Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dumbledore und die Heiligtümer des Todes

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dumbledore und die Heiligtümer des Todes

    Habe ich was in den Büchern überlesen, ich weiß es nicht...

    Aber wie kam Dumbledore in den Besitz der Heiligtümer des Todes??

    Er besaß den Elderstab und den Stein der Tote wieder zurückholen kann und schenkte wahrscheinlich auch im ersten Buch Harry den Umhang (der vorher im Besitz von James Potter war)...
    "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

    "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

  • #2
    Den Elderstab hat er Grindelwald abgenommen, nachdem er diesen besiegt hatte.
    Den Stein der Auferstehung erhielt Dumbledore durch den Ring der Gaunts, da der Stein in diesen eingelassen war. Durch die Versuchung des Steins zog er sich ja die Verletzung aus Band 6 zu.

    Er hatte also nie alle Heiligtümer gleichzeitig, da er den Tarnumhang schon früh Harry gab. Diesen lieh er sich kurz vor James Tod aus, was auch Lilly in ihrem Brief an Sirius erwähnt.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Okay, die kleine Frage hätte man auch schnell zwischenrein stellen können. Aber wenn's diesen kleinen Fragethread schon gibt:

      So weit ich mich erinnere, hat Voldemort Grindelwald nicht umgebracht, als er ihm begegnete.
      Da Voldemort aber annimmt, dass der Elderstab nur durch Tötung seinen Besitzer wechselt, hätte er sich mit der Aussage, Dumbledore hätte ihn, doch nicht zufrieden geben dürfen, oder?

      "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
      Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
        Den Elderstab hat er Grindelwald abgenommen, nachdem er diesen besiegt hatte.
        Den Stein der Auferstehung erhielt Dumbledore durch den Ring der Gaunts, da der Stein in diesen eingelassen war. Durch die Versuchung des Steins zog er sich ja die Verletzung aus Band 6 zu.

        Er hatte also nie alle Heiligtümer gleichzeitig, da er den Tarnumhang schon früh Harry gab. Diesen lieh er sich kurz vor James Tod aus, was auch Lilly in ihrem Brief an Sirius erwähnt.

        Danke... dann werde ich nochmal in Band 6 nachlesen...


        Was mich immer ein wenig wunderte, wie wenig Harry überrascht ist, das gerade er den Umhang seit Jahren besitzt...
        "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

        "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Öchsey Beitrag anzeigen
          Okay, die kleine Frage hätte man auch schnell zwischenrein stellen können. Aber wenn's diesen kleinen Fragethread schon gibt:

          So weit ich mich erinnere, hat Voldemort Grindelwald nicht umgebracht, als er ihm begegnete.
          Da Voldemort aber annimmt, dass der Elderstab nur durch Tötung seinen Besitzer wechselt, hätte er sich mit der Aussage, Dumbledore hätte ihn, doch nicht zufrieden geben dürfen, oder?
          Vielleicht war er in dem Moment zu abgelenkt, um daran zu denken, da er gerade erfahren hatte, dass er sich den Zauberstab einfach bei Dumbledore 'abholen' kann. Vielleicht glaubt er ja auch, dass er den Zauberstab in Besitz nehmen kann ohne den vorigen Besitzer zu töten, da ja offensichtlich keiner Anspruch auf den Stab erhoben hat.
          Die Suche ist das Ziel.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Öchsey Beitrag anzeigen
            Okay, die kleine Frage hätte man auch schnell zwischenrein stellen können. Aber wenn's diesen kleinen Fragethread schon gibt:

            So weit ich mich erinnere, hat Voldemort Grindelwald nicht umgebracht, als er ihm begegnete.
            Da Voldemort aber annimmt, dass der Elderstab nur durch Tötung seinen Besitzer wechselt, hätte er sich mit der Aussage, Dumbledore hätte ihn, doch nicht zufrieden geben dürfen, oder?
            Hold on...Voldi hat Grindelwald doch umgebracht?! Da bin ich mir ziemlich sicher! Wieso zufriedengeben? Er hat immerhin Snape getoetet, da er dachte, dass dieser durch den 'Mord' an DD den Stab besaesse!
            Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

            Kommentar


            • #7
              Nach seiner Niederlage in dem damaligen Duell kam Grindelwald in das europäische Zauberergefängnis Nurmengard, das er ursprünglich selbst errichten lassen hatte und über dessen Eingang ironischerweise seine von Dumbledore übernommene Parole Für das Größere Wohl eingemeißelt ist. . Über fünfzig Jahre später wurde der inhaftierte und inzwischen kahlköpfige Grindelwald doch noch zu einem der vielen Mordopfer, die der Besitzerwechsel seines früheren begehrten Zauberstabs forderte: Voldemort drang in Grindelwalds Gefängniszelle ein und ermordete Grindelwald, als der Gefangene ihm jegliche Auskunft über den Verbleib des Elderstabs verweigerte.
              Harry Potter Wiki

              Jap, hast Recht. Habe mich da auf den Film bezogen, in dem er einfach wieder abgedampft ist

              "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
              Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

              Kommentar

              Lädt...
              X