Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was haltet ihr von Harry Potter 6 ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was haltet ihr von Harry Potter 6 ?

    Hallo Leute,
    ich würde gern über ein paar Punkte sprechen, die mir persönlich sehr am Herzen liegen. Vielleicht könntet ihr mir eure Meinung dazu sagen.
    Ich war am Ende von Bd. 6 sehr aufgewühlt und hab wirklich ein paar Stunden gebraucht um das gelesene zu verdauen. Ich schildere euch Mal meine Eindrücke:
    Der Krieg
    Ich denke JKR hat in diesem Buch hauptsächlich versucht die Tragweite von Voldemorts Rückkehr zu beschreiben.
    Alle sind betroffen. Ob Zauberer o. Muggel, Männer, Frauen sowie Kinder und sogar Tiere werden eingeschüchtert, gefoltert, beeinflusst oder ermordet. Die Dementoren sind frei und ersticken auch noch das letzte bisschen Hoffnung im Keim. Die Todesser sind überall.
    Severus Snape
    Meiner Meinung nach MUSS der Halbblutprinz noch eine Aufgabe o. ein Versprechen erfüllen.
    Snape hasst Harry; ja unübersehbar, aber er ist auch auf seltsame Weise mit ihm verbunden. Hat schon mal wer daran gedacht, dass sein und Harrys leben eng miteinander verknüpft sind, mit einem unwiderrufbaren Schwur, oder so?!
    Warum tötet er Harry nicht, sondern versucht ihm bei jeder Gelegenheit das Leben zu retten? Es wäre ein leichtes für ihn gewesen, Harry am Ende von Bd. 6 zu töten, aber er wehrte nur Harrys Flüche ab und verschwand anschließend. Warum tat er es nicht? Wegen Lord Voldemorts Anweisungen?
    Wohl kaum, denen hat er sich schon widersetzt als er Dumbledore tötete, anstatt Draco diese Aufgabe beenden zu lassen. Er wollte damit, glaube ich, in erster Linie verhindern, dass Draco zum Mörder wird.
    Dumbledores Tod
    Ja. Ich denke er ist wirklich gestorben. Er wird nicht mehr durch irgendeinen wundersamen Zauber zurückkehren. Und ich denke das wusste er selbst auch. Ich glaube nämlich, dass Dumbledore von Snape, nachdem dieser Narzissa geschworen hatte, ein Versprechen verlangt hatte, egal was Malfoys Mission war, seine Rolle zu spielen. Egal um welchen Preis.
    Deshalb auch der Streit zwischen Dumbledore und Snape und deshalb auch das Flehen von Dumbledore am Turm. (Dumbledore fleht um sein Leben? Niemals!) Er bat Snape sein Versprechen zu halten. Aus diesem Grund auch der Hass in Snapes Gesicht. Er hasste Dumbledore dafür.
    Die einzige Erklärung weshalb Dumbledore Snape sogar auf diese Weise schützt kann nur bedeuten, dass er noch eine äußerst wichtige Rolle im Kampf gegen den Lord zu spielen hat.
    …und natürlich das schönste/traurigste Thema: die Liebe
    Ich fange einmal mit Fleur u. Bill, bzw. mit Tonks und Remus an.
    Sie sollten wohl der kleine Lichfunke am Ende der Dunkelheit sein. Es ist immer Hoffnung da und die stirbt als Letztes.
    Es zeigt sich speziell bei Fleur, das Voldemort die Liebe wieder einmal unterschätzt hat. Egal wie entstellt Bill ist und welche seltsamen Veränderungen Fenrirs Attacke hervorrufen, sie bleibt an seiner Seite. Somit ist Voldemorts ganze Boshaftigkeit und Macht doch nicht mehr als (entschuldigt) ein Furz im Wind.
    Das Paar Ron u. Hermine steht für mich eigentlich schon seit Bd. 1 fest. Man muss sich nur mal ihr verhalten Anschauen? Mag sein dass sie sich nicht auf die selbe Art wie Ron u. Lavender geoutet haben, aber das gibt der Beziehung zu Hermine doch nur mehr Tiefe, oder?
    Und natürlich Harry und Ginny. (ENDLICH! Hatte schon Angst ich hätte einen Bart wie Dumbledore, ehe die beiden ein Paar werden!)
    Ich kann natürlich nur Eindrücke schildern die das Buch bei mir hinterlassen hat, aber ich denke dass hier noch sehr viel geschehen wird. (Wenn nicht(!) besuche ich JKR und werde sie eigenhändig erwürgen!)
    Was zwischen den beiden läuft ist aber eindeutig mehr als Schwärmerei. Man beachte bitte den letzten Dialog in Band 6. Sie lieben sich wirklich.
    Harry sieht SIE (und nicht Ron und Hermine) als die letzte Quelle des Glücks nach Dumbledores Tod. Er erklärt ihr auch, dass er es nicht ertragen könnte, wenn sie getötet würde mit dem Wissen, dass es seine Schuld ist. Bei Ron u. Hermine hat er nicht so große bedenken als sie ihm mitteilen dass sie ihn begleiten wollen.
    Ginny ihrerseits konnte ihre Gefühle wohl kaum klarer ausdrücken. Obwohl sie um Harrys Leben fürchtet, lässt sie ihn gehen, weil sie weiß was es für ihn bedeutet und das es keine Zukunft für sie beide geben würde solange der dunkle Lord am leben ist.
    Sie hat fünf Jahre gewartet und ist nun endlich an Harrys Seite und nach einigen Wochen werden sie wieder auseinander gerissen.
    Sie ist die ersten die ihn „gern“ hat weil Harry einfach Harry und nicht Harry „Der Auserwählte - Quidditch-Kapitän – Voldemortkiller“ Potter ist.
    Preview auf Bd. 7
    Naja, es bleibt wohl reine Spekulation, aber man kann zumindest den Versuch starten einige lose Fäden zu verknüpfen.
    Harry wird, denke ich, Hilfe von R.A.B. bekommen (wer auch immer er ist), weil er alleine wohl kaum eine Chance hat die restlichen Horcurxe zu finden.
    Außerdem glaube ich, dass Ginny, trotz aller Vorsicht in die Schusslinie des Kampfes gerät. Wir dürfen nicht vergessen das Voldemort einer der größten Legilimentiker aller Zeiten ist und es für ihn ein leichtes währe Ginnys o. Harrys Liebe zueinander zu erkennen.
    Das Finale könnte ich mir so vorstellen, dass Snape sich im entscheidenden Moment auf Harrys Seite stellt, da es Harry alleine wohl nicht gelingen wird den dunklen Lord „himself“ einfach so auszuschalten. Dabei könnte Snape letzten Endes auch sterben.
    Warum Snape? Naja, ich denke der Halbblutprinz hält sicher noch irgend einen Trumpf in der Hand. Warum sollte Dumbledore sonst sein Leben verschenken?!
    Ziemlich lang oder?

