Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

gibt es eine chance ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • gibt es eine chance ?

    hallo ^^
    ich hab nachgedacht, wegen HP 7.2 , wäre es nicht möglich das harry eine Attrappe vom Elderstab angefertigt hat ? na ja es wäre möglich ....
    und ich dachte das die gute alte J.K.Rowling uns noch harry potters schreibt wo es dann zu einem Problem kommt das harry der Elderstab nicht zerstört hat .... oder ein harry potter wo der Elderstab von nützen sein könnte (wen es eine einen Krieg gibt ...)


    also diese Theorie wäre viel glaubwürdiger wen harry der Elderstab in dumbledors Grab zurück getan hätte wie im Buch und im nicht zerstört hatte ....

    na ja, eine so mächtige Waffe zu zerstören ist sinnvoll, und logisch und gesunder Menschenverstand !

    Und ich bin mir bewusst das J.K gesagt hat das es nur 7 Bücher geben soll, 7 die magische zahl, 7 die Anzahl von voldemorts Horkruxen....
    abber ist ja nur eine Theorie, und ich mochte ein paar Meinungen hören !

  • #2
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was du meinst. Harry Potter 7 ist ein abgeschlossenes Buch und das Ende der Reihe. Ja, man kann argumentieren, dass JKR mit den Heiligtümern theoretisch Potential für eine Folgereihe geschaffen hat. Auch das letzte Kapitel deutet darauf hin. Allerdings würde ich das als recht müden Abklatsch empfinden. Mir ist schon das letzte Kapitel des Buches ziemlich bitter auf den Magen geschlagen.

    Was den Elderstab angeht so zeigt Dumbledore, dass er auch nur ein Zauberstab ist wie jeder andere. Okay, ein äusserst mächtiger Stab. Aber unterm Strich gehorcht er den selben Regeln und Gesetzen wie jeder Zauberstab. Von den drei Heiligtümern ist der Elderstab eigentlich noch das uninteressanteste Item. Nur in der Kombintion von allen Dreien liegt noch ein gewisser Reiz. Allerdings sind wir da auch schon wieder bei einer Diskussion über das Powerlevel. Und die große Frage: "Ab wann wird es lächerlich?"

    Siehe Stagate wo irgendwann die Goa'Uld nur noch mit einem müden Gähnen begrüßt wurden.


    Naja, wie auch immer. Die Buchreihe ist fertig und ich fand Sie (im Gegensatz zu den Filmen) sehr gelungen. Es ist nur schade, dass Sie ab Teil drei nur noch Knalltüten als Produzenten und für die Regie hatten. Die Kulisse ist ab dort einfach nur noch zu speien, Flitwick lächerlich und im großen und ganzen werden Storyelemente und Charaktertiefe zugunsten von billigen Spcialeffects fallen gelassen.

    Egal ich mag mich jetzt nicht über die Filme aufregen. Hoffe ich habe deinen Post halbwegs richtig interpretiert.


    LG

    Tine
    "Gott würfelt nicht!"
    -Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Sollte JKR irgendwann einmal eine gute Idee für eine neue Reihe im HP-Universum haben, wird dem sicherlich nichts im Wege stehen und es würde mich auch freuen. So wie Paolini auch nach dem vierten Eragon-Band weiterschreiben möchte, Eragon dann allerdings (außer als Randfigur für ein Cameo?) nicht mehr auftreten lassen möchte. Aber so eine Fortsetzung müsste dann auch schon das gleiche Format haben und vor allem auch NEU und SINNVOLL sein. Einen weiteren Schüler, der 7 Jahre Hogwarts erlebt, braucht es dabei sicherlich nicht. Aber aus dem Konzept der parallel lebenden Zauberer und Muggel könnte man auch andere Bücher rausholen.
      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

      Für alle, die Mathe mögen

      Kommentar


      • #4
        Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
        So wie Paolini auch nach dem vierten Eragon-Band weiterschreiben möchte, Eragon dann allerdings (außer als Randfigur für ein Cameo?) nicht mehr auftreten lassen möchte..
        Bitte NICHT

        Der erste Band ist ja ganz unterhaltsam, da er die Handlung ja auch weitestgehend von Geroge Lucas geklaut hat, die anderen beiden Bände wo er angefangen hat sich selbst was auszudenken sind über weite Strecken einfach nur noch Krampf. Durch Band 2 habe ich mich noch so durchgequält, hatte noch ein paar nette Partien, 3 habe ich nur noch überflogen, da absolut nicht lesbar.

