Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was macht Voldemort so "böse"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was macht Voldemort so "böse"?

    Ich meine, Verstöße gegen die Ethik und so weiter sind in der Zaubererwelt ja nicht weiter ein Problem, das macht da ja jeder.

    Was waren also Voldis Taten, die ihn weit über alle anderen "bösen" Zauberer stellen?

    Der ein oder andere Magiermord hat sicher auch vor oder nach Voldi stattgefunden.
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

  • #2
    Nun ja, zum ersten, dass er seine Seele gespalten hat, und zwar 7 mal. Das ist laut Dumbledore das einzige mal gewesen, dass ein Magier das gemacht hat.

    Voldemort hat die Zaubererschaft gegeneinander ausgespielt, sie gefoltert und via Imperiusfluch kontrolliert. Das war nicht einfach ein planloses Getøte, sondern gepraegt von grausamen Denken. er hat auch nicht vor Kindern halt gemacht, noch seine eigenen Leute verschont.

    Ausserdem schafft er nur sich Vorteile und alle, die nur etwas falsches sagen oder tun, werden gefoltert und gemordet.

    IMo eine gelungene Mischung aus Stalin und Iwan dem Schrecklichen xD
    Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

    Kommentar


    • #3
      mich erinnert das sogar ein bischen an hitler. der ist auch welbekannt und verachtet bzw. gefürchtet. und er hat fast eine ganze glaubensgruppe ausgelöscht nur weil er von einem juden in einer kunstschule abgelehnt wurde.
      Mit dr. mengele, der in ausschwitz medezinische versuche mit juden durchführte, könnte man das auch vergleichen.
      Als du auf die Welt kamst, weintest du und alles um dich herum freute sich. Lebe so, dass, wenn du die Welt verlässt, alle weinen und du lächelst.

      Kommentar


      • #4
        Hmm also erstmal stellte sich Voldemort gegen alle Zauberer mit Muggelabstammung und wollte sie letztlich umbringen, also quasi dasselbe, was die Nazis mit den Juden getan haben. In der HP Welt exisitiert ja sogar eine Einteilung in Reinblüter, Halbblüter und die Muggelgeborenen. Ironischerweise ist er ja selbst nur ein Halbblüter und ohne die Muggelgeborenen würden die Zaubererfamilien über kurz oder lang eh alle aussterben, allein wenn man sich die Verwandschaftsbeziehungen in den Harry Potter Familien teilweise ansieht...

        Der zweite Aspekt ist ja, das Voldi ganz primitiv nach der Oberherrschaft über alle Zauberer und uU sogar die ganze Welt strebt und dafür über Leichen geht.

        Wenn das also nicht typisch böse ist, was dann?

        Kommentar


        • #5
          Nun gut, Lucky wollte ja wissen, was ihn bøser macht, als den Durchschnittsbøsen aus Magierkreisen. Aber ich denke, das haben wir aufgezaehlt, nicht?
          Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

          Kommentar


          • #6
            Der Unterschied zwischen dem durchschnittsbösen und Voldemort ist der, dass voldi sich an der Angst und Furcht anderer ergötzt. Außerdem ist das was er ist nicht durch ein traumatisches Erlebnis in der Kindheit hervorgerufen worden, tatsächlich hat sich Voldemort aus freien Stücken und mit voller Absicht zum Monster gemacht. Keiner der Morde die er begangen hat waren provoziert oder hatten ein spezifisches Motiv. Er mordet um des Mordens willen. Sein Hass auf Potter oder Dumbledore sind unbegründet. Dumbledore hat ihm einen Gefallen getan! Ohne Dumbledore wäre er nicht einmal Zauberer geworden. Und das Harry ihn zu einem Zaubererwrack gemacht hat ist nicht die Schuld Potters.
            Fazit: Voldemort ist sch*isse
            BuSh!dO, cHaKuZa & b!zZy MoNtAnA tHe bEsT

            Kommentar


            • #7
              Hm, das mti dem trauma wuerde ich nicht komplett ausschliessen. Ich denke nicht, dass er dadurch bøse geworden ist, aber er ist ein Heimkind ohne Mutter und mit einem Vater, der ihn nicht wollte...
              Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

              Kommentar


              • #8
                voldemort is klar bei sinnen. er zeigt keine anzeichen von wahnsinn (abgesehen von dem töten)
                ich schließe ein trauma vollständig aus.
                abgesehen davon hast du glaub ich recht sukie
                BuSh!dO, cHaKuZa & b!zZy MoNtAnA tHe bEsT

                Kommentar


                • #9
                  Scheinbar hat auch noch kein Zauberer was vom Zweiten weltkrieg gehört und merken deshalb nicht das sie das alles nochmal wieder holen.
                  Ich frage mich manchmal wie ein eutscher Zauberer das in HP sehen würde.
                  Er würde warscheinlich Voldie auslachen weil der ja die Idee von nem Muggel(dem kleinen Österreicher) geglaut hat. Und sich dann in eine ecke setzen und darauf warten das sich Voldie selbts erledigt (wie der kleine Österreicher).

