Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer lernt in Band 7 zaubern?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer lernt in Band 7 zaubern?

    JKR sagte in einem Interview, dass in Bd. 7 ein Muggel sehr spät zaubern lernt, was sehr selten sein soll.
    Einige von euch haben sich schon etwas darüber unterhalten und dabei sind ein paar Namen gefallen.
    Mögliche Personen, die bereits erwähnt wurden:

    - Mrs. Figg (Harrys Nachbarin und eine Squib)
    - Mr. Filch (Squib)
    - Petunia Dursley (Schwester von Hexe, aber Muggel)
    - Dudley Dursley (Muggel)
    - Mrs. oder Mr. Granger (Muggel)


    Also was meint ihr, wer lernt zaubern?

    bis bald eure Sugar

  • #2
    Also dramaturgisch logisch wäre einer der Dursleys (wobei ich eher an Petunia denke, wurde ja schon angedeutet, dass sie durch ihre Schwester doch mehr von der Zauber-Welt kennt, als sich ihr Mann und Sohn vorstellen können). Die Grangers sind Randfiguren und Filch und Figg sind ja Squibs; das wäre ja nicht sooo spannend.
    Forum verlassen.

    Kommentar


    • #3
      Ich tippe auch stark auf Petunia Dursley - es würde auch gut passen. Gerade die Alibi Muggel schlechthin, die die Zaubererwelt über alles hasst muss am Ende feststellen auch unnormal zu sein. Also entweder treibt sie das in den Wahnsinn oder die Dursleys müssen ihre Ansichten radikal ändern.

      PS:
      Ich hoffe es wird nicht nicht Dudley, das wäre irgendwie unfair (außerdem ist er ja in etwa so alt wie Harry, also wäre das ja kein so spätes Zaubern lernen...

      Kommentar


      • #4
        Ich zitiere mich mal selbst aus diesem Thread hier:
        Zitat von Gabriel
        Frau Rowling hat auf ihrer Website jedoch gesagt, dass Tante Petunia niemals zaubern konnte und auch niemals in der Lage sein wird zu zaubern.
        Fallen Figg und Filch nicht schon raus, weil sie eben keine Muggel sind, sondern Squibs?
        Punkt.

        Kommentar


        • #5
          Jap, Squib und Muggel sind ja Unterschiede. Ich hab da auch eher Dudley in Verdacht! Was für ein Schock wäre das für die Dursleys ^^ Muhahaha. Aber nur wiel JK sagt, Petunia würde es nie lernen, muss es ja nicht stimmen, oder? Schließlich kann sie auch falsche Gerüchte streuen ^^ Würde ich zumindest machen. Petunia würde den meisten Sinn ergeben. An die Grangers glaub ich kaum, sie hatten auch nie eine größere Bedeutung in den Büchern. Gibt es außer den Dursleys sonst noch Muggel? Wie gesagt, ich bin für Dudley, das wäre doch der Endschock für die Dursleys. Aber was wäre der Sinn darin? Würde er sich auf Harrys Seite stellen oder auf die Voldemorts um Harry zu trietzen? Oder würde Harry endlich dadurch mit den Dursleys ins Reine kommen? Petunia hat doch auch noch was auf Lager, sie weiß mehr, als sie zugibt. Schließlich hat sie harry aufgenommen, hätte sie das sonst getan?
          Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

          Kommentar


          • #6
            Nun ja, wenn die Aussage von Mrs Rowling stimmt, dass bleibt ja nur Dudley aus dem Mugglecast übrig. Die Squibs fallen ja schon von vorneherein raus, die Grangers sind, wie erwähnt zu unbekannt geblieben (eigentlich sehr, sehr schade) und sonst gibt es keine die in den 6 Büchern vorgestellt wurden.

            Allerdings stellt sich mir die Frge nach dem Sinn, dass Dudley (oder Petunia von mir aus) plötzlich magische Fähigkeiten zeigen. Letztlich wäre das nur ein (weiterer) "Tiefschlag" für die Dursleys, mehr könnte ich nicht erkennen (und selbst wenn, die der zauberkräfte entwickelt müsste in etwa so gut sein wie Harry im ersten Hogwartsjahr...)

            Kommentar


            • #7
              Ich persönlich hatte eigentlich das Gefühl, dass die Dursleys keine besonders große Rolle mehr spielen würden im nächsten Buch.

              Zwar dachte ich auch schon daran, dass Frau Rowling da vielleicht einfach nur ein falsches Gerücht in die Welt setzt, doch irgendwie zweifle ich daran. Denn irgendwie glaube ich, dass sie das gar nicht wirklich nötig hat. Daher kann ich mir auch gut vorstellen, dass es - sollte wirklich jemand sehr spät das Zaubern lernen/können - jemand anderes als die Dursleys sind. Muss ja nicht zwingend eine große Rolle gespielt haben in den ganzen Romanen. Allerdings will mir da auch keiner so recht einfallen.
              Punkt.

