Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Basel wird Konservativ! Verbot für HP-Nacht!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Basel wird Konservativ! Verbot für HP-Nacht!!!

    In Basel gibt es ein Verbot für den Verkauf um Mitternacht!!!! Mann, sind wir mittlerweile konservativ! Der Stadtrat hat den Verkauf (selbst von Freiwilligen und vom Kader) strikte verboten. Nicht einmal in einer Kneipe (war Thalias erste Wahl) dürfen sie verkaufen. Da, laut Stadtrat, eine solche Ausnahme für eine ERsterscheinung eines Buches nur einmal im Jahr gefeiert werden darf und die Läden die Bücher Nachts verkaufen darf und dies Alle Buchhandlungen in Basel bereits bei der Englischen Fassung von HP 7 gemacht haben.


    Hört euch das an!

    Filiale Basel

    Dunkle Behörden-Kräfte versuchen zu verhindern, dass am Freitag um Mitternacht in Basel der neue Harry Potter verkauft wird. Aber sie haben die Rechnung ohne die Zauberkräfte von Harry Potter gemacht! Thalia hat sofort einen Zauberplan entwickelt und garantiert, dass niemand ohne Buch nach Hause gehen muss. Und eine stärkende Zaubersuppe gibt es gratis dazu. Treffpunkt: 23.30 Uhr beim Susus, Falknerstrasse 52, Basel.
    Freitag, 26.10. ab 23.30 Uhr:

    Gratis Zaubersuppe vor dem Restaurant "Susus" an der Falknerstrasse 52, anschliessend Nachtverkauf ab Punkt Mitternacht von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" bei "Susus"
    Samstag, 27.10. ab 9.00 Uhr: Grosse Eulen-Tombola mit vielen attraktiven Preisen

    Quelle: Thalia.ch

    Alle, die das Finale kaum erwarten können, treffen sich bereits um Mitternacht vom 26.10. auf den 27.10. zum grossen Harry Potter-Finale im Restaurant "The Boomerang" in Binningen. Tramhaltestelle Binningen Oberdorf (Linie 10).

    Mit gratis Zaubertrank!
    Quelle: Biderundtanner.ch
    Is ja wohl ober lächerlich! Bider&Tanner flieht ins Baselland (die erlaubens ja) und Thalia verkauft auf der Strasse wohl oder übel gegen den Entscheid des Rats!

    Wollt euch nur mal ein wenig amüsieren! (selbst ne katholische Kirche verkauft heute Nacht um 24Uhr in Liestal die Bücher!)
    "Physik ist wie Sex: Es kann etwas Gutes dabei herauskommen, aber das ist nicht der Grund, warum wir es machen." Richard P. Feynman

    Die Zeit heilt keine Wunden
    Sie gewöhnt dich nur an den Schmerz!

  • #2
    Einerseits ist es tatsächlich komisch dass es solch eine regelung gibt, anerdererseits muss ich sage ist das durchaus ok. Es gibt die Regel und das ist jetzt nichts was wegen HP gemacht wird, sondern es gibt halt anscheinen allgemein diese Regelung.

    Was bitte ist Harry Potter? Das ist nur ein (sorry) sch... Buch.
    Warum glauben eigentlich alle dass wenn irgendwo HP drauf steht dass man sich deshalb nicht an Regulierungen halten muss?
    Abgesehen davon dass ich das Gehüner eh bescheuert finde das Buch um Mitternacht kaufen zu müssen ist das nunmal so.
    Es gibt regeln und die gelten für alle. Auch für Harry Potter.
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

    Kommentar


    • #3
      Meinst du "ein sch... Buch" oder "ein Sch...buch?"

      Nur um Klarheit zu gewinnen

      Gruß,

      Frank
      "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
      "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
      (George Orwell)

      Kommentar


      • #4
        Um dem ganzen Klarheit zugeben: Spam wird nicht geduldet!
        Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

        Kommentar


        • #5
          Ich finde das ein bisschen arg unnötig...aber gut, jedem das Seine...dann müssen die Fans die HP-Nacht halt nachholen...oder eben wie schon gezeigt illegal und auf der Straße ausüben... ich fands ne witzige Idee "Dunkle Behörden-Kräfte versuchen zu verhindern, dass am Freitag um Mitternacht in Basel der neue Harry Potter verkauft wird"...find ich saugut^^

          "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
          Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

          Kommentar


          • #6
            Ich muss sagen ich finde generell den Hype um HP schlimm. Das kleine Kinder um mitternacht durch die innerstadt rennen um sich ein Buch zu kaufen sollte zwar eher von den Eltern als vom Staat verboten werden.

            Bei uns wars nen Flop. Wollte kaum einer mehr haben und heute stapeln sich die Bücher.

