Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Harry Potter Fortsetzung? (Vorgeschichte?)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harry Potter Fortsetzung? (Vorgeschichte?)

    Ich hoffe das Thema gibt es noch nicht. Über die Suchfunktion habe ich jedoch nichts gefunden.

    Viele hoffen ja auf eine Fortsetzung der Bücher.
    Aber wäre das nicht irgendwie langweilig?

    Ich wäre eher für eine Vorgeschichte.
    So wie bei Star Wars^^
    Das Letzte Buch sollte dann an das erste anschließen.^^

    Was würdet ihr bevorzugen? Eine Vorgeschichte, einfach neue Bücher über die Kinder von Harry etc. oder gar kein Buch mehr und man soll es so lassen und Harry Potter abhaken?

  • #2
    Ich denke mal eine Buchreihe über die Schuljahre von James, Sirius, Lupin, Wurmschwanz und natürlich Snape wäre ganz interessant.
    "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
    (Otto Oskar Binder)

    "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

    Kommentar


    • #3
      Ich frage mich, was in einer Vorgeschichte erzählt werden könnte, was nicht schon in den Büchern geklärt worden wäre...

      Und was sollten die Kinder von Harry und Co bekämpfen???
      Soll Dracos Sohn wieder den Fiesling mimen???


      Ich bin der Meinung, das es nur ein schlechter Aufguss werden würde...
      "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

      "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
        Ich frage mich, was in einer Vorgeschichte erzählt werden könnte, was nicht schon in den Büchern geklärt worden wäre...

        Und was sollten die Kinder von Harry und Co bekämpfen???
        Soll Dracos Sohn wieder den Fiesling mimen???


        Ich bin der Meinung, das es nur ein schlechter Aufguss werden würde...
        Naja alles wurde nicht erzählt. Da könnte man dann so richtig ins Detail gehen.
        Was James, Sirius und Lupin erlebt haben.
        Das Problem man darf nicht viel gravierendes machen, denn es muss ja mit Harry Potter 1-7 wieder zusammen passen.

        Kommentar


        • #5
          Die Vorgeschichte zu Harry Potter kommt doch Dezember 2012 in die Kinos:

          In einer Höhle unter der Erde, da lebte ein Potter...

          Oder verwechsele ich da gerade etwas? *SCNR*
          LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

          Kommentar


          • #6
            Zitat von SBH Beitrag anzeigen

            In einer Höhle unter der Erde, da lebte ein Potter...

            Oder verwechsele ich da gerade etwas? *SCNR*
            Ja, ich glaube du meinst den neuen STAR WARS - Streifen
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
              Ich denke mal eine Buchreihe über die Schuljahre von James, Sirius, Lupin, Wurmschwanz und natürlich Snape wäre ganz interessant.
              Oh ja, da wär ich total dafür!!!

              Zitat von SBH
              Die Vorgeschichte zu Harry Potter kommt doch Dezember 2012 in die Kinos:

              In einer Höhle unter der Erde, da lebte ein Potter...

              Oder verwechsele ich da gerade etwas? *SCNR*
              Ich denke eher, du verwechselt es mit den "Schlümpfen"
              Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
              Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
              Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
              was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Sandy88 Beitrag anzeigen
                Oh ja, da wär ich total dafür!!!
                Frage: Was sollte da noch interessantes kommen? Das Problem an dieser Epoche ist doch, dass wir die meisten Sachen schon recht genau wissen, vor allem aber auch die Art und Weise der Figurenkonstellation. Wir wissen einfach, wie es mit Snape und Lily ausgehen wird, wir wissen einfach, in welcher Art und Weise die vier Freunde zusammenfinden und zusammenbleiben, somit sind die für die Personen, um die es dabei geht, wichtigsten Ereignisse ihrer Spannung beraubt, zumal wir, anders als bei anderen Prequelreihen wie etwa SW nicht nur das "Was ist passiert?" wissen, sondern auch das "Wie?"
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                  Frage: Was sollte da noch interessantes kommen? Das Problem an dieser Epoche ist doch, dass wir die meisten Sachen schon recht genau wissen, vor allem aber auch die Art und Weise der Figurenkonstellation. Wir wissen einfach, wie es mit Snape und Lily ausgehen wird, wir wissen einfach, in welcher Art und Weise die vier Freunde zusammenfinden und zusammenbleiben, somit sind die für die Personen, um die es dabei geht, wichtigsten Ereignisse ihrer Spannung beraubt, zumal wir, anders als bei anderen Prequelreihen wie etwa SW nicht nur das "Was ist passiert?" wissen, sondern auch das "Wie?"
                  Naja wir wissen ein paar Eckpunkte. Ich finde man kann es gut im Sw vergleichen.

