsicht, führt zu abwesendem Aussehen und gelegentlichem Sabbern". Und im Hinterzimmer gibt es noch eine "erwachsenere Produktlinie"... von Schutzzauberhüten die gegen fast alle Zauber helfen, (außer denen die Todesser am liebsten benutzen), über "Ablenkungssprengkörper" bis hin zu Liebestränken aus der "Damenserie".
            Dann sehen sie durch das Schau-Fenster Draco... alleine. "Er muss sich ganz schön Mühe gegeben haben, in diesen Zeiten seine Mutter abzuwimmeln", befindet Harry und sie beschliessen, ihm unter dem Unsichtbarkeitsumhang zu folgen, was mit zwei Sechszehnjährigen Jungs die ihren Schuß schon getan haben, bei weitem nicht mehr so einfach ist, wie mit 11...
            Sie folgen Malfoy bis hin zu Borgins, wo sie sehen, wie er den Besitzer erpresst und bedroht, ihm etwas zu reservieren und etwas anderes zu reparieren, dann verlässt der Slytherin den Laden wieder. Hermine versucht zwar noch, indem sie ohne den Umhang zurückgeht, Borgin das Geheimnis zu entlocken, doch der erkennt ihre Absicht und wirft sie heraus. Was plant Malfoy wohl, das Dunkle Artefakte benötigt?


            Ein düsteres Kapitel, bis auf den coolen Laden WWW.
            Der hat mich absolut begeistert, vor allem der Tatendrang der Zwillinge - ihre Selbständigkeit scheint ihnen sehr gut zu tun.

            Kapitel 7: The Slug-Club

            Spoiler
            Jetzt, wo die Kinder ihre Bücher haben, ist die Rückkehr nach Hogwarts angesagt. Auf Mollys Bitte hin sind die Koffer schon einen Abend vorher fertig gepackt und am Morgen der Abfahrt hat Arthur wieder den Wagen des Ministeriums besorgt, samt zwei Auroren als Begleitschutz. Harry ist wieder begeistert.
            Am Bahnsteig spricht Harry nochmal mit Arthur und erzählt ihm von Dracos Arm (er denkt an ein Dunkles Mal der Todesser) und dem Besuch bei Borgin. Beinahe verpasst er so den Zug. Im Hogwarts Express folgt erstmal die Enttäuschung, weil Hermine und Ron immer noch als Vertrauensschüler Dienst tun müssen. Er endet dann in einem Abteil mit Luna und Neville, die gleich ihm heftig von jüngeren Kindern umlagert werden, die alles über den Ausflug ins Ministerium erfahren wollen. Da kommt ein Schüler vorbei und bringt Harry eine Einladung von Horace Slughorn zum Essen in seinem Abteil. Auch Neville ist geladen. Als sie ankommen sehen sie, dass noch viele andere Schüler, alle mit einer Besonderheit, bei der es sich meist um berühmte Verwandte handelt, da sind. Einer der Schüler muss zugeben, dass sein berühmter Onkel nie bei ihnen im Haus weilt, da sein Vater sich mit dem Bruder verstritten habe, fortan ignoriert der Professor diesen Schüler vollkommen. Harry wird umso widerwilliger, je länger das Spektakel dauert, auch dass Ginny sehr begeistert von dem Ganzen ist, (Sie wurde wegen ihres phänomenalen Bat Bogey Hex eingeladen, den Slughorn sah als sie schon im Zug einen Schüler für seine Dreistigkeit bestrafen musste, statt sie zu bestrafen lud er sie aber zum "Slug-Club" ein) freut ihn nicht besonders.
            Als er endlich gehen kann, sieht er dass einer der Slytherins, die auch im Club waren, Blaise Zabini, zu Malfoy ins Abteil gehen will. ER trennt sich von Ginny und Neville und schlüpft im Schutz des Unsichtbarkeitsumhangs und einer kleinen Ablenkung durch das Schubsen von Zabini in das Abteil hinein, wo er sich im Gepäcknetz versteckt. Wie er hofft ungesehen von Malfoy.
            Dann belauscht er die Gespräche der Slytherins in denen Malfoy möchtig angibt, dass er als zukünftiger Todesser an der Seite des Dunklen Lords Hogwarts wahrscheinlich schon bald verlassen könne, denn die Todesser brauchen keine NEWTs, Voldemort akzeptiert nur Leistung und EInsatz.
            Als der Zug in Hogwarts ankommt, verrät sich Harry weil Goyle ihm den Koffer beim Rausnehmen aus dem Gepäcknetz an den Kopf schlägt. Draco verzaubert Potter (Körperklammer) und haut ihm dann die Nase zu Brei, während er ihn wieder unter den Umhang legt und hofft, dass er erst in London gefunden werden oder aufwachen wird.


            erst ein schleimiger Lehrer dann ein schleimiger Draco, das Kapitel hat seinen Namen zu Recht
            und das Ende setzt dem Depri-Trend der sich schon seit längerem durch das Buch setzt vorerst den Gipfel auf.... Armer Harry...

