Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SPOILER: Harry Potter 7.2 GESEHEN

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SPOILER: Harry Potter 7.2 GESEHEN

    Nachdem der Film ab heute in den Kinos ist und damit nicht wieder die ganzen Kritiken im "Fakten und Infos"-Thread wie schon bei Teil 6 landen, eröffne ich gleich mal der Übersicht halber einen Review-Thread.

    ACHTUNG, WER HIER LIEST, SPOILER AUF EIGENE GEFAHR!

  • #2
    An sich keine schlechte Idee, aber wozu gibts dann die stylischen Spoilerkästen?

    Und sooooo sehr kann man bei ner Buchvorlage gar nicht spoilern

    "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
    Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

    Kommentar


    • #3
      Oh man, und ich hab mich schon gefreut, HanSolos Review zu lesen. Ich bin bitter enttaeuscht Aber keine schlechte Idee, fuer alle die sich jegliche Spoiler ersparen wollen. Habt ihr mal den Spon Artikel zu HP 7.2 gelesen? Da wird gleich zu Beginn alles verraten
      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

      Kommentar


      • #4
        Habt ihr mal den Spon Artikel zu HP 7.2 gelesen? Da wird gleich zu Beginn alles verraten
        Sagenhaft... So

        Spoiler
        spoilert
        der Profi Fast schon dreist

        "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
        Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Öchsey Beitrag anzeigen
          Sagenhaft... So

          Spoiler
          spoilert
          der Profi Fast schon dreist

          Spoiler
          Nur können da vielleicht Leute "aus Versehen" draufklicken und sind dann doch gespoilert!


          Und schau mal, Smileys sind spoilerresistent

          Aber generell finde ich es einfach sinnvoller, nach dem "Fakten und Info"-Thread auch einen für die Kritiken zu machen, allein wegen der Übersichtlichkeit.
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Da ich der 3D Technik auf Grund des mangelnden Preis (3D-Aufschlag)-Leistungs (3D oftmals unnötig wie ein Kropf)-Verhältnis sehr skeptisch gegenüber stehe, fände ich es super, wenn Rezensenten, die den Film in 3D gesehen haben, explizit darauf Bezug nehmen könnten, ob sich der höhere Preis lohnt. Sonst würde ich wohl mit dem 2D-Steinzeitkino vorlieb nehmen.
            "Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." Arthur Schopenhauer

            Kommentar


            • #7
              Ich war gestern in der OV in 3D. Der Film ist im Prinzip nur ein einziger Showdown, aber das kommt für Kenner der Vorlage sicherlich überraschend. Positiv ist, dass sich auch Teil 2 von den vorherigen Potter-Filmen inhaltlich abhebt. Der Kampf um Hogwarts ist spektakulär inszeniert, voller Pathos und Klischees. Allerdings gibt es immer mal wieder ein paar lustige Szenen immer so ein bisschen gegen die Überhöhtheit des Szenarios arbeiten. Diese Kontrapunkte machen das ganze Spektakel dann auch erträglich, sind aber immer noch eher auf einem naiv kindlichen Niveau gehalten.

              Der Film ist kein Meilenstein der Filmgeschichte und krankt auch an den selben Problemen der Vorgängerfilme, aber ich hätte eine Änderung auch nicht erwartet.

              Die besten Szenen des Films haben Alan Rickman (Rückblenden), Maggie Smith ("Den Zauberspruch wollte ich schon immer mal benutzen") und Helena Bonham Carter (als Hermine).

              Ralph Fienes hat als Voldemort mit den Klischees eines eindimensionalen Filmbösewichts zu kämpfen. Er schwankt zwischen klischeehafter Lächerlichkeit und Wahnsinn.

              Mein größter Kritikpunkt ist der Epilog. Ich weiß nicht, ob es unbedingt förderlich ist, wenn das Publikum in kollektives Gelächter verfällt, wenn die Jugenddarsteller die Filmreihe als lächerlich aussehende erwachsne Versionen ihre Charakter beenden. Der Epilog wirkt auch im Film "drangeklatscht" und passt stilistisch nicht zum vorher Gezeigten.

              Ich hätte hier auf andere Schauspieler zurückgegriffen um die erwachsenen Charaktere darzustellen. Dann hätte man der Szene schon einmal eine Ebene der Lächerlichkeit entzogen. Vielleicht wirkt das beim zweiten Schauen aber auch anders. Überzeugt hat mich das jedenfalls nicht.

