Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Harry Potter VI"-Spoiler-Thread IV (S. 242 - 326)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread IV (S. 242 - 326)

    Hier könnt Ihr über die Seiten 242 bis 326 von Harry Potter and the Half-Blood Prince reden.

    Aber NUR über Band 6 und die angegebenen Seiten.


    Viel Spaß
    Miles

    __________________________________

    Linkliste:
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread I (S. 7 - 80)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread II (S. 81 - 162)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread III (S. 163 - 241)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread IV (S. 242 - 326)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread V (S. 327 - 395)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread VI (S. 396 - 499)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread VII (S. 500 - 556)
    "Harry Potter VI"-Spoiler-Thread VIII (S. 557 - 607)
    Zuletzt geändert von Miles; 16.07.2005, 16:20.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

  • #2
    In diesem Thread geht es somit um die Kapitel:
    • Chapter Thirteen: The Secret Riddle_____________242
    • Chapter Fourteen: Felix Felicis__________________261
    • Chapter Fifteen: The Unbreakable Vow___________284
    • Chapter Sixteen: A Very Frosty Christmas________.305

    Und nun wieder zu den Inhaltsangaben. Vorsicht, sehr ausführlich, wer nicht gespoilert werden will: Finger weg

    Kap. 13: Der versteckte Riddle

    Spoiler
    Während Katie nach St Mungo's gebracht werden muss, weil weder Madam Pomfrey noch Snape sie heilen konnte, trifft Harry Dumbledore für die nächste Privatstunde...
    Diesmal offenbart der Schulleiter seinem Schützlich das Geheimnis um Tom Vorlost/Marvolo Riddles Geburt und sein Leben im Waisenhaus...
    Zunächst sehen sie Erinnerungen von Caractacus Burke (Partner von Borgin in diesem Dunkle-Künste-Kaufhaus in der Nocturnengasse) wie er von einer hochschwangeren Merope Gaunt die Halskette Slytherins kauft - zu einem Spottpreis. Aber Merope muss das von ihrem Vater gestohlene Erbstück verkaufen, da sie Geld zum leben braucht.
    Harry wendet ein, dass sie als Hexe ja das wichtigste herbeizaubern könnte, doch Dumbledore hat längst herausgefunden bzw für sich selbst die Theorie aufgestellt, dass Merope seit der "Scheidung" von Tom Senior zu unglücklich war, um noch zu zaubern. Sie hat einfach damit aufgehört und sich also nur durch den Verkauf der Erbstücke helfen können. Und nach der Geburt gab sie ihr Leben einfach auf...
    Harry ist empört, dass sie nicht für ihren Sohn am Leben bleiben wollte, aber Dumbledore empfindet Verständnis für ihre Gründe.
    Dann sehen sich beide eien Erinnerung Professor Dumbledores an... er holt persönlich Tom Riddle Jr aus dem Waisenhaus in London ab, wo ihm die Anstaltsleiterin einige Auskünfte über Merope gibt und dann über Tom seltsames berichtet.
    Dumbledore spricht mit dem Jungen, erklärt ihm was Hogwarts und dass er ein Zuberer ist, was Tom regelrecht vor Freude überschäumen lässt... ein sehr unangenehmes Gesicht des Jungen zeigt sich... ein herrschsüchtiges hässliches Gesicht, doch Dumbledore denkt, dass er genug Einfluß haben wird um das im Lauf der Jahre abzubauen. Er beschliesst den vor Ehrgeiz brennenden Jungzauberer im Auge zu behalten...


    Fazit:

    Spoiler
    Öööööööööööha, da würde jetzt böses dräuen, wenn wir nicht schon vorher das eine oder andere über Toms verdorbenen Charakter gehört hätten... Lord Voldemort war schon als 11jähriger eine Landplage und regelrecht unerträglich. Nur auf Schmerz, Leid und Macht fixiert.


