Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kann Voldemort einen Patronus zu beschwören ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann Voldemort einen Patronus zu beschwören ?

    Ist es Lord Voldemort möglich einen Patronus herauf zu beschwören ?
    Es müssen ja mächtige glückliche Gedanken vorhanden sein.
    Aber seine Kindheit, Schulzeit und alles danach war ja nicht wirklich von Glück erfüllt.

    Also kann Voldemort einen Patronus rufen und wenn ja welche Form würde er haben ?



    Ich denke er würde die Form einer Schlange inne haben

  • #2
    Zitat von Hot Dog Beitrag anzeigen
    Ist es Lord Voldemort möglich einen Patronus herauf zu beschwören ?
    Es müssen ja mächtige glückliche Gedanken vorhanden sein.
    Aber seine Kindheit, Schulzeit und alles danach war ja nicht wirklich von Glück erfüllt.

    Also kann Voldemort einen Patronus rufen und wenn ja welche Form würde er haben ?



    Ich denke er würde die Form einer Schlange inne haben
    Hey, das ist Voldemord. Denk mal egoistischer.
    Ich glaube der Patronus würde genauso aussehen wie er selbst.
    Drum hab ich mich der Magie ergeben,
    Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
    Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
    Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Tom1991 Beitrag anzeigen
      Hey, das ist Voldemord. Denk mal egoistischer.
      Ich glaube der Patronus würde genauso aussehen wie er selbst.
      Hmm... ich denke schon, dass Voldemort Glück empfinden kann und das auch tut. Er hat ja in seiner Karriere nicht nur Niederlagen erlitten sondern auch Erfolge hat.
      Da Voldemort aber ein ziemlich böser Geselle ist, sind seine Glückmomente sicher kaum mit denen von Harry und Co. zu vergleichen.
      Vielleicht der Tod eines besonders verhassten Gegners (Dumbledore z.B.)

      Was seinen Patronus angeht... ich glaube es wurde gesagt, dass er nur die Form von Tieren annimmt, also würde eine Schlange tatsächlich am Besten passen.
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Na ja, es gibt eigentlich keinen Grund, warum Riddle keinen Patronus heraufbeschwören können sollte,

        Spoiler
        wenn so Leute wie Severus (von Selbsthass zerfressen, wobei er sicherlich nur an seine herzallerliebste Lily denken muss) oder Umbridge(dazu brauch ich eigentlich nichts schreiben ) das können.
        Ich fänd es aber besser, wenn sie es nicht könnten, von der Dramaturgie her. Das ist für mich ähnlich wie mit dem Cruciatus. Wenn Leute, die keinen echten Hass empfinden, sondern nur gerechten Zorn, keinen richtigen Folterfluch hinkriegen, dann sollten auch Leute, die kein echtes Glück, sondern nur sowas wie Schadenfreude oder so empfinden, keinen Patronus heraufbeschwören können. Schon garnicht Leute, desssen Seele über das ganze Land verteilt ist.Aber egal, ist nunmal so.
        Im übrigen tippe ich auch auf eine Schlange. Am Besten wäre natürlich gleich ein Basilisk, aber eine Nummer kleiner würde es sicher auch tun.

        Kommentar


        • #5
          Nun, wir WISSEN dass Voldi fähig ist glücklich zu sein! Harry hat das mehrmals am eigenen Leib erleben dürfen, schon im Feuerkelch...

          ABER wir wissen auch, dass ein bloßer "normaler" glücklicher Gedanke nicht ausreichen kann, einen auch nur halbwegs stabilen Patronus zu erzeugen, von einem körperlichen Patronus ganz zu schweigen (Gefangener von Askaban, Lupins Extrastunden für Harry).

          Ich denke dass Voldemort Glück empfinden kann, sogar Triumpf, aber dass er vergessen hat was wirkliches Glück ist, ein echter glücklicher Moment (siehe Harrys ZAG Prüfung "er zeigte mit dem Zauberstab auf Umbridge und stellte sich vor, dass sie gefeuert werden würde" ) ist ihm aber so fern wie die Sterne.

          Ausserdem ist da noch die Frage wieso ein Voldemort die Mühe auf sich nehmen sollte eine Geheimwaffe gegen seine mächtigsten Diener einzusetzen? Er liebt die Dunklen Künste doch über alles, wozu sollte er Dementoren verjagen wollen?
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sternengucker Beitrag anzeigen
            Nun, wir WISSEN dass Voldi fähig ist glücklich zu sein! Harry hat das mehrmals am eigenen Leib erleben dürfen, schon im Feuerkelch...

            ABER wir wissen auch, dass ein bloßer "normaler" glücklicher Gedanke nicht ausreichen kann, einen auch nur halbwegs stabilen Patronus zu erzeugen, von einem körperlichen Patronus ganz zu schweigen (Gefangener von Askaban, Lupins Extrastunden für Harry).

            Ich denke dass Voldemort Glück empfinden kann, sogar Triumpf, aber dass er vergessen hat was wirkliches Glück ist, ein echter glücklicher Moment (siehe Harrys ZAG Prüfung "er zeigte mit dem Zauberstab auf Umbridge und stellte sich vor, dass sie gefeuert werden würde" ) ist ihm aber so fern wie die Sterne.