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich würde mal sagen, daß einer der Gründe ist, warum er so abgrundtief böse ist, ist daß er keine Liebe empfinden kann. Er hat sie nie erfahren, denn aufgewachsen ist er unter Muggeln im Waisenhaus. Seine Eltern verachtete er, denn konnte er es nicht glauben, daß sein leiblicher Vater seine Mutter verließ und dieser auch noch ein Muggel war.
                    „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                    "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Hm, das wirft die Frage auf: Ist Voldi ein Opfer der ungluecklichen Umstænde oder bøse geboren?

                      Er ist einerseits der Sohn von einem "guten" Muggle und einer Zauberin. Diese ist zwar in einem Haus voller Hass, Bosheit und Kælte aufgewachsen, konnte jedoch Liebe empfinden. Andernseits ist er ein Nachkomme einer - wiegesagt - kalten, boshaften Familie, ergo koennte er das geerbt haben.

                      Wære Voldi ein guter Zauberer geworden, wære er mit Merobe ( hiess die so? ) und Tom als gluecklichem Paar ( nur theoretisch ) aufgewachsen oder haette er eine liebevolle pflegefamilie gefunden?

                      Ich denke, es ist eine Mischung aus beiden. Er ist traumatisiert durch seine Kindheit und gleichzeitig ist er von Grund auf bøse!

                      Ich wuerde Voldi jedoch nicht mit Hitler vergleichen, denn zweiterer war ein Mench, der sicherlich auch positive Gefuehle empfinden und geben konnte ( sonst wære er nicht verheiratet gewesen ). Voldemort jedoch, kann niemanden Sympathie oder Zuneigung entgegenbringen
                      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                      Kommentar


                      • #12
                        Niemand wird Böse geboren. Die moralischen grundsätze eines Menschen, werden durch seine Erziehung geprägt. Das einzige was damit zu tun haben könnte, ist das er ein auserordentlich mächtiger Magier ist. Seine Fähigkeiten haben sicher zu seinem Charakter beigetragen. Wahrscheinlich war ein grund, dass er in einer Umgebung aufgewachsen ist, in der alle von klein auf angst vor ihm hatten.
                        Es giebt badische und unsymbadische

                        Kommentar


                        • #13
                          ICh schätze da es heisst, das er ihm Kinderhaus andere geärgert und eingeschüchtert hat, hat er das gefühl gemerkt, das er macht über die hat und hat es vielleicht genossen. und dann hat er vielleicht gemerkt, das er auch macht über andere hat wenn er sie umbringt und damit den Rest einschüchtert. Klingt weng wage ich weiss.

                          - - - - Mein VT - - - -

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich weiss nichtmal ob man von "abgrundtief böse" sprechen kann. Aber er ist gerade für die in alles eingeweihte Zaubererwelt das absolut schrecklichste was sie kennen, weil er zum einen so konsequent ist bei allem was er anfängt und zum anderen so erfolgreich war und so viel Macht in seiner Hand vereinigt hatte. Wenn er selbst das Ministerium quasi hilflos stehen lassen kann, nur mit einer Handvoll Anhänger (man denke an den Friedhof aus Goblet, so viele waren das weder im Buch noch im Film !, getötet haben die Phönixer und die Ministerialen aber auch nur wenige und Askaban war damals ja schon wieder fast leer oder?) und den Riesen und ehhh waren es Trolle? konnte er ganz England erschüttern ohne dass ihm jemand Einhalt gebieten konnte.
                            Wenn ihn etwas bedrohte handelte er gnadenlos und zügig... während er selbst die Potters ausschalten wollte waren andere schon dabei die Longbottoms zu foltern, voila, Vorhersage "ausgeschaltet"...

                            Alles in allem ist er eine große Bedrohung für die Zauberer der sie dank ihrer schlechten Organisiertheit wenig entgegen zu setzen hatten und der vielen dinge und Personen (Muggel) wegen, die sie schützen mussten.
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X