Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Irritationen aus den Büchern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Irritationen aus den Büchern

    Hi Folks.

    will hier nen Thread aufmachen in dem wir uns in Allgemeiner Form um unklarheiten in den Büchern kümmern.

    bei meiner Frage geht es um den zweiten Band. Die Kammer des Schreckens.

    Wieso ist es möglich das ein 2. Klässler in Hogwarts in der Lage ist eine lebendige Schlange herrauf zu beschwören? Ich dachte immer sowas ist etwas höhere Magie. Kla. Harry lernt im dritten Band auch einen Patronus zu erzeugen, aber ihm gelingt das erst nach langem Training. Wieso also ist Malfoy in der Lage in Band zwei im Kapitel " Der Duellierclub" eine Schlange aus dem Nichts herrauf zu beschwören? Oder vertu ich mich da und das ist gar nicht sone große Sache wie ich sie jetzt empfinde.

    Hoffe um Aufklärung

  • #2
    Ich denke, dass Draco Malfoy bereits einiges von seinem Vater mitbekommen hat und der ihn da vielleicht auch schon einige Tricks beigebracht hat. Zudem flüstert Snape ihm ja auch noch was zu (oder vertu ich mich jetzt mit dem Film??? )
    Aber ich denke, dass das nicht sonderlich schwieriger ist, als einen normalen Zauber durchzuführen. Draco hatte ja nicht die Kontrolle über die Schlange, sondern hat sie nur hergezaubert und dann allen einen Schrecken eingejagt. Pralerei.
    "Physik ist wie Sex: Es kann etwas Gutes dabei herauskommen, aber das ist nicht der Grund, warum wir es machen." Richard P. Feynman

    Die Zeit heilt keine Wunden
    Sie gewöhnt dich nur an den Schmerz!

    Kommentar


    • #3
      Ich denke schon, dass das nicht ganz stimmig ist da wie im ersten Teil erwähnt wird ist es schon enorm schwierig etwas z.B. einen Tisch in ein Tier zu verwandeln.
      Daher denke ich, dass es umso schwerer ist ein Tier aus dem Nichts heraufzubeschwören.

      Kommentar


      • #4
        Die beiden sind Slytherins!

        Wie kommt ihr darauf, dass sie fair kämpfen? Die wissen ja nicht mal, wie das geht.

        Es war snapes Schlange. Draco hat nur theatralisch mit dem Zauberstab gefuchtelt, während Snape lautlos gezaubert hat.
        ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

        Kommentar


        • #5
          Das ist natürlich auch ne möglichkeit

          Kommentar


          • #6
            Ich finde das,ehrlich gesagt auch etwas seltsam. Im ersten Band,als HP und DM sich duellieren wollen,sagt Ron:
            Zitat:»Aber man stirbt nur in
            richtigen Duellen mit richtigen Zauberern. Alles, was du und
            Malfoy könnt, ist, euch mit Funken zu besprühen. Keiner von euch kann gut genug zaubern, um wirklich
            Schaden anzurichten. Ich wette, er hat ohnehin erwartet, dass du
            ablehnst.«

            Und ein Jahr später kann DM eine Schlange herbeizaubern? OK,er kommt aus ner Zaubererfamilie,aber das kommt Ron auch.

            Vielleicht ist es wirklich so,dass böse Zauberer schneller die Schwarzmagischen Zauber lernen,als die Gute Seite?

            Ich mein,er ist immerhin ein MALFOY.
            "Die Angst vor einem Namen steigert nur die Angst vor der Sache selbst." Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore,HP und der Stein der Weisen

            Kommentar


            • #7
              Für den Fall, dass Band 2 abgehackt ist, möchte ich mal mit Band 7 weitermachen.

              Da sind mir auch zwei Ungereimtheiten aufgefallen, allerdings habe ich mir dazu schon was zusammengereimt, doch womöglich kann sich hier jemand einen besseren Reim darauf machen.