            Ausserdem ist da noch die Frage wieso ein Voldemort die Mühe auf sich nehmen sollte eine Geheimwaffe gegen seine mächtigsten Diener einzusetzen? Er liebt die Dunklen Künste doch über alles, wozu sollte er Dementoren verjagen wollen?
            Stimmt. Können die ihm überhaupt noch etwas anhaben? Ich meine, kann man mit einer zersplitterten Seele von den Dementoren noch behelligt werden? Und kann Riddle noch echte Verzweiflung empfinden?

            Kommentar


            • #7
              Jein. Sie könnten ihn wohl kaum in Askaban halten, weil er IMO auch ohne Glücksgefühle handlungsfähig bliebe... aber einen Kuss des Dementors würde er unter Garantie auch nicht "überleben".
              Ob danach dann die Horcruxe wieder einspringen kann ich nicht sagen, dazu wissen wir wohl zu wenig darüber... Aber da selbst die Horcrux-Rückkehr ziemlich schwierig zu sein scheint (von HP1 bis 4 nahezu kein Fortschritt und ein komplizierter Zauber auf dem Friedhof aus GoF...) ist er wohl kaum daran interessiert, das herauszufinden
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Hm, wäre aber eine interessante Frage, ob man mit Horcruxen einen Dementorkuss überlebt. Sie ziehen einem ja die Seele aus dem Körper.

                Rein theoretisch müsste der Körper Voldemorts dennoch apathisch rumliegen, da er ja dann dieses eine körperverbundene Seelenstück nicht mehr hat. K.A. was mit den restlichen Horcruxen passieren würde. Sollte man J.F.K. mal fragen. Hat die nicht ein Gästebuch oder so?
                Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                Kommentar


                • #9
                  Naja, Voldi hat Glück empfunden als er erfahren hat daß er ein Zauberer ist und endlich von dem Kinderheim weg darf.
                  Ich denke das war echte Freude...

                  Kommentar


                  • #10
                    ... Gegenfrage: Wozu sollte er einen Patronus heraufbeschwören wollen? Immerhin sind die Dementoren nur zu gern bereit, ihn und seine Vorhaben zu unterstützen, um an mehr Seelen zu gelangen, die die guten Magier ihnen vorenthalten. Es dürfte also nicht die geringste Notwendigkeit bestehen, einen Patronus heraufzubeschwören, um sie zu verjagen.
                    Live long and Prosper!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von LindsayBallard Beitrag anzeigen
                      ... Gegenfrage: Wozu sollte er einen Patronus heraufbeschwören wollen? Immerhin sind die Dementoren nur zu gern bereit, ihn und seine Vorhaben zu unterstützen, um an mehr Seelen zu gelangen, die die guten Magier ihnen vorenthalten. Es dürfte also nicht die geringste Notwendigkeit bestehen, einen Patronus heraufzubeschwören, um sie zu verjagen.
                      Und wie siehts aus mit Kommunikation? Ich meine, der Patronus ist doch eine für Zaubererverhältnisse effektive Kommunikationsmethode und Voldi wird sich vlt. auch mal mit Leuten unterhalten wollen, die nicht das dunkle Mal tragen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wieso sollte ihm das Dunkle Mal nicht genügen?? Schnipp und schon apparieren sie zum Befehle abholen herbei.
                        Und sie holen gewiss auch jeden, der kein Mal trägt, herbei, wenn das der Befehl sein sollte
                        Was kann sich ein wahnsinniger mordlüsterner Weltbeherrschenwoller mehr wünschen als Lakaien die auf ein Schnippsen mit dem zauberstab gleich springen?

                        Briefe wie "Du Lucius das mit deiner Idee mein Tagebuch von Potter zerstören zu lassen, sollten wir vielleicht nochmal bei einem koffeinfreien Früchtetee mit Hirse-Kleie-Keksen besprechen" wird er gewiss nicht schicken wollen Wozu also Patronus-Vision?

                        Eulen sind gewiss auch nicht langsamer als Nebelwolken die übers land fliegen müssen... Hauselfen können in Nullzeit als Boten apparieren (und geben nachher sogar noch dekorativen Wandschmuck ab, wenn man sie töten musste, da sie zuviel wussten ).
                        Und wie man an Hermiones DA Münzen sieht lässt sich der Proteuszauber ziemlich vielseitig einsetzen...

                        @Sukie, JKR müsste ein Gästebuch oder eine Email haben an die man Fragen richten kann... inwiefern oder wie schnell darauf eine Antwort kommt weiss ich aber nicht. Das einzige was mich je interessiert hätte über die Bücher hinaus wäre gewesen was die Rotfang Verschwörung war das kann man nunmal in zweierlei Weise verstehen... Rot wie rotten oder Rot wie Blau... hab aber nie gefragt.