            Ich habe Hp nicht gelesen und werds auch nicht. Die ersten beiden Filme fand ich toll danach wars in meinen augen nur Schund. Gerade der 4te war dermaßen schlimm mit den kontinuitäts fehler so das ich als nicht hp leser gar nicht mehr mit kam.

            Gruß Five
            http://www8.file-upload.net/thumb/15.10.07/uavpq8.jpg

            Kommentar


            • #7
              Und warum beurteilst Du die Bücher nach den Filmen?

              Im übrigen bedeuten die Bücherstapel in den Läden nur, daß man gedenkt auch in den nächsten Wochen noch welche zu verkaufen. Sowohl der Verlag als auch die Läden wußte, wie die weggehen werden. Warum sollten sie dann also direkt ausverkauft sein? Das wäre in der Tat ein Zeichen von Fehlplanung.
              B5-Musikvideo gefällig?
              Oder auch BSG?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Five Beitrag anzeigen
                Ich muss sagen ich finde generell den Hype um HP schlimm. Das kleine Kinder um mitternacht durch die innerstadt rennen um sich ein Buch zu kaufen sollte zwar eher von den Eltern als vom Staat verboten werden.

                Bei uns wars nen Flop. Wollte kaum einer mehr haben und heute stapeln sich die Bücher.

                Ich habe Hp nicht gelesen und werds auch nicht. Die ersten beiden Filme fand ich toll danach wars in meinen augen nur Schund. Gerade der 4te war dermaßen schlimm mit den kontinuitäts fehler so das ich als nicht hp leser gar nicht mehr mit kam.

                Gruß Five
                Man muss sich natürlich fragen, wie dieser Hype zustande kam.

                Und dabei handelt es sich ja nicht um eine Massenpsychose, bei der mittels aggressiver Werbung, irgendwelcher Suggestivmethoden oder im Rahmen von Gruppenzwängen die Jugend von heute zum Lesen dieser Bücher verführt wurde.

                Die Harry-Potter-Bücher waren vielmehr Selbstläufer. Der Erfolg beruhte auf Mund-zu-Mund-Propaganda. Der Grund für den Erfolg ist schlicht und einfach die erzählerische Qualität und der Unterhaltungswert dieser Bücher. Es sind einfach saugute Geschichten, die J.K. Rowling da erzählt.

                Ich habe eine gute Freundin, die immer recht naserümpfend auf Harry Potter heruntergeschaut hat, weil sie sich von dem Hype abgestoßen fühlte und weil sie eigentlich anspruchsvollere Literatur bevorzugt. Irgendwie hatte dann ihr Freund sie dazu gebracht, mal das erste Buch zu lesen. Sie hat dann die ersten 5 Bücher innerhalb von 3 Wochen verschlungen. So ergeht es jedem, der mal damit angefangen hat.

                Ich stimme dir zu, dass die Filme in erster Linie für Leute gedreht wurden, die die Bücher schon kennen und ich bin ebenfalls der Meinung, dass deren Qualität immer schlechter wurde - was auch daran liegt, dass die Bücher ab dem 3. Band zu komplex für einen 2-Stunden-Film wurden.

                Als optische Ergänzung zu den Büchern sind die Filme jedoch ganz nett.

                Grundsätzlich will ich feststellen, dass anhaltender Erfolg immer ein Qualitätsmerkmal ist - ob einem das nun passt oder nicht. Und wenn ein Erfolg eine bestimmte Größenordnung übersteigt, dann entsteht nun mal ein Hype.

                Soll man aber deshalb auf etwas Gutes verzichten, nur weil viele andere es ebenfalls gut finden?

                Das wäre doch hirnverbrannt. Ich meide doch auch nicht Pizza, nur weil die meisten Menschen Pizza lieben.

                Gruß,

                Frank
                "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
                "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
                (George Orwell)

                Kommentar


                • #9
                  Five...schonmal von der Seite betrachtet, dass HP viele Lesemuffel wieder zum Lesen bewegt hat? Wenn du nur die Filme kennst, solltest du gaaaanz schnell ruhig sein, denn dann kannst du absolut nichts beurteilen. Die Filme haben weder die Magie noch die Kontinuität der Bücher...
                  Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Laserfrankie Beitrag anzeigen
                    Grundsätzlich will ich feststellen, dass anhaltender Erfolg immer ein Qualitätsmerkmal ist - ob einem das nun passt oder nicht.
                    Das möchte ich, insbesondere in dieser Absolutheit, stark anzweifeln.
                    B5-Musikvideo gefällig?
                    Oder auch BSG?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
                      Das möchte ich, insbesondere in dieser Absolutheit, stark anzweifeln.
                      Deine Erwiderung würde zu einer Antwort werden, über die man diskutieren kann, wenn du Beispiele nennen würdest...