                  Bei SW wissen wir das es eine Republik gab. Wir wissen das Palpatine eins Senator war. Wir wissen das Skywalkers Papa einst ein Jedi war und mit Obi-Wan in den Klonkriegen gekämpft hat.

                  Was wissen wir bei Hp? Wir wissen das es früher schon Voldemort eine Gefahr war. Wir wissen das 4 Jungs in der Schule waren und Gestaltwandler wurden. Wir wissen das es einen Orden des Phönix gab.

                  Ich finde die Grundlagen sind im Endeffekt gleich.

                  Und da gibt es vieles das mich interessieren würde. Wie war Tom Riddle als Schüler? Wie gelangte er zur "dunklen Seite der Macht" ? Die Schulzeit der Herumtreiber. Wie stieg Voldemort das erste Mal zur Macht auf? Wie ist der Orden des Phönix entstanden? Wie wurde Dumbledore Schulleiter?

                  Bei Hp hat man durchaus das Gefühl nur die Hälfte der Geschichte zu kennen. Es wird ja immer wieder darauf hingewiesen das es den Phönixorden schon früher gab und schon früher Voldemort bekämpft wurde.

                  Eine Geschichte darum was damals passiert ist, fände ich durchaus sehr spannend.
                  www.planet-scifi.eu
                  Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                  Besucht meine Buchrezensionen:
                  http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                  Kommentar


                  • #10
                    Mich würde vorallem interessieren, wie die 4 damals ihren Schulalltag gemeistert haben. Mit den "normalen" Problemen nebenher wie z.B. der Tatsache, dass einer der 4 ein Werwolf war etc.
                    Außerdem waren die 4 ja anscheinend richtige "Klassenclowns" (Sorry, ich weiß nicht, wie ich sie besser nennen soll) Also ich mein so Jungs, wie die Weasley Zwillinge. Die jede Menge Streiche angestellt haben....
                    Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                    Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                    Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                    was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                      Was wissen wir bei Hp? Wir wissen das es früher schon Voldemort eine Gefahr war. Wir wissen das 4 Jungs in der Schule waren und Gestaltwandler wurden. Wir wissen das es einen Orden des Phönix gab.
                      Na ja, wir wissen schon etwas mehr. Wir kennen eigentlich recht genau die Dynamik innerhalb der Gruppe: James ist der Anführer, Sirius der "1. Offizier", Peter immer der Mitläufer und Lupin derjenige, der wenigstens etwas Ordnung hineinbringt. Wir kennen bereits James' Lieblingsfeind, wissen, dass seine Beziehung zu Snape recht ähnlich wie die Dynamik Harry-Draco war und vor allem: Wir wissen, dass er am Ende das Mädchen kriegt. Und da in deren Schulzeit abgesehen davon einfach nichts allzugroßes passiert sein darf (solche Sachen wie die "Klonkriege" wurden einfach nie erwähnt), ist das spannendste bereits weg oder nahezu unmöglich so einzubauen, als dass es plauibel wäre, dass das nicht bereits erwähnt wurde. Solche Entdeckungen im Ausmaß der Kammer des Schreckens dürfte das Quartett einfach nicht machen.

                      Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                      Und da gibt es vieles das mich interessieren würde. Wie war Tom Riddle als Schüler? Wie gelangte er zur "dunklen Seite der Macht" ? Die Schulzeit der Herumtreiber. Wie stieg Voldemort das erste Mal zur Macht auf? Wie ist der Orden des Phönix entstanden? Wie wurde Dumbledore Schulleiter?
                      Ja, okay, das sind jetzt mehrere Punkte, die aber nicht in jene Zeit reinfallen, über die ich gesprochen hatte. Dass es da punktuell schon ein paar Punkte gäbe, die man anreißen könnte (auch etwa die Herrschaft Grindelwalds und Dumbledores Rolle darin), ist richtig, aber die wirklich spannenden Sachen liegen eben tatsächlich außerhalb der Schulzeit des Potter-Quartetts. Voldemort war da schon lange nicht mehr auf der Schule, der Orden des Phönix wird erst später wirklich gegründet (auf dem Foto des ursprünglichen Ordens sind James und Lily bereits zusammen) und das mit Dumbledore ist eh weit davor.

