Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Band 7 - was erwartet uns, was muss aufgelöst werden...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Band 7 - was erwartet uns, was muss aufgelöst werden...

    Hei ihr,

    ich dachte der Übersicht halber sammeln wir mal alles, was uns in Band 7 erwarten könnte, bzw. was Joanna K. Rowling unserer Meinung nach noch auflösen muss ...

    - R.A.B Wer ist es und wie kann er mächtig genug sein, Voldemort einen Teil seiner Seele zu stehlen
    - Wie wird Peter Pettigrew weiter handeln. Der lebt ja noch (oder ich habs überlesen ) und Harry hat ihm schließlich das Leben gerettet, "du hast Lord Voldemort einen Diener zurückgeschickt, der in deiner Schuld steht, Harry"...
    - Snape Gut oder Böse?
    .
    .
    .
    to be continued...
    “I could lose you, “she admitted, “Voyager might survive the rest of this journey without you, but I wouldn’t.”
    He stared at her, speachless.

    ( ST VOY, DISTANT SHORES, 10th Anniversary Book)

  • #2
    Die Klärung der Frage warum Dumbledore Snape WIRKLICH vertraute. Wobei ich mir die Antwort allerdings schon denken kann.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von spidy1980
      Die Klärung der Frage warum Dumbledore Snape WIRKLICH vertraute. Wobei ich mir die Antwort allerdings schon denken kann.
      LUUUKE. ICH bin dein Vater :P
      Bisher passierte folgendes:
      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
      Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

      Kommentar


      • #4
        Eher "Ich habe nie gewollt, dass Lilly was passiert".
        RAB ist doch so ziemlich geklärt, oder? Regulus ist im Moment das Wahrscheinlichste.

        und "mächtig"... wie Mächtig ist Harry gewesen? hat doch auch einen Teil der Seele ge"tötet"... Es kommt wohl weniger auf "Macht" an als auf "Know How"... zB könnte ein Haus-Elf als Mitbringsel sehr nützlich sein wenn es um das Austrinken der Wanne geht und wenn man schon Todesser ist kommt es auf diese Missetat auch nicht mehr an oder?
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Sternengucker
          RAB ist doch so ziemlich geklärt, oder?
          Hatte ich auch erst gedacht, aber meine Freundin meinte, dass es auch R. and B. heißen könnte. Immerhin brauchte man zwei Leute um die Aufgabe zu überleben, von daher klingt dass für mich ganz plausibel.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Pantilon
            Hatte ich auch erst gedacht, aber meine Freundin meinte, dass es auch R. and B. heißen könnte. Immerhin brauchte man zwei Leute um die Aufgabe zu überleben, von daher klingt dass für mich ganz plausibel.
            Naja plausibel würde ich jetzt nicht sagen!

            Vor allem ist es ja so, dass die Buchstaben alle groß geschrieben sind.
            Also ist davon auszugehen, dass es sich um einen Namen einer Person handelt.
            Das and würde klein geschrieben,
            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

            Kommentar


            • #7
              Was ist bitte RAB? Da kann ich jetzt im Moment gar nix mit anfangen.

              Ansonsten mache ich mir da ned allzu viele Gedanken. Aber irgendwie denke ich, dass Snape am ende ins Gras beißen muss. Fragt mich nicht wieso, es ist einfach so ein Gefühl.
              "The only thing we have to fear is fear itself!"

              Kommentar


              • #8
                Als Harry ziemlich am Ende sich wieder mit dem Horcrux-Ding beschäftigt, ist es doch nicht echt und drin liegt dieser Zettel. ...mortal once more...
                Und der ist mit R.A.B. unterschrieben.

                Kommentar


                • #9
                  Ich hab auch das Gefühl, dass Snape dran glauben muss.
                  Und ich hab so das Gefühl zu wissen, wo ein weiterer Horcrux ist *geheimnisvoll tu und noch mal drüber nachdenkt*
                  “I could lose you, “she admitted, “Voyager might survive the rest of this journey without you, but I wouldn’t.”
                  He stared at her, speachless.

                  ( ST VOY, DISTANT SHORES, 10th Anniversary Book)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Pantilon
                    Als Harry ziemlich am Ende sich wieder mit dem Horcrux-Ding beschäftigt, ist es doch nicht echt und drin liegt dieser Zettel. ...mortal once more...
                    Und der ist mit R.A.B. unterschrieben.
                    Also ich steh jetzt total auf der Leitung. Am Ende von Band V etwa, oder was? Was ist bitte Horcrux?
                    *total verwirrt sei*
                    "The only thing we have to fear is fear itself!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Hier wird über Band 6 geredet! Anscheinend hast du ihn noch nicht gelesen, sonst wüsstest du wohl was gemeint ist. Also schau lieber weg!
                      Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
                      Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

                      Kommentar


                      • #12
                        Das ganze als Spoiler, da dies KEIN Spoilerthrad zum sechsten Band ist. Hier werden wohl auch welche mitlesen, die Band 6 noch nicht gelesen haben, daher sollte alles was Infos zum sechsten Band beinhaltet hier in Spoilern stehen!


                        Spoiler

                        Nun ja, ich würde mich freuen, wenn wir erfahren, warum Dumbledore Snape wirklich vertraut hat, denn ich glaube nicht, das er nur wegen Snapes Aussage über Lily Snape vertraut. Das ist zu wenig, selbst für einen der so sehr an das Gute im Menschen glaubt, wie Dumbledore. Am Ende hat Snape Dumbledore einen Unbreakable Vow geschworen, einen der besagt, das er alles tut um Harry zu helfen, dass dieser Voldemort besiegen kann. Auch der Umstand, das er Dumbledore getötet hat, könnte duchaus mit diesem Schwur zu tun haben.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ganz ehrlich: Bitte nicht noch so einen!
                          Ganz ganz ehrlich: das wäre mir viel zu viel. Dann lieber alles denkbare in Richtung Pfand oder sonstwas, aber nicht die Wiederholung dieser unseligen Sache... mit der Kinderstreich.Geschichte wären das ja schon 3.... ne, das ist mir too much. Sorry...
                          der Gedanke an sich ist aber kreativ.
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Wieso nicht?
                            JKR greift doch gerne Dinge auf, die sie schon mal verwendet hat.

                            Allerdings würde ich es lieber sehen, wenn Snape nicht gerade durch einen "unbreakable vow" gezwungerer Maßen an Dumbledore gebunden war, bzw. sich durch soetwas dessen Vertrauen erlangt hat.
                            Ein Statement in der Richtung, dass er sich schuldig fühlt die beiden verraten zu haben, weil er Lily wirklich geliebt hat, wäre viel schöner. Wir wissen ja dass Dumbledore viel Wert und Glauben in diese Emotion setzt
                            Los, Zauberpony!
                            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                            Kommentar


                            • #15
                              Vor allem, weil Tom als Oberstes Strategisches Planungsgenie der "bösen Fraktion" sicherlich NIE auf die Idee käme ausgerechnet DAS als Tarngeschichte vorzuschlagen
                              Von daher dürfte das eine ziemlich glaubhafte Tarngeschichte sein und somit ist sein Vertrauen wohl nicht ganz ungerechtfertigt oder leichtsinnig.
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X