                      So wie jetzt ist das eine relativ sinnlose Aussage

                      Gruß,

                      Frank
                      Zuletzt geändert von Laserfrankie; 28.10.2007, 10:53.
                      "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
                      "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
                      (George Orwell)

                      Kommentar


                      • #12
                        Derart absolute Aussagen sind nahezu immer anfechtbar

                        Außerdem hängen Beispiele natürlich davon ab, was Du unter "anhaltend" verstehst.

                        Aber OK, Gute Zeiten, schlechte Zeiten läuft schon verdammt lange sehr erfolgreich. Ich hatte vor ein paar Monaten mehrfach das "Vergnügen" da reinzuschauen (WG) und ich verstehe unter Qualität was grundlegend anderes.

                        Diese Quizshows im 9-Live-Format halten sich schon viel länger als ich es für möglich gehalten hätte.

                        Diverse Arztromanhefte, die man in Läden rumstehen sehen kann, haben auch verdächtig hohe Nummern. Ich habe zwar noch nie jemanden gesehen, der die gekauft hat, aber irgendwer wird's schon tun, sonst gäbe es sie ja nicht mehr. Es kann natürlich auch sein, daß ich immer dieselben Hefte sehe - auffallen würde es mir bei den Covern und Titeln eher nicht

                        Letztlich sind solche Diskussionen aber natürlich immer stark subjektiv.
                        Zuletzt geändert von Mayan; 28.10.2007, 11:46.
                        B5-Musikvideo gefällig?
                        Oder auch BSG?

                        Kommentar


                        • #13
                          Es hängt natürlich davon ab, wie man "Qualität" definiert.

                          Wenn etwas anhaltenden Erfolg hat, dann muss irgend etwas dran sein, dass die Leute dazu bewegt, es sich weiter anzutun.

                          Ich denke mal, soviel wird keiner bestreiten können.

                          Nun kann man Qualität in einer Weise definieren, dass etwas über eine gute handwerkliche Qualität oder besondere künstlerische Qualität verfügt.

                          Man kann Qualität aber auch so definieren, dass etwas einen gemeinsamen Nenner enthält, der möglichst viele Menschen anspricht. Zum Beispiel, weil es bestimmte Emotionen und/oder Sehnsüchte hervorruft.

                          Wie auch immer: Irgend eine Form von Qualität muss dran sein, wenn etwas anhaltenden Erfolg hat.

                          Worin sich die Menschen bei ihrer Wahrnehmung unterscheiden, ist die Beurteilung der Relevanz dieser Qualität - und hierbei kann man sich rasch aufs Glatteis begeben, denn ganz schnell ertappt man sich dabei, wie man selber ein Opfer der Kraft dessen wird, über das man eigentlich immer naserümpfend hergezogen ist.

                          Wenn ich zum Beispiel meine Arbeitskollegen frage, was sie von Modern Talking oder Wolfgang Petri halten, dann werden die allermeisten sagen, dass sie diese Musik kacke finden.

                          Das hält sie aber nicht davon ab, auf jedem Betriebfsfest wie verrückt dazu zu tanzen und "Hölle, Hölle, Hölle" zu rufen...

                          Deshalb bin ich der Meinung, dass der geringschätzige Blick, den viele auf sogenannte "Massenware" werfen, nichts weiter als Heuchelei ist.

                          Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
                          Diese Quizshows im 9-Live-Format halten sich schon viel länger als ich es für möglich gehalten hätte.
                          Diese Shows sind überhaupt nicht erfolgreich, da schalten nur ein paar Tausend Leute ein. Aber wenn die alle einmal anrufen, dann verdienen die Sender an den Telefongebühren das Vielfache dessen, was die Produktion dieser "Shows" kostet. Der Erfolg dieser Formate ist somit vollkommen abgekoppelt von den tatsächlichen Zuschauerzahlen.

                          Und außerdem nähert sich dieses Phänomen auch nun langsam dem Ende zu.

                          Gruß,

                          Frank
                          "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
                          "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
                          (George Orwell)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ihr diskutiert schon noch über Harry Potter, richtig? Ansonsten bitte ich euch zu Thema zurückzukommen.
                            Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                            Kommentar


                            • #15
                              Und es ging doch!

                              baz.ch - Basler Zeitung Online

                              Ich war zwar dann trotzdem nicht mehr, da ich mich mit nem Engländer, ner Deutschen und zwei Schweizern getroffen hab, die ich allesammt in der Mongolei kennengelernt hab. War also entschuldigt, hab's aber auch schon auf Englisch gelesen. Marc und Sandy haben sich auf jeden Fall auch nochmals über dieses Verbot amüsiert(bei einigen Butterbieren )

                              Ich denke, durch diese Specials wegen des Verbots haben die Duchhandlungen bloss noch mehr Umsatz gemacht.
                              "Physik ist wie Sex: Es kann etwas Gutes dabei herauskommen, aber das ist nicht der Grund, warum wir es machen." Richard P. Feynman

                              Die Zeit heilt keine Wunden
                              Sie gewöhnt dich nur an den Schmerz!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X