Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Alter für den 7 Teil Harry Potter kommt dem Film gerecht!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welches Alter für den 7 Teil Harry Potter kommt dem Film gerecht!!

    Was habt ihr für eine Meinung ab wann man den Film HP 7 (zweiteilig) freigeben sollte, denn das Buch ist ganz schön hart im Gegensatz zu den anderen. Nehmt das Buch als Vorlage.

    Und wenn man andere Filmen sieht die voll ab 12 gehören, aber doch ab 16 sind, naja da ist die Frage doch berechtigt.

    Ab 12, 16, oder sehr unreal ab 18.

    Sollte das Thema schon bestehen, tut mir leid.


    Danke für euchere Meinung

  • #2
    Es kommt immer darauf an, wie drastisch man es denn zeigt. Wenn die Tode der Hauptcharaktere so gezeigt werden wie bei Dumbledore und Sirius - also flutsch und weg - halte ich ein FSK 12 für absolut vertretbar (etwas darunter würde ich allerdings nicht wollen, die Verfilmung hat düster zu sein! ). Einige Szenen wie mit Bathilda Bagshot sind zwar etwas gruseliger, aber ein 12-jähriger wird damit keine Probleme haben. Auch nicht mit Hermines Folter, und das war meiner Meinung nach die "härteste" Szene im Buch.
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

    Kommentar


    • #3
      Ich denke letztlich wird es kommerzielle Schnitte geben, der Unterschied zwischen FSK 12 (in Begleitung der Eltern können schon 6 jährige rein) und FSK 16 ist schmerzhaft spürbar bei diesem Genre, fürchte ich.
      Mit ein wenig Glück können wir auf eine zweispurige DVD Veröffentlichung aufgrund des Sonderstatus der Filme (Ende der Reihe, gesplittet) hoffen, vielleicht als Super Sonder Edition wenn beide Filme als Zwoerbox rauskommen und die diversen 7 Filme Boxen.

      Beim Dreh werden sie aber wohl alle möglichkeiten ausschöpfen um es so drohend wie möglich aussehen zu lassen. Dass wir in Deutschland relativ harte Schnittbedingungen haben ist ja kein Problem um das sich ein Ami Regisseur Gedanken machen muss, da PG13 zu erwischen dürfte ohne Sex und sprachliche Profanitäten einfacher sein als hierzulande FSK 12

      Und als härteste Szene im Buch würde ich neben Bathilda eher die Leichte von Collin Creevey einstufen, sowie Wurmschwanzens Abgang durch "eigene Hand"... Hermines Folter ist letztlich eher innerlich "dank" Verbotener Flüche...
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Sternengucker Beitrag anzeigen
        Ich denke letztlich wird es kommerzielle Schnitte geben, der Unterschied zwischen FSK 12 (in Begleitung der Eltern können schon 6 jährige rein) und FSK 16 ist schmerzhaft spürbar bei diesem Genre, fürchte ich.
        Mit ein wenig Glück können wir auf eine zweispurige DVD Veröffentlichung aufgrund des Sonderstatus der Filme (Ende der Reihe, gesplittet) hoffen, vielleicht als Super Sonder Edition wenn beide Filme als Zwoerbox rauskommen und die diversen 7 Filme Boxen.

        Beim Dreh werden sie aber wohl alle möglichkeiten ausschöpfen um es so drohend wie möglich aussehen zu lassen. Dass wir in Deutschland relativ harte Schnittbedingungen haben ist ja kein Problem um das sich ein Ami Regisseur Gedanken machen muss, da PG13 zu erwischen dürfte ohne Sex und sprachliche Profanitäten einfacher sein als hierzulande FSK 12

        Und als härteste Szene im Buch würde ich neben Bathilda eher die Leichte von Collin Creevey einstufen, sowie Wurmschwanzens Abgang durch "eigene Hand"... Hermines Folter ist letztlich eher innerlich "dank" Verbotener Flüche...
        Du hast es auf den Punkt gebracht, denke ich aber mir soll’s egal sein ab wie viel Jahre er wird, ich kann ihn anschauen und wenn er auch ab 18 wird was ich nicht denke. Denn das alter habe ich ja schon!!!