    Kap 14: Felix Felicis (der Glückstrank)

    Spoiler
    Nachdem Harry in Kräuterkunde Ron und Hermine von seinem Erlebnis in Dumbledores Büro erzählt hat und die beiden über die Weihnachtsfeier des Slugclub in Streit geraten waren, spricht Harry Dean Thomas an, ob er nicht solange Katie verhindert ist, den Treiberjob möchte...Dean sagt zu.
    Doch das nächste Training wird nichtsdestotrotz verheerend. Ron kommt mit dem Druck mal wieder nicht zurecht, er reizt alle bis aufs Blut und spielt wirklich erbärmlich.
    Noch schlimmer: Ron nervt Ginny immer noch weil sie mit Dean geht. Schliesslich wirft sie ihm vor,d ass er nur so gegen das Knutsche sei, weil er selbst ja weniger Erfahrung als ein Zwölfjähriger hätte und rauscht empört ab... Harry aber hat seltsame Gedanken bzw macht sich selbst Illusionen über seine Gefühle zu ihr.
    Die Stimmung ist auf dem Tiefpunkt und Ron bietet sogar an, vom Hüterposten zurückzutreten, was Harry aber bis mindestens nach dem Spiel ablehnt.
    Am nächsten Morgen erwischt Hermine Harry dabei, wie er Ron von dem Felix Felicis in den Kürbissaft mischt, Ron ist aber um jede Hilfe froh und schluckt den ganzen Becher.
    Da der alte Kommentator Lee Jordan dem Beispiel der Zwillinge gefolgt ist und die Schule verlassen hat, sucht man einen neuen. Erster Kandidat ist Zacharias Smith aus Hufflepuff, der sehr zu Ungunsten Gryffindors moderiert. Doch das Team ist vom Glück geküsst und es gelingt den sieben Spielern so gut wie alles. Endlich fängt dann sogar Harry einen Schnatz, den Harper, der Slytherin-Sucher schon so gut wie gefangen hatte, der ihm aber nochmal zwischen den Fingern durchschlüpfte.
    Als Hermione Harry eine Szene wegen dem "Doping" mit FF machen will, erklärt er lachend dass er nur so getan hat und wirklich, die Flasche ist noch voll und versiegelt...
    Ron aber wird sauer, weil er Hermiones Zorn als Andeutung seiner Unfähigkeit interpretiert und jetzt, wo er ganz und gar unschuldig ist, brüllt er sie wieder mal an. Als Ron dann noch anfängt wie besessen mit Lavender Brown zu knutschen, läuft sie weinend fort und verkriecht sich in einem leeren Klassenzimmer. Dummerweise werden Harrys Trostversuche von Ron und Lavender unterbrochen, die wohl in dem Zimmer ... allein sein wollten. Wütend greift Hermine ihn mit dem Zauberspruch den sie gerade übte an... ein Dutzend gelber Kanarienvögel, die sie aus dem Nichts herbeigehext hatte...


    Fazit:

    Spoiler
    Ein Kapitel voller ... Charakterentwicklung
    So wahnsinnig schnell drehen alle am Gefühlskarussel, dass man kaum folgen kann. Vor allem die Hormone scheinen hochzukochen und beinahe jeder in beinahe jeden und überhaupt und... ehh eigentlich blick ich da gar nicht durch BIGGRIN.GIF Wasn da los? GZSZ auf Hogwarts? Uiiiiiih.