              1. Warum konnte man eigentlich nicht Georges Ohr nachwachsen lassen?

              Es wurde ja ungefähr so erklärt, dass gegen diese Art schwarzer Magie kein Kraut gewachsen ist. Allerdings hatte Snape ja in Band 6 Malfoy auch erfolgreich behandelt, dem ja im Prinzip genau das Gleiche erwischt hatte, auch wenn er noch in einem Stück war.
              Die mögliche Erklärung wäre hier, dass Snape als Erfinder diese Fluchs ihn natürlich auch heilen oder aufheben kann. Ich finde das allerdings etwas unbefriedigend.

              2. Wie kamen Ron und Hermine eigentlich aus der "Kammer des Schreckens" wieder heraus?

              Beim letzten Mal ging das doch auch nur mit Fawkes Hilfe. Eine mögliche Erklärung wäre hier, dass man aufgrund der besonderen Umstände nun doch in der Schule apperieren konnte oder es standen irgendwo ein paar Besen herum.
              Allerdings fand ich schon das "Hineinkommen" indem Ron einfach mal Parsel "nachäfft" etwas billig.

              Was meint denn Ihr?

              Gruß, succo
              Zuletzt geändert von succo; 28.11.2007, 16:27.
              Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von succo Beitrag anzeigen
                2. Wie kamen Ron und Hermine eigentlich aus der "Kammer des Schreckens" wieder heraus?
                Besen mitgenommen...

                Ich meine, sie wissen ja, wie das da ist in der Kammer des Schreckens, da werden sie ja im Voraus geplant haben.
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  naja. Harry hat Malfoy so gesehn aber "nur" angeritzt?! Er hatte ja nur überall Schnittwunden und keine Teile verloren. Denke mal daran liegt das. Aber das Snape und nur Snape das heilen kann ist auch ne gute Idee.

                  Ich war beim ersten lesen total Perplex das es anscheind so einfach sein kann in die Kammer zu kommen. Find das ganze da en bissl unschön gemacht wie du sagst mit dem nach sprechen. Das ist was dünn.

                  Kommentar


                  • #10
                    Allerdings fand ich schon das "Hineinkommen" indem Ron einfach mal Parsel "nachäfft" etwas billig.

                    Was meint denn Ihr?
                    Jetzt kommt ein Clou.

                    Wer kann die Kammer des Schreckens öffnen? Wer alleine? Der wahre Erbe Slytherins.

                    - Tom Riddle konnte die Kammer öffnen. Denn er war der wahre Erbe Slytherins.

                    - Giny konnte die Kammer öffnen. Denn sie hatte den wahren Erben bei sich (Tagebuch als Voldemort-Horkrux).

                    - Harry konnte die Kammer öffnen. Denn er hatte den wahren Erben bei sich (selbst Voldemort-Horkrux)

                    - Ron konnte die Kammer öffnen. Denn er hatte den wahren Erben bei sich (Das Diadem als Voldemort-Horkrux).

                    Nicht "Parsel" war die Voraussetzung zur Öffnung der Kammer des Schreckens, sondern das Dasein als wahrer Erbe Slytherins.
                    Das Parsel war nur schmückendes Beiwerk - und genau so hat es Ron ja auch verwendet.

                    Das ist auch der Grund, waru die kammer des Schreckens nicht schon seit längerer Zeit eine Art Touristenattrktion ist... Ohne Voldi-Horkrux kommt da keiner rein, und die sind ja nun auch nicht sooo häufig.

                    Logisch, klar, kein Widerspruch.
                    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                    Kommentar


                    • #11
                      Kranke scheiße. Bist du irgendwie Detektiv oder so? geile,logische Erklärung. Hut ab!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
                        Jetzt kommt ein Clou.

                        Wer kann die Kammer des Schreckens öffnen? Wer alleine? Der wahre Erbe Slytherins.

                        - Tom Riddle konnte die Kammer öffnen. Denn er war der wahre Erbe Slytherins.

                        - Giny konnte die Kammer öffnen. Denn sie hatte den wahren Erben bei sich (Tagebuch als Voldemort-Horkrux).

