Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grindewald - Ein Nazi?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grindewald - Ein Nazi?

    Super Thread-Titel stimm's?
    ...ist natürlich nur im übertragenen Sinne gemeint.

    Also, folgendes fällt ja irgendwie bei der Lektüre von Band 7 auf.
    Grindewald könnte schon aufgrund seines Namens ein Deutscher sein, auch wenn es nie direkt gesagt wird.

    Er wird 1945 von Dumbledore im Schwarzwald besiegt.

    Am Tor des von ihm geschaffenen Gefängnisses Nurmengard, was ja auch ein eher teutonischer Name ist, kann man lesen: "Für das größere Wohl" (deutsche Version von Band7 ). Das entspricht ja auch etwa den zynischen Sprüchen an den KZs der Nazis.

    Was meint denn Ihr? Sind das gewollte Parallelen, oder reimt sich succo mal wieder zuviel zusammen?

    Gruß, succo
    Zuletzt geändert von succo; 01.12.2007, 17:34.
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    Also ich finde das sich das plausibel anhoert. So eine Artr von Gedanken hat sich bei mir auch schon gebildet.
    Und ein weiterer Punkt der zusammen passt, ist wie grindelwald uind dumbledore mit den Muggeln umgehen wollen.
    Hitler wollte die anderen Nationene ja auch "nur" unterwerfen um der Menschheit ein besseres leben zu bieten.
    Drum hab ich mich der Magie ergeben,
    Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
    Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
    Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

    Kommentar


    • #3
      Ich glaube zu wissen, dass JKR sogar mal etwas in der Richtung rausgelassen hat. Kann dazu aber leider keine Quelle benennen.
      "Gott würfelt nicht!"
      -Albert Einstein

      Kommentar


      • #4
        Klingt in sich stimmig...diesen Gedanken habe ich mir auch schon gemacht...ich fand's sowieso etwas provokant, einen Deutschen da reinzupacken.
        Es haben auf der Welt viele noch nicht mitbekommen, dass "die Deutschen" keinen Hitler (mehr) anhimmeln (war lange vor meiner Zeit) und so werden Deutsche in vielen Ländern noch als Nazis angesehen. Eine Freundin von mir war in Peru und wurde mit "Heil Hitler" empfangen, nur weil die dachten, die zun ihr damit einen Gefallen.
        IMO war es ein Fehler von JKR, Grindelwald zum Deutschen zu machen, da dies viele Leute noch mal bestärken könnte, "die Deutschen" seien Nazis.

        Noch eine Kritik: Sind wir Deutsche etwa SOOOO BLÖD und sprechen SOOO EIN ENGLISCH!?!?!? Oh, my Gottness!

        "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
        Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

        Kommentar


        • #5
          Hmm, anfangs war dies wohl genauso geplant. Irgendwie wäre es sogar stimmig, dass einige Zauberer die großen Anfangserfolge der Deutschen im 2. Weltkrieg ermöglicht haben, immerhin müsste es auch deutsche Zauberer mit dem Reinbluttick geben. Später hätten die anderen Magier ihnen draufkommen können und haben ihren Part am 2. Weltkrieg gehabt...

          Kommentar


          • #6
            Auf der anderen Seite frage ich mich, welchen Vorteil denn ein Grindelwald in einem Muggel-Krieg gesehen hätte.

            Inwieweit hätte ihm ein Krieg bei der Verwirklichung seiner Zaubererherrschafft zum größeren Wohle der Muggels denn helfen können?

            Sind alle Juden Antimagier, oder warum war es ein Vorteil, dem Holocaust in Osteuropa Tür und tor zu öffnen?

            Ich stimme zu, "zum größeren Wohl" kann ich alle möglichen Verbrechen begehen und moralisch legitimieren.
            Nur inwiefern hätte eine Naziherrschaft über ganz Muggel-Europa denn "dem gößeren Wohl" nach gindelwald'scher lesart dienlich sein können?
            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

            Kommentar


            • #7
              Also den Krieg wurde ich so erklären:
              Duch den 2. weltkrieg werden die muggel geschwächt und sind leichter unter Kontrolle zu bringen bzw halten.

              Und aus dem Buch kann man ja entnehmen, dass die "übernahme" ruhige und so unblutig wie möglich geschehen sollte.
              Drum hab ich mich der Magie ergeben,
              Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
              Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
              Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

              Kommentar


              • #8
                Also ich meinte das eigentlich eher so. Der Aufstieg und Fall Grindewalds soll womöglich symbolisch für den Aufstieg und Fall des Nationalsozialismus stehen.
                Deshalb hat Rowling vielleicht absichtlich ein paar Parallelen zu diesen Ereignissen eingebaut. Ich glaube aber nicht, das Grindewald im wörtlichen Sinne ein Nazi sein soll oder sollte.

                Gruß, succo
                Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                Kommentar


                • #9
                  Der zusammenhang ist FAST perfekt.

                  perfekt wäre das ganze, wenn der gute Albus noch amerikaner gewesen wäre. Die sind ja bakanntklich immer das entscheidende zünglein an der waage gewesen.
                  Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                  Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                  Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                  Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von succo Beitrag anzeigen
                    Also ich meinte das eigentlich eher so. Der Aufstieg und Fall Grindewalds soll womöglich symbolisch für den Aufstieg und Fall des Nationalsozialismus stehen.
                    Deshalb hat Rowling vielleicht absichtlich ein paar Parallelen zu diesen Ereignissen eingebaut. Ich glaube aber nicht, das Grindewald im wörtlichen Sinne ein Nazi sein soll oder sollte.
                    Ich bin ziemlich sicher, dass schon lange vor Buch 7 Grindelwalds Aufstieg sehr eng mit dem zweiten Weltkrieg verknüpft gewesen ist.
                    Soweit ich mich erinnern kann, hat JKR gemeint es wäre eine gute Idee wenn gleichzeitig mit dem Krieg der Muggel auchd ie Magier der jeweiligen Länder zumindest eine heftigere Auseinandersetzung, wenn nicht sogar einen gleichwertigen Krieg gehabt hätten.