    Kap 15: Das unbrechbare Versprechen

    Spoiler
    Während Ron und Hermione immer noch über seine Dauer-Knutscherei mit Lavender zerstritten sind, erfährt Harry, dass eine Reihe von Viertklässlerinnen ihn liebend gerne mit Liebestränken erwischen würde um nur in den beliebten Slug-Club mitgenommen zu werden, dessen Weihnachtsparty jetzt unmittelbar bevorsteht. Als ihm Romelda Vane wirklich Schoko-Zauberkessel mit Feuerwhisky-Füllung andreht, fragt er kurzentschlossen Luna Lovegood, ob sie nicht mit ihm zu Slughorns gehen mag. Erfreut sagt Loony zu.
    Hermione hingegen sucht sich ausgerechnet Cormac McLeggan aus, den Quidditch-Spieler der beinahe Rons Posten bekommen hätte.
    Dan beginnt die Sause, Luna sieht recht ansehnlich aus, gibt aber den üblichen halbgaren Kram ihres Vaters zum Besten. Slughorn hingegen ist hocherfreut, dass Harry endlich eine seiner Einladungen angenommen hat und will ihn gleich einem Zauberbuch-Schreiber vorstellen, der gerne eine Potter-Biografie schreiben will. Harry ist entsetzt und drückt sich indem er Hermione als Ausrede vorschiebt. Diese ist schon auf der Flucht vor ihrem Date, denn McLeggan scheint nur eines als Gesprächsstoff zu kennen: seine eigene Genialität beim Quidditch... nach Gesprächen mit der Trelawney und einer Diskussion mit Slughorn bei der er Snape hinzuzieht schnappt Luna zufällig auf, dass Harry gerne Auror werden möchte, was ihr die seltsamste Entgegnung ihrer bisherigen Karriere überhaupt entlockt (Etwas von einer Verschwörung an der alle Auroren beteiligt sind um das Ministerium zu übernehmen)
    Dann schleppt Filch einen schuldbewusst dreinschauenden Malfoy an, der vorgibt, sich auf die Party schleichen gewollt zu haben. Doch als ihm Slughorn das Dort-bleiben erlaubt ist er auch nicht sehr zufrieden.
    Snape zieht den Jungen beiseite und Harry folgt im Schutz seines Unsichtbarkeitsumhangs... so belauscht er dass Snape Malfoy von dem Unlösbaren Versprechen erzählt, dass er Dracos Mutter und Tante gegeben hat.


    Fazit:

    Spoiler
    Oh weh, es wird ja immer schlimmer mit dem Gefühlschaos... Und die Party würde ich jetzt ganz persönlich unter die Kategorie "Desaster" einsortieren wenn nicht Malfoys Streit mit Snape gewesen wäre, hätte sich das Ganze für Harry und seine Freunde nicht im Mindesten gelohnt...


    Kap 16: ein sehr frostiges Weihnachten

    Spoiler
    Das Weihnachtsfest verbringen Harry, Ron und Ginny im Fuchsbau, wo immer noch die hohe Sicherheitsstufe vom Sommer gilt.
    Fleur macht allen anderen Weasleys das Leben zur Hölle. Lupin erzählt über seine Aufgabe für den Orden: er ist quasi Botschafter, praktisch aber eher Spion bei den wild lebenden Werwölfen, die unter Fenrir Greyback zu Voldemort neigen. Dann erzählt Harry von seinem Zaubertrankbuch und fragt Lupin nach dem Halbblutprinzen, doch der hat nie von so einer Person gehört. Auf Remus Rat schaut Harry nach, wann das Buch gedruckt wurde und ist enttäuscht... vor 50 Jahren war sein Vater nun wirklich nicht in Hogwarts...
    Am nächsten Tag kommt die Rede auf Tonks und ihren neuen Patronus, aber Lupin weicht aus. Plötzlich klopfen Percy und der Zaubereiminister an das Küchenfenster. Scrimgeour hat angeblich nur dem jungen Weasley einen Gefallen tun wollen, der jedoch schaut nicht aus als habe er seine Verwandtschaft je wieder sehen wollen. Nach dem Essen gibt der Minister dann auch sein Geheimnis preis: er wollte ein 4-Augen-Gespräch mit Harry Potter.
    Er möchte, dass der Junge Public Relations Arbeit für das Ministerium leistet, "um die Moral zu steigern". Harry jedoch pocht darauf, dass die Verhaftung Stan Shunpikes nicht richtig war und bleibt wie Scrimgeour es empört ausruft und Harry es beinahe als Orden am Revers trägt "Dumbledores Mann, durch und durch".