                        und das mit dem Überleben... Horcruxe sind ja Seelenkonserven, jeder Horcrux enthält einen Anteil der Seele und wenn der Körper getötet / die Seele darin in Richtung Himmel oder Hölle geschickt wird, kommt der Teil aus dem Horcrux zurück, damit der Körper weiterleben kann (so hab ich es jedenfalls verstanden). Somit können die Dementoren saugen so viel sie wollen, wenn sie nicht nach jedem Horcrux nochmal zum Knutschen vorbei kommen kriegen sie ihn theoretisch nicht tot... abgesehen davon dass er sicher auch Möglichkeiten hätte sie für den Versuch zu bestrafen, zB Gelege vernichten oder sowas... wenn sie also nicht gleich erfolgreich sind sieht es IMO schlecht für die Dementoren aus deshalb haben sie es wahrscheinlich auch nie versucht (denn was ist besser als von einem Dunklen Lord abhängig zu sein, damit man seelen lutschen kann? richtig: Seelen lutschen ohne von irgendwem abhängig zu sein )
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Sternengucker Beitrag anzeigen
                          Wieso sollte ihm das Dunkle Mal nicht genügen?? Schnipp und schon apparieren sie zum Befehle abholen herbei.
                          Und sie holen gewiss auch jeden, der kein Mal trägt, herbei, wenn das der Befehl sein sollte
                          Was kann sich ein wahnsinniger mordlüsterner Weltbeherrschenwoller mehr wünschen als Lakaien die auf ein Schnippsen mit dem zauberstab gleich springen?

                          Briefe wie "Du Lucius das mit deiner Idee mein Tagebuch von Potter zerstören zu lassen, sollten wir vielleicht nochmal bei einem koffeinfreien Früchtetee mit Hirse-Kleie-Keksen besprechen" wird er gewiss nicht schicken wollen Wozu also Patronus-Vision?

                          Eulen sind gewiss auch nicht langsamer als Nebelwolken die übers land fliegen müssen... Hauselfen können in Nullzeit als Boten apparieren (und geben nachher sogar noch dekorativen Wandschmuck ab, wenn man sie töten musste, da sie zuviel wussten ).
                          Und wie man an Hermiones DA Münzen sieht lässt sich der Proteuszauber ziemlich vielseitig einsetzen...
                          Glaubst du nicht, Riddle wollte auf jede erdenkliche Situation vorbereitet sein? Es mag gewiss auch Situationen geben, in denen man nicht so einfach jemanden zu sich holen kann, ohne Aufmerksamkeit zu erregen.(z.B. jemanden unter Imperius-Einfluss).

                          Für mich ist der Patronus die Ideale Notfallkommunikation, wenn man keine Eule benutzen kann oder der "Angerufene" kein dunkles Mal hat oder durch Apparier-Sperre geschützt oder eingesperrt ist.
                          Zuletzt geändert von Sukie; 16.08.2007, 11:50.

                          Kommentar


                          • #14
                            ein Zauberer sucht sich ja den Patronus nicht selbst aus. Sie kriegen ein Tier, das zu ihm passt.
                            Die Schlange würde passen - aber auch ein Werwolf oder ein Manticor oder sonst ein Blutrünstiges Tier würde Passen. (Obwohl ein Werwolf ja eigentlich nur ein Halbtier ist)

                            Allerdings, da ein Patronus ja ein "Gegendementor" ist, also etwas wirklich GUTES, Finde ich kein Tier, das dazu passen kann..
                            Evtl ein Fuchs? (Ist zwar (im Rudel) ein liebes und schönes Tier -aber eben auch listig und gefährlich!
                            LG,
                            Inci
                            Ist es sozial, einer Fliege aus der Patsche zu helfen?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Incendia Beitrag anzeigen
                              ein Zauberer sucht sich ja den Patronus nicht selbst aus. Sie kriegen ein Tier, das zu ihm passt.
                              Die Schlange würde passen - aber auch ein Werwolf oder ein Manticor oder sonst ein Blutrünstiges Tier würde Passen. (Obwohl ein Werwolf ja eigentlich nur ein Halbtier ist)

                              Allerdings, da ein Patronus ja ein "Gegendementor" ist, also etwas wirklich GUTES, Finde ich kein Tier, das dazu passen kann..
                              Evtl ein Fuchs? (Ist zwar (im Rudel) ein liebes und schönes Tier -aber eben auch listig und gefährlich!
                              LG,
                              Inci
                              Also für mich ist klar das es keine guten oder bösen Tiere gibt. Tiere sind einfach nur Tiere. Etwas als böse zu bezeichnen, nur weil sich ein paar schwarze Magier damit schmücken, entspricht doch nur diesem dummen Schubladendenken, das unter Zauberern umgeht und das erst zu den ganzen Problemen geführt hat. Die Schlange passt nicht zu Riddle weil sie seinem Charakter entspricht (Tiere haben normalerweise keinen, ausser vlt. die magischen) sondern eben weil sich Slytherin und alle die Leute, die sich ihm und seinen vermeintlichen Ideen verbunden fühlen, mit der Schlange geschmückt haben. Und Riddle, als "Slytherins Erbe" sollte dafür doch prädestiniert.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X