Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Benes Exorzist über Harry Potter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Benes Exorzist über Harry Potter

    Der Oberexorzist von Papst Benedikt hat folgendes über Harry Potter gesagt.

    Pope's senior exorcist: Harry Potter downright evil
    Pope Benedict XVI's senior exorcist claims the Harry Potter books contain innumerable positive references to magic, "the satanic art".

    "Behind Harry Potter hides the signature of the king of the darkness, the devil," he told Vatican Radio. And according to the Daily Mail newspaper in London, he added the books attempt to make a false distinction between black and white magic, when in fact, the distinction "does not exist, because magic is always a turn to the devil."


    für die die des Englischen nicht so mächtig sind: (sinngemäß)
    "Hinter Harry Potter verbirgt sich die Handschrift des Herrn der Finsternis, dem Teufel. Das Buch mache den falschen Versuch eine Unterscheidung zwischen weißer und schwarzer Magie zu treffen, was aber nicht geht, da Magie immer ein Weg zum Teufel sei!"

    Saugeil!
    Aber dass das ganze ein Roman ist haben die ihm schon mal irgendwann erzählt oder?
    Das ist ja wieder mal eine überaus qualifizierte Aussage der kath. Kirche!
    Ich finds einfach nur lustig! Ich meine die schaffens aber auch immer wieder!
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

  • #2
    Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen

    Saugeil!
    Aber dass das ganze ein Roman ist haben die ihm schon mal irgendwann erzählt oder?
    Das ist ja wieder mal eine überaus qualifizierte Aussage der kath. Kirche!
    Ich finds einfach nur lustig! Ich meine die schaffens aber auch immer wieder!
    Wie jetzt? Harry Potter ist ein Roman? Das sind keine Tatsachenberichte? Harry Potter gibt es gar nicht? Jetzt bin ich baff ...

    Die katholische Kirche tut sich mit ihrem Allgemeingeltungsanspruch nun einmal sehr schwer, insbesondere dann, wenn es um Hexen und Zauberern geht. Ich erinnere nur einmal an die Hexenverfolgungen im Mittelalter. Vielleicht hätte Jean K. Rowling in ihren Romanen den Papst einmal drin vorkommen lassen sollen, so als eine Art eingeweihten, wie den englischen Premierminister ...
    Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

    Kommentar


    • #3
      Tja, scheint so, als sei "weiße" Magie laut katholischer Kirche allein den Priestern vorbehalten, also Segnungen, Exorzismen und Wunder.

      Alles andere kommt von der Konkurrenz, ist also Böse. Irgendwie beneide ich diese Naivlinge um ihr einfaches Weltbild.
      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

      Kommentar


      • #4
        Ich finde vor allem, dass im 21. Jh. immer noch das kirchliche Amt als "Oberexorzist" gibt, ist doch wesentlich gruseliger und beunruhigender als alles, was in den Potter-Büchern beschrieben wird.

        Gruß, succo
        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

        Kommentar


        • #5
          mannomann, da kann ich mich mal wieder vor lachen garnicht mehr halten... das gibt es doch garnicht was sich die kirche alles leistet, die brauchen sich garnicht wundern, dass immer mehr leute ungläubig werden, wenn die so ein scheiß von sich geben.
          Als du auf die Welt kamst, weintest du und alles um dich herum freute sich. Lebe so, dass, wenn du die Welt verlässt, alle weinen und du lächelst.

          Kommentar


          • #6
            Das Harry Potter ein Werk des Teufels ist behaupten die doch schon seit Jahren. Ich finde es recht amüsant wie beharrlich die sich in diesen Roman verbeißen. Damit erreicht die Kirche nur, dass viele sie für noch weltfremder halten und dass die HP-Romane noch mehr Werbung bekommen. Gibt es irgendwo eine Statistik wieviele Kinder nach dem Lesen der HP-Romane zum Satanismus übergelaufen sind? Die Priester sollten mal Feldforschung betreiben, danach können wir weiter diskutieren.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Spectra Beitrag anzeigen
              Gibt es irgendwo eine Statistik wieviele Kinder nach dem Lesen der HP-Romane zum Satanismus übergelaufen sind? Die Priester sollten mal Feldforschung betreiben, danach können wir weiter diskutieren.
              Also wenn dann sicher nur eine, die die katholische Kirche in Auftrag gegeben hat. Frei nach dem Motto: traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast

              Tja, die Kirche ist halt sehr festgefahren. Und ich glaube, in Bezug auf Magie und dergleichen wird sich in den nächsten Jahren, die ich noch bewußt erleben werde, sicherlich nichts tun. Auf alle Fälle hat JRK eine wunderbare Werbung dadurch.