    Fazit:

    Spoiler
    Argh, diese Halb-Veela nervt wirklich!
    Dafür ist Harrys Gespräch mit Rufus Scrimgeour wieder mal ein Höhepunkt. Nach dem Opferbereitschaftsspruch aus dem "Besenschrank" schon der zweite gute Pottermoment
    Zuletzt geändert von Sternengucker; 20.07.2005, 22:49.
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Kleiner Fehler bei der Zusammenfassung von Kapitel 16: Da steht eine Person bei, die nicht mit im Fuchsbau ist
      Bisher passierte folgendes:
      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
      Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

      Kommentar


      • #4
        Das Gespräch im Garten ist wirklich ein Highlight...ehrlich gesagt hätte es mich auch ganz schön deprimiert, wenn nicht mal wieder ein guter Moment gekommen wäre...denn es sieht ja mal wieder alles nach schlechtem Wetter aus...
        Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von IntraCardial
          Kleiner Fehler bei der Zusammenfassung von Kapitel 16: Da steht eine Person bei, die nicht mit im Fuchsbau ist
          Glaub ich eher nicht. Welche meinst du?
          Argh, ach DIE ... *seufz* immer diese Automatismen... nehm ich HG eben raus
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            "Liebesgschichten und Heiratssachen in Hogwarts" ist wohl die passende Beschreibung für die nächsten rund 100 Seiten. Ron und Lavender, Ginny und Dean, Harry der eigentlich auf Ginny steht. Naja, Pupertät halt - war wohl bei jedem von uns nicht anders.

            Ansonsten? Harrys Vater scheidet ja nun wohl als Halblutprinz aus. Snape erzählt Malfoy, dass er den "Unbrechbaren Schwur" geleistet hat und Dumbeldore und Harry dringen weiter in Voldemorts Vergangenheit vor (welcher wohl immer schon ne ziemliche Plage war).

            Nett, ja. Allerdings WEIT von der genialen Stimmung und Spannung während des "Ordens des Phönix" entfernt. Irgendwie kommt einem "Der Halbblutprinz" eher wie ein Zurück-zu-den-Wurzeln vor. Eindeutig der "leichteste" Potter seit langem (zumindest zu diesem Zeitpunkt noch - will aber nichts vorwegnehmen ).

            Kommentar


            • #7
              Schade, schade das Katie nun auch noch ins St. Mungus muss und Madam Pomfrey sie nicht heilen konnte Hoffentlich kommt sie wieder auf die beine.

              Hehe, gut das Harry das Buch hat (wie gut aber auch wie schlecht zeigt sich später noch) so konnte er den Felix Felicius gewinnen Das Ron aber nun ständig mit Lavender irgendwo knutschend rumhängt fängt irgendwie an zu nerven, vorallem immer dieses Won-Won aber was auch wiederum klasse war (irgendwie) ist der Bluff von Harry, als er so getan hat als wenn er Ron etwas von Felix Felicius in seinen Saft getan hat, damit Gryffindor das Spiel gewinnen kann.

              Dieser McLaggen geht einen aber echt mal auf die Nerven, er glaubt wohl das er der bessere Teamkaptain wäre und auch alles besser kann als die anderen im Team.

              Das Gespräch von Harry und dem Zaubereiminister war etwas verwunderlich, ich hätte nicht gedacht, das sich Harry so eindeutig gegen ihn richten würde und doch eher angriffslustig war.
              Banana?


              Zugriff verweigert
              - Treffen der Generationen 2012
              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

              Kommentar


              • #8
                Sehr sehr viel Charakterbezogene Dinge. Harry wird sich immer mehr bewusst das er Ginny liebt, und Ron und Levender... also wirklich.. hätt ich so nicht erwartet.

                Das Gespr+äc zwischen Potter und dem Minister fand ich persönlich auch recht gut. "Ganz Dumbledores Mann"... Einfach Herrlich.

                Das Quidditchspiel war recht cool, vor allem "Won Won" *g* So kann man auch das Selbstvertrauen in Menschen wecken. Hat Harry wirklich gut gelöst

                Und man merkt immer mehr wie niederträchtig Voldemort überhaupt ist... schon als Kind so verdorben.

                Edit: Jetzt hätte ich das wichtigste fast vergessen. Snape und Draco... Snape ist sauer, und das zu recht. Wer will schon freiwillig sterben. Ob Draco seinen Auftrag ausführen wird damit Snape nicht auf seinen s'chwur angewiesen ist. Aber irgendwie sehe ich es kommen das er versagt und Snape stirbt.. Harry sollte nicht so misstrauisch sein.. Dumbledore ist ein Mann der genau weiß was er tut und wird Severus schon richtig einschätzen.
                Lost in Life

                Kommentar

                Lädt...
                X