              Insgesamt ist das Ende der Filmreihe aber durchaus gelungen. Es läuft alles auf einen epischen Showdown hinaus und bringt alles spektakulär zu Ende.

              4 von 6 Sternen.

              EDIT: 3D: War ganz nett. Der Film ist sehr bildgewaltig und kann dabei durchaus mit dem 3D-Effekt punkten. Der Film dürfte aber auch in 2D spektakulär sein.
              Zuletzt geändert von Skeletor; 14.07.2011, 18:36.
              "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
              Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

              Kommentar


              • #8
                Soeben gesehen. Der Film ist mit Sicherheit der actionreichste, der emotionalste und der beste Teil der Reihe. Ich ging mit hohen Erwartungen rein und diese wurden absolut nicht enttäuscht.

                Yates war ja bisher nicht gerade bekannt dafür, Steilvorlagen der Bücher optimal zu nutzen (allgemein die Emotionalität und Düsterheit von Teil 5, Sirius' Tod, die Prophezeihung, Fehlen von Dumbeldores Begräbnisses und des Kampfes um Hogwarts, Auslassen der Voldemort-Erinnerungen, gerade mal ein Anschneiden von Dumbeldores nicht ganz so weißer Vergangenheit). Doch diesmal hat er wirklich (fast) alles richtig gemacht. Einzig Graps Rolle und die der Hauselfen in der Schlacht hätte ich gerne noch gesehen. Auch bekommt Wurmschwanz in der Filmreihe nicht seine Rechnung präsentiert. Da er jedoch bereits in 7.1 sterben hätte sollen, kreide ich das eher dem Film an.

                Gerade die Szene rund um Snapes Geschichte ist einfach nur schön und wie bereits das Buchkapitel eines DER Highlights der gesamten Saga. Kings Cross (Gott sei Dank doch dabei) und Harrys Opfer (die Verabschiedung von Ron und Hermine passt überraschend gut - hat mich genausowenig gestört wie Frodos "Verabschiedung" bei FotR). Die Schlacht selbst ist absolut beeindruckend und auf dem Sektor eine der opolentesten der Kinogeschichte. Kamerafahrten, Massenszenen, Atmosphäre - allesamt auf HdR-Niveau.

                Allgemein wurde die Stimmung sehr gut eingefangen. Der Film ist unglaublich düster und bewegend (obwohl er durch einige wohldosierte Humor-Einlage aufgelockert wird). Nach Harrys Rückkehr nach Hoghwarts (obwohl der Beginn bei Gringotts auch nicht schlecht ist - vor allem Hermine als Beatrix) jagte sowieso ein Gänsehautmoment den anderen.

                Ein paar kleine Kritikpunkte gibt es aber leider - neben Wurmschwanz' fehlender Bestrafung - doch. Warum z.B. liegt in Hogsmead Schnee und beim Schloss nicht? Warum werden die Schüler nicht evakuiert, schlimmer noch McGonnagel lässt alle Slitherins EINSPERREN? Der Endkampf Harry vs. Voldemort hätte nicht wirklich sein müssen (da war deren finale Begegnung im Buch beeindruckender).

                EDIT: Noch kurz ein paar Worte zum 3D. Man merkt, dass man hier keine halben Sachen machen wollte, weshalb man bei 7.1 auch darauf verzichtet hat. Auf alle Fälle ist der Film der beeindruckenste nachkonvertierte 3D-Film bisher. Zwar kommt er nicht ganz an "Avatar" oder "Sanctum" (welche wirklich in 3D gefilmt wurden) ran, aber weitaus besser als z.B. bei "Fluch der Karibik 4" siehts schon aus.

                Alles in allem trotzdem sicherlich DER Film des Jahres: Ein epischer und würdiger Abschluss einer der bedeutensten Filmreihen des letzten Jahrzehnts:
                6 Sterne!
                Zuletzt geändert von HanSolo; 14.07.2011, 19:06.

                Kommentar


                • #9
                  Also ich kann das Lob für den 3D-Kram nicht nachvollziehen. Da war der Drache und ein paar Effekte in Hogwarts, mehr nicht.