                    ES: Our other “Ask Jo” question (the one about James and Lily’s sacrifices), was from Maria Vlasiou, who is 25, of the Netherlands. And then the third is from Helen Poole, 18, from Thirsk, Yorkshire – also one of the “Plot Thickens” fan book authors. It’s the one about Grindelwald, which I’m sure you’ve been gearing up for us to ask.

                    JKR: Uh huh.

                    ES: Clearly -

                    JKR: Come on then, remind me. Is he dead?

                    ES: Yeah, is he dead?

                    JKR: Yeah, he is.

                    ES: Is he important?

                    JKR: [regretful] Ohhh...

                    ES: You don’t have to answer but can you give us some backstory on him?

                    JKR: I'm going to tell you as much as I told someone earlier who asked me. You know Owen who won the [UK television] competition to interview me? He asked about Grindelwald [pronounced "Grindelvald" HMM…]. He said, “Is it coincidence that he died in 1945,” and I said no. It amuses me to make allusions to things that were happening in the Muggle world, so my feeling would be that while there's a global Muggle war going on, there's also a global wizarding war going on.

                    ES: Does he have any connection to --

                    JKR: I have no comment to make on that subject.

                    [Laughter.]

                    MA: Do they feed each other, the Muggle and wizarding wars?

                    JKR: Yeah, I think so. Yeah. Mm.

                    MA: You've gone very quiet.

                    [All laugh; JKR maniacally.]
                    Quelle

                    Auch wenn wir mittlerweile wissen, dass sie sich einiges der Sache neu überlegt haben muss hat sie zumindest als die Erwähnung in die Bücher einfloss daran gedacht, dass zumindest neben dem WK2 her ein Zaubererkrieg tobte auf dem Kontinent.

                    Warum auch nicht... gute Zauberer müssten ein interesse daran haben, dass Muggel nicht sinnlos zu Schaden kommen und versucehn, sie zu beschützen, nicht so gute Zauberer dürften ihre Interessen zumindest teilweise mit den Kriegsverbrechern abstimmen können und sich von deren Machenschaften einen Freibrief oder jedenfalls leichtere Aktionen in ihrem Sinne versprechen.


                    Nuremgard ist IMO sogar ein Pun auf den Ort der Nürnberger Hauptkriegsverbrecher Gerichtsverhandlung, auf englisch schreibt sich Nürnberg nämlich Nuremberg... Schade, dass es nicht als Nürngard/Nürmgart übersetzt sondern englisch gelassen wurde... hätte ich gut gefunden.
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Vielleicht war es sogar ähnlich der Familie Evans.

                      Grindelwald der Zauberer und Adolf der Muggel und beide haben sich gestritten wer verrückter von den beiden ist
                      'To infinity and beyond!'

                      Kommentar


                      • #12
                        genua, und der ganze weltkrieg ist ausgebrochen wiel adolf grindelwald finden wollte und daher die länder angegriffen hat.
                        Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                        Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                        Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                        Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                        Kommentar


                        • #13
                          Klar, Adolf und Gellert Hitler...sehr naheliegend^^Das wir da nicht gleich draufgekommen sind^^
                          Nee, ich glaub auch nicht, dass Grindelwald mit den Nazis in Verbindng gestanden hätte, die (Hitler + Grindelwald) hatten nur gleichzeitig dieselbe Vorstellung vom Idealmenschen.

                          "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
                          Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

                          Kommentar


                          • #14
                            DA würde ich meine Hand nicht für in den Feuerkelch legen.
                            Ein Grindelwaldscher Idealmensch wäre sicher kein schäumender kleiner Muggel aus Braunau am Inn...
                            Eher haben sie in den Methoden und dieser selbst eingeredeten Mission "für das größere Gute" eine Ähnlichkeit ausgemacht... die Muggel-Soldaten hielt Grindelwald IMO ziemlich sicher für seiner nicht würdig...
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              verdammt... und ich dachte ich bin die einzige der solche überlegungen in den sinn kamen. zumal ich finde das überhaupt eine menge parallelen zu der damaligen zeit zu ziehen sind. die ganze unterdrückungsnummer und registrierungsnummer und so. kam euch das nicht irgendwie bekannt vor?

                              ehrlich gesagt weiß ich jedoch nicht so recht was ich von der sache mit grindelwald halten soll das er ein deutscher sein soll... ich weiß nichtmal ob ich mich dazu näher auslassen will. ist einfach ein empfindlicher punkt so im ganzen betrachtet denk ich mir. sehe ich zumindest so, das man da vorsichtig sein muß.
                              ich finde es eh ätzend und absolut daneben das man immer noch für dinge verantwortlich gemacht wird die nicht mal die eienen eltern mitgemacht haben. bzw. dessen eigenen großeltern selber flüchtlinge waren...

                              ich glaub ich geh jetzt lieber bevor ich mich zu sehr aufrege. ^^ *nins**

                              tnnk
                              DCP

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X