              @Narimi: also solche Posts kannst Du Dir echt sparen.
              It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

              Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

              Kommentar


              • #8
                Naj, die gute JKR hatte ja in Band 3 ihren wunderbaren Seitenhieb auf die kirche. Als Harry den Aufsatz ueber Hexenverbrennung schreiben musste. Mit dieser einen hexe, die sich hat zigmal verbrennen lassen, weils soviel Spass gemacht hat. Das fand ich geil XD

                Ansonsten finde ich succos Gedanken meinem am næchsten. Wie kann man denn im 21 Jhr nach all den todesfællen durhc Exorzismus immer noch daran festhalten? Das ist wahnsinn, das klingt absolut mittelalterlich und die kirche muss dirngend neue Wege einschlagen, um besser Jugendliche zu erreichen. So funzt das nicht.

                Weisse Magie...huch, da hab ich ja schonmal mit dem Herrn Luzifer selbst gesprochen. Hab das næmlich schon ein paar mal gemacht. Werd ich jetzt hier gesperrt? Ohmy! Angst schieb ^^


                Selbst Kloppis wie benes Exorzist sollten doch langsam mal begreifen, dass es Zauberei NICHT gibt. Ich kann zigmal versuchen meinen Stuhl zum Fliegen zu bringen. Das klappt nur, wenn ich ihn hochhebe und aus dem Fenster schmeisse.
                Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                Kommentar


                • #9
                  ich find das die kirche langsambegreifen sollte das wir nicht mehr im 12.jh.leben sondern im 21.und das sie es nichr schaffen wird nur weil sie sagt die hp.bücher wären ein art weg zum bösen uns davon abhalten kann sie zu lesen.ehrlich früher hatten die menschen angst vorm fergefeuer und dem teufel.aber wer hat das heute schon noch?

                  Kommentar


                  • #10
                    Hmm über die Ansichten des Führer der katholischen Kirche kann man sich desöfteren wirklich wundern.
                    Da behaupten die doch tatsächlich, dass Harry Potter die Seelen der Leser zur schwarzen Magie hin verführt, als gäbe es so etwas wirklich. Wenn ich so etwas lese, dann komme ich mir wirklich vor, wie im Mittelalter wo Frau Rowling sicher auf irgendeinem Scheiterhaufen geendet wäre...

                    *kopfschüttel*

                    Kommentar


                    • #11
                      ja mein ich auch.
                      und ehrlich mal.die kirche muss doch gemerkt haben das sie mit ihrer politik nicht soooo viel erfolg hat.wer glaubt schon dran das man böse wird wenn man hp liest?harry potter ist doch wirklich keine verherlichung der magie (egal ob weis oder schwar)oder?ich mein das ist ein buch ein stink normales buch mit erfolg weiter nichts keine einfürhung in die magie und es sind auch keine geheimen sachenverstekt die einen hypnotisiren oder in die gewalt von anderen bringt.und i´ch hab auch nicht gelesen das dirn steht schliese dich dem teufel an die schwarze magie ist gut oder??ich mein wieso führt sich die kirche so auf?

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Kirche ist aber keine Organisation, die ihr Fähnchen nach dem Wind hängt um möglichst viele Mitglieder zu haben. Anders als Parteien steht sie für bestimmte Werte und wenn sie diese aufgibt weil sie nicht mehr Hip sind, hat sie sich quasi selber vernichtet. Und damit ist auch niemandem geholfen.

                        MfG
                        Whyme
                        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                        Kommentar


                        • #13
                          ja sicher.nur würde ich sagen das sie sich auch selber dran halten sollen,die menschen nicht so unterdrücken sollen,nicht so tun als wären sie die einzige und wahre religion.und....misst habs vergessen aber mir fällts sicher wieder ein.

                          Kommentar


                          • #14
                            Sie tun nicht nur so. Zu ihren Werten gehört ihr Anspruch, die einzig wahre Kirche zu sein. Auch das ist so ein Punkt, den sich nicht aufgeben können ohne ihre Identität einzubüßen.

                            Ich bin sicher kein Freund der Kirche... aber ich gestehe der Kirche eine Rolle in der Gesellschaft zu und zwar die der mahnenden Stimme. Und die ist durchaus wichtig, wenn man bedenkt, das sogar Werte und Moral zu Wegwerfprodukten geworden sind.

                            MfG
                            Whyme
                            "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                            -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                            Kommentar


                            • #15
                              Leider muss ich sagen das die Kommentare hier ziemlich Unqualifiziert sind.

                              Wundert ihr euch nicht das dieses angebliche Interview nur in der anglikanischen Presse gedruckt ist,und Kommentare von anglikanischen Zeitungen,betreff den katholischen Glaubens für ernst zu nehmen bedarf schon einer gewissen Naivität.

                              Bei dem rummel der in Deutschland um den Papst gemacht wird, wäre zu mindestens diese Interview auch abgedruck geworden,zumindestes in der Bild oder so.

                              Des weiteren sind sämtliche Reden und Interview`s des Papstes,oder anderer die im Vatikan mit Öffentlichkeitsarbeit zu tun haben auf der HomePage des Vatikans veröffentlicht.

                              Auserdem hat die katholische Kirche schon seit Jahren davon abstand genommen Bücher auf den Index zu stellen,da sie sonst noch mehr gelesen werden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X