Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Magier haben keine Ahnung von Quidditch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magier haben keine Ahnung von Quidditch

    Wozu Treiber, Hüter und der ganze Sermon?

    Der goldene Schnatz gibt 150 Punkte!

    Damit ist es doch völlig egal, was die anderen 5 Pappnasen da in dem Spielarreal so treiben. Ob die einen Punkt machen, ist doch völlig egal.

    Also: Zwei Treiber, die versuchen, den gegnerischen Sucher vom Besen zu ballern (gibt es ja schon), einen Sucher (gibt es auch schon) und drei, sagen wir mal Semi-Sucher... - DAS wäre Quidditch Taktik.

    Die drei "freien" Spieler machen ebenfalls nix anderes, als den Schnatz suchen und fangen. Sollte einer von ihnen den kriegen, dann liefert er ihm beim eigenen Sucher ab und das Spiel ist beendet.

    Soll sich die gegnerische Mannschaft doch damit abmühen, 151 Mal den Ball durch die Ringe zu schubsen, die Mannschaft mit vier "Suchern" hat doch die vierfache Chance, den Schnatz zu fangen, spätestens bei Tor 95 haben sie den Schnatz doch schon.

    Also ehrlich, Zauberer sind doch echt blöd, oder?
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

  • #2
    ähmm.... du scheinst zu vergessen, dass ein tor 10 punkte wert ist( ), somit muss man nur 16 tore werfen, um zu gewinnen, auch wenn die gegner den schnatz fangen...

    ich finde die regeln gut, wie sie sind.
    Als du auf die Welt kamst, weintest du und alles um dich herum freute sich. Lebe so, dass, wenn du die Welt verlässt, alle weinen und du lächelst.

    Kommentar


    • #3
      Gut, habe also ich keine Ahnung von Quidditch.
      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

      Kommentar


      • #4
        Vor allem dauern ,laut Aussagen, die meisten Quiditch Spiele rel. lange.
        Ich denke in den Büchern sind sie nur kurz beschrieben, sonst müsste man 100 Seiten wegen einem Quiditch Spiel lesen
        Außerdem hat ja auch Irland gewonnen obwohl Bulgarien den Schnatz fing, bei der Q-WM.

        Kommentar


        • #5
          Aber in dieser Hinsicht haben dann ja wohl zumindest die Bulgaren keine Ahnung von Qudditch...

          Also, eine Mannschaft, die mit mindestens 160 Punkten urückliegt und trotzdem so blöd ist, den Schnatz zu fangen, gehört doch wohl geschlossen nach St. Mungo.
          ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

          Kommentar


          • #6
            Außerdem hat ja auch Irland gewonnen obwohl Bulgarien den Schnatz fing, bei der Q-WM.
            Normalerweise fängt man den Schnatz nicht wenn man das Spiel danach trotzdem verliert. Man zögert das Spielende hinaus, damit die Jäger noch Punkte machen können. Krum fing den Ball nur weil er den Spielstand nicht genau wusste. Deswegen bekamen die Weasley-Zwillinge auch so eine traumhafte Quote.
            tschuldigung wenn ich oberlehrerhaft klinge.

            Kommentar


            • #7
              Ich meine das Krum den fangen musste, weil sonst der irländische Sucher den gehabt hätte und mit 10 Punkten Abstand steht das Ergebnis besser da als mit 310.


              MfG
              "Is this what you wanted, Albus? I'm exiled and Potter will not rest until your murder is avenged."

              Kommentar


              • #8
                Warum, die Sucher dürfen sich doch auch gegenseitig vom Besen schubsen, anstatt den Schnatz zu fangen.
                ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
                  Warum, die Sucher dürfen sich doch auch gegenseitig vom Besen schubsen, anstatt den Schnatz zu fangen.
                  So einen Krummen Typen mögen die Mädels aber nicht
                  "Is this what you wanted, Albus? I'm exiled and Potter will not rest until your murder is avenged."

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
                    Gut, habe also ich keine Ahnung von Quidditch.
                    Ja


                    Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
                    Aber in dieser Hinsicht haben dann ja wohl zumindest die Bulgaren keine Ahnung von Qudditch...

                    Also, eine Mannschaft, die mit mindestens 160 Punkten urückliegt und trotzdem so blöd ist, den Schnatz zu fangen, gehört doch wohl geschlossen nach St. Mungo.
                    Naja, abgesehen davon dass du scheinbar unbedingt ein bisschen stänkern willst hast du schon recht. Den Schnatz zu fangen war in diesem Fall ein Fehler. Allerdings muss man auch sagen dass der Sucher wenn er hinter dem Schnatz her ist nicht unbeding auch noch Augen für den Spielstand haben kann. Es kann also durchaus sein dass Krum in diesem Fall einfach gepennt hat und dachte er würde das spiel gewinnen wenn er den Schnatz fängt. Ist und bleibt aber ein Fehler, da hast du recht.


                    Allgemein muss man doch aber sagen dass es ein Spiel mit regeln ist!
                    Und nur weil etwas "sinnvoller" oder "einifacher" wäre heißt das ja noch lange nicht dass man es auch so machen muss. Das ist beim Sport nunmal so.