        Und ich denke ihr auch!!!!

        Dennoch würde ich mich über neue Standpunkte freuen.


        PS. Was denke ihr, würde es die Zuschaueranzahl sehr verringern wenn der Film ab 16 werden würde.

        Kommentar


        • #5
          Ich denke schon. Von dem her bin ich mir über ein FSK12 sehr sicher (selbst wenn die Schere angesetzt werden muss).

          Kommentar


          • #6
            PS. Was denke ihr, würde es die Zuschaueranzahl sehr verringern wenn der Film ab 16 werden würde.
            da bin ich mir ganz sicher, denn es sind doch sehr viele Kinder und Jugendliche, die Harry Potter lieben und ihn gerne im Kino schauen würden
            Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
            Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
            Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
            was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

            Kommentar


            • #7
              Zeimlich sicher FSK 12. Harry Potter ist ja ursprünglich eine Jugenbuchserie. Aber ich glaube beide Filme werden zu düster (wie der Vorgänger) für ein FSK 6
              U.A.W.G.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Commander Lettenjo Beitrag anzeigen
                Und ich denke ihr auch!!!!

                Dennoch würde ich mich über neue Standpunkte freuen.


                PS. Was denke ihr, würde es die Zuschaueranzahl sehr verringern wenn der Film ab 16 werden würde.
                FSK 16 machen die nie, obwohl es mir persönlich gefallen würde. Bei FSK 16könnte man das ganze so richtig schön düster gestalten.

                Aber wie ich mir einige Folgen angeschaut habe, wo Eltern ihre zum Teil sechsjährigen mitgenommen auf bla bla in Begleitung der Eltern Art und wie diejenigen die Augen aufgerissen haben...

                Da wäre mir am liebsten zwei Fassungen. Eine für sechsjährige und eine für FSK 16 . Das wäre doch mal was ...
                Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                Kommentar


                • #9
                  Bin ja gespannt, wie die solche Bilder am 12 durchsetzen wollen...

                  "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
                  Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

                  Kommentar


                  • #10
                    WarnerBros. wird ihren größten Fisch der nächsten Jahre wohl kaum auf FSK 16 setzen.Überlegt doch mal wieviele Zuschauer sie damit verlieren würden!Die eigentliche Zielgruppe der Harry Potter Bücher und Filme waren immer schon Die Teenager von 12-18, manchmal sogar jünger!
                    Die würden bei ner FSK16 viel zu viele Zuschauer verlieren!Und das können sie sich nicht leisten, immerhin ist HP7 das größte Projekt das WarnerBros. gerade am Laufen hat, und die versprechen sich einen Riesen Umsatz davon, wo es doch auch der letzte Teil ist und so.

                    Umso klüger war es, den Film als Zweiteiler rauszubringen - Noch viel mehr Umsatz!Und das kann dem Film ja eigentlich auch nur zugute kommen, immerhin hat er eine anspruchsvolle und lange Geschichte, in der sich jedes Detail aufklärt.Beinahe alles was im Buch vorkommt ist wichtig für den Abschluss der Handlung! (Mr.Lovegoods Heiligtümer Geschichte, Übernahme des Ministeriums,Godric Hollow,Gefangenschaft bei den Malfoys,Snapes Erinnerungen,Schlacht um Hogwarts,Kampf gegen Voldemort usw...)Also gut so!

                    Na klar wird der Teil düster, aber so ist das nun mal, die Protagonisten werden älter, genau wie die Fans, und die Geschichten dementsprechens ernster. Außerdem, viel düsterer als Ende von Teil 4 wird es bestimmt auch nicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Dunkler denke ich eben auch nicht, aber höchstwahrscheinlich blutiger. Klar, die wollen sich ihren Umsatz erhalten, ich frage mich aber, ob sie nicht vielleicht darauf spekuliert haben, die beiden Filme brutaler werden zu lassen und dafür ein FSK 16 Rating zu riskieren. Denn immerhin könnte man mit 2 Filmen einen besseren Umsatz einfahren, selbst wenn der Film ab 16 wäre.