            Kapitel 8: Snape Victorious

            Spoiler
            Direkt bevor der Zug wieder abfahren kann erlöst Nymphadora Tonks den geklammerten Potter von seinem Leid und heilt auch seine Nase mit einem Zauberspruch, Dann geht sie zum Schloss und schickt nebenbei einen Patronus (irgendwas großes vierbeiniges, ein HUND?) als Boten zu Hagrid vor. Sirius Tod scheint ihr immer noch sehr nahezugehen, sie macht sich immer noch Vorwürfe und verfällt zusehends. Harry fühlt sich nicht gerade wohl deswegen. Als sie nach einem eeeewig langen Fußmarsch das Schloß erreichen sperrt ihnen aber nicht etwa Rubeus Hagrid das verrammelte und durch Zauber geschützte Haupttor auf sondern Severus Snape, der Harry sofort 70 Punkte abzieht, weil er zu spät erscheint und Muggelkleidung trägt. Außerdem muss der Junge so wie er ist in die Große Halle und am Eröffnungsfest teilnehmen. Was davon übrig ist jedenfalls.
            Hermine säubert Harrys Gesicht, das immer noch blutverschmiert ist und dann platzt die Bombe.
            Horace Slughorn wird Zaubertränke unterrichten.... Harry war fest überzeugt, dass er der neue DatDA (VgdDK) Lehrer sein würde, er hatte also nicht gefragt. Neuer Verteidigungslehrer ist stattdessen... Severus Snape.
            Dumbledore betont in seine Rede noch einmal die neuen Sicherheitsvorkehrungen und dass die Einhaltung der Regeln (zB Nachtruhe) dieses Jahr besonders wichtig sei. Harry streitet sich danach noch kurz mit Ron und Hermine ob Dracos Rede etwas zu bedeuten hat, beide sind seltsamerweise NICHT seiner Meinung...


            Ööööööööööööha, das ist ja mal ne Überraschung.
            Also der neue Lehrer. Schlimme Sache das.
            Und Tonks kann einem schon leid tun.
            Zuletzt geändert von Sternengucker; 18.07.2005, 20:13.
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Tonks tut mir auch leid.
              Das ist ihre wichtigste Eigenschaft und ihr größer Vorteil ihre Metamorphose-Fähigkeit und dann ist ausgerechnet die blockiert wegen persönlicher issues, die Arme!
              “I could lose you, “she admitted, “Voyager might survive the rest of this journey without you, but I wouldn’t.”
              He stared at her, speachless.

              ( ST VOY, DISTANT SHORES, 10th Anniversary Book)

              Kommentar


              • #8
                Ach, das kann schon wieder werden.
                Ich glaub die wurde wegen dem Kapitel "Das Haus der Gaunts" so leiden gelassen... als Beispiel wie sowas passieren kann (Rest, bzw genaueres siehe im nächsten Spoilerthread)

                und wenn es nicht in Wahrheit gar sowas wie ein Unverzeihlicher Fluch ist, wird sie ganz sicher wieder drüber hinweg kommen... eventuell sogar WENN es so einer sein sollte (ist ne reine Speku von mir, bitte nicht von wegen "Spoiler" aufschreien...)
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Endlich wieder geht's ab in den Fuchsbau. Ínteressant, dass Bill und Fleur nun zueinander gefunden haben. Auch erfahren die Schüler endlich ihre ZAG-Ergebnisse. Harry voll depremiert, dass seine Pläne Auror zu werden dank der Zaubertrank-Note nun zu platzen scheinen und Hermine hat natürlich (bis auf eine Note) lauter O's .

                  Dann geht's ab in die Winkelgasse (wo man eigentlich seit Band 3 nicht mehr gewesen ist). Die Beschreibung des Weasly-Ladens gefällt mir eigentlich ganz gut. Bringt etwas Humor in die Sache. Und auch so erfahren nun auch unsere drei Helden, dass Malfoy dieses Jahr eine krumme Sache plant, was das Ganze noch spannender macht.

                  Im Hogwarts-Express darf Slughorn seinen Slug-Klub gründen und Harry bekommt im wahrsten Sinne des Wortes eine auf die Nase. Wirklich spannend wird's aber erst wieder ab der Ankunft in Hogwarts, wo Harry erfährt, dass Snape heuer Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen Künste wird. Dass es dieses Jahr nen neuen Zaubertrank-Lehrer geben wird, war ja eigentliich schon ab der Bekanntgabe der ZAG-Ergebnisse klar - sonst könnte Harry ja kein Auror werden.

                  Alles in allem 4 nette Kapitel. Ziemlich spannend, aber IMO nicht ganz so mitreißend wie Band 5 zu dieser Zeit.

                  Kommentar


                  • #10
                    Schön, das Harry wieder zu den Wealeys kann Vorallem wie sich Dumbledore einfach alle rechte nahm bei den Dursleys alles zu machen, vorallem die Gläser waren gut

                    Was heftig war, war wirklich der Teil wo Harry von Draco so übel fertig gemacht wurde, zum glück war Tonks draußen und hat schnell geschaltet um Harry noch rechtzeitig aus den Zug zu holen, klar aber das Snape dann wieder Harry schikanieren musste.

                    Was ich aber erstklassig fand, wie Harry, Ron und Hermine in der winkelgasse Draco und seine Mutter getroffen haben und wie Harry unbeirrt angriffslustig auf Draco und seine Mutter einredete *g*

                    hmm Slughorn, komischer typ, erinnerte mich am anfang irgendwie an Lockhard.
                    Banana?


                    Zugriff verweigert
                    - Treffen der Generationen 2012
                    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                    Kommentar


                    • #11
                      Slughorn kommt nicht wie Lockhart rüber. Außer wie jemand, der einfach Leute braucht die einen Vorteil für ihn selber erschaffen können.

                      Snape war wie gewohnt genial und evil zu Harry, typische Snape Verhaltensmuster^^

                      Aber das meiste wurde hier schon erwähnt.^^
                      Lost in Life

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X