Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wozu eigentlich ein Besen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wozu eigentlich ein Besen?

    Moin moin alle zusammen!

    In "Harry Potter und der Orden des Phoenix" sieht man, wie die Todesser und auch die Auroren sich in eine Art Nebel verwandeln und so fliegen können.
    Warum ist dann noch das Fliegen auf einem Besen gebräuchlich, wenn es diese Form der Fortbewegung gibt?
    "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
    Homer J. Simpson

  • #2
    Weil die Filme Logiklöcher haben, vollgefüllt sind das Ozeane.

    Es ging dabei nur um Special-Effects, in den Bücher apparieren (schreibt man das so?) die genauso wie jeder andere. Besen werden allgemein genutzt, weil andere magische Fortbewegungsmittel entweder unangenehm sind (Apparation) oder nachverfolgt werden kann (Flohpulver).
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
      Weil die Filme Logiklöcher haben, vollgefüllt sind das Ozeane.

      Es ging dabei nur um Special-Effects, in den Bücher apparieren (schreibt man das so?) die genauso wie jeder andere. Besen werden allgemein genutzt, weil andere magische Fortbewegungsmittel entweder unangenehm sind (Apparation) oder nachverfolgt werden kann (Flohpulver).
      In wie fern ist es ein Logikloch wenn Todesser und Auroren etwas können was andere nicht können?
      Ich hab das einfach mal so hingenommen, die haben diese Fähigkeit der Fortbewegung, andere nicht. Ich fand es jetzt auch beim Herr der Ringe nicht unlogisch, dass manche Nazgulreittiere fliegen konnte, andere wiederum nicht. Dachte da halt immer: "Es gibt solche und andere"

      Kommentar


      • #4
        Und warum sollten sie so einen superstarken Zauber können und andere nicht? Die Zauber hier werden doch dadurch gewirkt, dass man die Formel spricht und nen Fokus (Zauberstab) hat. Dass die Kinderblut trinken und mit Satan Orgien feiern, bezweifle ich

        Deinen Vergleich mit HdR verstehe ich nicht. Die Nazgul haben am Anfang einige Pferde verwendet, die aus Rohan gestohlen wurden, wahrscheinlich, um nicht aufzufallen. So eine Fellbestie ist ja schon auffällig
        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
          Und warum sollten sie so einen superstarken Zauber können und andere nicht? Die Zauber hier werden doch dadurch gewirkt, dass man die Formel spricht und nen Fokus (Zauberstab) hat. Dass die Kinderblut trinken und mit Satan Orgien feiern, bezweifle ich
          Weiß nicht warum, aber das manche Zauberergruppen etwas können, was andere nicht können ist für mich nicht unlogisch.

          Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
          Deinen Vergleich mit HdR verstehe ich nicht. Die Nazgul haben am Anfang einige Pferde verwendet, die aus Rohan gestohlen wurden, wahrscheinlich, um nicht aufzufallen. So eine Fellbestie ist ja schon auffällig
          Wird das im Film gesagt?
          Die schwarzen Pferde sind eine Rasse die extra für die Nazgul gezüchtet wurde. Meinst du mit Fellbestie die unbehaarten geflügelten Reittiere? I believe I spider! Das ist ja ne sehr amüsante Übersetzung! Fell Beast bedeutet grimmiges/düsteres/bösartiges Biest/Bestie/Vieh. My english is not the yellow from the egg but that puts the whole the crown on.
          Naja die geflügelten Reitwesen, oder meinetwegen Höllenhaken falls man Hell-Hawks so übersetzen mag wurden den Nazgul nach dem Tod der schwarzen Pferde als Ersatz gegeben.
          Ich finde es schon seltsam, dass man es unlogisch findet wenn, verschiedene Zauberer verschiedene Fähigkeiten haben und dann so unkritisch offensichtlich falsche und unlogische Übersetzungen anbietet.
          Ich finde

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
            Weiß nicht warum, aber das manche Zauberergruppen etwas können, was andere nicht können ist für mich nicht unlogisch.
            Für mich aber schon, solange keine vernünftige Erklärung gegen wird

            Wird das im Film gesagt?
            Die schwarzen Pferde sind eine Rasse die extra für die Nazgul gezüchtet wurde.
            Woher hast du die Info? Ich meine mich sehr deutlich daran erinnern zu können, dass Eomer im Buch gegenüber Aragorn sagt (oder einem der Gefährten, das ist bei mir Ewigkeiten her), dass vor einiger Zeit jemand 9 schwarze Pferde stahl, da in den Büchern noch kurz vermutet wurde, dass Rohan ein Bündnis mit Mordor hätte.