                      Aber fassen wir den Tatsachen doch mal ins Auge: Die Alterswertungen kann man sich schenken. Heute sind Filme ab 12, die damals noch nicht mal zwingend mit 16 durchgegangen sind. Die Jugend wird auch immer abgebrühter, also, warum nicht ein bisschen mehr Blut oder weniger in einem Film, den die "Kleinen" so oder so gut finden werden?

                      "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
                      Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

                      Kommentar


                      • #12
                        Das hat nichtmal zwingend etwas mit "weniger" oder "mehr" zu tun, oft genug zählt allein der Kontext in dem dann das Blut fliesst. Wenn es eine Situation ist, die nicht dazu geeignet erscheint zu jungen Zusehern psychisch zu schaden, wenn es klar ersichtlich ist, dass es von der realen Welt abstrahiert werden kann, dann ist die Tendenz es auch jüngeren Zuschauern zugänglich zu machen höher als wenn es ein hohes Nachahmungs oder Identifikationspotential gäbe (Alpträume, langanhaltende seelische Traumata)...

                        Ob und in wie fern so etwas den Kindern schadet ist aber sowieso immer von Einzelfall abhängig. Und vom Umfeld. Wenn das Kind damit nicht allein gelassen wird, wird es auch verstörende Umsetzungen und Darstellungen einfacher verkraften, als wenn das alles völlig unkontrolliert und -reflektiert auf es einströmen, zudem es gewisse Gewöhnungseffekte gibt und darum jedes Kind anders reagieren kann.

                        zum Dunkler noch was: nachdem sie jetzt mindestens 3 Filme bewusst dunkler als die jeweilige Buchfassung verfilmt haben und teilweise die Handlung dahin gereht haben, dass sie es so düster und hoffnungslos zeigen konnten, sehe ich keinen Grund, jetzt ausgerechnet den schon im Buch bitterbösen letzten Teil auf freundlich zu trimmen, da der jetzt genau die Stimmung hat, welche Regie und Produzenten ja scheinbar unbedingt haben wollen... Dunkel muss aber wiederum NICHT heissen, dass es die FSK Einstufung gefährdet. Atmosphäre alleine (Filter beim Filmen, starker Einsatz von Schatten und einer reduzierten Farbpalette, Himmel ständig bewölkt statt sternenklar oder blau-strahlend) ist noch nichts was auf die FSK zurückfiele.
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Total bekloppt: Die filmische Adaption eines Buches, das 11 jährige Lesen, ohne seelische Schäden davonzutragen, dürfte eventuell nur mit einer FSK 16 ins Kino.

                          Merkt noch jemand den pseudopsychologischen Widerspruch der besorgten Gutelternfraktion?

                          Kommentar


                          • #14
                            Welche Altersfreigabe der Film erhält dürfte hauptsächlich davon abhängen wie er optisch umgesetzt wird, sprich was alles. vor allem Gewalt, in welcher Deutlichkeit gezeigt wird.
                            Von der Story her kann man den Film durchaus ab 12 machen.
                            Wir werden also vorher kein Urteil fällen können.
                            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                            Kommentar


                            • #15
                              Grade von der Story her, halte ich es nicht für zwingend möglich, den Film (außer er wird völlig versoftet) für Kinder durchgehen zu lassen:

                              Eine Riesenschlange bricht aus dem Körper einer Toten hervor, Hermine wird gefoltert, Pettygrew vor den Augen der Protagonisten von sich selbst erwürgt, Ron verblutet beinahe, hierzu haben wir bereits ein Bild, was das Beflügeln der Phantasie überflüssig macht, Crabbe verbrennt, Voldemort meuchelt nach eigenem Gutdünken (und das nicht wenig)....

                              Hab sicher noch einiges vergessen...aber ich finde die Thematiken Leichenschändung, Mord und beinahe-Verbluten reichen für erste Spekulationen, sind also kein Grund den Thread vorzeitig auf Eis zu legen

                              "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
                              Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X