                  Wenn ich schon wegen 3D zwei Euro mehr bezahlen, und dann den ganzen Film diese unbequeme Brille tragen muss, die zudem noch die Bildhelligkeit verringert (ganz übel bei den Nachtszenen), dann will ich da auch in 90% des Filmes 3d sehen.
                  Aber was einem hier aufgetischt wird ist ne bodenlose Frechheit.
                  Blöderweise ist es ja inzwischen auch Mode, die 2D-variante garnicht mehr zu zeigen, so dass man gezwungen ist, mehr zu bezahlen, wenn man den Film überhaupt legal sehen will.

                  Aber genug über das leidige 3D-Threma gewettert.
                  Den Film ansich fand ich gut. Viele gelungene emotionale Momente und schöne kleine humorige Auflockerungen zwischendrin.

                  Die Änderungen gegenüber dem Buch haben mich in den meisten Fällen nicht gestört.
                  Was mir nicht ganz gepasst hat, war der in die Länge gezogene Showdown zwischen Harry und Voldemort, und dass er nicht vor versammelter Menge in der großen Halle stattfand.
                  Hätte mich auch mehr gefreut, wenn Voldi wie im Buch ne Leiche hintzerlassen hätte anstatt in Sonnenbrand-Hautfetzen zu zerfallen.
                  Gleiches gilt für Naginis Ende.
                  Das Pettigrew-Problem hat HanSolo ja schon angesprochen.

                  Nach all dem Brimborium am Anfang über das "Leben" von Zauberstäben, fand ich es auch ziemlich assi von Harry, den Elderstab zu zerstören, nachdem der ihm grade zweimal den Hintern gerettet hatte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                    Also ich kann das Lob für den 3D-Kram nicht nachvollziehen. Da war der Drache und ein paar Effekte in Hogwarts, mehr nicht.

                    Wenn ich schon wegen 3D zwei Euro mehr bezahlen, und dann den ganzen Film diese unbequeme Brille tragen muss, die zudem noch die Bildhelligkeit verringert (ganz übel bei den Nachtszenen), dann will ich da auch in 90% des Filmes 3d sehen.
                    Aber was einem hier aufgetischt wird ist ne bodenlose Frechheit.
                    Blöderweise ist es ja inzwischen auch Mode, die 2D-variante garnicht mehr zu zeigen, so dass man gezwungen ist, mehr zu bezahlen, wenn man den Film überhaupt legal sehen will.
                    Die 3D-Abzocke finde ich allgemein auch sehr kritisierenswert. Zumal man die 2D-Version auch oft nur in kleinen Säälen zu blöden Zeiten angeboten bekommt.

                    Was das Lob betrifft, das kommt ganz auf den Maßstab an. Vergleicht man den Film mit wirklichen 3D-Filmen ("Avatar", "Sanctum", die ganzen Animations-3D-Filme), fällt 7.2 sicherlich denen gegenüber ab. Verglichen jedoch mit den meisten anderen nachkonvertierten Streifen (letztens "Thor" oder "Fluch der Karibik 4" - "Transformers 3" hab ich in 2D gesehen) ist der Effekt schon sehr gut.

                    @ Elderstab-Zerstörung
                    Halte ich auch für ne blöde Änderung. Zumal das Zurückbringen in Dumbeldors Grab ne filmische Steilvorlage hätte sein können. Andererseits könnte im Grab der nächste dunkle Zauberer auf die Idee kommen sich diesen zu krallen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                      Verglichen jedoch mit den meisten anderen nachkonvertierten Streifen (letztens "Thor" oder "Fluch der Karibik 4" - "Transformers 3" hab ich in 2D gesehen) ist der Effekt schon sehr gut.
                      Das du gerade Thor erwähnst...dort fand ich es nunwieder in Ordnung. Klar, es war oft nur dieser typische Diorama-Effekt, aber zumindest war ein 3D-Effekt da die meiste Zeit.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                        @ Elderstab-Zerstörung
                        Halte ich auch für ne blöde Änderung. Zumal das Zurückbringen in Dumbeldors Grab ne filmische Steilvorlage hätte sein können. Andererseits könnte im Grab der nächste dunkle Zauberer auf die Idee kommen sich diesen zu krallen.
                        Würde nur nichts nützen, denn der Stab gehört nun Harry und er müsste erst bei einem Duell bezwungen werden. Ich denke mal, dass man sich mit dem Epilog nicht zu lange aufhalten wollte.