                    Den Schnatz zu fangen ist eben nur EINE Möglichkeit zu punkten. Desweiteren wird schon deutlich gemacht dass es enorm schwierig ist den Schnatz zu fange dass eben nicht viele Spieler als Sucher geeignet sind!
                    Was machst du also wenn du nur einen hast der das kann, du versuchst mit den anderen Spielern Punkte zu holen und wenn du eine gute Mannschaft hast, dann kannst du auch gewinnen wenn dein Sucher mal keinen guten Tag hat!

                    Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
                    Warum, die Sucher dürfen sich doch auch gegenseitig vom Besen schubsen, anstatt den Schnatz zu fangen.
                    Bist du dir sicher dass sie das dürfen?
                    Ich glaube da gilt die devise wie bei jedem anderen Foul im Sport auch. Man probiert wie weit der Schiri das als sportliche härte durchgehen lässt und ab wann er pfeift!
                    Aber da bin ich mir nicht so sicher wie das in den Regeln geregelt ist.
                    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich zitiere mal:

                      "Warum zum Teufel hat er den Schnatz gefangen?" brüllte Ron, der vor Freude in die Luft sprang und mit den Händen über dem Kopf Beifall klatschte. "Dieser Idiot hat das Spiel beendet, als Irland 160 Punkte Vorsprung hatte!"
                      "Er wusste, dass sie nie aufholen würden", rief ihm Harry ebenfalls klatschend, durch den Lärm hindurch zu. "Die irischen Jäger waren einfach zu gut... er wollte das Spiel beenden, wie es ihm passte, das ist alles..."
                      (S.122, Hp und der Feuerkelch)

                      Das sagt ja wohl alles
                      "We must question the story logic of having an all-knowing all-powerful god, who creates faulty humans, and then blames them for his own mistakes."
                      Gene Roddenberry

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich meine die meisten spiele sind ja eh in einer Liga. da ist ein tor 1/15 vón dem sieg wert. Eine manschaft die mehr tore pro spiel macht, als die anderen, hat auch eine Gute Chance zu gewinnen. Auch wenn sie nicht so viele einzelne spiele gewinnen.
                        Es giebt badische und unsymbadische

                        Kommentar


                        • #13
                          Hmm wie haben sie das in dieser Harry Potter Buchparodie geschrieben...?

                          Ich glaube es war eine Seite komplizierte Regelerklärung und dann der Absatz, dass der goldene "Schmatz" eine Million Punkte wert sei und die vorher erklärten Regeln praktisch überflüssig macht und nur dazu da ist dem Helden dramatische Auftritte zu liefern...


                          Mal ernster im HP Universum:
                          Ich vermute mal, dass bei fast allen Spiele der Sucher das Spiel entscheidet, einen Vorsprung von 16 Toren wird es wohl nur in den seltesten Fällen geben (bei der Wm war es ja auch irgendwie so, dass die eine Mannschaft durch Einflüsse von außen abgelekt wurde und die Iren deswegen so viele Tore erzielen konnten). Deswegen ist der Sucher wohl der Star einer jeden Quiddich Mannschaft, da er es in der Regel ist, der das Spiel gewinnt - insofern kann ich den Threadersteller schon zustimmen, der Rest der Spiels dient wohl eher "nur" der Unterhaltung der Spieler, am Ende entscheidet eh fast immer der Sucher...

                          Kommentar


                          • #14
                            Außerdem zählt ja wohl auch im Quidditch wie auch im Fußball die Tordifferenz bzw. im Quidditch Punktdifferenz. Und dafür sind eben die Jäger zuständig.
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich vermute mal, dass bei fast allen Spiele der Sucher das Spiel entscheidet, einen Vorsprung von 16 Toren wird es wohl nur in den seltesten Fällen geben
                              Bei der Einführung von quidditch wird u.a. erwähnt dass die längsten Spiele über Wochen gingen und pausenlos Ersatzspieler herangeschafft werden mussten und dass irgendwelche Schiedsrichter für Monate abhandengekommen sind ^_^

                              Wenn man aber auch nur "eine Woche" am Stück ohne Fang des schnatzes Spielt hoffe ich schon eher auf ein Ergebnis von 5320 zu 4970 oder so als nur ein popeliges 140 zu 120 natürlich VOR dem Schnatz Darf gerne auch noch mehr sein, aber irgendwann hält der Zuschauer das auch nicht mehr aus

                              Es fällt aber doch auf, dass die Spiele im Potterbuchversum dann auffällig kurz sind, selbst die Quidditch WM scheint ja innerhalb nichtmal eines Tages ausgespielt worden zu sein, seltsam, wenn "normale" Spiele auch extrem lange dauern können. (Und die Dauer sollte auch noch die erwähnten externe ablenkende Einflüsse ziemlich sicher ausschalten bzw relativieren... entweder gewöhnt man sich an die Störung oder die Auswechselspieler sind evtl immun oder die Störer geben auf usw usf...)
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X