    bis dann dann Sugar


    PS.: Zu Severus Snape
    Ein Gedankenspiel.
    Ich habe auf einer Page gelesen, dass auf die Frage zu Band 7, -ob Snape jemals verliebt war, ist oder sein wird-, JKR sehr überrascht reagiert hat, sogar ausweichend. Warum?
    Wir begeben uns mit Harry ins Denkarium in Bd. 5…
    Wäre es nicht möglich, dass Snape seinerzeit in Lily verliebt war, die ihn ja, als James ihn ärgerte, in Schutz genommen hatte?! Er meinte damals sie sein ein Schlammblut…na ja, er ist auch nur ein „Halbblut“. Wollte er seine Unsicherheit überspielen?
    Deshalb auch der unglaubliche Hass auf James und seinen Sohn Harry? Hatte er nie verkraftet, dass seine einzige Liebe, seinen schlimmsten Rivalen heiratete?
    Er hat Dumbledore und Trewlany belauscht, als sie im Eberkopf waren.
    Vielleicht hat er wirklich die Informationen an Voldemort weitergegeben. Er konnte ja nicht wissen, von wem die Rede war. Ihm war nicht bewusst, was er anrichtete.
    Ich glaube Severus Snape hat einen sehr guten (!) Grund Voldemort und sich selbst zu hassen. Er bereute wahrscheinlich jede Sekunde ihm gedient zu haben und gab sich selbst die Schuld an Lilys tot.
    Ist das der Grund, weshalb Dumbledor sich so sicher war im Bezug auf Snape? Ich denke ja. Den Dumbledore erklärt Harry immer wieder, dass die einzige Macht der Voldemort nicht gewachsen ist, die Liebe ist.
    Ich glaube das Snape noch eine ganz persönliche Rechnung mit Voldi offen hat. Deshalb bestärkt mich das nur in meiner Annahme, dass er mit Harry in Band 7 gegen ihn Antritt.
    Ich denke Dumbledore wusste das alles. Und aus diesem Grund vertraute er ihm auch immer, hat aber Harry und den anderen gegenüber nie etwas gesagt.
    Was denkt ihr?
    Zuletzt geändert von Spooky Mulder; 08.07.2006, 15:24. Grund: doppelpost

  • #2
    Ohje, das ist wirklich lang. Ich glaub es wäre praktischer, wenn du ein bißchen mit System vorgehst. Beispielsweise kann man die Gedanken über Snape ein bißchen ordnen und mal in diesen Thread reinschauen. Für Dumbledore gilt dieses Thema und die Sachen, die direkten Bezug zum letzten Kapitel haben, kann man hier nachlesen.
    Zitat von Sugar
    Ich habe auf einer Page gelesen, dass auf die Frage zu Band 7, -ob Snape jemals verliebt war, ist oder sein wird-, JKR sehr überrascht reagiert hat, sogar ausweichend. Warum?
    Ich glaube, dass ist so nicht richtig. Ich kann mich erinnern gelesen zu haben, dass JKR extra darauf aufmerksam gemacht hat, dass die Leser (zu unrecht) selbstverständlich davon ausgehen, dass Snape keine Beziehung hat. Ist halt alles Spekulation.
    Forum verlassen.

    Kommentar

    Lädt...
    X