                        Was im Übrigen sehr schade ist, denn es gibt keinen wirkvollen Kontrast, also keine Möglichkeit sich zu erholen. Bei Herr der Ringe war es z.B., dass man zum Schluss schon richtig mitgelitten hat und als alles vorbei war, konnte man aufatmen. Bei Harry Potter war irgendwann der Böse tot und es konnte Tee getrunken werden bevor es dann zum sinnlosen Starren in die Leere kam.

                        Beim Zeitsprung in die Zukunft wurden aussserdem irgendwie nur schlechte Jungdarsteller verwendet, die wohl die Rolle bei einem Preisausschreiben gewonnen haben. Harrys Sohn Albert Severus spielt sowas von unglaubwürdig, dass die Leistung unter Reality-Doku-Niveau lag, also ganz ganz weit unten. Und überhaupt ist der ganze Epilog nur peinlich umgesetzt (Malfoy sieht richtig lächerlich aus).

                        Kommentar


                        • #13
                          Komm gerade aus Kino und muss sagen verstehe einige Sachen nicht.

                          Ich dachte Voldemord kann nur sterben wenn Potter stirbt.? Erst sagen seine Eltern er muss sterben,und jetzt is er wieder am leben und tötet Voldemord WTF.?

                          Was wurden aus der Armee von Voldemord.=? Am Ende sah man vieleicht noch 100 Leute.? Wo sind die ganzen 1000 Leute hin die das Schloss angegriffen haben,nicht zu vergessen wo der Trottel die Brücke zerstört sind vieleicht paar runter gefallen,was mit denn Rest der dahinter war.?

                          Und Filmfehler entdeckt als Harry und Voldemord am Ende noch mit ihren Stöcker rum fuchteln,sieht man in Hintergrund einen Jungen der kurz geguckt hat und aufeinmal sich hinter einen Stein versteckthat, wohl einer nicht mitgekriecht das gerade gedreht wird.

                          Der Film war nicht schlecht keine frage,aber es fehlte irgenwas,ich habe ja die anderen FIlme gesehen,und da war Voldemord irgenwie viel stärker und jetzt muss man so Gegenstände zerstören,und Voldemord ist tot WTF.?

                          Warum kann man net schon vorher auf die Idee.?

                          @Hansolo

                          "da war deren finale Begegnung im Buch beeindruckender"

                          Und das da wäre leider habe ich das Buch nicht gelesen kannst mir das näher erleutern.?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                            Komm gerade aus Kino und muss sagen verstehe einige Sachen nicht.

                            Ich dachte Voldemord kann nur sterben wenn Potter stirbt.? Erst sagen seine Eltern er muss sterben,und jetzt is er wieder am leben und tötet Voldemord WTF.?

                            Was wurden aus der Armee von Voldemord.=? Am Ende sah man vieleicht noch 100 Leute.? Wo sind die ganzen 1000 Leute hin die das Schloss angegriffen haben,nicht zu vergessen wo der Trottel die Brücke zerstört sind vieleicht paar runter gefallen,was mit denn Rest der dahinter war.?

                            Und Filmfehler entdeckt als Harry und Voldemord am Ende noch mit ihren Stöcker rum fuchteln,sieht man in Hintergrund einen Jungen der kurz geguckt hat und aufeinmal sich hinter einen Stein versteckthat, wohl einer nicht mitgekriecht das gerade gedreht wird.

                            Der Film war nicht schlecht keine frage,aber es fehlte irgenwas,ich habe ja die anderen FIlme gesehen,und da war Voldemord irgenwie viel stärker und jetzt muss man so Gegenstände zerstören,und Voldemord ist tot WTF.?

                            Warum kann man net schon vorher auf die Idee.?
                            Ach komm schon, dann lies doch die Buecher...und die Horkruxe wurden in Film 6 und auch 7.1 ausreichend erklaert, davon mal abgesehen, dass Harry in Film 2 seinen ersten Horkrux zerstoert...W.T.F.
                            Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                            Kommentar


                            • #15
                              Sry ich kann die FIlme net auswendig. Und eindlich intersiet mich ja nur der eine Punkt was @HanSolo schreibte mit denn anderen Ende wäre danlbar wenn mir einer sagen könnte. Dafür kauf nicht extra das Buch:XD

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X