                        - Harry konnte die Kammer öffnen. Denn er hatte den wahren Erben bei sich (selbst Voldemort-Horkrux)

                        - Ron konnte die Kammer öffnen. Denn er hatte den wahren Erben bei sich (Das Diadem als Voldemort-Horkrux).

                        Nicht "Parsel" war die Voraussetzung zur Öffnung der Kammer des Schreckens, sondern das Dasein als wahrer Erbe Slytherins.
                        Das Parsel war nur schmückendes Beiwerk - und genau so hat es Ron ja auch verwendet.

                        Das ist auch der Grund, waru die kammer des Schreckens nicht schon seit längerer Zeit eine Art Touristenattrktion ist... Ohne Voldi-Horkrux kommt da keiner rein, und die sind ja nun auch nicht sooo häufig.

                        Logisch, klar, kein Widerspruch.
                        Schon nicht schlecht. Es war bei Ron zwar der Becher und nicht das Diadem, aber da wollen wir mal nicht kleinkariert sein.

                        Trotzdem finde ich, das Parsel da so ein bisschen entmystifiziert wird. Ich meine, eine Sprache, bei welcher der, der sie beherrscht, manchmal gar nicht merkt, dass er sie spricht und die andere nur als unverständliches Zischen wahrnehmen einfach so nachmachen ? Ich weiß nicht...

                        Gruß, succo
                        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja das war zum Schluss alles ein bisschen schnell hab ich mich schon öfters drüber beschwert...^^. Meiner Meinung nach wollte JKR nichtm ehr ein so langes Buch wie Band 5 schreiben, sie hat ja damals schon gesagt es sei der längste Band der Reihe aber das hätte schon etwas ordentlicher beschrieben werden. Sie hatte eben nur keinen Platz mehr und hat da ein bisschen gespart. Logisch ist es wenn man die Erklärung von LuckyGuy durchgelesen hat aber naja obs schön war ist die andere Sache.

                          Wollte nur nochmal auf einen meiner Meinung nach Fehler in Band 5 aufmerksam machen. Es wurde zwar versucht es zu erklären aber meiner Meinung nach ist es einfach ein kleiner Fehler. Geht um den Zauber mit dem Harry und Co die Türen im Ministerium versiegeln. Das eine Mal ist die Tür zu und die TE kriegen sie nicht auf, das andere mal machn sie sie einfach mit "Alohomora" auf.
                          Erklärungsversuch:
                          Bei Harrys Zauber klappt "Alohomora" nicht weil er zu mächtig ist, bei Hermine klappt es. Ist aber auch unlogisch wozu sollte sie es dann machn und was hätte der Zauber für einen Sinn wenn man ihn so leicht aufheben kann.

                          wie gesagt wer es noch nicht gelesen hat kanns nachlesen gibts einen extra Thread dazu einfach mal Suchfunktion nutzen damit sollte es zu finden sein.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ob jemand eine verzauberte Tür aufbekommt, hängt

                            1) von den magischen Fähigkeiten des Türverschließers

                            und

                            2) von den magischen Fähigkeiten des (verhinderten) Türöffners ab.

                            Folglich könnte der Spruch bei einem weniger mächtigen/talentierten/im speziellen Sruch relativ unerfahren Magiers wenig bis gar keine Wirkung zeigen, bei einem anderen Magier hingegen könnte der gleiche Spruch durchschlagende Wirkung erzielen.
                            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                            Kommentar


                            • #15
                              nur woher wussten die TE das sie Harrys Tür nicht aufbekommen wo sie nicht wussten wer gezaubert hatte. Wozu die ganze Mühe die vielen Türen in diesem einen Raum zu verschließen wo Luna's Ginny's Kräfte wohl noch weit denen von Hermine nachstehen.

                              Naja is ja eigentlich egal meiner Meinung nach einfach ein kleiner Fehler. Wissen wirds wohl nur JKR und der ist das jetzt glaub egal^^

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X