Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lady Orlenna Tyrell

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lady Orlenna Tyrell

    Alte Lady ist zu einer Meiner Lieblings Figuren GoT geworden.
    Mit ihrer Scharfen Zunge und ihrem noch Scharfen verstand,
    ihr Poltischen Schachzüge sind machen sogar Tyrion und sogar seinen Vater
    Konkurrenz. Was haltet ihr von der Königin der Dornen.
    Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

  • #2
    Fiese Omi ... ich liebe sie!
    The future is the past, the past is the future, it all gives me a headache. - said no Whovian ever.

    Kommentar


    • #3
      Hmm ich weiß nicht. Ich mein, Orlenna ist schon eine beeindruckende, toughe Frau und zudem hochintelligent, sowie politisch brilliant, aber sie ist mir einfach unsymphatisch. Und in der Serie wünsche ich ihr eigentlich immer nur das Schlechte

      Kommentar


      • #4
        Diese Figur war aber noch nicht in den ersten beiden Staffeln zu sehen, weil erinnern kann ich mich nicht an sie?
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Wenn ich mich recht erinnere, kam sie in Staffel 3 auf, oder wenn dann ganz am Ende von 2. Sie ist die Großmutter von Margaery Tyrell.
          "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

          Kommentar


          • #6
            Olenna ist die einige Person die es schafft das Tyrion Sprach los ist.
            Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

            Kommentar


            • #7
              sie ist durch und durch die weibliche Version von Tywin, handelt auch gleich, allerdings mehr an wohlergehen von Haus Tyrell und Maergery interessiert als an Westeros und dem eisernen Thron an sich.

              Kommentar


              • #8
                Mich nervt so ein wenig an ihr, dass sie völlig unbekümmert agiert. Jeder andere Spieler oder auch Nicht-Spieler muss ständig aufpassen wem er sich anvertraut, wer ihn belauscht und ggf. verrät. Sie dagegen scheint total unangreifbar zu sein.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                  Mich nervt so ein wenig an ihr, dass sie völlig unbekümmert agiert. Jeder andere Spieler oder auch Nicht-Spieler muss ständig aufpassen wem er sich anvertraut, wer ihn belauscht und ggf. verrät. Sie dagegen scheint total unangreifbar zu sein.
                  Es ist wie Tywin sagt er und Olenna währe nicht in der Position wo er jetzt wenn immer nicht Intrigen und Verschwörungen durch schauen würden. Die sitzen einfach zu fest im Sattel um sie zu schlagen. Und jemanden wie Tywin und Olenna sind nicht so einfach los zu werden wie Ned Stark. Sind viel alt und kenn zu Gut mit dem Spiel aus.
                  Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Gul Damar Beitrag anzeigen
                    Und jemanden wie Tywin und Olenna sind nicht so einfach los zu werden wie Ned Stark. Sind viel alt und kenn zu Gut mit dem Spiel aus.
                    Woher kennt Olenna das Spiel? Haus Tyrell hat doch soweit ich weiß bis zum Schluss dem irren König beigestanden und hat seit dem nicht all zu viel mit dem Spiel zu tun gehabt.
                    Tywin macht sich quasi mit jeder Aktion irgendwo unbeliebt. Ihm steht doch eigentlich niemand treu zur Seite, er wird nur gefürchtet und hat Geld. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass ehwerenwerte Männer permanent verraten werden, während die größten Gauner eine Art Immunität besitzen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Olenna ist und war schon immer die wahre *Chefin* von Haus Tyrell, ihr man und sohn tun das was sie ihnen sagt.

                      Der letzte absatz ist witzig, die realle wert beweist dir tagtäglich das die *Gauner* die Geld haben mit allem durchkommen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Weil in unserer Welt keiner mehr einfach so einem, sagen wir mal Präsidenten, das Essen vergiften kann. Und wenn man im Streit mit jemandem liegt kann man heut zu tage auch nicht mehr heimlich ein paar Leute schmieren, damit diese die politischen Gegner bei einer Feierlichkeit abmurksen.