        Von daher kann es nur noch schlimmer werden.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
          Bitte NICHT

          Der erste Band ist ja ganz unterhaltsam, da er die Handlung ja auch weitestgehend von Geroge Lucas geklaut hat
          gl hat selber geklaut wie sau... nennt man "inspiriert worden sein". daran is nix schlimmes..
          ich fand bei eragon band 1 schon zum gähnen. dabei mag ich so fantasy

          und bei HP sind 7 bücher und 8 filme genug. der drops ist ausgelutscht und rechtzeitig beendet worden... auf dem höhepunkt.
          eine neuauflage des selben stoffes muss nit unbedingt sein.
          >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Guy de Lusignan Beitrag anzeigen
            und bei HP sind 7 bücher und 8 filme genug. der drops ist ausgelutscht und rechtzeitig beendet worden...
            Ich finde, da hat jeder seine eigene Meinung. Ich zum Beispiel würde nie im Leben nein sagen zu einer Fortsetzung der Bände und viele andere wohl auch nicht. Natürlich würde die sich nicht mehr ganz so gut verkaufen, aber was soll´s? Wer keinen weiteren Band will muss ihn ja auch nicht lesen--> trotzdem wären viele Fans immer noch begeistert Ich meine: welcher HP-Fan mit Leib und Seele würde diese phantastische Story nicht doch noch ein bisschen weiter genießen wollen??
            ´´I will not say: do not weep.; for not all tears are an evil.´´- Gandalf; The Return Of The King

            Kommentar


            • #7
              Natürlich würde die sich nicht mehr ganz so gut verkaufen, aber was soll´s?
              Das fragst Du auch nur so lange bis sich kein Verlag mehr findet, der bereit ist, die Bücher zu drucken wenn sich die Veröffentlichung nicht mehr lohnt...

              Und ich - aber das ist nur meine subjektive Meinung - mag es nicht, wenn die Story völlig ausgelutscht wird. Mir ist es lieber, der Autor verzichtet auf ein paar Bücher und schreibt dafür gute Romane. Harry Potter hätte der Verzicht auf den ziemlich ergebnislosen Halbblutprinzen auch gut getan, aber die Handlung musste ja dringend auf 7 Jahre gestreckt werden...

              LG
              Whyme
              "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
              -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

              Kommentar


              • #8
                Zunächst einmal fände ich es ziemlich bescheuert, wenn jemand behauptet, dass er sieben Bücher schreibt und sich dann selbst nicht dran hält. Des weiteren stimmt es, was mehrere hier auch schon geschrieben haben; das Thema ist ausgelutscht. Jetzt einen billigen Abklatsch zu machen basierend auf den Heiligtümern würde meiner Meinung mehr kaputt machen als Fans begeistern. Manchmal ist es einfach besser, keine Fortsetzung zu machen.

                Zitat von Tinchen Beitrag anzeigen
                Naja, wie auch immer. Die Buchreihe ist fertig und ich fand Sie (im Gegensatz zu den Filmen) sehr gelungen. Es ist nur schade, dass Sie ab Teil drei nur noch Knalltüten als Produzenten und für die Regie hatten. Die Kulisse ist ab dort einfach nur noch zu speien, Flitwick lächerlich und im großen und ganzen werden Storyelemente und Charaktertiefe zugunsten von billigen Spcialeffects fallen gelassen.
                Dem kann ich auch nur zustimmen. Es ist sehr schade, dass sie sich mit den Filmen nicht mehr Mühe gegeben haben. Außerdem hätten sie mit der Verfilmung - wenn überhaupt - warten sollen, bis alle Bücher geschrieben sind. Da frage ich mich, was z.B. bei Herr der Ringe hypothetisch rausgekommen wäre, wenn sie den 1. verfilmt hätten ohne den 2.+3. zu kennen.
                Die Suche ist das Ziel.

                Kommentar


                • #9
                  Zum GLück gibt es ja die Twillight Reihe, die für mich eine würdige Fortsetzung dieses "Fantasy in unserer Realität" Schemas ist. Hoffe da gibt es noch mehr als die aktuellen 4 Bücher.
                  www.planet-scifi.eu
                  Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                  Besucht meine Buchrezensionen:
                  http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                    Zum GLück gibt es ja die Twillight Reihe, die für mich eine würdige Fortsetzung dieses "Fantasy in unserer Realität" Schemas ist. Hoffe da gibt es noch mehr als die aktuellen 4 Bücher.
                    Sehr empfehlenswert ist "Biss zum ersten Sonnenstrahl", welches die Handlung von Band 3 aus der Sicht der feindlichen Vampir-Armee erzählt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                      Sehr empfehlenswert ist "Biss zum ersten Sonnenstrahl", welches die Handlung von Band 3 aus der Sicht der feindlichen Vampir-Armee erzählt.
                      Aktuell hab ich nur die Filme gesehen, Bücher sind aber schon bestellt.
                      www.planet-scifi.eu
                      Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                      Besucht meine Buchrezensionen:
                      http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                        Aktuell hab ich nur die Filme gesehen, Bücher sind aber schon bestellt.
                        Sind besser, wenn du mich fragst

                        Das, was mir persönlich die ganze Schnöse-ach-Edward-ist-so-toll-Geschichte erträglich genug macht, um sogar ganz nett zu sein und nicht von den interessanten Vampir-Ideen wie den Volturi abzulenken, ist der Ich-Erzähler Bellas.