              Kommentar


              • #8
                Also Leute ich denke Dudley, Sind wir doch mal ehrlich ist einfach viel zu offensichtlich, aber muss zu meiner schande gestehen das ich ein parr andere VOrschläge beim Schreiben vergessen habe und die wie ich denke sehr interessant sein würden.
                könnt ihr euch noch an die Zwei Muggel in dem Waisenhaus erinnern die Voldi gefoltert hat. Amy Benson und noch ein Junge ( von dem ich jetzt aber den Namen nicht so schnell herausfinden konnte)
                Ich denke wenn einer von diesen beiden im nachhinein noch Zaubern lernen würde , wäre das sicherlich noch interessanter.

                Also was sagt ihr Dudley oder eines der Waisenkinder?

                Bis dann dann eure Sugar

                Kommentar


                • #9
                  Ja, wenn wir ehrlich sein sollen, Sugar, dann wissen wir rein gar nichts ^^
                  Warum sollte es nicht Dudley sein? Gut, mag vielleicht sehr offensichtlich sein, aber ich denke, es würde einen sehr coolen Konflikt innerhalb der Familie Dursley entstehen lassen, wenn der eigene Bengel auch noch mit zaubern anfängt.

                  Gut, die Waisenkinder könnten es auch sein, aber -hallo- wie alt wären die? Die müssten 70 sein, oder so. Voldi war vor 50 Jahren in die Schule gekommnen, da war er 11. Also müsste er jetzt Mitte, Ende 60 sein, wie auch die Waisenkinder ( die aber auch älter sein könnten ). Fände ich relativ witzlos und auch ziemlich unzusammenhängend. Außerdem haben die ja sonst rein gar nix mit Zauberei am Hut!? Dudley hats ja in der Familie. Aber apropos Alter: dann is Hagrid ja auch schon Rentner o.Ô

                  Andernseits wäre diese Amy schon interessant, wegen dem RAB, wie du in der einen Theorie angedeutet hast. ABER: Sie soll ja in Band 7 erst zaubern lernen, von daher macht es keinen Sinn.

                  Ich bleib bei Dudley ^^
                  Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                  Kommentar


                  • #10
                    Widerspräche aber Dudley nicht ein bisschen dem "sehr spät"?
                    Und irgendwie wäre Dudley so offensichtlich, find ich.

                    Ich zweifle ja immernoch ein bisschen daran, ob es überhaupt so sein wird und wenn, ob es dann wirklich sinnvoll/plausibel rüberkommt, dass jemand aus irgend einem Grund spät zaubern lernt.
                    Punkt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mit 17 zaubern lernen ist schon sehr spät... vor allem, wenn Zauberer mit 18 als vollausgebildet gelten...

                      Whyme
                      "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                      -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                      Kommentar


                      • #12
                        Whyme: Das stimmt so nicht ganz. Was ist dann mit Squibs? Es wurde ja auch gesagt, dass sogar die Zaubern lernen können, dank Quickzaubern.

                        Ich persönlich halte auch Dzdley für am wahrscheinlichsten. Auf jeden Fall ist es einer der Dursleys, denn alle anderen Muggels sind Randfiguren. Das würde aus rein dramaturgischen Gründen nicht passen.
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Aber Dudders?!
                          Ich finde das zu abwegig. Petunia wäre noch gegangen...aber Dudley, die Hackfresse schlechthin soll Zauberer werden? Ne, das glaub ich erst, wenn ich es schwarz auf weiss von JKR hab!
                          Ich weiss bin ignorant, aber ich überlege mir immer und immer wieder, wer noch möglich wär und es kommt mir schlichtweg niemand in den Sinn.
                          Irgendwelche Bekannten/Verwandten die wir gar noch nicht kennen?
                          "Physik ist wie Sex: Es kann etwas Gutes dabei herauskommen, aber das ist nicht der Grund, warum wir es machen." Richard P. Feynman

                          Die Zeit heilt keine Wunden
                          Sie gewöhnt dich nur an den Schmerz!

                          Kommentar


                          • #14
                            Mmh, kein Plan, wer es werden könnte.
                            Irgendwie glaube ich nicht an Dudley, immerhin ist er schon 17(?) und außerdem wirkt auf mich so nichtmagisch, wie man nur sein kann.
                            Petunia glaub ich auch nicht, das wäre nun aber wirklich seeeeeehr spät.
                            Squibs, naja, ich weiß nicht. Immerhin sind sie keine Muggels, also fallen sie ja auch weg.
                            Ich lasse mich, wie in so vielen Dingen einfach mal von JKR überraschen. Wohl oder übel.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Pantilon
                              ... glaube ich nicht an Dudley, immerhin ist er schon 17(?) ... Petunia glaub ich auch nicht, das wäre nun aber wirklich seeeeeehr spät.
                              Nunja, genau darum geht es aber scheinbar doch. Dass jemand außergewöhnlich spät den Weg zum Zaubern findet. Normale Anzeichen für die Zauberrei wären ja nicht wirklich besonders.
                              Punkt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X