                        Es stimmt, in unserer Gesellschaft kommt man mit Geld ziemlich weit, aber im Westeros, wo man nicht mal in den eigenen 4 Wänden sicher ist finde ich es erstaunlich, wie sich der ein oder andere in einer Machtposition hält.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denke das hat einfach mal mit der Machtposition zu tun und mit der derzeitigen situation immerhin stellen die eine der größten armeen für die Lenisters und ich denke man könnte es jemanden übel nehmen wenn man die des Verrats bezichtigen oder ermorden würde.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                            Woher kennt Olenna das Spiel? Haus Tyrell hat doch soweit ich weiß bis zum Schluss dem irren König beigestanden und hat seit dem nicht all zu viel mit dem Spiel zu tun gehabt.
                            Tywin macht sich quasi mit jeder Aktion irgendwo unbeliebt. Ihm steht doch eigentlich niemand treu zur Seite, er wird nur gefürchtet und hat Geld. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass ehwerenwerte Männer permanent verraten werden, während die größten Gauner eine Art Immunität besitzen.
                            Selbst Olenna war mal jung und du darfst nicht vergessen das sie in der Tyrell Familie eingeheiratet hat. Und zum Haus Rothweyn gehörte, bei einem so großen mächtigen Haus wie Tyrell gibt über all Neider die meinen ihre Tochter ihre Nichte oder wer auch immer besser zum Lord von Rosengarten passen. Die Folge es gibt wieder es komm zum Spiel nur halt ist etwas kleiner als das um den Eisernthron, Olenna hat nicht um sonst denn bei Namen "Königin der Dornen". Und man behauptet sich nicht so lange als Chefin der großen Häuser von Westeros in den man Nette ist.

                            Tywin hat auch klein angefangen selbst mit dem Gold der Lannisters im Hintergrund hat Jahre gedauert bis Lannisters so mächtig wurden. Wenn man bedeckt das Tywins Vater das Haus Lannister fast in den Bankrott getrieben hatte. Sicher die Vernichtung des Hauses Regn hat dafür gesorgt das man den Namen Lannister gefürchtet wird. Aber durch Tywins Politische, Militärische und Geschäftliche Manöver bekam es auch den Respekt vieler Häuser.
                            Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Prohmeteus99 Beitrag anzeigen
                              Ich denke das hat einfach mal mit der Machtposition zu tun und mit der derzeitigen situation immerhin stellen die eine der größten armeen für die Lenisters und ich denke man könnte es jemanden übel nehmen wenn man die des Verrats bezichtigen oder ermorden würde.
                              Es gab aber auch Momente in denen die Lannisters extrem angreifbar waren, z.B. durch die Niederlagen gegen den jungen Wolf. Aber kein andere Haus nutzt diesen Moment, um sich vielleicht am Gold der Lannisters zu bereichern. Statt dessen greifen die Eisenmänner den Norden an wegen einer alten Feindschaft und auch der später Walder hält sich zurück. Auch er hätte es wagen können die Lannisters direkt an zu greifen, während er junge Wolf die Hauptarbeit geleistet hat und Stannis Tywin in der Hauptstadt bindet.

                              Zitat von Gul Damar Beitrag anzeigen
                              Tywin hat auch klein angefangen selbst mit dem Gold der Lannisters im Hintergrund hat Jahre gedauert bis Lannisters so mächtig wurden. Wenn man bedeckt das Tywins Vater das Haus Lannister fast in den Bankrott getrieben hatte. Sicher die Vernichtung des Hauses Regn hat dafür gesorgt das man den Namen Lannister gefürchtet wird. Aber durch Tywins Politische, Militärische und Geschäftliche Manöver bekam es auch den Respekt vieler Häuser.
                              Auch wieder so ein Beispiel. Haus Lannister vernichtet ein anderes bedeutendes Haus vollständig und es gibt keinerlei Konsequenzen. Die Starks herrschen dagegen im Norden stets fair und gütig und werden sofort an allen Seiten verraten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X