            Meinst du mit Fellbestie die unbehaarten geflügelten Reittiere? I believe I spider! Das ist ja ne sehr amüsante Übersetzung! Fell Beast bedeutet grimmiges/düsteres/bösartiges Biest/Bestie/Vieh. My english is not the yellow from the egg but that puts the whole the crown on.
            Das war die offizielle Übersetzung in Schlacht um Mittelerde, ich kenn die Dinger nur so

            Ich finde es schon seltsam, dass man es unlogisch findet wenn, verschiedene Zauberer verschiedene Fähigkeiten haben und dann so unkritisch offensichtlich falsche und unlogische Übersetzungen anbietet.
            Ich finde
            Und wenn ich die englische Bezeichnung einfach nicht kenne?
            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen


              Woher hast du die Info? Ich meine mich sehr deutlich daran erinnern zu können, dass Eomer im Buch gegenüber Aragorn sagt (oder einem der Gefährten, das ist bei mir Ewigkeiten her), dass vor einiger Zeit jemand 9 schwarze Pferde stahl, da in den Büchern noch kurz vermutet wurde, dass Rohan ein Bündnis mit Mordor hätte.
              Ja in den Büchern wird vermutet, dass Rohan an Mordor Pferde als Tribut bezahlt. Aber Gandalf oder Aragorn sagen meines Wissens mal in Bruchtal, dass das keine normalen Pferde sind auch, dass sie Augen für ihre Reiter sind und all sowas. Die Ardapdia bestätigt zumindest meinen Informationsstand was die Zucht in Mordor angeht, ne genaue Seitenzahl muss ich dir schuldig bleiben.
              Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen


              Das war die offizielle Übersetzung in Schlacht um Mittelerde, ich kenn die Dinger nur so



              Und wenn ich die englische Bezeichnung einfach nicht kenne?
              Auch dann kann einem auffallen, dass es Blödsinn ist ein haarloses Vieh (werden auch in den Büchern "nackt" genannt) Fellbestie zu nennen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                Ja in den Büchern wird vermutet, dass Rohan an Mordor Pferde als Tribut bezahlt. Aber Gandalf oder Aragorn sagen meines Wissens mal in Bruchtal, dass das keine normalen Pferde sind auch, dass sie Augen für ihre Reiter sind und all sowas. Die Ardapdia bestätigt zumindest meinen Informationsstand was die Zucht in Mordor angeht, ne genaue Seitenzahl muss ich dir schuldig bleiben.
                Schon in Ordnung, ich habe die Bücher weder in meinem Besitz, noch brauche ich eine genaue Seitenzahl

                Auch dann kann einem auffallen, dass es Blödsinn ist ein haarloses Vieh (werden auch in den Büchern "nackt" genannt) Fellbestie zu nennen.
                Vielleicht war die Benennung ja eher ironisch, oder es bezieht sich auf was anderes, oder sonst was.
                Namen sind Schall und Rauch
                "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                Kommentar


                • #9
                  Falls ich so vermessen sein darf mich ein zu mischen

                  Das bereits genannte Logikloch in den Szenen, entsteht durch eine entsprechende Stelle in den Büchern.

                  Im siebten Band, wo Harry anfangs von einer Gruppe des Ordens abgeholt wird, erzählt er nach gelungener Flucht davon, dass Voldemort ohne Besen fliegen könne - was die Umstehenden ziemlich erstaunt.

                  Demnach ist davon aus zu gehen, dass zumindest in den Bücher eine fliegende Fortbewegung ohne Hilfsmittel nicht als Standard vorgesehen war. Der Besen kam hier wohl aus Klischee-Gründen ins Spiel.
                  Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                  Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                  Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                  Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                  Kommentar


                  • #10
                    Und wenn man beim Flohpulver immer den passenden Kamin braucht, beim Portschlüssel immer ein passendes Gegenstück, Thestrale sieht nicht jeder, Hippogreife scheinen nicht ganz einfache Tiere zu sein, Apparieren könnte einer gewissen Entfernung unterliegen... dann kommt man mit dem Besen wohl am Besten überall hin...
                    "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                    "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
                      Und wenn man beim Flohpulver immer den passenden Kamin braucht, beim Portschlüssel immer ein passendes Gegenstück, Thestrale sieht nicht jeder, Hippogreife scheinen nicht ganz einfache Tiere zu sein, Apparieren könnte einer gewissen Entfernung unterliegen... dann kommt man mit dem Besen wohl am Besten überall hin...
                      Es ging ja eher um die Frage, warum der Film etwas zeigte, was es im Buch nicht gab. Das Auroren, Todesser und Voldemort ohne Besen fliegen können und dies in einer Art Nebelschwade.