                      Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                      Eine Geschichte darum was damals passiert ist, fände ich durchaus sehr spannend.
                      Ja, mit den passenden Ideen wäre da schon was zu machen.
                      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                      Für alle, die Mathe mögen

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine Fortsetzung von HP wär schon cool, aber ich denke auch wie einige andere hier dass eine Vorgeschichte mit James nicht so gut wäre.
                        Viel interessanter wäre eine Story, die zwar im HP-Universum spielt, aber eine ganz ander Geschichte beeinhaltet. Also eine Art "Spin-Off". Ich rede auch nicht unbedingt von einer neuen Schüler-Story, sondern eher villeicht die Erlebnisse eines Lehrers oder eines Ministeriumsmitarbeiters oder ähnliches. So etwas wäre wirklich interessant.
                        That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
                        Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
                        H. P. Lovecraft

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                          Na ja, wir wissen schon etwas mehr. Wir kennen eigentlich recht genau die Dynamik innerhalb der Gruppe: James ist der Anführer, Sirius der "1. Offizier", Peter immer der Mitläufer und Lupin derjenige, der wenigstens etwas Ordnung hineinbringt. Wir kennen bereits James' Lieblingsfeind, wissen, dass seine Beziehung zu Snape recht ähnlich wie die Dynamik Harry-Draco war
                          Das wüsste man dann nach den ersten Hundert bis Zweihundert Seiten auch schon. Und wenn man davon ausgeht hätte man ja auch keinen Zweiten Teil mehr machen dürfen, weil man es dann auch schon wusste.


                          und vor allem: Wir wissen, dass er am Ende das Mädchen kriegt.
                          Das weiß man in den meisten Filmen auch schon.

                          Und da in deren Schulzeit abgesehen davon einfach nichts allzugroßes passiert sein darf (solche Sachen wie die "Klonkriege" wurden einfach nie erwähnt), ist das spannendste bereits weg oder nahezu unmöglich so einzubauen, als dass es plauibel wäre, dass das nicht bereits erwähnt wurde. Solche Entdeckungen im Ausmaß der Kammer des Schreckens dürfte das Quartett einfach nicht machen.
                          Da gibt es schon genug was man noch ausführlicher erklären könnte. Zum Beispiel wie sie herausbekommen,dass Lupin ein Werwolf ist und wie sie es schaffen animagus zu werden. Da James Quiditschspieler war könnte man damit auch wieder das Buch füllen und wie sie die Karte des Rumtreibers erstellt haben ist bestimmt auch nicht uninteressant. Es hat bestimmt mehr als ein Schuljahr gedauert die ganzen Geheimgänge zu erforschen, so dass sie bestimmt auch oft beim herumschleichen erwischt wurden.
                          Und wieso sollte schon alles erzählt sein, was Sirius mit James in seiner Schulzeit angestellt hat?
                          "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                          (Otto Oskar Binder)

                          "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
                            Und wieso sollte schon alles erzählt sein, was Sirius mit James in seiner Schulzeit angestellt hat?
                            Alles weiß man sicherlich nicht. Natürlich könnten da noch ein paar lustige Abenteuer kommen. Aber genau das wäre es: ein Haufen "lustiger Abenteuer". So eine große Geschichte inklusive Krieg und Orden und Prophezeiung und wasweißichnochalles könnte es in dieser Epoche so nicht geben, weil Grindelwalds Zeit da schon rum war und Voldemort erst langsam angefangen hat.

                            Und die Schulzeit als einziger Fokus wäre langweilig, weil da IMO einfach schon das wichtigste erzählt wurde. Die Quidditch-Spiele wurden von Jahr zu Jahr immer langweiliger und nichtssagender, die üblichen Romanzen und Verstrickungen wurden da schon in den Teilen 4 - 6 genug ausgewalzt (mich hat es in Teil 6 schon fast genervt). Nein, wenn Schulzeit, dann schon ein WIRKLICH interessanter Charakter (so Dumbledore-Kaliber oder von mir aus auch Voldemort). Noch besser fände ich es, wenn nach dem Schulwesen jetzt auch mal ein ganz anderer Aspekt dargestellt werden würde.
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Wenn diese hypotetische Fortsetzung ein Prequel zur Zeit von Harrys Eltern sein soll, dann ist es im Grund doch realisierbar.
                              Denn eine gute Geschichte muss nicht umbedingt mit bombastischen neuen Storys aufwarten: Wenn es gut geschrieben ist, kann auch deise Vorgeschicht hervorragend werden; die bekannten Details müssen nur gut genutzt und ausgebaut werden, dann wird auch die Story gut. Dabei sollte aber die Geschichte von Harrys Eltern und ihren Freunden NACH der Schulzeit dass Hauptthema sein; eine reine Schulstory wäre tatsächlich uninteressant.
                              Und ich denke schon dass JKR dazu in der Lage ist. Nur ob sie es tun wird, dass bezweifle ich.
                              That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
                              Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
                              H. P. Lovecraft

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X