                        An HP kommt aber IMO kein Band ran. Dazu ist die dahinter stehende Welt einfach nicht ausgefeilt genug. Wie gesagt: In Buchform stört mich der Fokus auf der (in Buchform auch durchaus nachvollziehbaren) Liebesgeschichte zwischen Bella und Edward nicht, aber unter diesem doch sehr starken Fokus darauf leiden ein paar andere Aspekte, die für mich aus einer "guten" Geschichte eine "sehr gute" machen.
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                          An HP kommt aber IMO kein Band ran. Dazu ist die dahinter stehende Welt einfach nicht ausgefeilt genug. Wie gesagt: In Buchform stört mich der Fokus auf der (in Buchform auch durchaus nachvollziehbaren) Liebesgeschichte zwischen Bella und Edward nicht, aber unter diesem doch sehr starken Fokus darauf leiden ein paar andere Aspekte, die für mich aus einer "guten" Geschichte eine "sehr gute" machen.
                          Die Wlt von Hp war mit Band 3 (kenn bisher nur die ersten 3 Biss Filme) auch nicht wirklich ausgefeilt. Aus meiner Sicht beginnt der Grundkonflikt sich ja auch erst zu formieren, durch den "kalten Krieg" zwischen Werwölfen und Vampiren sowie den Differenzen zwischen Cullins und Voltury. Ich sehe da durchaus Potential für eine größere Buchreihe, wo die Sache mit Bella nur die Ausgangslage darstellt.
                          www.planet-scifi.eu
                          Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                          Besucht meine Buchrezensionen:
                          http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                            Ich sehe da durchaus Potential für eine größere Buchreihe, wo die Sache mit Bella nur die Ausgangslage darstellt.
                            Ja, da hast du Recht. Würde ich auch sehr gerne sehen. Dann wäre die ganze Liebesgeschichte zwischen Edward und Bella quasi der "Einstieg" in eine noch reichere und vielfältigere Welt. Band 4 bietet da ein paar sehr gute Ausgangspunkte. Nur fürchte ich, dass man in die Richtung nicht allzuviel tun wird.

                            Die "Biss..."-Romane jetzt mit den ersten drei HP-Bänden zu vergleichen, halte ich allerdings eher für ungeschickt. Dass in den ersten drei HP-Bänden nicht allzu viel "World Building" (das Wort habe ich aus den ST-Buch-Rezensionen mal geklaut) stattfindet, liegt auch daran, dass vor allem die ersten beiden Bände auch eher Kinderbücher sind. So vom regulären Zielalter halte ich da den Vergleich zwischen den Bänden 4-7 und den vier (fünf) Biss-Romanen für lohnender. Allerdings, ja, dass die drei "Kinderbänder" bei "Biss..." fehlen, muss man schon mit reinrechnen, keine Frage.
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja ich kann jetzt nur von den Filmen argumentieren.

                              Film 1 ist ne reinrassige Liebeschnulze. Wo am Ende ein Bösewicht auftaucht der schnell Kalt gemacht wird. Für mich Vergleichbar mit Stein der Weisen, wobei der Hauptprotagonist eher durchstolpert ohne was zu wissen, bzw. von anderen Figuren geschoben wird.

                              Film 2 ist ne reinrassige Trennungsschnulze inklusive der Erkentniss, das man nicht ohneieinander Leben kann. Das einzig herausragende ist hier die Einfürung der Quileute und der Volturi, wobei letztere hier blass und unwichtig erscheinen.

                              Erst Buch 3 zeigt mMn eine tiefere komplexere Gesamtwelt die noch einiges mehr möglich machen könnte.

                              Erinnert mich stark an die ersten Hp Bände. Die ersten beiden Bände spielen komplet in Hogwards, ohne groß Einflüsse von außen, erst Teil 3 öffnet die Welt der Zauberer für den Leser.
                              www.planet-scifi.eu
                              Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                              Besucht meine Buchrezensionen:
                              http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X