                      Im Buch gibt es diese Fortbewegungsmöglichkeit nicht, dennoch wurde sie ab dem 5. Film aufgenommen, was ich jetzt nicht schlecht finde. Obwohl ich mich vage erinnere, dass Harry mal erwähnt hatte, dass Voldemort ohne Besen fliegen kann.
                      Wahl zu Mister SciFi-Forum 2017
                      #Krümelchen2018

                      Avasarala:
                      "Es fällt mir schwer zu glauben, dass ein Mars-Marine allein vom Sitzen auf einem Stuhl erschöpft ist."

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                        Ja in den Büchern wird vermutet, dass Rohan an Mordor Pferde als Tribut bezahlt. Aber Gandalf oder Aragorn sagen meines Wissens mal in Bruchtal, dass das keine normalen Pferde sind auch, dass sie Augen für ihre Reiter sind und all sowas. Die Ardapdia bestätigt zumindest meinen Informationsstand was die Zucht in Mordor angeht, ne genaue Seitenzahl muss ich dir schuldig bleiben.
                        Zumindest im Buch gibt es definitiv eine Stelle, bei der Gandalf gegenüber Frodo sagt, dass es sich bei den Pferden um richtige Pferde handelt (auf die Frage, warum die Hobbits die Pferde sehen können). Ich hab sogar den Klang der Stimme von Gandalfs Sprecher aus dem Hörspiel davon im Ohr, was sich insbesondere bei den Dialogen sehr eng ans Buch gehalten hat. Ich glaube, das Ganze war in Bruchtal.
                        Dann meine ich noch, dass Aragorn auf der Wetterspitze erzählte, dass sich die Nazgûl der Augen und Sinne anderer Lebewesen bedienen können. Daran, dass gesagt wurde, dass das speziell gezüchtete Pferde wären, kann ich mich wiederum nicht erinnern.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
                          Und wenn man beim Flohpulver immer den passenden Kamin braucht, beim Portschlüssel immer ein passendes Gegenstück, Thestrale sieht nicht jeder, Hippogreife scheinen nicht ganz einfache Tiere zu sein, Apparieren könnte einer gewissen Entfernung unterliegen... dann kommt man mit dem Besen wohl am Besten überall hin...
                          Seit wann braucht ein Portkey ein Gegenstück?
                          Das entspricht nicht den Schilderungen in Filmen wie Büchern. Portkey funktionieren als Objekt völlig ohne Gegenstation, nur derjenige der sie verzaubert muss wissen wohin sie gehen und es darf kein "Ward" errichtet worden sein, der einen Portkeytransport verhindern kann. Portkeys haben gegenüber dem Apparieren zwei Vorteile: man kann sie mit mehr als zwei Leuten (Side-Along-Apparition) benutzen und es gibt kein Splinchen...
                          Ob alle Portkeys theoretisch zwei-Weg-Schlüssel sind oder das bei dem Triwizardpokal nur "versehentlich" als Option mit verwendet wurde ist IIRC nicht klar. Es gibt aber zB Theorien dass ursprünglich der Sieger zum Jurorenpult gebracht werden sollte sobald er die Trophäe erreicht hatte und dass Crouch Jr diese unterschwellige Programmierung nur überstimmt aber nicht gelöscht hatte so dass der Portkey ihn nach dem Friedhof bei Little Hangleton auch noch zurück nach Hogwarts bringen konnte...



                          Die Gründe für die Besen sind IMO zweifach:

                          einmal weil Quidditch eine optisch allzu verführerische Idee ist (ein total beknackter Sport, völlig unausgewogene, unlogische Regeln, aber hey... Sport auf Besen bei 150 km/h? was kann cooler sein?) und dann weil JKR gerade in den ersten 2, 3 Büchern viel mit klassischen Hexen-Klischees gespielt hat... Kleidung, Hüte, die erlaubten Haustiere in Hogwarts... die Besen spielen da genau mit rein als typisches, ikonisches Bild das man heute von den mittelalterlichen Hexen hat... ala Blocksberg und Walpurgisnacht eben.
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X